Erweiterte Suche

Aktuell

Ing. Sigurd Seyr DANKSAGUNG Wir möchten auf diesem Wege Ing. Sigurd Seyr, unserem Sigurd ganz herzlich danken. Zuerst als Obmann der Stadtmusikkapelle Innsbruck-Saggen,?dann als langjähriger, umsichtiger Kassaprüfer, Berater und Freund hat er mitgeholfen,?die Innsbrucker Promenadenkonzerte?aufzubauen und ihren guten Ruf zu festigen. Alois Schöpf Veronika Schmid?künstlerischer Leiter Geschäftsführerin
Christl Maier In Liebe und Dankbarkeit denken wir am 1. Jahrestag an unsere liebe Mama, Schwiegermama und Oma, Frau Christl Maier am Samstag, den 25. März, um 19 Uhr ?in der Pfarrkirche Mariahilf, Innsbruck.Wenn ihr an mich denkt, seid nicht traurig.?Erzählt lieber von mir, und traut euch ruhig zu lachen.? Lasst mir einen Platz zwischen euch, ?so wie ich ihn im Leben hatte.In Liebe:? deine Tochter Claudia mit Markus ? Laura und Martin Es war schwer, dich zu verlieren,?aber noch viel schwerer,?ohne dich zu leben. DANKSAGUNG Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Vorname Name geb. Name ? Untertitel Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw In Liebe und Dankbarkeit:?Gatte: Name mit Tochter?Schwester: Name mit Sohn?im Namen aller Verwandten und Bekannten DANKSAGUNG Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Vorname Name geb. Name ? Untertitel Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw In Liebe und Dankbarkeit:?Gatte: Name mit Tochter?Schwester: Name mit Sohn?im Namen aller Verwandten und Bekannten
Herbert Rendl Zum zweiten Mal jährt sich der Todestag unseres lieben Papas, Herrn Herbert Rendl Was bleibt, ist unsere Liebe, unsere Sehnsucht, ?unendliche Traurigkeit und kostbare Erinnerungen.?Du bist unseren Blicken verborgen, ?aber was du für uns warst, bleibst du weiter.?Was wir hatten, was wir versäumten, viele ungenützte Momente, ?so vieles ungesagt, zu spät.?Ein Teil von uns fehlt. Deine Familie Reith i. A., am 23. März 2017 Zum zweiten Mal jährt sich der Todestag unseres lieben Papas, Herrn Herbert Rendl Was bleibt ist unsere Liebe, unsere Sehnsucht, unendliche Traurigkeit undkostbare Erinnerungen.Du bist unseren Blicken verborgen, aber was du für uns warst, bleibst du weiter.Was wir hatten, was wir versäumten, viele ungenützte Momente, so vieles ungesagt, zu spät.Ein Teil von uns fehlt. Deine Familie Reith i.A., am 23.03.2017
Ing. Sigurd Seyr Die Stadtmusikkapelle Innsbruck-Saggen ? trauert um ihr Ehrenmitglied Ing. Sigurd Seyr Der Verstorbene wirkte in unserer Kapelle über Jahre?als vorbildlicher, verlässlicher und kameradschaftlicher Funktionär und Musikant. Seine ruhige und besonnene Art wird uns fehlen.Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren. Für den Vorstand? Eva Wilhelmer ? Obfrau Simon Gribi? Kapellmeister
Josefine Raffl In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meiner ?lieben Frau, unserer Mama, Schwiegermutter, Oma, Uroma,?Schwester, Schwägerin, Tante und Patin, Frau Josefine Raffl welche am 21. März 2017, im 87. Lebensjahr, friedlich entschlafen ist. Wir begleiten unsere liebe Verstorbene am Freitag, dem 24. März 2017, um 14.30 Uhr von der Aufbahrungskapelle Matrei am Brenner zum Begräbnisgottesdienst in die Pfarrkirche und anschließend ?auf den Ortsfriedhof zur letzten Ruhe.Mühlbachl, Innsbruck, Steinach am Brenner, Platt in Passeier, im März 2017.In lieber Erinnerung:?dein Mann Erich ?deine Kinder Edith mit Miro ? Erich mit Gabriela ? Manfred ?deine Enkelkinder Norbert, Florian, Heidemaria? dein Urenkele Alexander ?deine Geschwister , deine Schwägerinnen und Schwäger mit Familien?deine Patenkinder Rosa und Corinna ?im Namen aller VerwandtenDen Rosenkranz beten wir am Mittwoch und Donnerstag jeweils um 19 Uhr ?in der Aufbahrungskapelle Matrei. Anstelle von Kranz- und Blumenspenden bitten wir um Spenden an das Wohn- und Pflegeheim ?Annaheim? in Mühlbachl, Raiba Matrei, IBAN AT72 3627 3000 0003 2227, Verwendungszweck: ?Raffl Josefine?. Als Gott sah,dass der Weg zu lang,der Hügel zu steil,das Atmen zu schwer wurde,legte er den Arm um michund sagte: ?Komm heim!?
