Traueranzeigen vom 15.01.2018

Regina Mair Traurigen Herzens, aber voller Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meiner lieben Mutter und Schwiegermutter, unserer Oma, Uroma, Schwester, Schwägerin, Tante und Patin, Frau Regina Mair? geb. Ostermann? ?Edenhauser-Bäuerin? Sie ist am 12. Jänner 2018 im 89. Lebensjahr nach einem erfüllten Leben und kurzer, schwerer Krankheit wohlvorbereitet im Kreise ihrer Familie friedlich eingeschlafen.?Den Trauergottesdienst mit anschließender Verabschiedung feiern wir am Dienstag, 16. Jänner 2018, um 14 Uhr in der Pfarrkirche Natters. In Liebe und Dankbarkeit:?dein Sohn Hans mit Rita ?deine Enkel Michael ? Martina mit Daniel und Annalena? Andreas mit Vanessa ?deine Schwester Hanni mit Familie? Walter mit Familie? im Namen aller Verwandten und Freunde. Die Rosenkränze beten wir am Sonntag und Montag um 19.15 Uhr in der Aufbahrungskapelle Natters. Natters, Mutters, Götzens, am 12. Jänner 2018. Müh? und Arbeit war dein Leben, ?treu und fleißig deine Hand. ?Möge Gott dir Ruhe geben, ?Rasten hast du nie gekannt.
Ulrike Falbesoner In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserer lieben Ulrike Falbesoner? geb. Kraml? * 5. 1. 1942????? 12. 1. 2018 die nach langer, schwerer Krankheit friedlich entschlafen ist.Wir begleiten unsere liebe Uli am Mittwoch,?dem 17. Jänner 2018, um 14.30 Uhr vom Trauerhaus Neustift, Franz-Senn-Str. 17, zu ihrer letzten Ruhestätte auf den neuen Friedhof in Neustift, wo der Wortgottesdienst um 15 Uhr stattfindet. In stiller Trauer:? Sohn Christian mit Hildegard ? Enkel Martin und Nadja ? im Namen aller Verwandten, ? Freunde und Bekannten Den Rosenkranz beten wir am Montag und Dienstag ?um 19.30 Uhr im Trauerhaus ?Hotel Rosengarten?. Deine Schritte sind verstummt,doch die Spuren deines Lebensund deiner Liebe sind überall.Liebe Mutter,wir vermissen dich sehr!
Thomas Seipelt Erinnert euch an mich, aber nicht an dunklen Tagen,?erinnert euch an mich in strahlender Sonne,?wie ich war, als ich noch alles konnte. Thomas Seipelt In liebevoller Erinnerung nehmen wir Abschied. Thomas und Monika?Hermann, Willi, Krisztina, Robert?Balti, Darja, Carla, Mischa, Martin
Anni Haas In stiller Trauer geben wir die Nachricht, dass unsere liebe Mama, Schwiegermutter, Oma, Uroma, Schwester, Schwägerin und Tante, Frau Anni Haas ? geb. Schneeberger am 13. Jänner 2018, im 83. Lebensjahr, nach kurzer, schwerer Krankheit, versehen mit den hl. Sterbesakramenten, ?friedlich im Beisein ihrer Familie entschlafen ist.Die Begräbnisfeier findet am Montag, dem 15. Jänner 2018, ?um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche Gerlos statt.Anschließend verabschieden wir uns von unserer lieben Mama?auf dem Ortsfriedhof. Gerlos, Zell am Ziller, Bruck am Ziller, Kolsassberg, am 13. Jänner 2018In Liebe und Dankbarkeit:?Deine Kinder: Peter mit Burgi, Sabine mit Arnold ?Deine Enkel: Christoph, Florian, Katharina und Simon ?Deine Urenkel: Diana und Maximilian ?Deine Geschwister: Franz und Emma mit Familien?sowie im Namen aller Verwandten, Freunde und BekanntenAnstelle von Kranz- und Blumenspenden bitten wir um eine Spende an den Sozial- und Gesundheitssprengel Zell am Ziller, Raiba Zell am Ziller, IBAN: AT27 3636 0000 0004 8025, BIC: RZTIAT22360.
