Erweiterte Suche

Gefundene Traueranzeigen (32)

Ing. Manfred Lexl Tief erschüttert geben wir Nachricht, dass mein geliebter Gatte, herzensguter Vater, Sohn, Bruder, Schwager, Cousin und Onkel, Herr Ing. Manfred Lexl im Alter von 66 Jahren plötzlich und unerwartet aus unserer Mitte gerissen wurde.?Seinem ausdrücklichen Wunsch entsprechend haben wir seine Urne im engsten Kreis am Städtischen Westfriedhof in Innsbruck beigesetzt. Tot ist nur, wer vergessen wird, in unseren Herzen wirst du immer bei uns sein. In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied? Deine Anni ?Deine Tochter Sabine ?Deine Mama Balbina ?Dein Bruder Georg ?im Namen aller Verwandten und Freunde St. Jodok, Innsbruck und Matrei a. Br., im Jänner 2018. Dein liebendes Herz schlägt nicht mehr, deine unermüdlichen Hände ruhen für immer, doch ewig währt unsere Liebe zueinander. Danksagung Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch?Spruch Spruch ohne Trennung Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch SprchSpruch Vornamqe Name ? geb. Name? Untertitel Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw In Liebe und Dankbarkeit:? Gatte : Name mit Tochter?Schwester: Name mit Sohn?im Namen aller Verwandten und Bekannten Spruch?Spruch?Spruch?Spruch
Josef Mösl In liebevoller Erinnerung gedenken wir meines lieben Mannes,?unseres Vaters, Schwiegervaters, Opas und Bruders, Herrn Josef Mösl? ?Wölfl Sepp? beim 1. JAHRESGOTTESDIENST am Sonntag, 11. Feber 2018, ?um 8.30 Uhr in der Pfarrkirche Natters.? Allen , die daran teilnehmen und seiner gedenken, ?ein herzliches ?Vergelt?s Gott!?.Natters, im Feber 2018 Hilde und Kinder mit Familien
Hansjörg Sauerwein Traurig haben wir Abschied genommen von Herrn Ing. Hansjörg Sauerwein der am 31. Jänner 2018 nach schwerer Krankheit ?im 78. Lebensjahr seine letzte Reise angetreten hat.Wir werden ihn vermissen. Die Trauerfamilie? und alle, die ihn kannten
Henny Speckbacher Wer im Herzen seiner Lieben lebt,?ist nicht tot, sondern fern. ?Tot ist, wer vergessen wird. Henny Speckbacher? geb. Köppe? * 30. November 1921??? 28. Jänner 2018 Wir haben uns in aller Stille von unserer lieben Mutter, ?Oma, Ur- und Ururoma verabschiedet.Deine Kinder Ilse, Moni und Heinz ? Deine Enkelkinder ? Christine, Sabine, Verena und Georg mit FamilienInnsbruck, Telfs, Meran, St. Felix, im Jänner 2018 Spruch?Spruch?Spruch?Spruch
Friedrich Hassl In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meinem lieben Mann, Papa und Opa, Herrn Friedrich Hassl der am 30. Jänner 2018 im 89. Lebensjahr?nach längerer Krankheit von uns gegangen ist.Wir verabschieden uns von unserem lieben Verstorbenen am Mittwoch, dem 14. Feber um 14:00 Uhr in der Einsegnungshalle auf dem Pradler Friedhof und begleiten ihn anschließend zu seiner letzten Ruhestätte. In Liebe:?Deine Waltraud ?Deine Tochter Monika ?Deine Enkelin Astrid mit Stephan ?im Namen aller Verwandten und FreundeInnsbruck, im Feber 2018 Anstelle von Kränzen und Blumen bitten wir um eine Spende an das Rote Kreuz, Freiwillige Rettung Innsbruck; IBAN: AT12 3600 0000 0057 4574; Kennwort: Friedrich Hassl. Wenn ihr mich sucht,?sucht mich in euren Herzen, habe ich dort?einen Platz gefunden, ?werde ich immer bei euch sein. Antoine de Saint-Exupéry
