Erweiterte Suche

Gefundene Traueranzeigen (46)

Erich Winkler In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied ?von meinem lieben Vater, Opa, Bruder, Schwager?und Onkel, Herrn Erich Winkler der am Montag, dem 19. Juni 2017, ?im 83. Lebensjahr friedlich entschlafen ist.Die feierliche Urnenbeisetzung ?findet am Mittwoch, dem 19. Juli 2017, um 11 Uhr ?am Pradler Friedhof statt.Innsbruck, Volders, Schweiz, im Juli 2017In Liebe? Deine Tochter Bettina mit Werner ?Deine Enkelin Francesca ?und im Namen aller Verwandten Eines Menschen Heimat?ist auf keiner Landkarte?zu finden ? ?nur in den Herzen der Menschen, die ihn lieben. ? (Margot Bickel) DANKSAGUNG Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Vorname Name geb. Name ? Untertitel Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw In Liebe und Dankbarkeit:?Gatte: Name mit Tochter?Schwester: Name mit Sohn?im Namen aller Verwandten und Bekannten ruch Sp
Ferdinand Erhart Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann,?ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken. Ferdinand Erhart? ? 15. 7. 2016 In liebem Gedenken feiern wir den ? 1. Jahresgottesdienst? am Sonntag, dem 16. Juli 2017, um 9.30 Uhr ?in der Pfarrkirche St. Norbert (Köldererstraße). Dein Neffe und Deine Geschwister
Willi Schreier Es jährt sich zum ersten Mal der Tag,?der uns und unser Leben verändert hat. Willi Schreier ? * 23. 4. 1961 ??? 12. 7. 2016 Wir feiern den 1. Jahresgottesdienst am Sonntag, dem 16. Juli 2017, um 8.30 Uhr?in der Pfarrkirche Oberhofen.Allen, die seiner gedenken, für ihn beten und immer?wieder sein Grab besuchen, ein herzliches Danke.Oberhofen, Telfs, Pollingberg, im Juli 2017deine Vroni ?deine Tochter Carmen mit Benjamin ?Geschwister mit ihren Familien
Johann Peer Was im Herzen liebevolle Erinnerungen hinterlässt, ?kann weder vergessen werden noch verloren gehen. Johann Peer? ?Berger Hans?? ? 15. 7. 2007 Wir gedenken seiner beim? 10. Jahresgottesdienst? am Sonntag, dem 16. Juli 2017, um 9 Uhr?in der Pfarrkirche Steinach am Brenner.Allen, die daran teilnehmen und sich gerne an unseren ?lieben Hans erinnern, ein herzliches ?Vergelt ? s Gott?.Gattin Hanni mit Elisabeth und Christine mit Familie Zehn Jahre ohne dich sind viele Tage, ?aber keiner, an dem wir nicht an ?dich gedacht haben.
Ernst Pöham Wir gedenken in Liebe und Dankbarkeit meines lieben Mannes, unseres Vaters, Opas, Schwiegervaters, Schwagers, Onkels und Cousins, Herrn Ernst Pöham ? * 20 . 6. 1936 ??? 13. 7. 2016 beim 1. Jahresgottesdienst am Sonntag, dem 16. Juli 2017, um 19.00 Uhr?in der Pfarrkirche Oberhofen.Allen ein ?Danke? und ?herzliches Vergelt?s Gott?,?die für ihn beten.Oberhofen, Telfs, München, Rietz, Landeck,?im Juli 2017deine Hannelore ?und Kinder mit Familien Immer, wenn wir von dir erzählen, fallen Sonnenstrahlen?in unsere Seelen.Unsere Herzen halten dich gefangen, so, als wärst du nie gegangen. Was bleibt, sind Liebe und Erinnerung.
Maria Elisabeth Klima Wir gedenken unserer lieben Verstorbenen Maria Elisabeth Klima? geb. Pawlowsky beim 10. Jahresgottesdienst am Sonntag, dem 23. Juli, um 9.00 Uhr in der Völser Pfarrkirche.Herzlichen Dank allen, die daran teilnehmen,?sich ihrer erinnern und für sie beten.Völs, im Juli 2017 Jörg ? Michael, Nijma, Christof, Thomas und Barbara mit Familien
 Jahrestag Für immer in unseren Herzen Dr. Wolfgang Herbst? geb. am 6. 8. 1968 Am 20. Juli 2017 ?jährt sich zum 20. Mal der Tag, ?an dem du plötzlich aus unserer Mitte ?gerissen wurdest.Du fehlst uns!Deine Eltern?Deine Schwester?Margit ruch Sp
Jahrtag Gretl Mungenast In liebevoller Erinnerung und mit Dankbarkeit denken wir an meine liebe Frau, unsere Mama, Oma, Schwester, Schwägerin, Tante, Cousine, Patin und Freundin Gretl Mungenast? geb . Golger beim 1. Jahresgottesdienst am Samstag, dem 22. Juli 2017, um 19.30 Uhr?in der Pfarrkirche Stams.Herzlichen Dank allen, die daran teilnehmen?oder im Stillen an sie gedenken.Stams, im Juli 2017 Die Angehörigen Eine liebe Seele lässt uns etwas da, wenn sie geht: Eine kleine, helle Blume pflanzt sie in unsere Herzen.?Und wenn es an der Zeit ist,?