Harald Graf In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meinem lieben Papa, Opa und Schwiegervater, unserem Bruder, Schwager, Onkel und Paten, Herrn Harald Graf? Kaufmann i.?R. Gott hat ihn am Freitag, den 12. Jänner 2018, versehen mit den heiligen Sterbesakramenten, im 78. Lebensjahr, zu sich in den ewigen Frieden heimgeholt.Der Sterbegottesdienst mit anschließender Verabschiedung findet am Mittwoch, den 17. Jänner, um 15.00 Uhr in der Stadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt in Schwaz statt.Die Rosenkränze beten wir am Montag und Dienstag ?um 19.00 Uhr in der Stadtpfarrkirche.Einen weiteren Gottesdienst feiern wir am Donnerstag, ?den 18. Jänner, um 9.00 Uhr in der Franziskanerkirche.In liebevoller Erinnerung? Astrid mit Anna?Thomas mit Flora ?im Namen der Geschwister, Schwägerinnen, Schwager,?Nichten, Neffen und Patenkinder Anstelle von Blumen bitten wir um Spenden für die Kinderhilfe?Bezirk Schwaz, Raika Schwaz, IBAN: AT62 3632 2000 0011 0635, BIC: RZTIAT22322, Kennwort: ?Harald Graf?. Die Liebe erträgt alles,glaubt alles, hofft alles,hält allem stand.Die Liebe hört niemals auf. (1. Kor. 13)
Hubert Kastner Traurig, jedoch dankbar für alles Gute, was er für uns getan hat, nehmen wir Abschied von unserem lieben Vater, Schwiegervater, Opa, Uropa, Bruder und Onkel, Herrn Hubert Kastner? Firmengründer und Metzgermeister i.?R.?* 24. 5. 1933 ? ? 12. 1. 2018 der im 85. Lebensjahr nach einer mit großer Geduld ertragenen Krankheit zu Gott heimgegangen ist.?Den Begräbnisgottesdienst feiern wir am Mittwoch, dem 17. Jänner 2018, um 10.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Anna in Reutte. Anschließend begleiten wir unseren lieben Verstorbenen am Friedhof in Breitenwang zur letzten Ruhe.?Den Seelenrosenkranz beten wir am Dienstag, dem 16. Jänner, um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Anna in Reutte.?Monatsgedenken am Sonntag, dem 18. Februar 2018, um 10.15 Uhr in der Pfarrkirche St. Anna in Reutte.Reutte, Weißenbach, Pflach, Lechaschau, Stans, Schwaz, Lermoos, Höfen, im Jänner 2018. In liebevoller und dankbarer Erinnerung Deine Söhne: Herbert mit Karin? Werner mit Luzia? Andreas mit Eva-Maria? Deine Enkel: Patrick, Caroline, René, Daniel,? Stefan und Marcus mit Familien? Deine Urenkel: Leonie, Paul, Cäcilia, Noah und David ? Deine Schwestern: Anna, Liesi und Trude mit Familien? Dein Bruder: Hermann mit Familie? im Namen aller Verwandten Von Beileidsbezeugungen am Grab bitten wir Abstand zu nehmen.Anstelle von Kranz- und Blumenspenden bitten wir um Spenden zugunsten der Kinderkrebshilfe Tirol. IBAN: AT85 5700 0002 1008 0701 Der Tod ist das Tor zum Lichtam Ende eines mühsam gewordenen Weges. (Franz von Assisi)