Andreas Volgger In unseren Erinnerungen bist du lebendig.?Dein Lachen klingt uns noch in den Ohren.?Dein Bild ist in unseren Herzen.?Deine Worte begleiten uns.?Du bist ein Teil von uns, für immer. Zum fünften Mal jährt sich der traurige Tag, an dem wir von?unserem lieben Andreas Volgger? * 27. 9. 1994 ? 1. 2. 2013 Abschied nehmen mussten.In Liebe und Dankbarkeit gedenken wir seiner am 11. Februar 2018?um 9 Uhr in der Pfarrkirche Ellbögen.Herzlichen Dank allen, die daran teilnehmen?und an ihn denken. Karl und Angelika mit Stefanie und Angehörige ruch Sp?Spruch?Spruch In unseren Erinnerungen bist du lebendig. Dein Lachen klingt uns noch in den Ohren.Dein Bild ist in unseren Herzen.Deine Worte begleiten uns.Du bist ein Teil von uns, für immer.? Zum fünften Mal jährt sich der traurige Tag, an dem wir vonunserem lieben Andreas Volgger * 27. 9. 1994 ?? 1. 2. 2013? Abschied nehmen mussten. In Liebe und Dankbarkeit gedenken wir seiner am 11. Februar 2018,um 9 Uhr in der Pfarrkirche Ellbögen.Herzlichen Dank allen, die daran teilnehmenund an ihn denken.? Karl und Angelika mit Stefanie und Angehörige In unseren Erinnerungen bist du lebendig.?Dein Lachen klingt uns noch in den Ohren.?Dein Bild ist in unseren Herzen.?Deine Worte begleiten uns.?Du bist ein Teil von uns, für immer. Zum fünften Mal jährt sich der traurige Tag, an dem wir von?unserem lieben Andreas Volgger ? * 27. 9. 1994 ?? 1. 2. 2013 Abschied nehmen mussten. ? In Liebe und Dankbarkeit gedenken wir seiner am 11. Februar 2018, um 9 Uhr in der Pfarrkirche Ellbögen.?Herzlichen Dank allen, die daran teilnehmen?und an ihn denken. Karl und Angelika mit Stefanie und Angehörige
Hans Meischberger HERZLICHEN DANK Überwältigt von der großen Anteilnahme und außerstande, jedem Einzelnen für sein Kommen, für die mündlichen und schriftlichen Beileidsbekundungen, für das Entzünden der Kerzen im Internet sowie für die Kranz-, Blumen-, Kerzen- und Geldspenden anlässlich des Heimganges meines lieben Mannes und unseres Vaters zu danken, möchten wir auf diesem Wege allen Verwandten, Freunden und Bekannten unseren innigsten Dank aussprechen. Besonders danken möchten wir: ? Pfarrer Gregor, den Kirchenhelfern, den Ministranten und Vorbeterin Erika für die würdevolle Gestaltung der Trauerfeierlichkeiten? der Gemeinde Kematen, im Besonderen Bürgermeister Rudolf Häusler für die Organisation und die ergreifenden Worte? dem Kirchenchor Kematen und der Musikkapelle Kematen für die schöne musikalische Umrahmung? den Schützen und der Feuerwehr für das Tragen des Sarges sowie den ?Funknern? für das letzte Geleit? den Fahnenabordnungen der Südtiroler, des Roten Kreuzes, ?der Feuerwehr und der Schützen? dem Schiklub Kematen und allen örtlichen Vereinen? dem Sozialsprengel Melach und seiner Hausärztin Dr. Kornelia Giner mit ihrem Team? den Ärzten und Pflegern im LKH Innsbruck, Chirurgie 9 Nord und Intensiv? der Bestattung Stephan Sarg aus Axams für die einfühlsame Begleitung Kematen, im Feber 2018 Resi, Walter und Andrea mit Familien HansMeischberger Installateurmeister i. R.
Hilde Srasser Herzlichen Dank Einen geliebten Menschen zu verlieren ist sehr schwer, aber es ist tröstend zu wissen, wie viel Liebe, Freundschaft und Achtung unserer Mami entgegengebracht wurde. Hilde Strasser geb. Putzer ? Bäuerin am Glockenhof? * 20. 2. 1937 ? 23. 1. 2018 Herzlichen Dank allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten für das Gebet, für die tröstenden Worte, gesprochen oder geschrieben, für einen Händedruck, für die Eintragungen im Kondolenzbuch und das Entzünden der Gedenkkerzen im Internet. Danke auch für die vielen Kranz- und Blumenspenden, Kerzen und Geldspenden, für die Teilnahme bei den Rosenkränzen in der Borgiaskapelle in Volderwald, für die zahlreiche Teilnahme bei der Messe in der Basilika Absam und anschließenden Verabschiedung auf dem Friedhof. Besonders danken möchten wir: ? unserem Pfarrer Augustinus Kühne für die würdevolle Gestaltung des Gottesdienstes und der Verabschiedung ? Andreas Kössler und Franz Spildenner für das Vorbeten der Rosenkränze? dem Organisten Hubert Tonauer und der Sängerin Rosi Tonauer für die musikalische Umrahmung der Messe? für das Vortragen der Fürbitten? Patenkind Gisela für den berührenden Nachruf? den