öffnet sich diese und schenkt uns?Blüte für Blüte Erinnerungen?an einen wunderbaren Menschen. Dankbar für die Zeit, die wir gemeinsam verbringen durften,?nehmen wir mit traurigem Herzen Abschied von meiner lieben Frau,?unserer Mama, Oma, Schwiegermama, Schwester, Schwägerin, Patin,?Tante und Cousine Gretl Mungenast geb. Golger die am 22. Juli 2016, plötzlich und unerwartet, versehen mit den?Hl. Sterbesakramenten, im 80. Lebensjahr, von uns gegangen ist.?Den Hl. Sterbegottesdienst feiern wir am Dienstag, dem 26. Juli 2016,?um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche Stams. Anschließend verabschieden wir uns von unserer lieben Gretl auf dem dortigen Ortsfriedhof.Stams, Ladis, Habichen, Jenbach, Telfs, Ambach, Innsbruck, Oberhofen,?im Juli 2016In stillem Gedenken:?dein Mann Lois? dein Sohn Loisl mit Doris, Patricia, Manuel und Hannah? dein Sohn Willi? deine Tochter Monika mit Peter, Patrick mit Sabrina, ? Katharina und Gabriel? dein Sohn Reinhard mit Familie?deine Schwestern Elisabeth und Erna mit Familien?die Schwägerinnen, Schwäger, Patenkinder, Nichten, Neffen,?Cousinen und Cousins mit FamilienDie Seelenrosenkränze beten wir am Sonntag und Montag?jeweils um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Stams.Von Beileidsbezeugungen bitten wir Abstand zu nehmen. Still und einfach war dein Leben,?treu und fleißig deine Hand,?ruhig dein Hinüberschweben?in ein neues Heimatland. ruch Sp Dankbar für die Zeit, die wir gemeinsam verbringen durften, nehmen wir mit traurigem Herzen Abschied von meiner lieben Frau,unserer Mama, Oma, Schwiegermama, Schwester, Schwägerin, Patin, Tante und Cousine Gretl Mungenast geb. Golger die am 22. Juli 2016, plötzlich und unerwartet, versehen mitden Hl. Sterbesakramenten, im 80. Lebensjahr, von uns gegangen ist. Den Hl. Sterbegottesdienst feiern wir am Dienstag, dem 26. Juli 2016, um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche Stams. Anschließend verabschieden wir uns von unserer lieben Gretl auf dem dortigen Ortsfriedhof.Stams, Ladis, Habichen, Jenbach, Telfs, Ambach, Innsbruck,Oberhofen, im Juli 2016In stillem Gedenken:dein Mann Loisdein Sohn Loisl mit Doris, Patricia, Manuel und Hannahdein Sohn Willideine Tochter Monika mit Peter, Patrick mit Sabrina,Katharina und Gabrieldein Sohn Reinhard mit Familiedeine Schwestern Elisabeth und Erna mit Familiendie Schwägerinnen, Schwäger, Patenkinder, Nichten, Neffen,Cousinen und Cousins mit FamilienDie Seelenrosenkränze beten wir am Sonntag und Montag,jeweils um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Stams. Von Beileidsbezeugungen bitten wir Abstand zu nehmen. In liebevoller Erinnerung und mit Dankbarkeit denken wir an meine liebe Frau, unsere allerliebste Mama, Schwiegermutter, Oma, Schwester, Schwägerin, Tante, Cousine, Patin und Freundin, Frau Anna Arnold geb. Neuhauser 5. August 1945 - 23. Juni 2016 beim ?1. Jahresgottesdienstam Sonntag, dem 25. Juni 2017, um 9.00 Uhrin der Pfarrkirche Terfens.Herzlichen Dank allen, die daran teilnehmenoder im Stillen an sie gedenken.Terfens, im Juni 2017 Die Angehörigen.? In liebevoller Erinnerung und mit Dankbarkeit denken wir an meine liebe Frau, unsere allerliebste Mama, Schwiegermutter, Oma, Schwester, Schwägerin, Tante, Cousine, ?Patin und Freundin, Frau Anna Arnold ? geb. Neuhauser ? 5. August 1945 ? 23. Juni 2016 beim 1. Jahresgottesdienst am Sonntag, dem 25. Juni 2017, um 9.00 Uhr?in der Pfarrkirche Terfens.Herzlichen Dank allen, die daran teilnehmen?oder im Stillen an sie gedenken.Terfens, im Juni 2017 Die Angehörigen Eine liebe Seele lässt uns etwas da, wenn sie geht: Eine kleine, helle Blume pflanzt sie in unsere Herzen.?Und wenn es an der Zeit ist,?öffnet sich diese und schenkt uns?Blüte für Blüte Erinnerungen?an einen wunderbaren Menschen.
Ida Kofler Nach einem mit großer Geduld ertragenen Leiden hat Gott, der Herr, meine liebe Mutter, Oma, Uroma, Schwiegermutter, Schwägerin,?Tante und Patin, Frau Ida Kofler am 3. Juli 2017 im Alter von 92 Jahren zu sich in den ewigen Frieden heimgerufen.?Den Begräbnisgottesdienst feiern wir am Dienstag, dem 18. Juli 2017, um 14.00 Uhr in der Basilika Absam. Anschließend begleiten wir unsere liebe Ida auf dem Ortsfriedhof zu ihrer letzten Ruhe. Innsbruck, Hall, Absam, am 3. Juli 2017In Liebe und Dankbarkeit? Dein Sohn Bruno mit Ilse ?Deine Enkel Claudia mit Daniel, Florian und Gabriel ? Karin mit Manfred ?Deine Schwägerin Maria mit Familie?und im Namen aller VerwandtenDen Rosenkranz beten wir am Montag um 18.30 Uhr?in der Basilika Absam.Anstelle von Kränzen und Blumen bitten wir um Spenden?an das Haus für Senioren der Gemeinde Absam (Raiba Absam,?IBAN: AT06 3620 0000 0004 4644), Kennwort: ?Ida Kofler?. Die Kraft ging zu Ende,die Erlösung kam.
Georg Binder Georg Binder ? * 2. 5. 1961 ??? 9. 7. 2017 Wir verabschieden uns von unserem lieben Georg bei der Urnenbeisetzung am Montag, dem 24. Juli, um 14.00 Uhr?in der Alten Kirche in Völs.Völs, Zirl, Telfs, Hallein, Grödig, am 9. Juli 2017In liebevoller Erinnerung:? Eltern Hannelore und Pepi ?Geschwister mit Familien?im Namen aller VerwandtenDen Rosenkranz beten wir am Sonntag, dem 23. Juli,?um 19.30 Uhr in der Alten Kirche in Völs. Anstelle von Kränzen und Blumen bitten wir um eine Spende für die Tiroler Hospizgemeinschaft. (Spendenkonto Hypobank, IBAN: AT18 5700 0001 2004 2142, Kennwort: ?Georg Binder ? Hospiz?) Wo du auch weilst,?im Herzen bist du unser!
