Traueranzeigen vom 23.09.2017

Hugo Parzer Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt.Ein Mensch, der für uns da war,lebt nicht mehr.Was uns bleibt, sind Liebe,Dank und Erinnerung an viele schöne Jahre. 1. Jahrtag KR Hugo Parzer Holzkaufmann i. R. Die heilige Messe findet am Sonntag, dem 24. September 2017, um 11.30 Uhr in der Pradler Kirche statt. Deine ChristineFamilie SchlögelFamilie Steiner Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt.?Ein Mensch, der für uns da war, lebt nicht mehr.?Was uns bleibt, sind Liebe,?Dank und Erinnerung an viele schöne Jahre. 1. Jahrtag KR Hugo Parzer? Holzkaufmann i. R. Die heilige Messe findet am Sonntag, dem 24. September 2017, um 11.30 Uhr in der Pradler Kirche statt.Deine Christine? Familie Schlögel? Familie Steiner? im Namen aller Verwandten und Bekannten ruch Sp
othea Spielmann Du bist in unsere Träumen?Oft in unseren Gedanken?Und für immer in unseren Herzen Dorothea Spielmann ? ? 1. 10 . 2012 In liebevoller Erinnerung gedenken wir ihrer am 24. September?um 11:00 Uhr in der alten Höttinger Pfarrkirche. Deine Familie AK: Dorothea statt Dora
Rudolf Egger In liebevoller Erinnerung gedenken wir beim 8. Jahresgottesdienst unseres lieben Verstorbenen Rudolf Egger am Sonntag, dem 24. September 2017 um 9 Uhr?in der Pfarrkirche Kolsass.Wir danken allen, die mit uns die Gedenkmesse feiern und?unseren Rudi in lieber Erinnerung behalten.Kolsassberg, im September 2017 Fam. Egger-Parger Und immer sind da Spuren deines Lebens, die uns?an dich erinnern.
Josef Thöni In liebevoller Erinnerung gedenken wir zum 1. Jahrestag unseres lieben Josef Thöni Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt.?Ein Mensch, der für uns da war, lebt nicht mehr.?Was uns bleibt, sind Liebe, Dank und Erinnerung an viele schöne Jahre. Herzlichen Dank an alle, die im Stillen seiner gedenken.In unvergesslicher Erinnerung?Deine Söhne Helmut und Gerhard mit Familien
Christoph Gstrein Christof Gstrein ?Diplomsozialarbeiter ?Suchtkoordinator des Landes Tirol?* 4. 4. 1963 ? 28. 9. 2016 Vor einem Jahr musstest du uns verlassen. ?Immer, wenn wir von dir sprechen, ?fallen Sonnenstrahlen in unsere Herzen. ?Sie halten dich umfangen?so, als wärst du nie gegangen. Wir denken an Christof und an seinen Vater Hermann beim 1. Jahresgottesdienst am Samstag, den 30. September 2017 um 19 Uhr in der ?Pfarrkirche Götzens. Wir danken allen, die an Christof denken ?und sich an ihn erinnern! Die Trauerfamilie Christof, ?für immer in ?unseren Herzen!
Helene und Johann Hörtnagl Euch zu haben ??war unser Glück,?mit euch leben zu dürfen ??war einzigartig,?euch zu vergessen ??ist unmöglich,?denn durch euch?haben wir viel gewonnen?und unendlich viel verloren. In Liebe und Dankbarkeit?gedenken wir euer beim Jahresgottesdienst am Sonntag,?dem 24. September 2017,?um 9 Uhr in der?Pfarrkirche Matrei am Brenner.Allen, die daran teilnehmen,?ein herzliches ?Vergelt?s Gott!? Kinder mit Familien Helene Hörtnagl geb. Kinzner ? 23. September 2012 Johann Hörtnagl ?Kalb-Bauer? ? 2. September 2016 Johann Hörtnagl ?Kalb-Bauer? ? 2. September 2016
Edith und Hermann Jäger In großer Dankbarkeit gedenken wir unserer guten Eltern Edith Jäger und Hermann Jäger bei der ? 25. bzw. 26. Jahrtagsmesse ? am Sonntag, dem 1. Oktober 2017, ?um 19 Uhr in der Pfarrkirche Pradl. Egon, Margit, Ernst, Monika, Hubert ? und Doris Menschen, die wir lieben,bleiben immer in unseren Herzen.
Hasi Unterberger UNVERGESSEN Zum? 15. TODESTAG ?meines lieben Mannes Hasi Unterberger Deine Lili? mit ? Franky und Hansi
Peter Holzer 1. JAHRESTAG Peter Holzer? ? 23. 9. 2016 Wir sehen dein Lächeln, wir hören deine Stimme,?wir blicken auf eine schöne Zeit mit dir zurück.?Du bist nicht mehr da,?doch in unseren Herzen wirst du immer sein. In Liebe deine Trude Danke an alle, die Peter in lieber Erinnerung behalten.