Sargbegleitern für das letzte Geleit? den Ärzten und dem Pflegeteam der Onkologie im LKH Hall für die freundliche und aufmerksame Begleitung und medizinische Betreuung während der Chemotherapie? den Patientinnen im Krankenhaus, die ihr Trost und Zuspruch gaben und aufmunternde Worte fanden? dem Team der Klingler-Bestattung für die Organisation und Unterstützung Ein kleiner Nachruf: Im Jahre 2013 wurde eine nicht mehr heilbare Krankheit diagnostiziert. Trotzdem arbeitete sie weiter wie gewohnt und umsorgte auch weiterhin ihre Familie, Haus, Tiere, Blumen und Garten. Ab Herbst 2017 schwanden zusehends ihre Kräfte, trotzdem gab sie nicht auf. Am Montag fuhr sie noch mit dem Postbus nach Hall. Am Dienstag Früh fütterte sie noch ihren Hund Flocki und hatte sich schon für die Fahrt zu einem Termin um 9 Uhr im Krankenhaus vorbereitet, aber es sollte anders kommen. Gott hat sie friedlich neben ihrem Hund einschlafen lassen. Tulfes, im Feber 2018 Die Trauerfamilie iter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw ? usw. Weiter mit ? usw. Weiter mit? usw. Weiter mit
Irmgard Pukowietz Und am Ende meiner Reise hält der Ewige die Hände?und er winkt und lächelt leise ? und die Reise ist zu Ende. Matthias Claudius Mit großer Traurigkeit geben wir bekannt, dass unsere liebe Mama und Großmutter, Frau Irmgard Pukowietz? geb. Tilly am 4. Februar im 94. Lebensjahr verstorben ist.Ihrem ausdrücklichen Wunsch entsprechend haben wir uns in aller Stille von ihr verabschiedet und ihre Urne auf dem Friedhof in Amras beigesetzt.In lieber Erinnerung:? Deine Tochter Gabriele ? Dein Enkel Daniel ?im Namen aller Verwandten und FreundeInnsbruck, im Februar 2018. Und am Ende meiner Reise hält der Ewige die Händeund er winkt und lächelt leise ?und die Reise ist zu Ende. Matthias Claudius
Adolf Grasl Danksagung Es ist uns ein Bedürfnis, allen von Herzen zu danken, die sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlen und ihre liebevolle Anteilnahme in so vielfältiger Weise zum Ausdruck brachten anlässlich des Heimganges von Herrn Adolf Grasl? ehem . Prokurist und Firmenleiter der Firma Eisner?* 12. 4. 1939 ? 19. 1. 2018 Besonders danken möchten wir: ? Herrn Pfarrer Dr. Franz Troyer für seine einfühlsamen Worte anlässlich des Begräbnisgottesdienstes und die würdevolle Urnenbeisetzung? Herrn Prof. Dr. M. Wartha und dem Gemischten Chor Allerheiligen für die schöne musikalische Umrahmung? Frau Ao. Univ.-Prof. Dr. Nguyen, Frau Dr. Frischhut und dem Team der dermatologischen Universitätsklinik Innsbruck? dem Ärzteteam mit Frau Dr. Bruckner und dem wunderbaren Pflegeteam im Hospiz Kettenbrücke für die einfühlsame und liebevolle Betreuung? Herrn Mag. C. Sint für die einfühlsame seelische Begleitung und für die würdevolle Verabschiedung im Hospiz? für die Eintragungen im Kondolenzbuch? für das Anzünden der zahlreichen Gedenkkerzen sowie die Beileidsbekundungen im Internet? allen Verwandten, Freunden, Nachbarn, Arbeitskollegen und Bekannten, die unseren lieben Verstorbenen auf seinem letzten Weg begleitet haben? für die Spenden zugunsten der Hospizgemeinschaft? der Bestattung Hugo Flossmann für die einfühlsame Unterstützung Innsbruck, im Februar 2018 Die Trauerfamilie iter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw ? usw. Weiter mit ? usw. Weiter mit? usw. Weiter mit
Maria Kirchmair Danksagung Allen, die unserer lieben Oma,?Frau Maria Kirchmair? geb. Marx die letzte Ehre erwiesen haben,?ein herzliches ?Vergelt?s Gott!?. Helga mit Familie