Marianne Knapp Dankbar und voll schöner Erinnerungen an ein langes, erfülltes Leben geben wir die traurige Nachricht, dass meine liebe Mam und Schwiegermutter, unsere herzensgute Oma, Uroma, Tante und Patin, Frau Marianne Knapp ? geb. Knapp am Dienstag, dem 21. März 2017, wohlvorbereitet, kurz vor ihrem?94. Geburtstag, im Kreise ihrer Familie, zu Gott in den ewigen Frieden heimgekehrt ist.Den Sterbegottesdienst feiern wir am Samstag, dem 25. März,?um 10.00 Uhr in der Pfarrkirche Weerberg.?Anschließend begleiten wir unsere liebe Marianne auf den Ortsfriedhof zu ihrer letzten Ruhestätte.?Die Rosenkränze beten wir am Donnerstag und Freitag jeweils um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche Weerberg.Weerberg, Völs, Zirl, Schwaz, Kolsass, Weer, Wattens, im März 2017Liebe Mam, du bleibst uns unvergessen?und wirst in unseren Herzen weiterleben ? deine Tochter Ilse mit Hans ?deine Enkel Birgit mit Helmut,?Michaela mit Alois, Markus mit Viktoria ?deine Urenkel Carina, Luis und Sebastian ?im Namen der Patenkinder, aller Verwandten und Bekannten Die uneigennützigsteLiebe ist die der Mutter,sie überwindet selbst den Todund überdauert Zeit und Ewigkeit.
Peter Auer Wir geben die traurige Nachricht, dass unser lieber Gatte, Tati, Opa, Uropa, Schwiegervater, Schwager, Onkel und Pate, Herr Peter Auer ? ?Pfarrer-Peda??Mitglied des Kameradschaftsbundes am Dienstag, den 21. März 2017, nach einem erfüllten und langen Leben, gestärkt durch den Glauben, im 92. Lebensjahr im Kreise seiner Familie entschlafen ist.?Den Seelengottesdienst feiern wir am Freitag, den 24. März 2017,?um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche Hopfgarten. Anschließend begleiten wir unseren lieben Tati auf den Ortsfriedhof zur letzten Ruhe.?Den Rosenkranz beten wir am Mittwoch und Donnerstag um 18.30 Uhr in der Aufbahrungskapelle.Hopfgarten, Hall i. T., Westendorf, Nassereith, Großgmain, Ukraine,?am 21. März 2017In Dankbarkeit:?Deine Thresl ? Anna mit Thomas und Evi mit Thomas ? Andreas mit Michaela, Peter mit Julia, Maria mit Mario, Miriam?Paul, Eva, Romy, Lilly, Samuel und Nora ? Franz mit Familie, Emma, Marianna und Cilli mit Familien?im Namen aller VerwandtenAnstelle von Kranz- und Blumenspenden bitten wir um eine Spende an den Sozialsprengel Hopfgarten-Itter, IBAN: AT79 3624 5000 0006 2505, oder für das Elsbethen-Kirchlein, IBAN: AT16 3624 5000 3004 1586. Du hast deine Heimat verloren,du hast ein Daheim gefunden.Jetzt ruhst du in Gott. Wir geben die traurige Nachricht, dass unser lieber Gatte, Tati, Opa, Uropa, Schwiegervater, Schwager, Onkel und Pate, Herr Peter Auer ? ?Pfarrer-Peda??Mitglied des Kameradschaftsbundes am Dienstag, den 21. März 2017, nach einem erfüllten und langen Leben, gestärkt durch den Glauben, im 92. Lebensjahr im Kreise seiner Familie entschlafen ist.?Den Seelengottesdienst feiern wir am Freitag, den 24. März 2017, um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche Hopfgarten. Anschließend begleiten wir unseren lieben Tati auf den Ortsfriedhof zur letzten Ruhe.?Den Rosenkranz beten wir am Mittwoch und Donnerstag um 18.30 Uhr in der Aufbahrungskapelle.Hopfgarten, Hall i. T., Westendorf, Nassereith, Großgmain, Ukraine, am 21. März 2017In Dankbarkeit:?Deine Thresl ? Anna mit Thomas und Evi mit Thomas ? Andreas mit Michaela, Peter mit Julia, Maria mit Mario, Miriam?Paul, Eva, Romy, Lilly, Samuel und Nora ? Franz mit