Rosina Auer In liebevoller Verbundenheit feiern wir den1. Jahrestagfür unsere liebe Mama, Schwiegermama, Oma, Uroma,Schwägerin, Tante und Patin, Frau ? Rosina Auer geb. Prinz ? 15. 9. 2016Pfons, im September 2017 Kinder mit FamilienAllen, die daran teilnehmen oder im Stillen ihrer gedenken,ein herzliches ?Vergelt?s Gott?.bei der heiligen Messe am Sonntag, dem 24. September 2017,um 9 Uhr in der Pfarrkirche Matrei am Brenner. In liebevoller Verbundenheit feiern wir den 1. Jahrestag für unsere liebe Mama, Schwiegermama, Oma, Uroma,?Schwägerin, Tante und Patin, Frau Rosina Auer ? geb. Prinz ? ? 15. 9. 2016 bei der heiligen Messe am Sonntag, dem 24. September 2017,?um 9 Uhr in der Pfarrkirche Matrei am Brenner.Allen, die daran teilnehmen oder im Stillen ihrer gedenken,?ein herzliches ?Vergelt?s Gott?.Pfons, im September 2017 Kinder mit Familien. Der Glaube tröstet,wo die Liebe weint.
Peter Holzer Viel zu früh bist du ?aus dem Leben geschieden,?aus unseren Herzen aber nie. Lieber Peter, auch nach einem langen Jahr ohne dich können wir nicht begreifen, ?warum du so früh gehen musstest.In unseren Gedanken ?bist du immer bei uns. Deine Freunde?Ewald, Georg, Christian & Alex DANKSAGUNG Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Vorname Name geb. Name ? Untertitel Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. W In Liebe und Dankbarkeit:?Gatte: Name mit Tochter?Schwester: Name mit Sohn
Hedwig Pedross ?und immer sind da Spuren deines Lebens,?Bilder, Augenblicke und Gefühle,?die uns an dich erinnern und glauben lassen, ?dass du bei uns bist. HERZLICHEN DANK sagen wir allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten, die unserer lieben Hedwig im Leben Freundschaft und Achtung schenkten,?die Trauerfeier so würdevoll gestaltet haben,?beim Heimgang das letzte Geleit gaben,?sich in stiller Trauer verbunden fühlten?und auf vielfältige Weise ihre Anteilnahme ?zum Ausdruck brachten.Götzens, im September 2017. Sieglinde und Lydia mit Familien Hedwig Pedross geb. Haller
Walter Stoffner Aus einem erfüllten Leben ist mein lieber Mann, unser Vater,?Schwiegervater, Opa, Bruder, Schwager und Onkel, Herr Walter Stoffner ? * 6. 5. 1934????? 16. 9. 2017 im 84. Lebensjahr zu Gott heimgekehrt.?Den Trauergottesdienst feiern wir am Mittwoch, dem 27. September,?um 14 Uhr in der Auferstehungskirche Neu-Rum.?Anschließend wird die Urne auf dem Friedhof Rum beigesetzt.Rum, Innsbruck, Brixen, Thessaloniki, am 16. September 2017 In Liebe?Deine Waltraud? Deine Töchter Claudia mit Gerhard, Sabine mit Fortis ?Deine Enkel Philipp, Patricia, Tobias und Friederiki ?Deine Geschwister Herlinde und Erwin mit Familien?Dein Schwager Erich mit Familie?im Namen aller Verwandten, Freunde und BekanntenVon Beileidsbezeigungen am Grabe bitten wir Abstand zu nehmen.Die Aufbahrung erfolgt ab Montag, 25. September, in der Kapelle auf dem Friedhof in Rum. Anstelle von Kränzen und Blumen bitten wir um Spenden zugunsten der DEBRA Austria ?Schmetterlingskinder?, PSK, IBAN AT22 6000 0000 9000 0041,?Kennwort: Walter Stoffner. Hoch auf den Bergen, da war meine Welt,da war ich zufrieden, glücklich und frei.