Maria Spörr Danksagung Danke sagen wir allen, die meiner lieben Frau und unserer lieben Mama im Leben Freundschaft und Wertschätzung schenkten, sie auf ihrem letzten Weg begleitet haben, sich in stiller Trauer verbunden fühlten und auf vielfältige Weise ihre Anteilnahme zum Ausdruck brachten. Ganz besonders danken wir: ? Herr Pfarrer Cons. Albert Moser für die würdevolle Gestaltung der Trauerfeier und dem Frauenchor Mauern für die musikalische Umrahmung?des Gottesdienstes? den Vorbetern und der Vorbeterin für die persönlich gestalteten Rosenkranzgebete? den Sargbegleitern und dem Kreuzlträger für das letzte Geleit? den Mitarbeitern des Seniorenheimes Steinach für die liebevolle?und fürsorgliche Betreuung? ihrer Hausärztin Dr. Karin Holzmann und ihrem Team für die langjährige ärztliche Betreuung? für die vielen Kranz-, Blumen- und Geldspenden,?Kerzen und Beileidsbekundungen? für alle Eintragungen im Kondolenzbuch und das Entzünden der Gedenkkerzen im Internet ? der Trauerhilfe Bestattung Heidegger Franz, Ingrid und Kornelia mit Familien Steinach am Brenner/Mauern, Navis, Innsbruck, im Februar 2018 Maria Spörr * 3. 8. 1929 ? 26. 1. 2018
Elfriede Hohenegger Wir trauern in Liebe und Dankbarkeit um meine geliebte Gattin, unsere fürsorgliche Mama, Schwiegermama, Oma, Uroma, Schwester und Tante, Frau Elfi Hohenegger ?geb. Stocker ? * 15. 2. 1935 ? 6. 2. 2018 Sie ist nach einem arbeitsreichen Leben kurz vor ihrem 83. Geburtstag nach langer, mit größter Geduld ertragener Krankheit verstorben.Wir verabschieden uns beim Begräbnisgottesdienst am Freitag, dem 16. Februar, um 15.00 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus in Hall. Anschließend begleiten wir unsere liebe Elfi auf dem Haller Friedhof zu ihrer letzten Ruhestätte.Den Rosenkranz beten wir am Donnerstag, dem 15. Februar, um?18:00 Uhr in der Pfarrkirche Ampass. In unseren Herzen wirst du immer bei uns sein Dein Rupert? Deine Töchter Margit mit Gerhard, Renate mit Hans-Georg, ? Geli mit Filippo, Claudia mit Werner,? Karin mit Ernst, Claudia ?Deine Enkel Christian, Lisi, Alessandra, Maurizio, ? Martin mit Babsi, Andreas? Deine Urenkel Emma und Sarah ?Deine Geschwister Ludwig, Horst und Anni (Sr. Edeltraud) ?Im Namen aller Verwandten und Freunde Ampass, Curacao, Großvolderberg, Zürich, Wattens, im Februar 2018. Im Grunde des Herzens?eines jeden Wintersliegt ein Frühlingsahnen und hinter dem Schleier jeder Nacht verbirgt sich ein lächelnder Morgen. (Khalil Gibran)
Alois Oberdanner Wir vermissen dich noch oft und hatten doch gehofft,?die Tür geht auf, du kommst herein und alles wird wie früher sein. In Liebe und Dankbarkeit gedenken wir beim? 1. JAHRESGOTTESDIENST? meines lieben Mannes, unseres Tatas, Våters und Bruders, Herrn Alois Oberdanner? * 16. 9. 1934 ? 6. 2. 2017 am Sonntag, 11. Feber 2018, um 10.15 Uhr in der Pfarrkirche Grinzens.Ein herzliches ?Vergelt?s Gott!? allen, die daran teilnehmen,?für ihn beten oder im Stillen seiner gedenken.Grinzens, im Feber 2018 Annelies mit Familie
Hans Kapeller HERZLICHES VERGELT ? S GOTT Voll Dankbarkeit denken wir im Gebet an Hans Kapeller ? ?Håller Hansi? ? Gründungsobmann und langjähriger Obmann?des Obst- und Gartenbauvereins Götzens?langj. Bühnenbauer des Theatervereins Götzens?langj. aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Götzens?langj. aktives Mitglied der Schützenkompanie Götzens?langj. aktives Mitglied der Schützengilde Götzens der am 6. Februar 2018 verstorben ist.Wir alle danken unserem Hans für sein selbstloses Wirken und werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.?Unser aufrichtiges Beileid und Mitgefühl gelten der Familie und?den Angehörigen des Verstorbenen.Götzens, im Februar 2018Im Namen aller Vereine
In stiller Trauer geben wir bekannt,?dass unsere Tante, Frau Irmgard Pukowietz? geb. Tilly? * 8. 10. 1924 ? 4. 2. 2018 friedlich eingeschlafen ist.In lieber Erinnerung?Deine Nichten? Antoinette und Margit Erinnerungen, die unser?Herz berühren,?gehen niemals?verloren.
