Traueranzeigen vom 10.03.2018

Anita Mader Gedenkmesse für Anita (I.) Mader ? geb. am 21. 9. 1960 ??verst. am 14. 3. 1961 Am Samstag, den 10. März 2018 wollen wir in der Pfarrkirche in Steinach am Brenner?während der Messe um 19.00 Uhr unserer Schwester Anita (I.) Mader gedenken.Steinach/Stafflach, im März 2018 Die Geschwister Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch SprchSpruch Vornamqe Name geb. Name ? Untertitel Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw In Liebe und Dankbarkeit:? Gatte : Name mit Tochter?Schwester: Name mit Sohn Anita Mader geb. am 21. 09. 1960 gest. am 14.03. 1961 Gedenk-Messe für
Coby Faes Du bleibst für immer in unseren Herzen! In stiller Trauer nahmen wir Abschied von Coby Faes ? * 29. 11. 1950??? 3. 2. 2018 Wir haben Coby im engsten Familienkreis verabschiedet,?wie es ihr Wunsch war. In Liebe und Dankbarkeit:? Die Trauerfamilie Steinach am Brenner, im März 2018
Richard M. Schweiggl Wie in Adam alle sterben, so werden in Christus?alle lebendig gemacht werden.? ( 1 Kor 15,22) Richard M. Schweiggl * 23. Februar 1936 ??? 8. März 2008 Am Samstag, den 16. März, um 11.00 Uhr feiern wir den 5. Gedenkgottesdienst in der Krypta der Jesuitenkirche. Wir laden alle herzlich ein, die ihm verbunden waren. Familie Schweiggl Wie in Adam alle sterben,?so werden in Christus?alle lebendig gemacht werden.? (1 Kor 15,22) Richard M. Schweiggl ? * 23. Februar 1936 ??? 8. März 2008 Am Samstag, den 17. März, um 11.00 Uhr feiern wir den ? 10. Gedenkgottesdienst in der Krypta der Jesuitenkirche.Wir laden alle herzlich ein, die ihm verbunden waren. Familie Schweiggl
Aloisia Kirchmair In lieber Erinnerung und Dankbarkeit gedenken wir beim 1. JAHRESGEDÄCHTNIS an Frau Aloisia Kirchmair ?geb. Prantner? ?Lex?n Luisa? am Sonntag, 11. März 2018, um 9 Uhr in der Pfarrkirche Sellrain.? Herzliches ?Vergelt?s Gott? allen, die mit uns für unsere Oma beten.Sellrain, im März 2018 Trudi, Heinz und Rudi mit Familien
Isolde Schmid Am 15. März jährt sich zum 20. Mal der traurige Tag, an dem ?Frau Isolde Schmid? geb. Maier verstorben ist. Vieles ist in den letzten Jahren passiert, ?unsere Familie ist viel größer geworden und Du hast fünf wundervolle Enkelkinder bekommen. Du bist und bleibst immer ein wichtiger Teil unserer Familie und wir erzählen immer wieder von Dir. ?Auch deine Enkel kennen viele Geschichten von ihrer Oma Isolde. Wir vermissen Dich!Wir danken allen, die noch manchmal an Dich denken. In Liebe? Kerstin, Birgit, Andy, Clemens ?Matthias mit Familien? Hermann ruch Sp
Edith Ahrer Ein langes, selbstbestimmtes Leben ist zu Ende gegangen.?Schmerzlich ist der Abschied, doch dich erlöst zu wissen, gibt uns Trost.?Wir werden dich vermissen. Edith Ahrer ? geb. Reiter? * 13. 9. 1926??? 3. 3. 2018 In liebevoller Erinnerung an unsere langjährige Freundin, unsere liebe Tante Edith? Familie Psenner Familie Kralinger Wir haben in aller Stille Abschied genommen.Lans, am 3. März 2018
Josefine Auer In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meiner lieben Mama, Schwiegermutter, unserer Schwester und Tante, Frau Josefine Auer? geb. Auer die am Freitag, dem 2. März 2018, im 88. Lebensjahr nach langer Krankheit friedlich entschlafen ist.Die feierliche Urnenbeisetzung findet am Dienstag, dem?13. März 2018, um 14.45 Uhr am Friedhof in Mariahilf statt. Innsbruck, Pettnau, im März 2018In Liebe?Deine Tochter Sieglinde mit Walter ?Deine Schwestern Ida und Paula mit Familien?im Namen aller Verwandten und Freunde Es ist schwer, ohne dich zu seinund doch bist du es, die uns?die Kraft gibt, weiterzumachen.Du bist hier bei uns,?nur unsichtbar.