Franz Bergant Wenn ihr an mich denkt, seid nicht traurig.?Erzählt lieber von mir und traut euch zu lachen.?Lasst mir einen Platz in eurer Mitte, so wie ich ihn im Leben hatte. In Liebe und Dankbarkeit erinnern wir uns an meinen lieben Mann, unseren Papa und Opa, Herrn Franz Bergant beim 1. Jahresgottesdienst am Sonntag, dem 24. September 2017, um 19.00 Uhr?in der Pfarrkirche Peter und Paul in Telfs.Allen, die daran teilnehmen und mit uns für ihn beten?und sich gerne an ihn erinnern, sagen wir ein herzliches??Vergelt ? s Gott!? Renate und Kinder mit Familien Wenn ihr an mich denkt, seid nicht traurig.Erzählt lieber von mir und traut euch zu lachen.Lasst mir einen Platz in eurer Mitte,?so wie ich ihn im Leben hatte. * 5. 12. 1941 ? 25. 9. 2016
Eugen Schumacher In Liebe und Dankbarkeit und voller Hoffnung auf ein Wiedersehen nehmen wir in Trauer Abschied von meinem lieben Mann, unserem Tate, Opa, Uropa, Schwiegervater, Bruder, Onkel, Schwager, Herrn Eugen Schumacher ? * 01. August 1924 ? 17. September 2017 der im Kreise seiner Familie entschlafen ist. Wir feiern den Sterbegottesdienst am 25. September um 14 Uhr in der Pfarrkirche Ötztal-Bahnhof. Anschließend geleiten wir Eugen zu seiner letzten Ruhestätte am Friedhof Haiming. Wir vermissen dich:?deine Frau Fini ?deine Kinder Hansjörg, Heinz, Peter und Eileen mit Familien?deine Schwester Lilly mit Familie?deine Schwägerin Lisl mit Familie?dein Schwager Toni mit Familie Haiming, Innsbruck, OÖ, Deutschland, im September 2017 Den Rosenkranz beten wir am Samstag und Sonntag jeweils um?19:30 Uhr in der Pfarrkirche Ötztal-Bahnhof. Anstelle von Kranzspenden und Blumen bitten wir um eine Spende für die?Hospizgruppe Mittleres Oberinntal, IBAN AT81 3631 6000 0044 1287 (Kennwort: Eugen Schumacher) Einschlafen dürfen, ?wenn man müde ist, ?und eine Last fallen lassen dürfen, die man lange getragen hat, ?das ist eine tröstliche,?wunderbare Sache.? Hermann Hesse
Johanna Laner DanksagungEin herzliches ?Vergelt?s Gott!? allen, die uns ihre Anteilnahme am Heimgang unserer lieben Johanna Laner durch Kondolenzen und die Teilnahme am Rosenkranz und dem Begräbnis zum Ausdruck brachten.Besonderer Dank gebührt Herrn Pfarrer Dr. Dariusz Hrynyszyn für die Zelebration desSterbegottesdienstes, Frau Mag. Katalin Abfalterer für die Führung des Konduktes unddie Einsegnung am Grab, dem Kirchenchor Kematen für die musikalische Umrahmungdes Gottesdienstes sowie Frau Erika Lerchster für das Vorbeten der Rosenkränze.Ein großer Dank an die Belegschaft des Pflegeheimes Unterperfuss für die jahrelangeBetreuung unserer Verstorbenen.Herzlichen Dank für die Kranz-, Blumen- und Kerzenspenden sowie demBestattungsinstitut Neurauter/Zirl für die einfühlsame Betreuung.Unterperfuss, im September 2017Die Trauerfamilien Danksagung Ein herzliches ?Vergelt ? s Gott!? allen, die uns ihre Anteilnahme am Heim­gang unserer lieben Johanna Laner durch Kondolenzen und die Teilnahme am Rosenkranz und dem Begräbnis zum Ausdruck brachten.Besonderer Dank gebührt Herrn Pfarrer Dr. Dariusz Hrynyszyn für die Zelebration des Sterbegottesdienstes, Frau Mag. Katalin Abfalterer für die Führung des Konduktes und die Einsegnung am Grab, dem Kirchenchor Kematen für die musikalische Umrahmung des Gottesdienstes, Frau Erika Lerchster für das Vorbeten der Rosenkränze sowie den Sargbegleitern Walter, Stephan, Marco und Markus.Ein großer Dank an die Belegschaft des Pflegeheimes Unterperfuss für die jahrelange Betreuung unserer Verstorbenen.Herzlichen Dank für die Kranz-, Blumen- und Kerzenspenden sowie dem Bestattungsinstitut Neurauter/Zirl für die einfühlsame Betreuung. Unterperfuss, im September 2017 Die Trauerfamilien ruch Sp
Alfred Brida Mit Traurigkeit im Herzen nehmen wir Abschied von meinem lieben Mann, unserem Vater, Schwiegervater, Opa und Onkel, Herrn Ing. Alfred Brida ? * 7. 12. 1928 ? 15. 9. 2017 der am Freitag, dem 15. September 2017, im 89. Lebensjahr?nach einem erfüllten Leben von uns gegangen ist. Die heilige Messe feiern wir am Freitag, dem 29. September 2017, um 15 Uhr in der Pfarrkirche St. Nikolaus. Anschließend begleiten wir unseren lieben Verstorbenen auf dem Friedhof St. Nikolaus zu seiner letzten Ruhe. In Liebe und Dankbarkeit?Deine Inge?Verena mit Felix und Benjamin ? Andrea und Pauli mit Valentin und Raffaela ? Karin mit Familie?Familie Kreuzer ?Familie Torggler ?im Namen aller Verwandten und Freunde.Innsbruck, Wien, Brixlegg, im September 2017 Du bist nicht mehr da,?wo du warst,?aber du bist überall,?wo wir sind.