Pepi Schennach DANKSAGUNG Für die große Anteilnahme, die vielen mündlichen und schriftlichen Beileidsbezeugungen, für die vielen Gedenkkerzen im Internet sowie für die Spenden zugunsten der Bergrettung anlässlich des Heimganges unseres lieben Papas, Herrn Pepi Schennach * 30. 9. 1954 ? 16. 1. 2018 möchten wir auf diesem Wege allen DANKE sagen. Unser besonderer Dank gilt: ? dem gesamten Team der Schischule;? den Kameraden der Bergrettung Seefeld/Reith;? den Musikern sowie dem Sänger und der Sängerin für die musikalische Umrahmung;? dem Hotel Eden/Seefeld für die kurzfristige Bereitschaft und Hilfe;? allen Verwandten und Freunden für die Unterstützung in dieser schweren Zeit. Seefeld, im Feber 2018In Liebe: Deine Familie ruch Sp
Franz Hupfauf sen. Danke für ein stilles Gebet, für eine stumme Umarmung, für das tröstende Wort, gesprochen oder geschrieben, für einen Händedruck, wenn Worte fehlten, und für die Teilnahme an den Rosenkränzen und am Begräbnis. Besonders danken möchten wir: ? Herrn Pfarrer Mag. Rudolf Silberberger für die würdevolle Gestaltung des Begräbnisgottesdienstes ? Herrn Gerhard Klingler für das Vorbeten der Rosenkränze? den Mesnern Harald und Rupert mit den Ministranten? der Bläsergruppe unter der Leitung von Bernhard Klammsteiner für die feierliche musikalische Umrahmung? den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Terfens mit Fahnen-abordnung unter Kommandant Harald Hußl sowie den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Vomperbach mit Fahnenabordnung für das letzte Geleit ? den Vertretern der Gemeinde Terfens mit Bürgermeister Hubert Hußl ? seinem langjährigen Hausarzt Dr. Markus Oehm mit seinem Team ? dem Sozialsprengel Weer und Umgebung für die liebevolle Betreuung ? den Ärzten und dem Pflegepersonal der Neurologie Station 4 und der Neurochirurgie Intensivstation für die hervorragende, persönliche und aufopfernde Betreuung in den letzten Wochen? für die zahlreichen Kranz-, Kerzen- und Blumenspenden? für die Spenden an den Sozialsprengel Weer und Umgebung? für alle schriftlichen und mündlichen Beileidsbekundungen sowie für das Entzünden der Gedenkkerzen im Internet? dem Bestatter Othmar Lechner und seinem Team für die Begleitung Terfens, im Februar 2018 Die Trauerfamilien Franz Hupfauf sen. ? Altbauer beim Purnerhof ruch Sp?ruch Sp?ruch Sp?ruch Sp?ruch Sp
Herbert Neuwinger In tiefer Trauer nehmen wir Abschied von unserem ?lieben Vater, Opa und Uropa Herbert Neuwinger ? Angestellter i.?R. und langjähriger Betriebsratsobmann? im Tiroler Landesreisebüro der am 5. Februar 2018 nach langem, erfülltem Leben?im Alter von 103 Jahren von uns gegangen ist.Die heilige Messe feiern wir am Donnerstag,?dem 15. Februar 2018, um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche Mariahilf. Anschließend begleiten wir unseren lieben Verstorbenen?um 15.30 Uhr am Landesfriedhof Mariahilf zu seiner?letzten Ruhestätte.In liebem Gedenken:? Wolfgang und Birgit ? Sarah, Hannah und Jakob mit Nici und Emma ? Christa mit Familie?im Namen aller Verwandten Du lebst für immer in unseren Herzen! Innsbruck, Wien, Februar 2018 E inen weiten Weg?bin ich gegangen?über Höhen und Tiefen,?durch Licht und Schatten.?Nimm mich, Herr,?nun in deine Hände.
Gottfried Berger Nach langem, mit großer Geduld ertragenem Leiden ist mein über alles geliebter Mann, Vater, Bruder, Schwager und Onkel, Herr Gottfried Berger ? ÖBB-Beamter in Ruhe? * 29. 1. 1939 ? 6. 2. 2018 für immer von uns gegangen.Ich hoffe, dass du jetzt in einer besseren Welt ?ohne Schmerzen bist.Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Donnerstag, dem 15. Feber, um 14 Uhr vor der Aufbahrungskapelle auf dem Friedhof Hall statt. Hall in Tirol, am 6. Feber 2018In Liebe und Dankbarkeit? Deine Frau Hildegard ?Deine Tochter Karin mit Familie?Deine Brüder Rudolf mit Traudl, Max mit Traudl und Kindern?im Namen aller Verwandten, Freunde und Bekannten Die Urne ist ab Dienstag, den 13. Feber, in der Aufbahrungskapelle auf dem Friedhof Hall aufgebahrt. Gott spricht: ??Fürchte dich nicht,?denn ich habe dich erlöst; ?ich habe dich bei?deinem Namen gerufen, ?du bist mein!? Jes. 43,1 DANKSAGUNG Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Vorname Name geb. Name ? Untertitel Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw In Liebe und Dankbarkeit:?Gatte: Name mit Tochter?Schwester: Name mit Sohn?im Namen aller Verwandten und Bekannten Gott spricht: ??Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ?ich habe dich bei deinem Namen gerufen, ?du bist mein!?Jes. 43,1
