"Kondolieren Sie & spenden Sie Trost!"

Beileidsbekundungen (1)

Auf der anderen Seite des Weges ( Charles Péguy )

Der Tod ist nichts.
Ich bin nur in das Zimmer nebenan gegangen.

Ich bin ich, ihr seid ihr.
Das, was ich für euch war, bin ich immer noch.

Gebt mir den Namen, den ihr mir immer gegeben habt.
Gebraucht nicht eine andere Redensweise,
seid nicht feierlich oder traurig.

Lacht weiterhin über das,
worüber wir gemeinsam gelacht haben.
Lacht, denkt an mich, sprecht über mich.
Damit mein Name im Hause ausgesprochen wird,
so wie es immer war,
ohne irgendeine besondere Betonung,
ohne die Spur eines Schattens.

Das Leben ist das, was es immer war.
Der Faden ist nicht durchschnitten.

Warum soll ich nicht mehr in euren Gedanken sein,
nur weil ich nicht mehr in eurem Blickfeld bin?

Ich bin nicht weit weg,
nur auf der anderen Seite des Weges.

Unsere aufrichtige Anteilnahme entbieten euch allen
Viktor und Martina Pischl
12.10.2012 09:10 - Pischl Viktor

Gedenkkerzen (13)

in stillen Gedenken
Ilse, Martin, Romana, Raphaela
Helmut, Hermine, S+T Hauser
martha und siegfried mair
Gertraud Bucher
Höller Reinhard
Karin & Erwin Singer
Fam. Motz/Kirchmair
Viktor und Martina Pischl
Siller Rainer mit Familie
Gerhard, Rita, Monika, Melanie
Hanni & Silvia Angerer
Gitti Pischl
Verfassen Sie Ihre persönliche Beileidsbekundung

Bitte die oberhalb angeführten Wörter eingeben:


Um Missbrauch zu verhindern, weisen wir Sie darauf hin, dass Ihre IP-Adresse gespeichert wird.
Entzünden Sie eine Kerze für Waltraud Stern
Jemanden vom Trauerfall Waltraud Stern informieren
Erinnerung zum Jahrestag

Sie erhalten eine Erinnerungs-Email zehn Tage vor und am Jahrestag.