Karl und Walter Graber In liebevoller Erinnerung gedenken wir unserer lieben Verstorbenen, Herrn Karl Graber sen.? ? 22. 9. 1997?Hotelier zur Sonne und Herrn Walter Graber? ? 23. 3. 1996?Hotelier in Serfaus am Sonntag, dem 24. September 2017 um 8.30 Uhr in der Stadtpfarrkirche Landeck.Wir bitten alle, die mit unseren lieben Verstorbenen verbunden waren, um ein stilles Gedenken und danken für das Gebet.Landeck, im September 2017 Die Trauerfamilie
Dr. Rüdiger Lutz Dr. Rüdiger Lutz * 7. 8. 1924 ? 29. 8. 2017 DANKE Wir sehen uns außerstande, jedem Einzelnen persönlich zu danken, daher möchten wir uns auf diesem Wege bei allen Verwandten, Freunden und Bekannten für die große Anteilnahme bei der Beerdigung, die vielen schönen Blumen und Kerzen, die mündlichen und schriftlichen Beileidsbekundungen sowie für die Kondolenzeinträge herzlich bedanken. Besonders danken wir: – Hw. Herrn Pater Florian OPraem. für die würdevolle und berührende Gestaltung des Trauergottesdienstes ? dem Organisten, Herrn Tonauer, und der Bläsergruppe der Musikkapelle Aldrans für die feierliche musikalische Umrahmung ? seiner langjährigen Hausärztin Frau Dr. Veronika Lindner und Herrn Dr. Momen Radi für die ausgezeichnete ärztliche Betreuung ? der treuen Midi? den Pflegerinnen Elisabeth, Rosi und Mariana für die langjährige aufmerksame und liebevolle Betreuung zu Hause sowie Herrn Michael Pichler für die zusätzliche kompetente Unterstützung während der letzten Monate ? der Bestattung C. Müller für die professionelle und freundliche Abwicklung Die vielen Zeichen der Wertschätzung und des Mitgefühls sind uns in dieser schweren Zeit ein großer Trost. Aldrans, Igls, im September 2017 Die Trauerfamilie iter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw ? usw. Weiter mit ? usw. Weiter mit? usw. Weiter mit DANKSAGUNG Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Vorname Name geb. Name ? Untertitel Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw In Liebe und Dankbarkeit:?Gatte: Name mit Tochter?Schwester: Name mit Sohn?im Namen aller Verwandten und Bekannten ruch Sp
Theresia Geir DANKSAGUNG Berührt und getröstet von der großen Anteilnahme zum Heimgang unserer lieben Mama, Schwiegermutter, Oma, Uroma und Ururoma, Frau Theresia Geir ?Kraler-Thresl??? 15. 9. 2017 möchten wir auf diesem Wege allen, die sie auf ihrem letzten Weg begleitet haben, ein ganz herzliches ?Vergelt?s Gott? sagen. Unser besonderer Dank gilt: ? Herrn Dekan Augustin Ortner, den Ministranten und dem Mesner? dem Bäuerinnenchor und dem Bläser Georg? den Vorbetern und allen für das Gebet? ihren Enkeln, die den Sarg trugen und dem Kreuzlträger? ihrem Hausarzt Dr. Joachim Woertz und Frau Dr. Magdalena Woertz ?für die jahrelange gute und persönliche Betreuung ? für Blumen und Kränze, Geldspenden für heilige Messen, Kerzenspenden?und Gedenkkerzen im Internet sowie zahlreiche Beileidsbekundungen? der Bestattung Heidegger Navis, im September 2017 Kinder mit Familien ruch Sp Scheidet die Mutter aus dem Leben,können Worte Trost kaum geben,doch bleibt für alle Zeitdie Liebe und die Dankbarkeit. iter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw ? usw. Weiter mit ? usw. Weiter mit ? usw. Weiter mit
Gertrud Scholl Nach einem Leben voll Liebe und Fürsorge ist meine liebe Mutter,?Schwiegermutter, Schwester und Schwägerin, Frau Gertrud Scholl? geb. Wappitsch am 4. September 2017 im Alter von 83 Jahren? von ihrem Leiden erlöst worden. Wir sind froh dass wir sie bis zu ihrem Tod begleiten durften?und dankbar für alles, was sie uns im Leben Gutes getan hat. Ihrem Wunsch entsprechend haben wir uns von unserer lieben Trude?im engsten Familienkreis verabschiedet. Hall, Mils, am 4. September 2017 In liebevoller Erinnerung:? Die Trauerfamilie Herzlichen Dank den Pflegerinnen und Pflegern im Haus im Seidnergarten für die jahrelange Fürsorge und den Ärzten und Schwestern im LKH Hall, Med.?11 für die liebevolle Begleitung in den letzten Tagen. Die sich im Leben lieben,?sind im Tode nicht getrennt.
