Traueranzeigen vom 20.03.2017

Hias Föger Matthias Föger ? * 6 . 4. 1935 ??? 5. 3. 2017 Außerstande, jedem Einzelnen persönlich zu danken, ist es uns ein großes Bedürfnis,?allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten für ein stilles Gebet, für eine stumme Umarmung, für einen Händedruck, für die tröstenden Worte ? gesprochen oder geschrieben, für alle Zeichen des Mitgefühls, der Liebe und Freundschaft, für Gestecke, Kerzen, Messen und Spenden, sowie für das ehrende Geleit zur letzten Ruhe ? auf diesem Wege ein aufrichtiges auszusprechen. Gabi, Manuela und Lydia mit Familien Hias Föger ? * 6 . 4. 1935 ??? 5. 3. 2017 Außerstande , jedem Einzelnen persönlich zu danken, ist es uns ein großes Bedürfnis, allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten für ein stilles Gebet, für eine stumme Umarmung, für einen Händedruck, für die tröstenden Worte ? gesprochen oder geschrieben, für alle Zeichen des Mitgefühls, der Liebe und Freundschaft, für Gestecke, Kerzen, Messen und Spenden, sowie für das ehrende Geleit zur letzten Ruhe ? auf diesem Wege ein aufrichtiges ?Vergelt?s Gott? auszusprechen. Gabi, Manuela und Lydia mit Familien Hwias Föger ? * 6 . 4. 1935 ??? 5. 3. 2017 w ?Vergelt?s Gott? ?Vergelt?s Gott?
Maria Santuari In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserer?lieben Mutter, Schwiegermutter, Oma, Uroma und Tante, Frau Maria Santuari ? geb. Kathrein die am Donnerstag, dem 16. März 2017, im 99. Lebensjahr von der Bürde ihres Alters erlöst wurde.?Wir verabschieden uns von unserer lieben Verstorbenen bei der heiligen Messe am Mittwoch, dem 22. März 2017, um 14 Uhr in der Basilika Wilten. Anschließend begleiten wir sie zu ihrer letzten Ruhestätte am Wiltener Friedhof. Innsbruck, Southampton, Aix en Provence, Ladis, im März 2017 In liebevollem Gedenken? Deine Töchter Emmi mit Dieter? Irmi mit Georg ?Deine Enkel Peter, Ingrid mit Marc, Katrin mit Andreas? und Verena mit Markus ?Deine Urenkel Florian und Marine Als Gott sah, dass der Weg zu lang,der Hügel zu steil unddas Atmen zu schwer wurde,legte er seinen Arm um sieund sagte: ?Komm heim!?
Thomas Geisler In tiefer Trauer geben wir die unfassbare Nachricht, ?dass mein lieber Gatte, mein herzensguter Papa, unser Bruder, ?Schwager, Onkel, Cousin, Göte, Sohn, Schwiegersohn, ?Neffe und Gotenkind, Herr Thomas Geisler? ?Penken Tom?? Wirt von der Bergrast am 16. März 2017, im 52. Lebensjahr, ?plötzlich und unerwartet, von uns gegangen ist.?Die Begräbnisfeier findet am Montag, dem 20. März 2017, ?um 9.30 Uhr in der Pfarrkirche Finkenberg statt.?Anschließend begleiten wir unseren lieben Tom ?auf dem Ortsfriedhof zur letzten Ruhe.Finkenberg, Zell am Ziller, Mayrhofen, Aschau, Wien, am 16. März 2017In lieber Erinnerung:?Deine Gattin Margit ?Deine Tochter Madeleine mit Heinrich ?Dein Markus ?Deine Mutter Julia ?Deine Geschwister Lisa, Evi mit Franz-Josef und Angela mit Familien?Deine Schwiegermutter Maria ?sowie im Namen der Schwägerinnen, Schwäger, der Goten,?Gotenkinder und aller Verwandten.Anstelle von Kränzen und Blumen ?bitten wir um eine Spende an die Bergrettung Mayrhofen, Raiba Mayrhofen, IBAN: AT 76 3627 4000 0001 6048, BIC: RZTIAT22274. Alles hat seine Zeit,die Zeit der Liebe,der Freude und des Glücks,die Zeit des Sorgens und des Leids.Es ist vorbei.Die Liebe bleibt.
Hans Kammerlander In Liebe und stiller Trauer, ?dankbar für die schönen gemeinsamen Jahre, ?nehmen wir Abschied von meinem geliebten Gatten, ?unserem herzensguten Vater, Schwiegervater, Opa, Uropa, ?Göten, Onkel und Schwager, Herrn Hans Kammerlander? ?Kröller Hansl?? Gast- und Landwirt welcher am 17. März 2017, im 91. Lebensjahr, versehen mit den hl. Sterbesakramenten, friedlich im Kreise seiner Familie entschlafen ist.?Die Begräbnisfeier findet am Dienstag, ?dem 21. März 2017, um 13.00 Uhr in der Pfarrkirche Gerlos statt.?Anschließend begleiten wir unseren lieben Hansl auf den Ortsfriedhof ?zur letzten Ruhe.?Zum Beten treffen wir uns am Samstag um 19.00 Uhr, am Sonntag um 18.00 Uhr und am Montag um 19.00 Uhr jeweils im Rahmen der hl. Messe.Gerlos, am 17. März 2017In Liebe, deine Lisi ? Hansi mit Helga, Mathias, Christian und Daniela mit Familien? Seppi mit Anita, Verena, Andreas und Hannes ? Martin mit Barbara, Benjamin und Raffael ? Peter mit Elisabeth, Anna und Paul ?sowie im Namen aller Schwägerinnen, Nichten, Neffen, ?Freunde und Bekannten.Anstelle von Kränzen und Blumen bitten wir um eine Spende ?an den Sozial- und Gesundheitssprengel Zell am Ziller, Raiba Zell am Ziller, ?IBAN: AT27 3636 0000 0004 8025, BIC: RZTIAT22360. Wir werden uns immeran dich erinnern,auch wenn du nicht mehr unter uns bist. Die Spuren deines Lebenswerden uns nie vergessen lassen.