Familie, Emma, Marianna und Cilli mit Familien?im Namen aller Verwandten Anstelle von Kranz- und Blumenspenden bitten wir um eine Spende an den Sozialsprengel Hopfgarten-Itter, IBAN: AT79 3624 5000 0006 2505 oder für das Elsbethen-Kirchlein, IBAN: AT16 3624 5000 3004 1586. Du hast deine Heimat verloren, du hast ein Daheim gefunden. Jetzt ruhst du in Gott. Wir geben die traurige Nachricht, dass unser lieber Gatte, Tati, Opa, Uropa, Schwiegervater, Schwager, Onkel und Pate, Herr Peter Auer ? ?Pfarrer-Peda??Mitglied des Kameradschaftsbundes am Dienstag, den 21. März 2017, nach einem erfüllten und langen Leben, gestärkt durch den Glauben, im 92. Lebensjahr im Kreise seiner Familie entschlafen ist.?Den Seelengottesdienst feiern wir am Freitag, den 24. März 2017,?um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche Hopfgarten. Anschließend begleiten wir unseren lieben Tati auf den Ortsfriedhof zur letzten Ruhe.?Den Rosenkranz beten wir am Mittwoch und Donnerstag um 18.30 Uhr in der Aufbahrungskapelle.Hopfgarten, Hall i. T., Westendorf, Nassereith, Großgmain, Ukraine,?am 21. März 2017In Dankbarkeit:?Deine Thresl ? Anna mit Thomas und Evi mit Thomas ? Andreas mit Michaela, Peter mit Julia, Maria mit Mario, Miriam?Paul, Eva, Romy, Lilly, Samuel und Nora ? Franz mit Familie, Emma, Marianna und Cilli mit Familien?im Namen aller Verwandten Anstelle von Kranz- und Blumenspenden bitten wir um eine Spende an den Sozialsprengel Hopfgarten-Itter, IBAN: AT79 3624 5000 0006 2505, oder für das Elsbethen-Kirchlein, IBAN: AT16 3624 5000 3004 1586. Du hast deine Heimat verloren, du hast ein Daheim gefunden. Jetzt ruhst du in Gott.
Sr. Kandida Anna Gamper Gott, Ursprung und Ziel aller Wege, hat unsere Mitschwester Schwester Kandida? Anna Gamper ? geboren am 24. Oktober 1928 in Partschins, Südtirol,? Profess am 7. Oktober 1954 in Hall in Tirol am 21. März 2017 zur Teilnahme an seiner ewigen Freude heimgerufen. Sr. Kandida wuchs mit ihren sieben Geschwistern in Partschins in Südtirol auf. Sie musste früh Verantwortung in der Familie übernehmen, als ihre Mutter an den Folgen eines Unfalls verstarb. Durch ihre Tante Sr. Raphaela lernte sie die Kreuzschwestern kennen. Sie wirkte als geschätzte Krankenschwester in Innsbruck und mehr als 30 Jahre im Sanatorium in der Mehrerau / Vorarlberg. 1992 kehrte sie ins Kloster Hall zurück, um ihre betagten Mitschwestern zu betreuen. Wir bleiben unserer Mitschwester in tiefer Dankbarkeit und im Gebet verbunden. Am 23. März halten wir um 19 Uhr das Totengedenken in der Klosterkirche Hall. Am Freitag, 24. März, beten wir um 10 Uhr den Rosenkranz. Anschließend feiern wir für sie die heilige Messe mit Beisetzung?am Haller Friedhof.Hall in Tirol, Bruckergasse 24, am 21. März 2017 Im Namen der Mitschwestern, ihrer Schwester Sr. Annita?und aller Angehörigen Sr. Gabriele Schachinger Sr. Gertrud Müller? Provinzoberin, Wels Konventoberin, Hall in Tirol Lobe den Herrn meine Seele,und vergiss nicht,was er dir Gutes getan hat. Psalm 103,2 Gott, Ursprung und Ziel aller Wege, hat unsere Mitschwester Schwester Kandida geb. Name ? Untertitel Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw In Liebe und Dankbarkeit:?Gatte: Name mit Tochter?Schwester: Name mit Sohn?im Namen aller Verwandten und Bekannten Lobe den Herrn meine Seele, und vergiss nicht,was er dir Gutes getan hat. Psalm 103,2
Jemanden über den Trauerfall informieren