Oskar Schulz Traurigen Herzens müssen wir Abschied nehmen?von meinem Bruder und Onkel, Herrn Univ.-Prof.?i.?R. ? Dr. Oskar Schulz? 14. 10. 1923 ? 20. 9. 2017 der uns nach einem langen erfüllten Leben verlassen hat.Wir verabschieden uns von unserem lieben Ossi?am Montag, den 25. September 2017, um 14.00 Uhr?in der Reichenauer Pfarrkirche St. Paulus.Die Urnenbeisetzung findet zu einem späteren Zeitpunkt?im engsten Familienkreis statt.In lieber Erinnerung? Ilse Kostner geb. Schulz ?Dr. Markus Kostner mit Liliana? Im Namen aller VerwandtenA-6020 Innsbruck, Amraser Straße 56 Einschlafen dürfen, ?wenn man müde ist,?eine Last fallen lassen,?die man sehr lange getragen hat,?das ist eine wunderbare Sache. iter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw ? usw. Weiter mit ? usw. Weiter mit ? usw. Weiter mit
Alois Ringler Danksagung Wir möchten uns von ganzem Herzen bei allen bedanken,?die ihre Verbundenheit in so liebevoller Weise zum Ausdruck?brachten.Besonders danken wir ? den Ärzten und dem Pflegepersonal der Intensivstation des Bezirks-? krankenhauses Schwaz?? den Pfarrern Bernhard Kopp und Gebhard Ringler mit Ministranten? für die würdevolle Gestaltung des Gottesdienstes?? dem Kirchenchor und der Musikkapelle Strass für die musikalische ? Umrahmung?? der Freiwilligen Feuerwehr Strass für den letzten Gruß?? den Vorbeterinnen Barbara, Waltraud, Evi und Anna für die? Gestaltung der Rosenkränze?? den Sargträgern Hans, Peter, Alois und Martin?? der Bestattung Othmar Lechner für die schöne Aufbahrung und die? freundliche Unterstützung Strass, im September 2017 Die Trauerfamilie Alois Ringler? 1. 6. 1933 ? 9. 9. 2017 ruch Sp
Peter Müller In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meinem lieben?Sohn, unserem Vater, Schwiegervater, Opa, Bruder, Neffen und Schwager, Herrn Peter Müller der am Dienstag, dem 19. September 2017, im 57. Lebensjahr zu früh von uns gegangen ist.Die heilige Messe feiern wir am Donnerstag, dem 28. September 2017, um 13.30 Uhr in der alten Pfarrkirche Hötting. Anschließend begleiten wir ihn zu seiner letzten Ruhestätte am alten Höttinger Friedhof. Innsbruck, Götzens, im September 2017 Du bleibst immer in unseren Herzen?Deine Mama Anna ?Deine Söhne Daniel mit Familie? Michael? Deine Schwester Silvia mit Bernhard? Deine Onkel Alois mit Familie? Franz Den Seelenrosenkranz beten wir am Mittwoch, dem 27. September 2017, um 19 Uhr in der neuen Pfarrkirche Hötting. Du bist nicht mehr da,wo du warst,aber du bist überall,wo wir sind.
Lina Huber Traurig, aber unendlich dankbar für die schöne gemeinsame Zeit, nehmen wir Abschied von unserer lieben Mama, Oma und Uroma, Schwiegermama, Schwester, Schwägerin, Tante und Patin, Frau Lina Huber? geb. Untertrifaller die am 21. September 2017 im 89. Lebensjahr in den Frieden Gottes heimgekehrt ist. Sie war der Mittelpunkt unseres Lebens. Den Trauergottesdienst feiern wir am Dienstag, dem 26. September, um 14.15 Uhr in der Laurentiuskirche in Wattens.?Anschließend begleiten wir unsere liebe Mama auf dem Ortsfriedhof zu ihrer letzten Ruhestätte.Wattens, Volders, Axams, im September 2017 In lieber Erinnerung:? Deine Kinder Traudi mit Peter? Reini mit Susanne? Margit mit Heini ? Deine Enkel Verena, Petra, Daniel, Stefan? Deine Urenkel Matthias, Leon, Lenny ? Deine Geschwister Richard, Hermann, Toni, Adi,? Elly mit Familien? im Namen aller Verwandten und Bekannten Wir gedenken ihrer bei der Abendmesse am Sonntag um 19 Uhr ?in der Marienkirche und den Rosenkranz beten wir am Montag ?um 19.30 Uhr in der Laurentiuskirche. Du warst ein Segenfür unser Leben!Du hast uns geprägt,in Deinem Sinneleben wir weiter.