Eleonore Brunner Danksagung Tief bewegt von der großen Anteilnahme am Heimgang unserer lieben Frau Eleonore Brunner ? * 9. 2. 1929??? 25. 2. 2018 sagen wir ein herzliches DANKE allen Verwandten, Freunden und Bekannten für die zahlreiche Teilnahme am Rosenkranz und an der Verabschiedungsfeier. Unser besonderer Dank gilt: ? Herrn Pfarrer Thomas Bergner und seinem Mesner Herrn Justus Peter ? der Vorbeterin Jutta Obergmeiner? der Harfenistin Margit Haas und der Sängerin Brigitte Einkemmer? dem Seniorenbund? den Ärzten und dem Team der Station ?Interne Sonder? unter der Leitung von Primar August Zabernigg des KH Kufstein? der Bestattung Zöttl für die hervorragende Organisation Für die schönen Kranz-, Blumen- und Kerzenspenden sowie für das Entzünden der Gedenkkerzen und die Kondolenzbucheintragungen im Internet ein herzliches ?Vergelt?s Gott?.Kufstein, im März 2018 ruch Sp ruch Sp
Elise Stöckl Danke an alle Verwandten, Freunde, Nachbarn und Bekannten, die unsere liebe Elise Stöckl ?Althaus Lisl? auf ihrem letzten Weg begleitet und für sie gebetet haben.Ein besonderes ?Vergelt?s Gott?: ? Herrn Pfarrer Ferdinand Schnaiter und seinen Ministranten? der Vorbeterin Sabine und dem Mesner? den Sargträgern sowie dem Kreuzlträger? dem Gerloser Frauenchor sowie der BMK Gerlos und der FF Gerlos ? dem AWH Knappenanger, besonders dem Team des OG1 Mitte für die liebevolle Betreuung ? an die Nachbarsfamilie Tschugg für die jahrelange Hilfsbereitschaft und Unter­stützung? der Bestattung Kröll, Mayrhofen? allen für die Anteilnahme, für das Entzünden der Gedenkkerzen im Internet sowie für die Blumen-, Kranz-, Kerzen- und Messspenden Euch allen ein herzliches Dankeschön!Gerlos, im Februar 2018 Die Trauerfamilien
Walther Gasser In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meinem Mann, unserem Vater, Schwiegervater, Opa, Bruder, Schwager und Onkel, Herrn Walther Gasser? * 3. 4. 1935??? 3. 3. 2018 Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Montag, 12. März 2018, um 11 Uhr in der Lindenkapelle in Axams statt.?Die Urne wird am Samstag, 10. März, in der Lindenkapelle aufgebahrt. In lieber Erinnerung:? Gerda ? Claudia mit Klaus, Flavia, Iulia ? Marion mit Heimo, Luca, Ilja, Leon ? Wolfgang mit Nikola ? Alois, Monica, Anton mit Familien?sowie im Namen aller Verwandten und Bekannten.Von Beileidsbezeugungen am Grab bitten wir Abstand zu nehmen.Axams, am 3. März 2018 Das Leben ist vergänglich,doch die Spuren seines Lebens,seiner Hände Werk und die Zeit mit ihmwerden stets in uns lebendig sein.
Edith Tranquillini Unsere liebe Mutter, Schwiegermutter und Oma, Frau Mag. pharm. ? Edith Tranquillini? geb. Pisek ist am 2. März 2018 im 87. Lebensjahr?in den ewigen Frieden heimgekehrt.?Wir verabschieden uns von ihr am Montag,?dem 12. März 2018, um 14.45 Uhr in der Einsegnungshalle des Städtischen Westfriedhofs Innsbruck und begleiten sie anschließend zu ihrer letzten Ruhestätte. Wir danken dir von ganzem Herzen für alles,?was du für uns getan hast. Deine Kinder: Andreas mit Maria-Christine?Robert ?Deine Enkel: Michael und Iris? im Namen aller Verwandten und Bekannten.Sistrans, Innsbruck, im März 2018 Du siehst den Garten?nicht mehr grünen,in dem du einst so froh geschafft,siehst deine Blumen?nicht mehr blühen,weil dir der Tod nahm alle Kraft.