Richard Hersich Nach langer, schwerer Krankheit nehmen wir unendlich traurig Abschied von meinem geliebten Mann, unserem Papa, Opa, Schwiegersohn, Bruder, Schwager und Onkel, Herrn Richard Hersich ? * 7. 10. 1942??? 7. 2. 2018 Der Sterbegottesdienst findet am Donnerstag, den 15. Feber 2018, um 14.00 Uhr in der Liebfrauenkirche in Saggen statt.?Die Urnenbeisetzung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt?im engsten Familienkreis.In Liebe und Dankbarkeit:? Deine Frau Brigitte ? Deine Tochter Susanne mit Ali, Lara und Zena ?im Namen aller VerwandtenInnsbruck, im Feber 2018Anstelle von Kranz- und Blumenspenden bitten wir im Sinne unseres Verstorbenen um eine Zuwendung zugunsten der Hospizgemeinschaft, Kennwort: Hersich, RLB Tirol AG?IBAN: AT20 3600 0000 0075 0000 BIC: RZTIAT22 Wenn Ihr mich sucht,sucht mich in Euren Herzen.Habe ich dort eine Bleibe gefunden, lebe ich in Euch weiter. Rainer Maria Rilke
Anna Schwaiger Bescheiden und selbstlos, wie sie ein Leben lang für uns ?gesorgt hat, ist unsere liebe Mama, Schwiegermutter, ?Oma, Uroma, Schwägerin, Tante und Patin, Frau Anna Schwaiger? geb. Leitner? ?Schwaiger Mami? am Mittwoch, dem 7. Februar 2018, im 94. Lebensjahr ?friedlich eingeschlafen.Den Sterbegottesdienst feiern wir am Montag, dem 12. Februar, um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche Brixlegg. Anschließend begleiten wir unsere liebe Anna auf den Ortsfriedhof zu ihrer letzten Ruhestätte.Am Samstag beten wir um 19.30 Uhr den Rosenkranz und am Sonntag gedenken wir ihrer um 19.00 Uhr bei der Abendmesse, jeweils in der Pfarrkirche Brixlegg.Brixlegg, Alpbach, Reith im Alpbachtal, Münster, Wörgl, Kufstein, Schweiz, im Februar 2018 In unseren Herzen und Erinnerungen wirst du immer bei uns sein. deine Kinder Christl und Georg mit Familien?im Namen deiner Enkel und Urenkel, der Schwägerin,?deiner Nichten und Neffen, Patenkinder und aller Verwandten Anstelle von Blumen bitten wir um Spenden für das Wohn- und Pflegeheim?St. Josef-Brixlegg, Raika Brixlegg, IBAN: AT53 3635 8000 0502 0078,?BIC: RZTIAT22358, Kennwort: ?Anna Schwaiger?. Nach einem reicherfüllten Leben ist dieZeit gekommen,von euch zu gehen.Darum lasst mich schlafen,gönnt mir die Ruh? unddeckt mich mit Liebe undnicht mit Tränen zu.
LA a. D. Alfons Kaufman Außerstande, jedem Einzelnen persönlich zu danken, möchten wir uns auf diesem Wege bei allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten für die herzlichen Umarmungen und lieben Worte, die überwältigende Anteil­­nahme bei den Rosenkränzen und der Beerdigung, für die vielen mündlichen und schriftlichen Beileidsbekundungen, die zahlreichen Kondolenzeinträge und das Entzünden der Kerzen im Internet, die Spenden zugunsten der Tiroler Kinderkrebshilfe sowie für die schönen Blumen, Kränze und Kerzen aufrichtig bedanken. Unser herzlicher Dank gilt: ? seiner Hausärztin Frau Dr. Theresia Neururer für die gewissenhafte medizinische Betreuung? HH Cons. Pfarrer Erich Frischmann für die tröstenden Worte und die würdevolle Gestaltung des Sterbegottesdienstes und der Beerdigung? dem gesamten Team vom Altenwohnheim Telfs für die große und hilfreiche Unterstützung? dem SGS Telfs und Umgebung, besonders Sabrina Spari für die professionelle Beratung? dem Kirchenchor und dem Organisten für die Umrahmung der Hl. Messe? Frau Christine Bergant für die Lesung und die Fürbitten? Frau Gitti Krug für das Vorbeten der Rosenkränze? Herrn Peter Larcher für seine Bemühungen und die Organisation? der Marktmusikkapelle und der Schützenkompanie Telfs für das ehrende Geleit zu seiner letzten Ruhestätte, die musikalischen Abschiedsgrüße und die Ehrensalve sowie den Fahnenabordnungen der Freiw. Feuerwehr und dem Roten Kreuz Telfs? der Marktgemeinde Telfs, der Musikkapelle Telfs, der SPÖ Innsbruck, dem Tiroler