Karl Wirtenberger DANKSAGUNG Anlässlich des allzu frühen Heimganges meines geliebten Gatten, unseres guten V­aters, Sohnes, Bruders, Schwagers, Onkels, Paten und Cousins, Herrn Karl Wirtenberger möchten wir auf diesem Wege allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und? Bekannten für die aufrichtige Anteilnahme an der Trauerfeierlichkeit, für die schönen?Blumen- und Kerzenspenden, die vielen schriftlichen und mündlichen Beileids-bezeugungen ein herzliches Vergelt?s Gott sagen. Weiters danken wir:?? unserem Hausarzt Dr. Fritz Scheffauer?? dem gesamten Ärzte- und Pflegeteam vom LKH Hall, Med. II,? besonders Frau OÄ Dr. Augschöll, Frau Dr. Huber und Frau Dr. Hafer?? Herrn Dekan Martin Ferner, den Ministranten und der Vorbeterin Marianne?? der Gewerkschaft der Postbediensteten und den Mitarbeitern der? Telekom Austria Innenbau?? den Abordnungen der FF Absam, den Matschgerern, der Kameradschaft der? Salinengemeinschaft, die unseren lieben Karl zu Grabe geleiteten?? dem Bläserquintett der Bürgermusik Absam?? der Bestattung Ebenbichler Absam, im September 2017 Die Trauerfamilien ruch Sp
Gerhard Stöckl Danksagung Gerhard Stöckl? * 31. 7. 1964 ? 13. 9. 2017 Vergelt?s Gott für alle Zeichen der Liebe, Freundschaft, Kameradschaft und Verbundenheit.Überwältigt von der großen Anteilnahme, ?möchten wir uns bei ALLEN bedanken, die unseren lieben Getsch auf seiner Reise begleitet und ihm die letzte Ehre erwiesen haben.Weidmannsruh!Kauns, im September 2017In ewiger Erinnerung? Die Trauerfamilien ruch Sp
Werner Früh DANKSAGUNG Außerstande, jedem Einzelnen zu danken, möchte ich auf diesem Wege allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten für ihre aufrichtige Anteilnahme, die schönen Kranz-, Blumen- und Kerzenspenden, die schriftlichen und mündlichen Beileids­bezeugungen anlässlich des Heim­ganges von unserem lieben Werner Früh ein herzliches Vergelt?s Gott sagen. Besonderer Dank gilt: ? Herrn Michael Pardeller für die einfühlsamen Worte, Frau Maria Penz für das Gebet?dem Bläserquintett Andreas Klingler ?den Ärzten und dem Pflegepersonal vom LKH Hall, Chirurgische Onkologie und Palliativ?dem Team der Hospizgemeinschaft Innsbruck ?unserer Hausgemeinschaft Absam, Zueggstraße 1 ?der Bestattung Ebenbichler Absam, im September 2017 Heidi mit Familie iter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw ? usw. Weiter mit ? usw. Weiter mit? usw. Weiter mit ruch Sp
Andreas Baumann DANKSAGUNG Es ist schwer, einen lieben Menschen zu verlieren, aber es ist tröstend zu erfahren, wie viel Liebe, Freundschaft und Wertschätzung unserem lieben Andreas Baumann? ?Baumi? entgegengebracht wurde. Tief berührt von der überaus großen Anteilnahme ist es uns ein inniges Bedürfnis, DANKE zu sagen ? für die vielen einfühlsamen mündlichen und schriftlichen Beileidsbezeugungen? für tröstende Worte, Umarmungen und Gebete? für Blumen-, Kerzen- und Geldspenden? für das Entzünden der Gedenkkerzen sowie die Kondolenz­bucheintragungen im Internet Itzlranggen, Ötztal-Bahnhof, Oberperfuss, Axams, ?im September 2017 Die Trauerfamilie Niemand ist fort,den man liebt.Liebe ist Gegenwart.
Ida Windbichler Wir sind sehr traurig. Unsere liebe Mama, Schwiegermama, Oma und Tante, Frau Ida Windbichler? geb. Petermair? * 14. 6. 1925 ? 21. 9. 2017 ist im 93. Lebensjahr im Kreise ihrer Lieben friedlich entschlafen. Wir sind froh und dankbar, dass wir sie bis zu ihrem Tod begleiten durften, ihre Lebenskraft und Lebensfreude werden uns?immer Vorbild sein. Den Begräbnisgottesdienst feiern wir am Freitag, ?dem 29. September, um 14 Uhr in der Franziskanerkirche in Hall, ?wo wir uns anschließend von ihr verabschieden.?Die Urnenbeisetzung findet zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familienkreis auf dem Friedhof Hall statt.Absam, am 21. September 2017In großer Liebe und Dankbarkeit? Deine Kinder Margot mit Edward, Joshua, Maria und Joseph ? Urban mit Ingrid, Andreas und Thomas ?Deine Freundin Rosa ?im Namen aller Verwandten, Freunde und BekanntenDen Rosenkranz beten wir am Donnerstag, dem 28. September, ?um 19 Uhr in der Franziskanerkirche in Hall. Die Aufbahrung erfolgt ab Mittwoch in der Aufbahrungskapelle?auf dem Friedhof Hall. Trennung ist unser Los,Wiedersehen unsere Hoffnung.