Maria Holzmann Herzlichen Dank für die Zeichen liebevoller Anteilnahme, die wir in den Tagen des Abschiednehmens von unserer lieben Mama, Schwiegermutter, Oma und Uroma, Frau Maria Holzmann ? ? 21. 2. 2018 entgegennehmen durften. Unser besonderer Dank gilt: ? Herrn Dekan Augustin Ortner für die würdevolle Gestaltung der Trauerfeier sowie dem Mesner und den Ministranten? dem Viller Chor und dem Posaunisten Gottfried für die musikalische Umrahmung in der Kirche und am Friedhof? den Vorbetern? den Sargträgern und dem Kreuzlträger? ihrem Hausarzt Dr. Joachim Woertz für die jahrelange fürsorgliche Betreuung? allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten für das Gebet und die tröstenden Worte, gesprochen oder geschrieben, für die Blumen-, Kranz- und zahlreichen Mess- und Kerzenspenden, ebenso für das Entzünden der Gedenkkerzen im Internet? der Bestattung Heidegger und Team für die hilfreiche Unterstützung Navis, im März 2018 Kinder mit Familien ruch Sp
Peter Haensel Wir sind traurig, dass du uns genommen wurdest,?aber dankbar, dass es dich gab. Im engsten Familienkreis nahmen wir in Erkrath (Deutschland) Abschied von Dipl.-Ing. Peter Haensel? * 3. Juni 1939, der am 22. Februar 2018 von uns gegangen ist.In liebevoller Erinnerung? Deine Familie Kontaktadresse: Brigitte Pissarek, geb. Haensel,?Sternwartestraße 2, 6020 Innsbruck. ruch Sp?ruch Sp?ruch Sp?ruch Sp?ruch Sp
Erich Giesinger Die Anteilnahme nach dem plötzlichen Heimgang meines Ehemannes, unseres Papas und Opas Erich Giesinger hat uns überwältigt.?Wir danken für die vielen Gespräche, für die Karten und Kerzen,?für die Blumen, für die Spenden, für die Kondolenzen und?die Gedenkkerzen in der Zeitung und im Internet.?Wir danken allen, die mit uns gebetet und?Erich auf seinem letzten Weg begleitet haben. Unser besonderer Dank gilt ? Father Vijay Kumar Nanduri, Papas Freund Pfarrer Hans Knapp und Mamas Cousin Prälat Walter Hlinka für das Zelebrieren des Requiems? dem Team der Pfarre Fritzens, den MesnerInnen, dem Vorbeter Martin Seelos und den MinistrantInnen für die tatkräftige Unterstützung? unserem Freund Rudolf Häusler für die bewegenden Worte zum Leben unseres Verstorbenen? der Swarovski-Musik Wattens, den Konduktbläsern, dem Tiroler Posaunen­quartett, dem Blechbläserquartett und dem Organisten Fritz für die ergreifende Musik in der Kirche und auf dem Weg zum und am Friedhof Einen ganz speziellen Dank sprechen wir der Ersthelferin Edith,?dem Notarzt- und Rettungsteam sowie den ÄrztInnen und PflegerInnen ?der Traumatologie Intensiv in Innsbruck aus.?Sie haben es uns ermöglicht, Abschied zu nehmen. Fritzens , im März 2018 Die Trauerfamilien DANKE! 14. 8. 1933 ? 17. 2. 2018 ruch Sp?ruch Sp?ruch Sp?ruch Sp?ruch Sp Unser besonderer Dank gilt ? Father Vijay Kumar Nanduri, Papas Freund Pfarrer Hans Knapp und Mamas Cousin Prälat Walter Hlinka für das Zelebrieren des Requiems ? dem Team der Pfarre Fritzens, den MesnerInnen, dem Vorbeter Martin Seelos und den MinistrantInnen für die tatkräftige Unterstützung? unserem Freund Rudolf Häusler für die bewegenden Worte zum Leben unseres Verstorbenen? der Swarovski Musik Wattens, den Konduktbläsern, dem Tiroler Posaunenquartett, dem Blechbläserquartett und dem Organisten Fritz für die ergreifende Musik in der Kirche und auf dem Weg zum und am Friedhof Einen ganz speziellen Dank sprechen wir der Ersthelferin Edith, dem Notarzt- und Rettungsteam sowie den ÄrztInnen und PflegerInnen der Traumatologie Intensiv in Innsbruck aus.?Sie haben es uns ermöglicht, Abschied zu nehmen.Fritzens, im März 2018DANKE! Die Trauerfamilien