Christa Berger Das Leben wird gewandelt, nicht genommen. Liebe Menschen bleiben für immer,?Sie hinterlassen Spuren in unseren Herzen. In lieber Erinnerung gedenken wir Christa Berger beim 1. Jahresgottesdienst ? am Sonntag, dem 23. Juli 2017, um 10:00 Uhr?in der Pfarrkirche Prägraten. Josef mit Trauerfamilien
Josef Norz DANKSAGUNG Für die herzliche Anteilnahme anlässlich des Heimganges unseres lieben Josef Norz möchten wir ein herzliches ?Vergelt?s Gott? sagen. Unser besonderer Dank gilt: ? Pater Josef Nagiller für die würdevolle Gestaltung des Gottesdienstes ? und der Beerdigung sowie den Ministranten?? Frau Dr. Cornelia Giner für die medizinische Betreuung?? dem Wohn- und Pflegeheim Unterperfuss für die fürsorgliche Pflege?? Erika Lerchster für das Vorbeten der Rosenkränze?? der Bläsergruppe für die musikalische Umrahmung des Gottesdienstes?? den Sargbegleitern Sepp, Erich, Andreas und Hans?? der Bestattung Neurauter für die einfühlsame Begleitung Weiters möchten wir danken für die vielen mündlichen und schriftlichen Beileidsbezeugungen, für die schönen Kränze und Gestecke, die zahl­reichen Kerzen- und Geldgeschenke sowie das Entzünden der Gedenk­kerzen im Internet und die zahlreiche Teilnahme an den Rosenkränzen und der Beerdigung.Wir empfinden Dankbarkeit für jedes Zeichen des Mitgefühles, der Verbunden­heit und Wertschätzung. Kematen, im Juli 2017 Die Trauerfamilie
Helmuth Ginther Du bist in unseren Gedanken,?in unseren Erinnerungen,?in unseren Herzen. 10. Jahrestag Helmuth Ginther? * 21. 11. 1951 ? 21. 7. 2007 Wir gedenken unseres lieben Helmuths am 22. Juli 2017?um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche Götzens.Wir vermissen Dich? Deine Familie
 Ing. Robert Wallnöfer 1. Jahrestag In Liebe und Dankbarkeit gedenken wir unseres lieben Robert Wallnöfer? ? 15. 7. 2016 Du fehlst! Wir danken allen, die ihn in liebevoller Erinnerung behalten. Edith?Peter mit Familie? Ines mit Familie? Heinz mit Familie Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
Rosina Plattner DANKSAGUNG Für die vielen Zeichen aufrichtiger und mitfühlender Anteilnahme zum Ableben unserer lieben Mama, Frau Rosina Plattner geb. Dengg möchten wir uns auf diesem Wege bei allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten sehr herzlich bedanken. Unser besonderer Dank gilt: ? Herrn Pfarrer Marek Ciesielski und Herrn Diakon Wolfgang Geister-Mähner für die würdevolle Gestaltung des Requiems und der Beerdigung ? Herrn Tonauer für die feierliche musikalische Umrahmung? unseren Ärzten Frau Dr. Elisabeth Schwaninger-Riedl und Herrn Dr. Werner Kirchebner für die langjährige fürsorgliche Betreuung ? dem Pflegepersonal vom Haus St. Josef am Inn / 3. Stock West / für die aufopfernde und liebevolle Betreuung? dem Team von Bestattungundmehr J. Neumair für die professionelle Organisation und Begleitung? ihrer Freundin Olga für die jahrzehntelange treue Freundschaft? Ein herzliches Danke für die Blumen und Kerzenspenden, die Gedenkkerzen im Internet sowie die mündlichen und schriftlichen Beileidsbekundungen. All diese Zeichen der Anteilnahme sind uns Trost in dieser schweren Zeit! Innsbruck, im Juli 2017 Claudia und Dietmar ruch Sp
Bruno Volderauer Eine Träne des Dankes, dass es Dich gab.?Eine Träne der Freude für die vielen schönen Jahre an Deiner Seite.?Eine Träne der Hoffnung, dass es Dir dort gut geht.Eine Träne der Liebe, aus meinem Herzen wirst Du nie gehen. ? (H. Schwenkow/R. Thaeder/K. Anders) Zum ersten Mal jährt sich der traurige Tag,?an dem Du, mein würdevoller, geliebter Mann Bruno Volderauer ?Pauli? uns für immer verlassen musstest.Wir gedenken Deiner beim Jahresgottesdienst am Sonntag,?23. Juli 2017 um 19 Uhr in der Pfarrkirche Fulpmes.Deine Andrea? im Namen aller, die Dich vermissen
Wilhelm Auer Tief erschüttert und voller Trauer teilen wir mit, dass mein lieber?Mann, unser herzensguter Tate, Schwiegervater, Opa, Uropa, Bruder, Schwager, Onkel und Pate, Herr Wilhelm Auer ? ?Schmaggn Willi? am 6. Juli 2017, im 71. Lebensjahr, völlig unerwartet, versehen mit dem hl. Sterbesakrament, im Kreise seiner Familie friedlich entschlafen ist.Deine lebensfrohe und hilfsbereite Art werden wir schmerzlich?vermissen. Wir sind dankbar für all das Schöne, das wir mit dir erleben durften.Wir begleiten unseren lieben Willi am Mittwoch, dem 19. Juli 2017, um 14.30 Uhr zum Sterbegottesdienst in die Pfarrkirche Oetz mit anschließender Verabschiedung am Ortsfriedhof. Die Urnenbeisetzung findet zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familienkreis statt. Oetzerau-Oetz, Hochgallmigg, Völs, Köln, München, Sautens, Zams, Kematen, Telfs, im Juli 2017 Es trauern um dich:?deine Frau: Silvia ?deine Kinder: Bernhard mit Gerlinde, Gabi mit Rudolf, ? Christian mit Karin, Willi mit Nicole und? Georg mit Kathrin? deine Enkel: Nadine mit Simon, Victoria mit Rainhard, ? Mathias mit Linda, Lea, Paul, Mia, Liam und Finn ?deine Urenkel: Matteo und Mira? im Namen der Geschwister und aller Verwandten Die Seelenrosenkränze beten wir am Montag, 17.?07.?2017, und?Dienstag, 18.?07.?2017, jeweils um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Oetz. Wenn uns ein Mensch verlässt,?mit dem wir uns?eng verbunden fühlten,?ruft die Liebe alles Schöne,?das wir gemeinsam?erleben durften,?in unser Herz.