Karl Haller Traurig, aber dankbar für die gemeinsame Zeit geben wir bekannt, ?dass mein lieber Mann, unser Papa, Schwiegerpapa, Opa, Uropa, ?Bruder, Schwager und Onkel, Herr Karl Haller am 17. September 2017 nach schwerer Krankheit im 84. Lebensjahr?verstorben ist.?Wir verabschieden uns am Donnerstag, 28. September 2017 um 14.00 Uhr?in der Aufbahrungskapelle am Friedhof Wilten. In Liebe? Deine Helga ? Kinder: Gitti mit Peter, Karin mit Klaus,? Walter mit Angela, Lisi mit Markus ? Enkel: Stefanie mit Matthias, Philipp mit Jaquie,? Johannes, Thomas ? Urenkel: Julian und Marilena ? Geschwister: Franz und Familie, Gerda mit Holger ? Patenkind: Bernhard mit Familie Im Namen aller Verwandten und Freunde. Anstelle von Blumen und Kränzen bitten um Spenden an das ­Hospiz Innsbruck für die so hilfreiche und liebevolle Betreuung.?IBAN: AT20?3600?0000?0075?0000, Kw: Karl Haller. Auf einmal bist du nicht mehr da,?und keiner kann?s verstehen.Im Herzen bleibst du uns ganz nah,?bei jedem Schritt, den wir nun gehen. ?Nun gehe sanft und geh? in Frieden, denk immer dran, dass wir dich lieben.
Fanni Madaj DANKSAGUNG Für die große Anteilnahme, die vielen mündlichen und schriftlichen Beileidsbezeugungen sowie die Spenden für den Sozialsprengel?an der Melach anlässlich des Heimganges meiner lieben Lebensgefährtin, Mutter, unserer Oma, Uroma und Schwester, Frau Fanni Madaj geb. Reindl möchten wir auf diesem Wege allen Danke sagen. Unser besonderer Dank gilt: ? Herrn Pfarrer Dr. Dariusz Hrynyszyn und der Pastoralassistentin Frau Mag. Katalin Abfalterer mit Ministranten für die würdevolle Gestaltung des Sterbegottesdienstes;? der Männerchorvereinigung Innsbruck-Stadt und -Land;? der Vorbeterin Erika Lerchster;? Dipl.-Ing. Richard Plazzotta und Doris Klinger für das Vortragen der Lesung und der Fürbitten;? dem Trachtenverband Oberland mit Fahnenabordnung und Fahnenpatin Luise van Staa;? dem Trachtenverein Sautens mit Fahnenabordnung; ? dem Südtirolerverein Innsbruck-Stadt und -Land mit Fahnenabordnung;? den Sargträgern vom Trachtenverein Sautens und dem Südtirolerverein Innsbruck-Stadt und -Land;? dem Landesobmann vom Südtiroler Landestrachtenverband, Herrn Gerhard Thomann, für die persönliche Grabrede;? den Vereinsabordnungen vom Oberland und Außerfern;? den Schwestern und Pflegern vom Sozialsprengel an der Melach für die jahrelange gute Betreuung;? den Hausärztinnen Frau Dr. Birgit Mihalovics und Frau Dr. Cornelia Giner;? dem Bestattungsinstitut Neurauter/Zirl für die Hilfestellung. Kematen, Salzweg, im September 2017Die Trauerfamilien Plazzotta, Madaj und Klinger ruch Sp iter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw ? usw. Weiter mit ? usw. Weiter mit ? usw. Weiter mit
Ernst Möhring Wir geben die traurige Nachricht bekannt, dass mein lieber Mann, unser Vater, Opa, Bruder und Onkel Ernst Möhring am Mittwoch, den 20. September 2017, nach schwerer Krankheit im Alter von 70 Jahren friedlich einschlafen durfte.Den Gottesdienst feiern wir am Mittwoch, den 27. September 2017,?um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Paulus. Anschließend um 15.30 Uhr?verabschieden wir uns von unserem lieben Ernst auf dem Pradler?Friedhof. In tiefer Trauer?Deine Frau: Gertraud ?Deine Kinder: Walter mit Bettina, Lena, Tim ? Dieter mit Cornelia, Maximilian, Sophie, Romy? Werner und Doris? Deine Schwester: Rosmarie mit Angelika und Karli? Im Namen aller Verwandten und Freunde Anstelle von Kränzen und Blumen bitten wir um Spenden an die Tiroler Hospiz-Gemeinschaft: IBAN AT 20 3600 0000 0075 0000; Kennwort: Ernst Möhring. ruch Sp DANKSAGUNG Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Vorname Name geb. Name ? Untertitel Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw In Liebe und Dankbarkeit:?Gatte: Name mit Tochter?Schwester: Name mit Sohn?im Namen aller Verwandten und Bekannten ruch Sp