Gerda Scheidle Wir trauern zutiefst um einen ganz besonders liebenswerten und wichtigen Menschen in unserem Leben. Meine liebe Frau, unsere geliebte Mama, tolle Oma und Schwester, Frau Gerda Scheidle geb. Hof ? geb. 3. 5. 1943??gest. 2. 3. 2018 die den jahrelangen Kampf gegen eine heimtückische Krankheit wohl verloren, aber bewundernswert ertragen hat.?Den Wortgottesdienst feiern wir am Dienstag, den 13. März 2018 um 14 Uhr in der Pfarrkirche St. Pirmin, Reichenau.?Anschließend um 15.30 Uhr begleiten wir die Urne unserer lieben Verstorbenen auf dem Pradler Friedhof zu ihrer letzten Ruhestätte. In Liebe und in der Freude auf das Wiedersehen:? dein Mann Günter ? dein Sohn Gernot mit Karin, Martin und Christian ?deine Tochter Bettina ?deine Geschwister Franziska Brunner mit Adolf ? Annerose Dorner ? Franz Hailer ? deine Schwägerin Ruth Scheidle ? im Namen aller Verwandten, Freunde und Bekannten. Anstelle von Kranz- oder Blumenspenden bitten wir um eine Zu­wendung zugunsten der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft, Kennwort: ?Gerda Scheidle?, IBAN: AT20 3600 0000 0075 0000. Innsbruck, Natters, Egg-Großdorf/Bregenzer Wald, Brixlegg,?im März 2018 Unsere Gerda wird?auf ihrem Weg in den Himmelvon 1000en Engelen begleitet, welche sie in vielenJahren mit Liebe und Hingabe handgefertigt hat. Sie verbreitete damit?eine große Freude und der Erlös kam immer hilfebedürftigen Menschen zugute!
Raimund Hollrieder Danksagung Raimund Hollrieder ? * 30. 11. 1957??? 22. 2. 2018 In der Stunde des Abschieds durften wir noch einmal erfahren, wie viel Liebe, Freundschaft, Verbundenheit und Wertschätzung unserem lieben Raimund entgegengebracht wurden. Danke für die vielen Zeichen der Anteilnahme und Hilfe. Die Trauerfamilien
Johann Egger Amtsdirektor Regierungsrat Johann Alois Egger ? geb. 9. 12. 1927??gest. 5. 1. 2018 in Innsbruck AUFRICHTIGEN DANK an unsere lieben Verwandten, den vielen Nachbarn, Schachkollegen, Couleurbrüdern und Freunden für die tröstenden Worte. Für die zahlreiche Teilnahme, die überaus schönen Kränze und Bouquets sowie gestifteten Kerzen, Messen und allen für ihre steten Gebete; für das letzte irdische Geleit unseres geliebten Hans Herrn Pfarrer Dr. Franz Troyer für den würdigen Gottesdienst in der Pfarrkirche und die Einsegnung an der Familiengrabstätte; Diakon Dr. Beneder, Isabella Blaha mit Familie, Bgm. in v. Scharnitz, Bgm. Erich Ruetz, Völs, sowie Anton Pertl, Bgm.-Stv. v. Völs. Landeshauptmann Günther Platter, LT.-Präs. DDr. Herwig Van Staa, Bgm. in Mag. a Christine Oppitz-Plörer,?StR Dr. Franz-Xaver Gruber und Nationalrat Dr. Reinhold Lopatka für deren anteilnehmende Kondolenzen.Den Rosenkranzvorbeterinnen Zita Schuchter und Ilse Unterhauser; Ing. Otto Troger, Reg.-Rat Dir. Zettinig der kath. Studentenverbindung ?Rhaetia? sowie Herrn Prof. Dr. Kirschner vom Schachclub Völs-HAK für ihre freundschaftlichen Ansprachen; den Chargierten mit Mag. Prissmann für ihr Mitwirken. Hauptmann Arians, Gebirgsjägerbataillon von Mittenwald-Garmisch.?Familie Eduard und Jean-Pierre Doria, Monte Carlo.?Firma Hugo Flossmann, Herrn Maier für die kompetente Organisation.Gattin Irmi, Tochter MMag. Dr. Martina Egger, Sohn Univ.-Prof. Dr. Johann Egger ruch Sp?ruch Sp?ruch Sp?ruch Sp?ruch Sp an unsere lieben Verwandten, den vielen Nachbarn, Schachkollegen, Couleurbrüdern und Freunden für dietröstenden Worte. Für die zahlreiche Teilnahme, die überaus schönen Kränze und Bouquets sowiegestifteten Kerzen, Messen und allen für ihre steten Gebete; für das letzte irdische Geleit unseres geliebtenHans Herrn Pfarrer Dr. Franz Troyer für den würdigen Gottesdienst in der Pfarrkirche und die Einsegnung an derFamiliengrabstätte; Diakon DDR. Beneder, Isabella Blaha mit Familie, Bgm.in v. Scharnitz sowie AntonPertl, Bgm.