Gerhard Steixner DANKSAGUNG Tief berührt von der großen Anteilnahme und Wertschätzung anlässlich des allzu frühen Todes unseres geliebten Gerhard Steixner? * 13. 11. 1971????? 9. 6. 2017 und außerstande, jedem Einzelnen für die vielen mündlichen und schriftlichen Beileidsbezeigungen, für die schönen Blumen und Kerzen­spenden zu danken, möchten wir auf diesem Weg allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten und allen, die ihn auf seinem letzten Weg begleitet haben, unseren herzlichen Dank aussprechen. Besonders danken möchten wir: ? Pfarrer Dominik Jennewein OPraem, Diakon Leo Hinterlechner und den Ministranten für die würdevolle und persönliche Gestaltung der Trauerfeierlichkeiten? Traudl Wolf für das Vorbeten des Rosenkranzes ? Hubert und Rosa Tonauer für die ergreifende musikalische Umrahmung? den Sargträgern für das letzte Geleit? den Schwägerinnen und Nichten für die persönlich gestalteten Fürbitten und für die berührenden?Abschiedsworte? der Bestattung Klingler GmbH für die Organisation und Unterstützung Herzlich danken möchten wir auch für das Entzünden der zahlreichen Kerzen im Internet. Zu sehen, wie viel Liebe und Zuneigung unserem Gerhard entgegengebracht wurde, ist uns ein großer Trost und gibt uns Kraft in dieser schweren Zeit.Telfes im Stubaital, Ampass, Innsbruck, im Juli 2017 Die Trauerfamilie ruch Sp
Siegfried Volgger Siggi Volgger ? * 17. 8. 1961 ? 29. 6. 2017 Danksagung Einen geliebten Menschen zu verlieren ist sehr schwer, aber es ist tröstend zu wissen, wie viel Liebe, Freundschaft und Achtung meinem Siggi entgegengebracht wurde. Mein Glaube bestärkt mich darin, dass es ein Wiedersehen gibt.Mein ganz besonderer Dank gilt: ? Herrn Pfarrer Groß für die feierliche Gestaltung der? Verabschiedung;?? dem Hausarzt Dr. Neuner und Herrn Dr. Kiss der? Neuro-Urologie sowie den Ärzten und dem Pflegepersonal? der medizinischen Intensivstation;?? dem Seniorenheim Völs;?? der Hausgemeinschaft Aflingerstraße 27. Völs, im Juli 2017 Erika mit Familie Wenn in der Nacht?die Almrosen weinen und mein Herz vor Kummer bricht, möchte ich noch einmal sagen:??Danke für dein Leben.?Deine Mutti
Manfred Heigl Traurig und in tiefer Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserem lieben Ehemann, Vater, Opa, Bruder und Onkel, Herrn MANFRED HEIGL der am Donnerstag, dem 6. Juli 2017 verstorben ist.Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung?findet am Mittwoch, dem 26. Juli 2017, um 11.00 Uhr?in der Einsegnungshalle des Pradler Friedhofs statt.In liebevoller Erinnerung Marlene ? Oliver ? Nico und Tanja mit Jannis ?im Namen aller Angehörigen?und Freunde Seine Liebe,Kraft und Zuversichtwerden wirfür immer in uns?tragen.
Franz Lamprecht Danksagung Tief bewegt von der herzlichen Anteilnahme anlässlich des Heimganges meines lieben Mannes, unseres herzensguten Papas, Schwiegerpapas, Opas, Bruders, Schwagers, Onkels und Cousins, Herrn Franz Lamprecht ? * 6. 1. 1935 ? 20. 6. 2017 möchten wir auf diesem Wege allen Verwandten, Freunden, Nachbarn, Bekannten und allen, die durch ihre tröstenden Worte, Briefe und Kerzenspenden ihre Verbundenheit zeigten, sowie allen, die ihn in der schlimmen Zeit seiner schweren Krankheit begleitet haben und auch in Zukunft Franz in ihren Gedanken weiterleben lassen, ein herzliches ?Vergelt ? s Gott? sagen. Unser aufrichtiger Dank gilt: ? unserem Pfarrer Adrian Gstrein für die würdevolle Gestaltung des? Trauergottesdienstes ?? Rikki Obendorfer für die ergreifende musikalische Umrahmung ?? dem Wanderverein für sein Kommen ?? dem Hausarzt Dr. Kurt Moser mit seinen Assistentinnen Angelika und? Andrea für die liebevolle Betreuung Die vielen Zeichen der Wertschätzung und Verbundenheit sind uns ein großer Trost in dieser schweren Zeit. Sistrans, im Juli 2017 Die Trauerfamilie ruch Sp
Maria Fasolt Danke Es liegt uns am Herzen, danke zu sagen, dankbar, mit ihr gelebt zu haben. Tief berührt von der großen Anteilnahme möchten wir vor allem unserer großen Familie, allen Verwandten, Freundinnen,?Freunden und Wegbegleitern ein herzliches Vergelt ? s Gott sagen. Besonderer Dank gilt: ?? Dompropst Dr. Florian Huber für die würdige Gestaltung der Trauer-? feierlichkeiten ?? unserem sehr geschätzten Arzt KR Dr. Alexander Dzien mit Gattin? Dr. Christine ?? der Klingler Bestattung GmbH aus Hall für die sehr herzliche Ver-? abschiedung am Grabe Auch für die vielen schönen Blumen und Kränze, für die Kerzen-spenden und für das Entzünden der Gedenkkerzen im Internet?möchten wir aufrichtig danken.Wir danken Gott, dass wir unsere liebe Mama und Frau so lange bei uns hatten und mit ihr ein gutes Stück unseres Lebens gehen durften.In LiebeDein ?Schatz? ?sowie Deine Söhne? Toni mit Kindern und Hermann mit Melitta und KindernInnsbruck, Hall, im Juli 2017 Maria Fasolt geb. Mair * 30. 5. 1939 ? 1. 7. 2017
Franz Gruber Dankbar für die Zeit, die wir gemeinsam verbringen durften, ?nehmen wir Abschied von meinem lieben Gatten, unserem ?vorbildlichen Papa, besten Opa, Schwiegervater, Schwager, ?Onkel und Paten, Herrn Franz Gruber? Offizierstellvertreter in Ruhe der am Dienstag, dem 11. Juli 2017, nach langer Krankheit, ?im 84. Lebensjahr friedlich eingeschlafen ist.? Der Trauergottesdienst findet am Montag, dem 17. Juli 2017, ?um 14 Uhr in der Pfarrkirche St. Johann statt.?Anschließend verabschieden wir uns von unserem lieben Franz.?Die Urnenbeisetzung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt ?im engsten Familienkreis.?Den Seelenrosenkranz beten wir am Sonntag um 19.30 Uhr und am Montag um 13.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Johann.St. Johann in Tirol, Pfaffstätten, Natters, Ebbs, Niederndorf, Millau, Gattererberg, Zell am Ziller, im Juli 2017Wo du auch weilst, im Herzen bist du unser? Deine Juliane (Mutti)?Deine Kinder Manfred mit Renate, Herbert, Angelika mit Herbert ?Deine Enkel Daniel, Maximilian, Sebastian und Selina ?im Namen aller Verwandten, Freunde und Bekannten.Anstelle von Kränzen und Blumen bitten wir um eine Spende für die ­?St. Johanner Hilfsgemeinschaft,?IBAN: AT96 2050 5001 0000 5503, Kennwort: Franz Gruber. Es gibt nichts, was die Abwesenheit?eines geliebten Menschen ersetzen kann.?Je schöner und voller die Erinnerung,?desto härter die Trennung,?aber die Dankbarkeit schenkt in der Trauer eine stille Freude.Man trägt das vergangene Schöne?wie ein kostbares Geschenk in sich.(Dietrich Bonhoeffer)