Wilhelm Marx Immer mutig, ehrlich, mit viel Humor und vollem Herzen hast du deine Lebensaufgaben gemeistert. Genauso stark, ohne je zu jammern, hast du deine schwere, lange Krankheit ertragen.Mein geliebter Mann, unser lieber Vati, Opa, Schwiegervater, Schwiegersohn, Schwager, Onkel und Pate, Herr Wilhelm Marx? ?Lack?n Willi??* 4. 12. 1939 ? 12. 1. 2018 ist müde geworden und uns vorausgegangen.Wir sind stolz auf dich und unendlich dankbar für die Zeit, die wir mit dir hatten, und das viele Gute, das du in unseren Herzen hinterlässt.Den Auferstehungsgottesdienst feiern wir am Mittwoch, 17. Jänner 2018, um 14 Uhr in der Pfarrkirche Grinzens. Anschließend begleiten wir unseren lieben Willi auf den Kirchenfriedhof zur letzten Ruhe.In liebevoller Erinnerung:?deine Frau Agnes ?deine Kinder Claudia, Raphael und Julia?Marlene mit Udo und Oliver ?Schwiegermutter Luise ?im Namen aller Verwandten und Freunde.Die Rosenkränze beten wir am Montag und Dienstag um 18.30 Uhr in der Aufbahrungskapelle Grinzens.Grinzens, Telfes i. St., Axams, Sellrain, Götzens, am 12. Dezember 2018. Anstelle von Blumen bitten wir um Spenden zugunsten der Tiroler Hospiz­gemeinschaft. IBAN: AT20 3600 0000 0075 0000, Kennwort: Wilhelm Marx. Man sieht die Sonne langsam untergehenund erschrickt doch,wenn es plötzlich dunkel ist.
Josef Holzknecht In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserem treu sorgenden Vater, Schwiegervater, Opa, Uropa, Schwager, Onkel und Göt, Herrn Josef Holzknecht der am 13. Jänner 2018 im 98. Lebensjahr nach einem erfüllten Leben, versehen mit den heiligen Sterbesakramenten, im Kreise seiner Familie zu Gott heimgekehrt ist.Den Sterbegottesdienst feiern wir am Donnerstag, den 18. Jänner 2018, um 14 Uhr in der Pfarrkirche Grinzens.Anschließend be­gleiten wir unseren lieben Verstorbenen auf den Friedhof zur letzten Ruhe. In lieber Erinnerung:?deine Kinder Tilli mit Lorenz? Arthur mit Annemarie? Bernadette mit Christian? Sepp mit Ingrid ? Anna-Maria mit Klaus ?deine Pflegetochter Karoline mit Herbert ?deine Enkel Martin, Lydia, Katharina, Simone, Thomas,? Marco, Daniel, Bianca, Patricia? deine Urenkel Philipp, Niklas, Jana, Leonie, Ben, Max, Mia,? Neo, Fin, Leonhard, Emina, Alija? im Namen aller Angehörigen. Die Seelenrosenkränze beten wir am Dienstag und Mittwoch jeweils um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche Grinzens. Grinzens, Axams, Gleisdorf, Sellrain, Gries i. S., Oberperfuss,?am 13. Jänner 2018. Aus Gottes Hand?empfing ich mein Leben,?unter Gottes Hand?gestaltete ich mein Leben,?in Gottes Hand?gebe ich mein Leben zurück.