Hans Kammerlander Die Gemeinde Gerlos gibt in großer Trauer bekannt, dass ihr Ehrenbürger und Altbürgermeister? Hans Kammerlander ? ?Kröller Hans? nach einem erfüllten Leben am 17. März 2017, ?versehen mit den hl. Sterbesakramenten, im 91. Lebensjahr ?friedlich im Kreise seiner Familie entschlafen ist.? Herr Hans Kammerlander war von 1973 bis 1992 Bürgermeister der Gemeinde Gerlos, Gründungsgesellschafter, langjähriger Geschäftsführer und Verwaltungsratsvorsitzender der Schilift-Zentrum-Gerlos GmbH, Gründungsmitglied und Hauptmann der Schützenkompanie Gerlos von 1972 bis 1992.? Wir verlieren mit Hans einen Menschen, ?dessen Wirken von Pflicht- und Verantwortungsbewusstsein sowie ?großem Weitblick geprägt war. ?Er wird uns als Vorbild stets in Erinnerung bleiben.? Die Begräbnisfeier findet am Dienstag, den 21. März 2017, ?um 13.00 Uhr in der Pfarrkirche Gerlos statt. Gemeinde Gerlos? Bürgermeister Andreas Haas?Bgm.-Stv. Martin Kammerlander Schilift-Zentrum-Gerlos ?GF Franz Hörl?GF David Kammerlander Schützenkompanie Gerlos ?Bat.-Kdt. und Hauptmann?Martin Kammerlander Freiw. Feuerwehr Gerlos ?Kdt. Franz Gredler ruch Sp
Hildegard Schonger In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meiner lieben Frau, unserer guten Mama, Schwiegermama, Oma, Schwägerin, Tante und Patin, Frau Hildegard Schonger? geb. Baltes welche heute, im 75. Lebensjahr, versehen mit dem hl. Sterbe­sakrament von uns gegangen ist. Wir sind dankbar für all das Schöne, das wir mit ihr erleben durften. Wir begleiten unsere liebe Hildegard am Mittwoch, dem 22. März 2017, um 14.30 Uhr zum Sterbegottesdienst in die Pfarrkirche Längenfeld und betten sie anschließend am Ortsfriedhof zur letzten Ruhe. Längenfeld, Hüttigweiler (D), am 18. März 2017 Du bleibst uns unvergessen und wirst in unseren Herzen weiterleben: ? dein Mann: Erich ?deine Söhne: Ralf mit Monika ? Christoph mit Claudia ?deine Enkel: Carina, Thomas und Florian ?deine Schwäger: Edgar und Klaus mit Familien? im Namen aller Verwandten Wir beten für sie am Montag bei der Hl. Messe um 19.30 Uhr und am Dienstag den Seelenrosenkranz um 19 Uhr jeweils in der Pfarrkirche Längenfeld.Anstelle von Kränzen und Blumen bitten wir um eine Spende an den Sozialsprengel Längenfeld, IBAN: AT43 3626 8000 0001 9000, Raiba Längenfeld. Obwohl wir dir die Ruhe gönnen, ?ist voller Trauer unser Herz.Dich leiden sehen ?und nicht helfen können,das war wohl unser größter Schmerz.
Josef Rives Unsagbar traurig nehmen wir Abschied von meinem lieben Mann, unserem Vati, Opa und Schwiegervater, Herrn Josef Rives? Diplom-Krankenpfleger? * 22. 1. 1952 der am 19. März 2017 im 66. Lebensjahr nach langer, schwerer, mit großer Geduld ertragener Krankheit verstorben ist.? Den Sterbegottesdienst feiern wir am Mittwoch, dem 22. März, um 15.30 Uhr in der Pfarrkirche Völs. Anschließend begleiten wir unseren lieben Josef auf dem Ortsfriedhof zu seiner letzten Ruhestätte. Völs, Inzing, St. Johann im Ahrntal, Weer, Weißbriach, Berlin,?am 19. März 2017. In Liebe und Dankbarkeit:? deine Lisbeth ?deine Kinder: Alexandra und Wolfgang ?deine Schwiegerkinder: Armin und Marlene ?deine Enkelkinder: Katharina, Simon, Greta und Luisa ?im Namen aller Verwandten Den Rosenkranz beten wir am Dienstag um 19.30 Uhr in der Alten Kirche. Als die Kraft zu Ende ging, ?war es nicht Sterben, ?sondern Erlösung.
Jemanden vom Trauerfall informieren