-Stv. v. Völs. Landeshauptmann Günther Platter, LT.-Präs. DDr. Herwig Van Staa, Bgm. Mag. Christine Oppitz-Plörer,StR. Dr. Franz-Xaver Gruber und Nationalrat Dr. Reinhold Lopatka für deren anteilnehmendenKondolenzen. Den Rosenkranzvorbeterinnen, Zita Schuchter und Ilse Unterhauser; Reg.Rat Dir. Zettinig der kath.Studentenverbindung ?Rhaetia? sowie Herrn Prof. Dr. Kirschner vom Schachclub Völs-HAK für ihrefreundschaftlichen Ansprachen; den Chargierten der ?Rhaetia,? mit Mag. Prissmann für ihr Mitwirken. Hauptmann Arians, Gebirgsjägerbataillon von Mittenwald-Garmisch.Familie Eduard und Jean-Pierre Doria, Monte-Carlo.Firma Hugo Flossmann, Herrn Maier für die kompetente Organisation. Gattin Irmi, Tochter MMag.Dr.Martina Egger, Sohn Univ.-Prof. Dr.Johann Egger
Egon Kreuzberger Wenn das Licht erlischt, kommt die Trauer.?Doch während der Trauer?kommt die Erinnerung an das erloschene Licht. Wir geben die traurige Nachricht, dass mein lieber Lebensgefährte, Bruder, Onkel, Schwager, Herr Egon Kreuzberger kurz vor Vollendung seines 82. Lebensjahres, am Mittwoch, den 28. Februar 2018 von uns gegangen ist. Seinem Wunsch entsprechend, haben wir uns in aller Stille von ihm am Pradler Friedhof verabschiedet.Innsbruck, im Februar 2018Ein letztes Lebewohl: ? Deine Helga ?Deine Schwester Eva mit Familie?Im Namen aller Verwandten und Bekannten. Spruch?Spruch?Spruch?Spruch ruch Sp
Helmut Probst Mit Traurigkeit im Herzen geben wir bekannt, dass mein lieber Ehemann, Vater, Schwiegervater, Onkel, Opa und Uropa, Herr Helmut Probst ? * 12. 6. 1941??? 4. 3. 2018 am Sonntag, den 4. März 2018 verstorben ist. Wir begleiten unseren lieben Verstorbenen am Montag, den 12. März,?um 14:45 Uhr am Pradler Friedhof zu seiner letzten Ruhestätte.Innsbruck, Völs, Inzing, im März 2018In Liebe und Dankbarkeit: ? Deine Gattin: Brigitta ? Deine Kinder: Helmut mit Angela ? Rosemarie mit Manfred ? Martin mit Manuela ?Deine Enkel: Marco mit Bettina, Andreas mit Verena,?Stefanie mit Andreas, Thomas? Deine Urenkel: Manuel, Luca, Tobias? Im Namen aller Verwandten und Bekannten. Auch ohne Eure Beileidsbezeugungen am Grab wissen wir um Euer Mitgefühl. Spruch?Spruch?Spruch?Spruch
Leonhard Köfler Leonhard Köfler Es ist uns ein Bedürfnis DANKE zu sagenfür die tröstenden Worte, das tiefe Mitgefühl, die herzliche Verbundenheit sowie alle erwiesenen Zeichen der Wertschätzung.Unser besonderer Dank gilt dem Team der Univ.-Klinik für Neurologie ? Station 4 sowie dem stationären Hospizteam für die sehr persönliche und fürsorgliche Betreuung.Innsbruck, Hall, Völs, Hochheim/Main, im März 2018 Die Trauerfamilie
Hanne Heinzle Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann,?ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken. Mit Traurigkeit im Herzen geben wir bekannt,?dass unsere liebe Hanne Heinzle am Montag, den 5. März 2018 im 84. Lebensjahr?von uns gegangen ist. Wir begleiten unsere liebe Verstorbene am Samstag,?den 17. März 2018 um 14.45 Uhr auf dem Städt. Westfriedhof?zu ihrer letzten Ruhestätte. Innsbruck, im März 2018 Liebe letzte Grüße, deine Familie
Margareth Winkler Mit Traurigkeit im Herzen nehmen wir Abschied ?von unserer lieben Mama und Tante, Frau Margareth Winkler? geb. Fink? * 28. 6. 1922 ? 6. 3. 2018 Den Begräbnisgottesdienst feiern wir am Dienstag, ?den 13. März 2018 um 14:30 Uhr in der Wiltener Basilika.?Wir begleiten unsere liebe Verstorbene anschließend um 15:30 Uhr auf dem Wiltener Friedhof zu ihrer letzten Ruhestätte.?Die Aufbahrung erfolgt ab Montag, den 12. März 2018. Innsbruck, im März 2018Im stillen Gedenken: ? Waltraud ?Im Namen aller Verwandten und Freunde Auferstehen ist unser Glaube,Wiedersehen unsere Hoffnung,frommes Gedenken unsere Liebe!