Albin Schöpf In stiller Trauer geben wir bekannt, dass heute mein lieber Mann, unser guter Vater, Schwiegervater, Opa, Bruder, Schwager, Onkel und Pate, Herr Albin Schöpf ? Seniorchef vom Hotel Schöpf? Träger der goldenen Verdienstmedaille des Landes Tirol im 82. Lebensjahr, versehen mit dem hl. Sterbesakrament, zu Gott heim­gegangen ist.Deine Visionen hast du gelebt und umgesetzt. Wir verlieren einen liebevollen Menschen, dessen Tod eine große Lücke in unserer Familie hinterlässt.Wir begleiten unseren lieben Verstorbenen am Mittwoch, dem 17. Jänner 2018, um 10 Uhr zum Sterbegottesdienst in die Wallfahrtskirche Gries und betten ihn anschließend am Ortsfriedhof zur letzten Ruhe. Gries im Sulztal, Huben, am 12. Jänner 2018 Wir, die dich nie vergessen werden:?deine Frau: Brunhilde ?deine Töchter: Sabine, Manuel und Mirjam ? Elke mit Ewald, Mario, Carmen und Sandro ? Gudrun mit Edwin, Alexander und Johanna ?deine Geschwister: Marga, Josef, Hans, Traudl, Alois,? Mena und Hedwig mit Familien? im Namen aller Verwandten Die Seelenrosenkränze beten wir am Montag und Dienstag jeweils um 20 Uhr in der Wallfahrtskirche Gries.Anstelle von Kränzen und Blumen bitten wir um eine Spende für die Renovierung der Wallfahrtskirche Gries, IBAN: AT223626800000027235.Wir danken für die Anteilnahme, bitten jedoch, von Beileidsbezeugungen Abstand zu nehmen. Nun ist dein Tagwerk zu Ende.Du gingst heim ins Vaterhaus.Es ruhen deine fleißigen Händevon treu erfüllter Arbeit aus.
Herman Rudolf Cordes In stiller Trauer geben wir bekannt, dass mein lieber Mann, unser guter Vater, Schwiegervater und Großvater Hermann Rudolf Cordes am 11. Januar 2018 im 87. Lebensjahr friedlich eingeschlafen ist.Den Wortgottesdienst feiern wir am Donnerstag, dem 18. Januar, um 10.00 Uhr in der Pfarrkirche Reith bei Seefeld. Anschließend um 11.00 Uhr begleiten wir unseren lieben Teddy und Vater am Waldfriedhof in Seefeld zu seiner letzten Ruhestätte.Seefeld, Hamburg, am 12. Januar 2018In Liebe und großer Dankbarkeit:?deine Heidel?Stephan mit Vanessa und Alexander?Christian und Kirsten?deine Schwägerin Stefanie?im Namen aller Verwandten Auf Wunsch des Verstorbenen bitten wir anstelle zugedachter Blumen und Kränze um eine Spende für die Rote Nasen Clowndoctors.?(IBAN: AT82 2011 1822 2414 6701, Kennwort: ?Rudolf Cordes?) Was man tief in seinem Herzen besitzt, ?kann man durch den Tod ?nicht verlieren. Johann W. Goethe In stiller Trauer geben wir bekannt, dass mein lieber Mann, unser guter Vater, Schwiegervater und Großvater Hermann Rudolf Cordes am 11. Januar 2018 im 87. Lebensjahr friedlich eingeschlafen ist.Den Wortgottesdienst feiern wir am Donnerstag, dem 18. Januar, um 10.00 Uhr in der Pfarrkirche Reith bei Seefeld. Anschließend um 11.00 Uhr begleiten wir unseren lieben Teddy und Vater am Waldfriedhof in Seefeld zu seiner letzten Ruhestätte.Seefeld, Hamburg, am 12. Januar 2018In Liebe und großer Dankbarkeit:?deine Heidel?Stephan mit Vanessa und Alexander und Anita?Christian und Kirsten?deine Schwägerin Stefanie?im Namen aller Verwandten Auf Wunsch des Verstorbenen bitten wir anstelle zugedachter Blumen und Kränze um eine Spende für die Rote Nasen Clowndoctors.? (IBAN: AT82 2011 1822 2414 6701, Kennwort: ?Rudolf Cordes?) Was man tief in seinem Herzen besitzt, ?kann man durch den Tod ?nicht verlieren. Johann W. Goethe In stiller Trauer geben wir bekannt, dass mein lieber Mann, unser guter