Resi Lindenthaler ?Vergelt?s Gott!? allen Verwandten, Bekannten, Freunden aus nah und fern, Nachbarn und der Trauergemeinde, die unsere liebe Mama, Frau Resi Lindenthaler geb. Abentung auf ihrem letzten Weg begleitet haben. Besonders danken wir: ? für die zahlreiche Teilnahme an den Rosenkränzen und der Beerdigung;? unserem Pfarrer Dr. Erich Saurwein, Diakon Franz mit seiner Loni und den Ministranten und Ministrantinnen für die würdevolle Gestaltung des Begräbnisgottesdienstes;? Lydia für das wunderschöne Orgelspiel;? den Vorbetern und den Vorbeterinnen der Cursillogruppe (www.cursillo.at)? unserem Bürgermeister und Vizebürgermeister Markus;? dem Obmann des Pensionistenvereins für die persönliche Grabrede;? unserem langjährigen Hausarzt Dr. Lorenz Hirschberger sowie seiner Vertretung Frau Dr. Birgit Mihalovics für die besonders liebevolle und freundliche Unterstützung;? dem Team Innere Medizin 4A, besonders Frau Dr. Djanani und dem gesamten Team des Sozialsprengels an der Melach/Kematen, vor allem Ursula sowie dem Mobilen Hospiz, besonders Renate für die liebevolle und freundliche Betreuung. Ranggen, im September 2017 Margit und Annemarie mit Familien iter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw ? usw. Weiter mit ? usw. Weiter mit? usw. Weiter mit ruch Sp
Anna Ebster Dankbar für die Liebe und Fürsorge, die wir durch sie erfahren durften, nehmen wir Abschied von unserer lieben Mama, Schwiegermutter, Oma, Schwester, Schwägerin, Tante und Patin, Frau Anna Ebster ? ?Hackenschmied Anna? die am Donnerstag, dem 21. September 2017, nach kurzer, schwerer Krankheit, versehen mit den heiligen Sterbesakramenten, im 89. Lebensjahr, zu Hause im Kreise ihrer Familie friedlich eingeschlafen ist.Den Sterbegottesdienst mit anschließender Verabschiedung feiern wir am Samstag, dem 23. September, um 15.00 Uhr in der?Pfarrkirche Uderns.Wir beten den Rosenkranz für unsere liebe Anna am Freitag ?um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche.Uderns, Stumm, Angath, Fulpmes, Ebbs, Alpbach, im September 2017In Liebe und Dankbarkeit?dein Sohn Georg mit Silke und Leonie? deine Tochter Evi mit Pepi? deine Enkel Eva Maria, Johannes mit Melanie ?und Simon mit Mama Moni? deine Geschwister Alois, Sepp mit Frieda und Michael mit Resi ?deine Patenkinder Lisi, Hansi und Carola mit Familien?im Namen deiner Nichten und Neffen, aller Verwandten und Bekannten Mutter ??hab ? Dank für deine große Liebe,für all ? dein Mühen, all ? dein Tun.Gott lohne dir für so viel Liebe,?du mögest sanft in Frieden ruh ? n.
Oswald Klotz Nach einem Leben voll menschlicher Güte und Sorge um seine Familie hat Gott der Herr meinen lieben Gatten, unseren guten Vater, Schwiegervater, Opa, Bruder, Schwager, Schwiegersohn, Onkel und Paten, Herrn OSR Oswald Klotz ? Volksschuldirektor i. R. am 21. September 2017 im Alter von 78 Jahren zu sich gerufen. Wir begleiten unseren lieben Ossi am Montag, dem 25. September 2017, um 14 Uhr zum Sterbegottesdienst in die Pfarrkirche Imst und betten ihn anschließend auf dem Stadtfriedhof zur letzten Ruhe. Imst, im September 2017In unseren Herzen wirst du weiterleben:? Gattin Irma ?Töchter: Birgit mit Elmar und Elke mit Gregor ?deine Lieblinge: Nina, Miriam und Melanie? Bruder Dieter mit Familie?im Namen aller Verwandten Die Seelenrosenkränze beten wir am Samstag und Sonntag jeweils um 19 Uhr in der Pfarrkirche Imst. Von Beileidsbezeugungen bitten wir Abstand zu nehmen. Wer so gewirkt wie du im Leben, wer so erfüllte seine Pflicht?und stets sein Bestes hingegeben, der stirbt selbst im Tode nicht.
Jemanden vom Trauerfall informieren