Gerhard Oberhofer HERZLICHES ?VERGELT?S GOTT!? Wir möchten uns von ganzem Herzen bei allen Verwandten, Freunden, Bekannten und der Hausgemeinschaft für ihre Verbundenheit und Anteil­nahme beim Rosenkranzgebet und den Verabschiedungsfeierlichkeiten, die vielen mündlichen und schriftlichen Beileidsbekundungen, das Ent­zünden der Gedenkkerzen im Internet, die Blumen- und Kerzenspenden sowie die Spenden zugunsten des Franziskanerordens ?Franz Hilf? bedanken. Unser besonderer Dank gilt: ? Pater Werner Gregorschitz, Prior Klemens Halder und Diakon Johannes Schwemberger für die persönliche und würdevolle Gestaltung des Aufer­stehungsgottesdienstes und der Urnenbeisetzung? Herrn Gottfried Rießlegger für das Rosenkranzgebet? dem Singkreis St. Paulus und der Bläsergruppe aus Navis für die musikalische Umrahmung in der Kirche und am Friedhof? der katholischen Studentenverbindung Sternkorona Hall für die ehrende Begleitung sowie HR Dr. Christoph Neuner für die persönlichen Worte ? dem Vertrauensarzt Dr. Michael Haffner für seine einfühlsame Betreuung ? dem Operationsteam, den Ärzten der Orthopädie Innsbruck und der Intensivstationen sowie dem gesamten Pflegepersonal für die äußerst menschliche und fachlich kompetente Behandlung und Pflege ? der Bestattung Erik Neumair für die professionelle Begleitung Innsbruck, im März 2018 Die Trauerfamilie Gerhard Oberhofer? * 8. 6. 1946??? 19. 2. 2018
Monika Angerer In inniger Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meiner geliebten Frau, unserer herzensguten Mama, Moni-Oma, Schwester und Freundin, Frau Monika Angerer geb. Flöckinger die am Mittwoch, dem 7. März 2018, im 70. Lebensjahr, nach geduldig würdevoller ertragener Krankheit, zu Gottes Herrlichkeit heimgegangen ist. Das Requiem feiern wir am Dienstag, dem 13. März 2018 um 13.30 Uhr in der Pfarrkirche Amras. Anschließend begleiten wir unsere liebe Monika um 14.45 Uhr am Pradler Friedhof zu ihrer letzten Ruhestätte. Innsbruck, Mils, Absam, Steinach am Brenner, Kramsach, im März 2018 Wir werden dich immer in unseren Herzen tragenDein KarlDeine Kinder Thomas mit Susanne, Marlene, Isabella, Maximilian und CharlotteChristof mit DanielaDeine Schwester Anitaim Namen aller Verwandten und Freunde Den Seelenrosenkranz beten wir am Montag, dem 12. März 2018, um 19 Uhr in der Pfarrkirche Amras. In inniger Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied?von meiner geliebten Frau, unserer herzensguten Mama,?Moni-Oma, Schwester und Freundin, Frau Monika Angerer? geb. Flöckinger die am Mittwoch, dem 7. März 2018, im 70. Lebensjahr, nach geduldig und würdevoll ertragener Krankheit zu Gottes Herrlichkeit heimgegangen ist.?Das Requiem feiern wir am Dienstag, dem 13. März 2018, um 13.30 Uhr?in der Pfarrkirche Amras. Anschließend begleiten wir unsere liebe Monika um 14.45 Uhr am Pradler Friedhof zu ihrer letzten Ruhestätte.Innsbruck, Mils, Absam, Steinach am Brenner, Kramsach, im März 2018Wir werden dich immer in unseren Herzen tragen? Dein Karl? Deine Kinder Thomas mit Susanne, Marlene, Isabella,?Maximilian und Charlotte?Christof mit Daniela? Deine Schwester Anita? im Namen aller Verwandten und FreundeDen Seelenrosenkranz beten wir am Montag, dem 12. März 2018, um 19 Uhr?in der Pfarrkirche Amras. Meine Kräfte sind zu Ende,nimm mich, Herr, in deine Hände. Auferstehung ist unser Glaube ??Wiedersehen unsere Hoffnung ??Gedenken unsere Liebe.