Vater, Schwiegervater und Großvater Hermann Rudolf Cordes am 11. Januar 2018 im 87. Lebensjahr friedlich eingeschlafen ist.Den Wortgottesdienst feiern wir am Donnerstag, dem 18. Januar, um 10.00 Uhr in der Pfarrkirche Reith bei Seefeld. Anschließend um 11.00 Uhr begleiten wir unseren lieben Teddy und Vater am Waldfriedhof in Seefeld zu seiner letzten Ruhestätte.Seefeld, Hamburg, am 12. Januar 2018In Liebe und großer Dankbarkeit:?deine Heidel?Stephan mit Vanessa und Alexander und Anita?Christian und Kirsten?deine Schwägerin Stefanie?im Namen aller Verwandten Auf Wunsch des Verstorbenen bitten wir anstelle zugedachter Blumen und Kränze um eine Spende für die Rote Nasen Clowndoctors.?(IBAN: AT82 2011 1822 2414 6701, Kennwort: ?Rudolf Cordes?) Was man tief in seinem Herzen besitzt, ?kann man durch den Tod ?nicht verlieren. Johann W. Goethe In stiller Trauer geben wir bekannt, dass mein lieber Mann, unser guter Vater, Schwiegervater und Großvater Hermann Rudolf Cordes am 11. Januar 2018 im 87. Lebensjahr friedlich eingeschlafen ist.Den Wortgottesdienst feiern wir am Donnerstag, dem 18. Januar, um 10.00 Uhr in der Pfarrkirche Reith bei Seefeld. Anschließend um 11.00 Uhr begleiten wir unseren lieben Teddy und Vater am Waldfriedhof in Seefeld zu seiner letzten Ruhestätte.Seefeld, Hamburg, am 12. Januar 2018In Liebe und großer Dankbarkeit:?deine Heidel?Stephan mit Vanessa und Alexander?Christian und Kirsten?deine Schwägerin Stefanie?im Namen aller Verwandten Auf Wunsch des Verstorbenen bitten wir anstelle zugedachter Blumen und Kränze um eine Spende für die Rote Nasen Clowndoctors.?(IBAN: AT82 2011 1822 2414 6701, Kennwort: ?Rudolf Cordes?) Was man tief in seinem Herzen besitzt, ?kann man durch den Tod ?nicht verlieren. Johann W. Goethe
Maria Burgstaller In Liebe, Dankbarkeit und Trauer nehmen wir Abschied ?von unserer lieben Mama, Oma, Uroma, Schwiegermutter, ?Schwester, Schwägerin, Tante und Godi, Frau Maria Burgstaller geb. Ritzer die am Freitag, dem 12. Jänner 2018, im 89. Lebensjahr aus unserer Mitte genommen wurde.?Den Trauergottesdienst feiern wir am Mittwoch, dem 17. Jänner 2018, ?um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Johann und anschließend verabschieden wir uns von unserer lieben Mama.?Die Urnenbeisetzung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familienkreis.?Den Seelenrosenkranz beten wir am Dienstag um 19.30 Uhr ?und am Mittwoch um 13.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Johann. St. Johann in Tirol, Sistrans, Wien, Völs, Innsbruck, Seefeld, Niederndorf, Koblenz/D, im Jänner 2018In unseren Herzen wirst du immer bei uns sein?Deine Töchter Evi mit Peter ? Elisabeth mit Georg ?Deine Enkel Martin, Maria mit Martin, Michael mit Sabrina,?Christof, Stefanie mit Manuel ?Deine Urenkel Olivia, Dominik und Wilma ?Deine Geschwister Anna, Theresia, Kathi, Lisi, Thomas und Schorsch mit Familien?im Namen aller Verwandten und Freunde mit Familien. Anstelle von Kränzen und Blumen bitten wir um eine Spende für das Rote Kreuz St. Johann i. T., IBAN: AT05 3626 3000 0522 3565, Kennwort: Maria Burgstaller. Ihr sollt nicht um mich weinen,ich habe ja gelebt,der Kreis hat sich geschlossen,der zur Vollendung strebt. Glaubt nicht, wenn ich gestorben,dass wir uns ferne sind,es grüßt euch meine Seele alsHauch im Sommerwind. Und legt der Hauch des Tagesam Abend sich zur Ruh?,send ich als Stern vom Himmeleuch meine Grüße zu.