Landtag, dem Land Tirol, dem ÖGB Tirol, der FSG Tirol, allen anwe­senden Politikern, Instituts- und Vereinsvertretern sowie seinen vielen Freun­den für die Blumengrüße und die erwiesene letzte Ehre? Bgm. Christian Härting, Obmann der MK Telfs Walter Fartek, SPÖ-Parteivor­sitzenden Elisabeth Blanik, ÖGB-Vors. Philip Wohlgemuth und Landtagspräsi­dent DDr. Herwig van Staa für die ergreifenden Abschiedsworte In unseren Dank schließen wir alle ein, die für unseren lieben Alfons beten?und ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Telfs, Salzburg, Stams, im Februar 2018 Die Trauerfamilien Danke LA a. D. AlfonsKaufmann Ehrenbürger der ?Marktgemeinde Telfs * 1. 1. 1937 ?? 28. 1. 2018
Reg. Rat Ludwig Schönach Du weißt zur Stunde ihn an fernem Ort. Mit dem Verstand begreifst du seine Ferne. Es liegen zwischen dir und ihm ein Himmel Sonne und ein Himmel Sterne. Und doch trittst du ans Fenster immerfort. Reiner Kunze Ein herzliches DANKE allen, die uns in den Tagen des Abschieds?von unserem Papa, Opa und Uropa mit großer Anteilnahme auf vielfältige Weise verbunden waren und uns Trost geschenkt haben. ?Wir danken allen, die ihn auf seinem letzten Weg begleitet haben,?insbesondere Pfarrer Augustin, Pater Rolli und dem Kirchenchor für die feierliche Gestaltung des Gottesdienstes.?Und wir danken Dr. Klimmer und den MitarbeiterInnen des Wohn- und Pflegeheims Oberes Stanzertal für die liebevolle Versorgung und Betreuung in seinem letzten Lebensjahr sowie den MitarbeiterInnen des Sozialsprengels, mit deren Hilfe er zuvor bis ins hohe Alter sein Leben selbstständig gestalten konnte, auch dank des guten Mittagstischs im Heim, den er über ein Jahrzehnt lang genossen hat. Wir danken den Kollegen vom Finanzamt Landeck für die jahrelange freundschaftliche Verbundenheit, ebenso Herta Schwazer vom Seniorenbund; Maria Matt sowie Gitti und Bernhard Auer danken wir für die gute nachbarschaftliche Hilfsbereitschaft und Unterstützung und?vielen weiteren Menschen, die ihm Hilfe und Unterstützung zukommen ließen.Es ist uns Trost und Glück, zu wissen, wie viele Menschen?unseren Papa gemocht und wertgeschätzt haben?und dies auch in den letzten Tagen des Abschieds?auf schöne Weise zum Ausdruck gebracht haben.?Ein großes DANKE euch allen? Die Trauerfamilien In liebevoller?Erinnerung an RR ? Ludwig? Schönach geb. 21. 11. 1920 ? gest. 31. 1. 2018
Paula Reinalter Mit dem Gefühl des tiefen Dankes für alles, was Du für uns warst und immer sein wirst, nehmen wir Abschied von unserer Mama, Schwiegermama, Oma, Uroma und Schwester. Paula Reinalter? geb. Gargitter die wohlvorbereitet im 84. Lebensjahr friedlich entschlafen ist.?Den Sterbegottesdienst feiern wir am Mittwoch,?den 21. Februar 2018 um 15:00 Uhr in der Pfarrkirche Fulpmes.?Anschließend begleiten wir unsere liebe Paula auf den Friedhof der Pfarrkirche Fulpmes.?Den Rosenkranz beten wir am Dienstag, den 20. Februar 2018 um 18:30 Uhr in der Aufbahrungskapelle Fulpmes.Fulpmes, Innsbruck, Mils, Navis, Northampton, CirencesterIn Dankbarkeit und Liebe deine Kinder Gertraud mit Ken ? Angelika mit Charles ? Irene mit Alexander ? dein Enkel Daniel ? deine Urenkel Gabriel und Mayah ? deine Schwester Renate mit Gerhard und Familie? deine Schwägerin Fini mit Fritz und Familie? dein Schwager Walter mit Elli und Familie im Namen aller Verwandten, Freunde und Bekannten. Wenn uns die Menschen, ?die wir lieben, ?genommen werden, ?dann können wir sie ?trotzdem behalten, ?indem wir nie aufhören, ?sie zu lieben.
Marianne Ziegler In stiller Trauer geben wir bekannt, dass meine liebe Schwester, Frau Marianne Ziegler am 8. Feber 2018 im 90. Lebensjahr nach Empfang der?Hl. Sterbesakramente zu Gott heimgekehrt ist.Den Sterbegottesdienst feiern wir am Montag, dem 12. Feber, um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche Inzing.?Anschließend begleiten wir unsere liebe Marianne zu ihrer letzten Ruhestätte.Inzing, Mieming, am 8. Feber 2018In lieber Erinnerung:? Schwester Martha Weber mit Familie? Heidi mit FamilieDen Rosenkranz beten wir am Samstag und Sonntag?um 18.00 Uhr im Vinzenz-Gasser-Heim in Inzing. Als die Kraft zu Ende ging,war es nicht Sterben,sondern Erlösung.