Frieda Riedl DANKSAGUNG Tiefbewegt von der berührenden Anteilnahme anlässlich des Heimgangs meiner lieben Frau, Mutter, Oma, Uroma, Schwiegermutter, Schwester, Schwägerin, Tante und Patin, Frau Frieda Riedl möchten wir allen Verwandten, Freunden, Bekannten?und Nachbarn ein herzliches DANKE sagen. Unserer besonderer Dank gilt:? Herrn Dekan Schlaucher für die würdige Gestaltung der Trauerfeier, ? Hausarzt Herrn Dr. Fraidl und Frau Dr. Fraidl,? dem Bestattungsinstitut C. Müller, Pradler Straße, besonders Frau Parth, ? für die schriftlichen und mündlichen Beileidsbezeigungen und das Entzünden der Gedenkkerzen im Internet. Innsbruck, im Juli 2017 Die Trauerfamilie
Maria Riedl In liebevoller Erinnerung gedenken wir beim 1. Jahresgottesdienst unserer lieben Maria Riedl? 6. 5. 1926 ? 15. 7. 2016 am Sonntag, dem 16. Juli 2017, um 8.30 Uhr?in der Pfarrkirche Schmirn.Allen, die deiner gedenken, für dich beten, immer wieder?dein Grab besuchen, ein herzliches ?Vergelt?s Gott?. Deine Familie Schmirn, im Juli 2017
Anton Zung In Liebe und Dankbarkeit für die gemeinsame Zeit geben wir bekannt,?dass mein lieber Gatte, unser Papa, Opa, Uropa und Bruder, Herr Anton Zung am 11. Juli 2017 in Frieden im 86. Lebensjahr eingeschlafen ist.? Wir verabschieden uns von unserem lieben Anton beim Sterbegottesdienst am Dienstag, 18. Juli 2017 um 15:00 Uhr?in der Pfarrkirche St. Nikolaus.?Die Beisetzung von Anton findet anschließend am Friedhof?St. Nikolaus statt. In Liebe Deine Frau Vroni ?Deine Kinder Renate ? ? Anton ? Berndi mit Daniela ? Monika mit Klaus ?Deine Enkel Martin mit Renate ? Tina mit Ernst ? Alexandra? Marco? Denise mit Mario ? Janine mit Martin ?Dein Urenkel Matteo ?Dein Bruder Robert mit Theres ?Im Namen aller Verwandten und Freunde. Wir danken für das Mitgefühl, bitten aber, von Beileidsbekundungen in der Kirche und am Friedhof Abstand zu nehmen. Immer wenn wir von dir erzählen, fallen Sonnenstrahlen?in unsere Seelen.?Unsere Herzen?halten dich gefangen,?so, als wärst du nie gegangen.?Was bleibt,?sind Liebe und Erinnerung.
Wilhelm Schöpf In stiller Trauer nehmen wir Abschied von unserem lieben Bruder, Schwager, Onkel, Cousin und Paten, Herrn Willi Schöpf? Pensionist der Firma Swarovski der am Dienstag, dem 11. Juli 2017, nach kurzer, schwerer Krankheit, im 74. Lebensjahr, zu Gott in den ewigen Frieden heimgekehrt ist.? Den Sterbegottesdienst mit anschließender Verabschiedung feiern wir am Montag, dem 17. Juli, um 18.00 Uhr in der Pfarrkirche Weerberg.? Wir beten den Rosenkranz für unseren lieben Willi am Sonntag um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche Weerberg. Weerberg, Längenfeld, Innsbruck, Zaunhof, im Juli 2017In dankbarer Erinnerung? deine Geschwister? Mathilda, Sr.?M.?Cordula, Alfred, Burgl, Frieda, Herbert und Paul ?deine Nichten und Neffen mit Familien? Hubert und Josef mit Familien?im Namen der Patenkinder, deiner Schwägerinnen und Schwager,?aller Verwandten, Nachbarn und Freunde Anstelle von Blumen bitten wir um Spenden für den Sozialfonds der Gemeinde Weerberg, Raika Weerberg: IBAN: AT30 3635 2000 3009 1045,?Kennwort: ?Willi Schöpf?. Wenn die Kraft versiegt,die Sonne nicht mehr wärmt,dann ist der Frieden eine Erlösung.
Agnes Egger DANKSAGUNG Außerstande, jedem Einzelnen persönlich zu danken, möchten wir, berührt von der großen Anteilnahme, anlässlich des Heimganges meiner lieben Schwester, unserer Tante und Gotl, Frau Agnes Egger ? 25. 6. 2017 ein herzliches ?Vergelt?s Gott? sagen.?Ebenso gilt unser besonderer Dank Prälat Gotthard Egger, Pfkur. Gabi Eller, Diakon Leo Hinterlechner, dem Chor ?Stimmbrücke?, den Ministranten, dem Mesner, den Vorbetern und Dr. Anton Ranalter für die jahrelange gute Betreuung, Pfarrer Mag. Josef Scheiring für die liebevolle Gestaltung der Donnerstagnachmittage im Vinzenzheim Neustift. Danke der Bestattung Heidegger und allen, die für Agnes gebetet und sie auf ihrem letzten Weg begleitet haben, für Kränze und Gestecke, tröstende Worte, zahlreiche Kerzen, auch im Internet. Neustift im Stubaital, im Juli 2017 Hansjörg mit Familien Sorgende Liebe erfüllte ihr Leben,dankbare Liebe folgt ihr ins Grab. DANKSAGUNG Außerstande, jedem Einzelnen persönlich zu danken, möchten wir, berührt von der großen Anteilnahme, anlässlich des Heimganges meiner lieben Schwester, unserer Tante und Gotl, Frau Agnes Egger ? 25. 6. 2017 ein herzliches ?Vergelt?s Gott? sagen.?Ebenso gilt unser besonderer Dank Prälat Gotthard Egger, Pfkur. Gabi Eller, Diakon Leo Hinterlechner, dem Chor ?Stimmbrücke?, den Ministranten, dem Mesner, den Vorbetern und Dr. Anton Ranalter für die jahrelange gute Betreuung, Pfarrer Mag. Josef Scheiring für die liebevolle Gestaltung der Donnerstagnachmittage im Vinzenzheim Neustift. Danke der Bestattung Heidegger und allen, die für Agnes gebetet und sie auf ihrem letzten Weg begleitet haben, für Kränze und Gestecke, tröstende Worte, zahlreiche Kerzen, auch im Internet. Neustift im Stubaital, im Juli 2017 Hansjörg mit Familien Sorgende Liebe erfüllte ihr Leben,dankbare Liebe folgt ihr ins Grab.