Prof. Richard Oberhauser Im Glauben an die Auferstehung gedenken ?wir in Liebe und Dankbarkeit des Priesters Prof. Richard? Oberhauser? Josefs-Missionar?* 3. 11. 1933 ? 12. 1. 2018 Er wurde am 3. November 1933 in Lüsen (bei Brixen in Südtirol) geboren. Nach der Volksschule trat er 1945 ins Missionshaus Brixen ein und maturierte 1953 im Vinzentinum. Er studierte Philosophie in Brixen und Theologie in Mill Hill, London. Dort wurde er am 13. 7. 1958 von Erzbischof Godfrey in der Westminster Kathedrale zum Priester geweiht. Im selben Jahr begann er sein Studium an der Universität Innsbruck. Von 1964 bis 1999, also 36 Jahre, war er Professor am Franziskanergymnasium in Hall i. T. und unterrichtete Latein und Griechisch.?1999 wurde ihm ein Sabbat-Jahr angeboten, und er war bereit, sechs Monate in die Mission nach Tristan da Cunha zu gehen, einer isolierten Insel im Südatlantik zwischen Südafrika und Argentinien. Diese sechs Monate waren ein Höhepunkt in seinem Leben. Wie gerne erzählte er davon. 2001 wurde er für sechs Jahre zum Rektor im Missionshaus Absam bestimmt. Prof. Richard war aber in erster Linie ein eifriger Priester, ein betender Priester. In seinem Testament dankt er allen, die ihm im Leben begegnet sind, den Mitbrüdern, den Schülern, den Seelsorgskindern, denen er bei den vielen Aushilfen begegnet ist, den Schwestern im Haus des Guten Hirten und anderer Klöster, den lieben alten Leuten im Annaheim, im Seniorenheim in Hopfgarten im Brixental, im Stiftsgarten, in St. Magdalena usw. Wie er am 8. November in der Hauskapelle die Anbetung vorbereitete, brach er zusammen: Lungenentzündung! Nach zwei Wochen Krankenhaus kam er ins Klaraheim, dem Pflegeheim der Tertiarschwestern in Hall. Nach liebevoller Pflege starb er am 12. Jänner 2018.Wir feiern das Requiem in der Basilika Maria Absam am Mittwoch, 17. Jänner um 11.00 Uhr, gefolgt von der Beisetzung im Grab der Josefs-Missionare im Ortsfriedhof.?Den Rosenkranz beten wir am Dienstag um 18.30 Uhr in der Basilika Absam. Um das Gebet für den Verstorbenen bitten:? Die Josefs-Missionare in aller Welt?Die Geschwister mit Familien Absam, am 12. Jänner 2018 Ob wir leben, ?wir leben für Jesus Christus;ob wir sterben, ?wir sterben für Jesus Christus. (aus seinem Testament)
Margreth Kleißl In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserer lieben Mama, Schwiegermutter, Oma, Tante, Schwägerin und Patin, Frau Margreth Kleißl? geb. Krug? * 5. April 1930 ? 13. Jänner 2018 die nach einem erfüllten Leben friedlich entschlafen ist.Den Sterbegottesdienst feiern wir am Dienstag, ?dem 16. Jänner, um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche Oberleutasch. Anschließend begleiten wir unsere liebe Greti auf dem Ortsfriedhof zu ihrer letzten Ruhestätte.Leutasch, Mieming, am 14. Jänner 2018 Traurig sind wir, dass wir dich verloren haben,?aber in unseren Herzen bist du weiter bei uns! dein Sohn Bernhard mit Familie?im Namen aller Verwandten und FreundeDen Rosenkranz beten wir am Montag um 19.00 Uhr ?in der Pfarrkirche Oberleutasch. Als Gott sah, dass der Weg zu lang, der Hügel zu steil,das Atmen zu schwer wurde,legte er seinen Arm um dichund sprach: ?Komm heim!?