Elisabeth Biermann Traurig, aber dankbar für die gemeinsame Zeit geben wir bekannt, dass meine liebe Mutter, meine Schwiegermutter, unsere Oma und Uroma, Frau Elisabeth Biermann? geb. Bartl am 5. Feber 2018 im 99. Lebensjahr entschlafen ist. Wir verabschieden uns beim Sterbegottesdienst am Freitag, 16. Feber 2018 um 14.00 Uhr in der Franziskanerkirche in Hall in Tirol.?Anschließend wird die Urne unserer lieben Elisabeth am Friedhof Hall?in der Familiengrabstätte beigesetzt.In Liebe und Dankbarkeit? Deine Tochter? Heide mit Erasmo ?Deine Enkel? Susanne mit Werner ? Marco mit Juliane ?Deine Urenkel? Michael, Christian und Emilio Im Namen der Familie einen besonderen Dank an das Wohnheim Pradl für die liebe Betreuung und an die Unfallstation 7 Süd des LKH Innsbruck, die in den letzten Stunden sehr um einen würdevollen Abschied bemüht war. Liebe Mama, Oma, Uroma.Wir werden immer an dich denken! Gott beschütze dich!
ber Wir beten am Donnerstag, dem 15. Februar um 19 Uhr in der Allerheiligen-Kirche für unseren lieben Bruder Elmar der nach kurzer Krankheit?in Toronto, Kanada verstorben ist. Die Geschwister? Fritz, Lies und Eva mit Familien? im Namen aller Verwandten.Innsbruck, Toronto Elmar Waldhart? 1932 ? 2018
Konrad Jud Nach einem arbeitsreichen Leben ist mein lieber Mann,?unser herzensguter Papa, Schwiegervater, Opa, Bruder,?Schwager, Onkel und Pate, Herr Konrad Jud ? langj. Jugendführer im Alpenverein, Mitglied der FFW Reith? und Träger der Tiroler Vereinsehrennadel in Gold am Donnerstag, dem 8. Februar 2018, im 84. Lebensjahr, versehen mit den heiligen Sterbesakramenten, aus dem Leben geschieden.Den Sterbegottesdienst feiern wir am Montag, dem 12. Februar, um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche Reith im Alpbachtal.Die Rosenkränze für unseren lieben Konrad beten wir am Freitag und Sonntag um 19.30 Uhr und am Samstag um 18.45 Uhr vor der Abendmesse, jeweils in der Pfarrkirche Reith. Reith im Alpbachtal, Irschenberg, Kramsach, Kundl,?Geiselsberg/Südtirol, im Februar 2018 Dankbar erinnern wir uns an die Zeit,?die wir mit dir verbringen durften. ?In Liebe ? deine Luise ?deine Kinder? Norbert ? Margit mit Helge, Lisa und Florian ? Helmut mit Ivonne, Vanessa, Isabell und Christian ?deine Schwestern Frieda und Regina mit Familien?deine Schwägerin Emma mit Familie?im Namen der Patenkinder, aller Verwandten,?Bekannten und Freunde Was du im Leben hast gegeben,?dafür ist jeder Dank zu klein.?Du hast gesorgt für deine Lieben?von früh bis spät, tagaus, tagein.?Du warst im Leben so bescheiden,nur Pflicht und Arbeit kanntest du.Mit allem warst du stets zufrieden,nun schlafe sanft in stiller Ruh?.
Karl Mader Danksagung Tief berührt von der Anteilnahme sind wir außerstande, jedem Einzelnen, allen Verwandten, Nachbarn, Freunden und Bekannten für die vielen Worte des Trostes, gesprochen oder geschrieben, für die Blumen-, Mess- und Kerzenspenden sowie das Anzünden der Kerzen im Internet Danke zu sagen. Besonderer Dank gilt: ? Kooperator Andreas Zeisler ?? den Ärzten und dem Pflegepersonal der Onkologie vom LKH Hall ?? der Hausärztin Dr. Susanne Zitterl-Mair und Dr. Huber ?? dem Sozialsprengel Hall-Thaur ?? dem Radfahrverein Drei Turm Thaur ?? der Schützengilde Thaur ?? der Swarovskimusik Wattens ?? der Harfenspielerin Theresa ?? der Vorbeterin Lina ?? und allen, die ihn auf seinem letzten Weg begleitet haben Ein herzliches Vergelt?s Gott! Thaur, im Februar 2018 Anneliese, Walter und Hannes Karl Mader *?15.?12.?1927????28.?01.?2018
Jemanden über den Trauerfall informieren