Prof. h.c. Jutta Höpfel ?Was ein Mensch an Gutem in die Welt hinausgibt,?geht nicht verloren.?? Albert Schweitzer Die Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck trauert um Frau Prof. h.?c. Jutta Höpfel ? Trägerin des Verdienstkreuzes der Stadt Innsbruck? Trägerin des Ehrenzeichens für Kunst und Kultur der Stadt Innsbruck die am 8. Juli 2017 im 89. Lebensjahr verstorben ist. Prof. h.?c. Jutta Höpfels künstlerisches und kulturelles Engagement war außerordentlich?und ihr Wirken ist eng mit der kulturellen Entwicklung Innsbrucks verbunden. Wir werden Prof. h.?c. Jutta Höpfel in Würdigung ihrer besonderen Verdienste?für die Stadt Innsbruck stets ein ehrendes Andenken bewahren. Mag. a Christine Oppitz-Plörer ?Bürgermeisterin Christoph Kaufmann Mag. a Sonja Pitscheider ? 2. Bürgermeisterinstellvertreter 1. Bürgermeisterinstellvertreterin
Hubert Reichsöllner Mag. Hubert Reichsöllner Das Leben ist niemals von den?gewaltigen Ereignissen der Liebe zu trennen. Herzlichen Dank ? allen, die geholfen haben; ?jedem, der uns an seinen Begegnungen mit Hubert teilhaben hat lassen?und jedem, der Hubert auf seinem letzten irdischen Weg begleitet hat.Fulpmes, im Juli 2017 Roswitha mit Jana und Samuel
Monika Tessadri-Wackerle Ein herzliches Dankeschön Ergriffen von so großer Anteilnahme danken wir auf diesem Wege fu?r die vielen Zeichen des Mitgefu?hls und der Hilfsbereitschaft anla?sslich des Ablebens unserer lieben Moni und Oma, Frau Monika Tessadri-Wackerle Unser ganz besonderer Dank gilt:? ? allen Freundinnen und Freunden,? ? ihren ehemaligen Kolleginnen und Kollegen der Universita?t? Innsbruck, vor allem des Instituts fu?r Geologie,?? dem Verein Frauengesundheitszentrum,?? den Ärztinnen und Ärzten und den Pflegeteams der Ha?mato-? onkologischen Sonderstation der Universita?tsklinik Innsbruck? sowie fu?r die vielen schriftlichen Beileidsbekundungen. Innsbruck, im Juli 2017Familie Tessadri ruch Sp
Prof. h.c. Jutta Höpfel TA Prof. h.c. Jutta H?pfel
Prof. Jutta Höpfel ist leben träumen oder ist leben tun??flug der gaukelgeister und jähes zerschellen?oder die wärme der tiere und langes verwelken ??sich die flügel verbrennen oder gelähmt sein? ? Jutta Höpfel Du, liebe Ehrenpräsidentin, Prof. h.?c. Jutta Höpfel ? Journalistin , Autorin, Doyenne,? Präsidentin des Tiroler P.E.N.-Clubs von 1998 bis 2013? * 26. 5. 1928?? ? 8. 7. 2017 hast für Deine Träume und Überzeugungen, für die Kunst und die Kunstschaffenden gekämpft?und Du hast uns ? Deine Freunde wie Deine Leser ? mitgerissen, begeistert und bis zuletzt entschieden dazu angehalten, Augen und Ohren zu öffnen, zu lernen, zu denken, zu überdenken, das Unabänderliche zu ignorieren und das Schöne zu genießen.Deine Freunde vom Tiroler P.E.N.-Club danken Dir dafür. ist leben träumen oder ist leben tun? flug der gaukelgeister und jähes zerschellenoder die wärme der tiere und langes verwelken -sich die flügel verbrennen oder gelähmt sein? Jutta Höpfel
Mario Zittera Untröstlich, aber dankbar für die gemeinsame Zeit geben wir bekannt, dass mein lieber Mann, unser Papa und Stiefpapa, Opa und Sohn, Herr Mario Zittera am 7. Juli 2017 plötzlich und unerwartet?im 50. Lebensjahr aus unserer Mitte gerissen wurde. Wir verabschieden uns von unserem lieben Mario?beim Sterbegottesdienst am Samstag, 22. Juli 2017?um 10.00 Uhr in der Pfarrkirche Hötting. ?Anschließend begleiten wir die Urne zur letzten Ruhestätte. In Liebe ? Deine Sabine ?Dein Sohn Denis ?Deine Töchter Anita und Bella ?Deine Enkel Emily und Elias ?Dein Vater Berni ?Im Namen aller Verwandten und Freunde. Nun segelst du im Meer?der Unendlichkeit, ?aber dein Hafen wird immer?in unserem Herzen sein.