Ivan Djakovic In liebevoller Erinnerung gedenken wir beim 1. Jahresgottesdienst meines lieben Gatten, Vaters und unseres Opas, Herrn Ivan Djakovi Wirt vom Gasthof Ramonageb. 3. 1. 1946 gest. 18. 1. 2016 am Dienstag, dem 17. Jänner 2017,um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche Scharnitz.Wir danken allen, die mit uns die ?Gedenkmesse feiernund unseren Ivan in lieber Erinnerung behalten.Scharnitz, im Jänner 2017Anica mit Familie In liebevoller Erinnerung gedenken wir beim 2. Jahresgottesdienst meines lieben Gatten, Vaters und unseres Opas,?Herrn Ivan Djakovic? Wirt vom Gasthof Ramona?geb. 3. 1. 1946 ??gest. 18. 1. 2016 am Donnerstag, dem 18. Jänner 2018,? um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche Scharnitz.Wir danken allen, die mit uns die Gedenkmesse feiern?und unseren Ivan in lieber Erinnerung behalten.Scharnitz, im Jänner 2018 Anica mit Familie Wer im Gedächtnis?seiner Lieben lebt,ist nicht tot. Er ist nur fern.Tot ist nur, wer vergessen wird. ?
Walter Schuster Traurig, jedoch dankbar für alles Gute, was er für uns getan hat, nehmen wir Abschied von meinem lieben Mann, unserem sehr geschätzten Papa, Schwiegervater, Opa, Uropa, Bruder, Schwager und Onkel, Herrn Walter Schuster? Ehemaliger Schirennläufer und Geschäftsmann? Träger der Verdienstmedaille des Landes Tirol? * 2. 6. 1929 ? ? 13. 1. 2018 der im 89. Lebensjahr wohlvorbereitet ?von Gott zu sich in den ewigen Frieden gerufen wurde.Den Sterbegottesdienst feiern wir am Dienstag, dem 16. Jänner 2018, um 14.00 Uhr ?in der Pfarrkirche Lermoos. Anschließend begleiten wir unseren lieben Verstorbenen auf dem Ortsfriedhof zur letzten Ruhe.Den Seelenrosenkranz beten wir am Montag, dem 15. Jänner 2018, um 19.00 Uhr ?in der Pfarrkirche Lermoos.Lermoos, Biberwier, Tobadill, Kanada, Peiting, Obertraun, im Jänner 2018.Unsere Liebe nimmst du mit, deine tragen wir in unseren Herzen Deine Barbara? Deine Kinder: Walter ? Kurt mit Andrea ? Simone mit Roland? Bernhard mit Anke ? Deine Enkel: Susanne mit Peter, Stefanie mit Markus,? Rainer, Johannes mit Miriam, Jonas,? Aaron und Miriam ? Deine Urenkel: Sandro und Johanna ? Deine Geschwister: Josef, Marlene und Alois mit Familien? Dein Schwager: Robert mit Familie? im Namen aller Verwandten Von Beileidsbezeugungen am Grab bitten wir Abstand zu nehmen.Anstelle von Kranz- und Blumenspenden bitten wir um Spenden zugunsten der Lebenshilfe Reutte. IBAN: AT60 4239 0001 7000 7065 Und immer sind irgendwo ?Spuren deines Lebens:Gedanken, Bilder, Augenblicke und Gefühle.Sie werden uns immer an dich erinnern und dich dadurch ?nie vergessen lassen.
Jemanden vom Trauerfall informieren