Karoline Blaha DANKE Es ist uns ein Herzensbedürfnis, allen zu danken für die herzliche Anteilnahme und Verbundenheit, die wir in diesen Tagen beim Abschied von unserer lieben Karoline Blaha ? * 7. 8. 1931 ??? 26. 6. 2017 erfahren durften.Besonders danken wir:?für die tröstenden Worte, ob persönlich ausgesprochen?oder geschriebenfür die jahrelange medizinische Betreuung:?Herrn Dr. Dr. Andreas Wiseman?Herrn Univ.-Prof. Dr. Christian Marth/Uniklinik?Herrn OA Dr. Ernst Pöttinger/Uniklinik Augenallen unseren Freuden, die mir treu zur Seite gestanden sindfür die musikalische Umrahmung:?Frau Gaby Puhl, Frau Susanne Rauth, Frau Karoline Zorzifür die würdevolle Verabschiedung?dem Bestattungsinstitut Neurauter.Seefeld, im Juli 2017 Familie Blaha und Angehörige ruch Sp
Hedwig Moser Nach einem erfüllten, arbeitsreichen und von liebevoller Sorge für die Familie getragenen Leben hat Gott, der Herr, unsere liebe Mama, Oma, Uroma, Schwiegermutter, Schwägerin, Tante und Patin, Frau Hedwig Moser? geb. Schallhart am 12. Juli 2017 im Alter von 92 Jahren zu sich ?in den ewigen Frieden heimgeholt.?Den Begräbnisgottesdienst feiern wir am Dienstag, dem 18. Juli 2017, ?um 10.00 Uhr in der Franziskanerkirche in Hall. Anschließend begleiten wir unsere liebe Mama auf dem Städt. Friedhof Hall zu ihrer letzten Ruhe.Hall, Innsbruck, Wien, Mutters, Terfens, Weer, Weerberg, Absam, Ungarn, ?am 12. Juli 2017In Liebe und Dankbarkeit:? Deine Kinder: Georg mit Margit, Maria mit Helmut , Rudi mit Margit ?Deine Enkel: Marina mit Georg, Martin, Gregor und Julian ?Deine Urenkelin: Gloria ?Deine Schwägerinnen: Evi und Gretl mit Familien?Im Namen der Patenkinder mit Familien und aller VerwandtenDen Rosenkranz beten wir am Sonntag und Montag um 19.00 Uhr in der Franziskanerkirche Hall.Von Beileidbezeugungen am Grabe bitten wir Abstand zu nehmen.Anstelle von Kränzen und Blumen bitten wir um Spenden an: ?Ärzte ohne Grenzen (Erste Bank, IBAN: AT 43 2011 1289 2684 7600) Kennwort: ?Moser Hedwig?. Leg? alles still in Gottes Hände,das Glück, den Schmerz,den Anfang und das Ende.
Kurt Urban Mein geliebter Gatte, unser liebster Papa, Schwiegervater, Opa, Uropa, Bruder, Onkel, Großonkel, Herr Kurt Urban? Goldenes Verdienstzeichen der Republik Österreich?Goldenes Ehrenzeichen der Siebenbürger Sachsen ist am 12. Juli 2017 kurz vor seinem 95. Geburtstag verstorben.?Wir verabschieden uns bei einem ökumenischen Gottesdienst am Dienstag, den 18. Juli um 13.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Nikolaus und begleiten unseren lieben Kurt anschließend auf den Friedhof St. Nikolaus zu seiner letzten Ruhestätte.Wir sind traurig, dass wir Abschied nehmen müssen und dennoch dankbar für jeden Tag, den wir dich hatten. Deine Ulla ?Deine Kinder Karin und Paul, Martin und Ela, Dorothee und Ern, ? Georg und Michaela, Christoph und Anja, Gudrun ?Deine Enkel Markus, Alex, Sarah, Andreas, Pol, Benedikt, Marc,? Christoph, Angelika, Elia, Mirjam,? Carmen und Benjamin mit Partnerinnen und Partnern?im Namen aller Urenkel, Verwandten, Freundinnen und FreundeInnsbruck, im Juli 2017. Anstelle von Kränzen und Blumen bitten wir um Zuwendungen an die Tiroler Hospizgemeinschaft, IBAN: AT66 2050 3000 0014 0285, Kennwort: Kurt Urban. Heimat ist dort, ?wo ich zuhause bin.
Ruth Erker Jesus sprach zu ihr:?Ich bin die Auferstehung und das Leben;?wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er gestorben ist. In stiller Trauer nehmen wir Abschied von Ruth Erker geb. Heiss ? 6. 7. 1936 ? 13. 7. 2017 die kurz nach Vollendung ihres 81. Lebensjahres von uns gegangen ist.?Die Trauerfeier findet am Dienstag, den 18. Juli, um 10.00 Uhr auf dem Friedhof in Terfens statt.?Aufbahrung am Montag in der Friedhofskapelle in Terfens.Für deine Liebe, Güte und Warmherzigkeit danken?deine Kinder Martin , Susanne, Reinhold und Daniel mit Familien?im Namen aller Verwandten, Freunde ?und der Gemeinde der Siebenten-Tags-Adventisten Innsbruck
Gabriel Moser Gabriel Moser ? ?Schmalz Gabriel?? Bus- und Taxiunternehmer? geboren 17. Mai 1934? gestorben 28. Juni 2017 DANKSAGUNG Überwältigt von der großen Anteilnahme sind wir außerstande, jedem Einzelnen persönlich zu danken,?für die vielen mündlichen und schriftlichen Beileidsbezeugungen, die schönen Kerzen und Kranzspenden und für die Anteilnahme per Internet. Unser besonderer Dank gilt:?? Herrn Pfarrer Franz Bachmair?? seinem Hausarzt Herrn Dr. Bruno Bletzacher?? den Ärzten und dem liebevollen Pflegepersonal der Inneren Medizin 4A?der Universitätsklinik Innsbruck?? Diakon Hannes für seine große Mithilfe und liebevolle Anteilnahme?? allen, die zur feierlichen Gestaltung der Trauerfeierlichkeiten beigetragen habenEuer Mitgefühl und eure Wertschätzung waren uns Trost und Hilfe in den Tagen des Abschieds.Alpbach, im Juli 2017 Die Trauerfamilie ruch Sp
Univ.-Prof.Dr. Robert Günther Die Universitätsklinik für Innere Medizin II trauert um Herrn em. o. Univ.-Prof. Dr. ? Robert Günther Mit Univ.-Prof. Dr. Robert Günther verlieren wir den langjährigen Extraordinarius für Physikalische Medizin und Rheumatologie und den späteren Leiter des Ordinariats für physikalische Medizin an der Univ.-Klinik für Innere Medizin. Er legte die Basis für den Schwerpunkt Rheumatologie an unserer Klinik.Prof. Günther war für viele der jetzt tätigen Rheumatologen ein vorbildlicher Lehrer und ideenreicher Förderer von akademischen Forschungsprojekten. Er fungierte ferner als Leiter des Ludwig-Boltzmann-Instituts Gastein, wo viele Patienten von den von ihm initiierten innovativen Therapie- und Rehabilitationsaufenthalten profitierten. Prof. Günther war ein klinisch erfahrener und engagierter Arzt sowie ein hervorragender Redner, dem es immer ein Anliegen war, sein großes Wissen an die Kolleginnen und Kollegen weiterzugeben.Wir werden Herrn Prof. Günther in wertschätzender und liebevoller Erinnerung behalten.?Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.Im Namen der MitarbeiterInnen? Univ.-Prof. Dr. Günter Weiss? Direktor Univ.-Klinik für Innere Medizin II Innsbruck, im Juli 2017 Muster 3004514
Carmen Schiestl Nach einem glücklichen Leben voll Liebe und Sorge für ihre Familie verabschieden wir uns von meiner lieben Mama, unserer Oma, Tante, Schwägerin und Patin, Frau Carmen Schiestl geb. Adami die am 13. Juli 2017 nach längerer Krankheit im 90. Lebensjahr sanft entschlafen ist.?Den Sterbegottesdienst mit anschließender Verabschiedung feiern wir am Montag, dem 17. Juli, um 10.00 Uhr in der Pfarr­kirche Seefeld. Seefeld, Innsbruck, Scharnitz, Weißkirchen an der Traun, Westendorf, Eyrs, am 13. Juli 2017 In Liebe und Dankbarkeit:? dein Sohn: Herwig ?deine Enkelkinder: Cathrin, Georg und Florian ?im Namen der Nichten, Neffen und aller Verwandten Den Rosenkranz beten wir am Sonntag um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche Seefeld.Anstelle von Kränzen und Blumen bitten wir um eine Spende für die Schmetterlingskinder. (Spendenkonto Hypobank, IBAN:?AT 18 5700 0001 2004 2142, Kennwort: ?Schiestl-Schmetterlings­kinder?) Das zeitliche Daseinist nicht die einzige Wirklichkeit. (Karl Jaspers)
Elisabeth Heidegger In tiefer Trauer geben wir bekannt, dass unsere herzensgute Mutter, Schwiegermutter, Oma, Uroma, Schwester, Schwägerin, Tante und?Patin, Frau Elisabeth Heidegger ? geb. Muigg ? ?Gidn Lisl? nach langer Krankheit, kurz vor ihrem 95. Geburtstag, friedlich?entschlafen ist.Den Sterbegottesdienst feiern wir am Montag, dem 17. Juli 2017, um?14 Uhr in der Pfarrkirche Trins. Anschließend begleiten wir unsere?liebe Verstorbene auf den Waldfriedhof zur letzten Ruhe. Trins, Pfons, Kaprun, Gschnitz, Steinach am Brenner, Schmirn,?Saalfelden, am 13. Juli 2017In Liebe und Dankbarkeit:?Deine Kinder:? Annelies mit Heinz, Martin und Claudia ? Elfriede mit Jürg, Maria und Georg ? Christl mit Seppl, Peter und Hannes ? Margret mit Helmut, Elisabeth und Brigitte ? Sepp mit Maria-Luise, Michaela, Andreas, Christiane und Lukas Franz mit Kindern Katharina und Johannes ?alle Urenkel?sowie im Namen der Geschwister, Patenkinder und Verwandten Den Seelenrosenkranz beten wir am Samstag und Sonntag jeweils um 20 Uhr im Trauerhaus, Trins 123. Nichts kann so zu Herzen geh ? n, als eine Mutter sterben seh ? n,?denn ihre Sorge, ihre Lieb,?auf dieser Welt uns Kindern blieb. Ein letztes Lächeln noch im Blick, ging sie in Gottes Hand zurück.
Helga Josefine Thoma ??und jedem Anfang?wohnt ein Zauber inne,?der uns beschützt?und der uns hilft zu leben?? ??Hermann Hesse Tapfer und mutig hast du dein ganzes Leben gelebt und so auch deine letzten Tage.Voller Liebe und unzähliger Erinnerungen nehmen wir Abschied von meiner geliebten Ehefrau, treu sorgenden Mutter, Schwiegermutter und meiner allerbesten Oma, Frau Helga Josefine Thoma geb. Heis ? * 7. 2. 1933 ??? 9. 7. 2017 Die Heilige Messe findet am Donnerstag, dem 20. Juli, um 11 Uhr in der Pfarrkirche Sistrans statt. Anschließend erfolgt die feierliche Urnen­beisetzung auf dem Ortsfriedhof im engsten Familienkreis. Sistrans, am 9. Juli 2017Im Gedenken?Dein Ehemann Walter ?Dein Sohn Gerhard mit Sybille ?Dein Enkel Fabian mit Maria ?im Namen aller Verwandten und Bekannten ruch Sp
Hermann Thurner In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meinem lieben Gatten, unserem guten Vater, Schwiegervater, Opa, Bruder, Schwager, Onkel und Paten, Herrn Hermann Thurner der am 13. Juli 2017, nach schwerer Krankheit, im?79. Lebensjahr zu Gott heimgegangen ist.Wir begleiten unseren lieben Hermann am Sonntag, dem 16. Juli 2017, um 9.30 Uhr zum Sterbegottesdienst in die Pfarrkirche Imsterberg und betten ihn anschließend auf dem Ortsfriedhof zur letzten Ruhe. Imsterberg, Imst, Arzl, im Juli 2017In liebevoller Erinnerung:? deine Sefa ?Töchter: Silvia mit Engelbert und Cornelia mit Josef ?Enkel: Clemens, Tobias und Julian ?Bruder Bruno mit Familie?im Namen aller VerwandtenDen Seelenrosenkranz beten wir heute um 19.30 Uhr?in der Pfarrkirche Imsterberg. Obwohl wir dir?die Ruhe gönnen,ist voller Trauer unser Herz.Dich leiden sehenund nicht helfen können,das war wohl?unser größter Schmerz.
Pepi Wieshaber Der SC Mutters trauert um seinen langjährigen Obmann Pepi Wieshaber Wir werden unserem Pepi, der unseren Verein maßgeblich mitgeprägt hat, ein ehrendes Andenken bewahren. Der SC Mutters und seine Mitglieder
Werner Falbesoner Gott der Herr hat unseren lieben Vater, ?Opa und Onkel, Herrn Werner Falbesoner? Hotelier i.?R. am 13. Juli 2017, im 89. Lebensjahr zu sich gerufen.Wir begleiten unseren lieben Vater am Montag, ?dem 17. Juli 2017, um 14.30 Uhr zum Sterbegottesdienst ?in die Pfarrkirche Plangeroß und betten ihn anschließend ?auf dem Ortsfriedhof zur letzten Ruhe.Mittelberg, Tumpen, im Juli 2017In Liebe und Dankbarkeit:? Kinder : Rainer, Thomas und Ronja mit Wolfgang ?Enkel: Andreas, Tanja, Matthias, Annika und Luca ?im Namen aller VerwandtenDie Seelenrosenkränze beten wir am Samstag und Sonntag jeweils um 20 Uhr in der Pfarrkirche Plangeroß. Einschlafen dürfen,wenn man müde ist,und eine Last fallen lassen dürfen,die man lange getragen hat,das ist eine tröstliche,wunderbare Sache. Hermann Hesse
Jemanden über den Trauerfall informieren