Elisabeth Plattner Elisabeth Plattner ?geb. Meisinger? * 19. 11. 1926??? 9. 3. 2017 1. Jahresgottesdienst am Sonntag, dem 11. März 2018,?um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche Pradl.Ein herzliches Vergelt?s Gott allen,?die daran teilnehmen oder im Stillen ihrer gedenken.Innsbruck, im März 2018In Liebe und Dankbarkeit? Deine Familie Und immer sind irgendwo?Spuren deines Lebens. ruch Sp
Thusnelda Agerer Traurig, aber dankbar für die schönen Jahre nehmen wir Abschied vonunserer lieben Mama, Oma, Uroma, Ururoma und Schwiegermama, Frau Thusnelda Agerer geb. Klien .die am 7. März 2018, im 95. Lebensjahr, von ihrem geduldigertragenen Leiden erlöst worden ist. Den Hl. Sterbegottesdienst mit Urnenverabschiedung feiern wir am Mittwoch, dem 14. März 2018, um 14.00 Uhr in der Auferstehungskirche Telfs - St. Georgen. Die Urnenbeisetzung der lieben Verstorbenen findet anschließend im engsten Familienkreis statt.Telfs, im März 2018In Liebe und Dankbarkeit:deine Tochter Sylvia mit Rudidein Sohn Roland mit Margitdeine Enkel Karen mit Daniele, Manuel, Christian mit Sandra, Andreadeine Urenkel Tatjana mit Manuel, Ronja, Simon, Tobiasdeine Ururenkel Dana, Aaron, Silas, Miaim Namen aller VerwandtenDen Seelenrosenkranz beten wir am Dienstag, um 18.30 Uhrim St. Georgenkirchl in Telfs.Von Beileidsbezeugungen bitten wir Abstand zu nehmen.Anstelle von Kränzen und Blumen bitten wir um eine Spendean die Hospizbewegung Telfs und Umgebung. (IBAN: AT65 3633 6000 0027 0561, Kennwort: Thusnelda Agerer) Traurig, aber dankbar für die schönen Jahre nehmen wir Abschied von unserer lieben Mama, Oma, Uroma, Ururoma und Schwiegermama, Frau Thusnelda Agerer ?geb. Klien die am 7. März 2018, im 95. Lebensjahr, von ihrem geduldig? ertragenen Leiden erlöst worden ist.?Den Hl. Sterbegottesdienst mit Urnenverabschiedung feiern wir am Mittwoch, dem 14. März 2018, um 14.00 Uhr in der?Auferstehungskirche Telfs-St. Georgen. ?Die Urnenbeisetzung der lieben Verstorbenen findet?anschließend im engsten Familienkreis statt.Telfs, im März 2018In Liebe und Dankbarkeit:? deine Tochter Sylvia mit Rudi? dein Sohn Roland mit Margit? deine Enkel Karen mit Daniele, Manuel, ?Christian mit Sandra, Andreas? deine Urenkel Tatjana mit Manuel, Ronja, Simon, Tobias? deine Ururenkel Dana, Aaron, Silas, Mia? im Namen aller VerwandtenDen Seelenrosenkranz beten wir am Dienstag um 18.30 Uhr?im St. Georgenkirchl in Telfs.Von Beileidsbezeugungen bitten wir Abstand zu nehmen. Anstelle von Kränzen und Blumen bitten wir um eine Spende an die?Hospizbewegung Telfs und Umgebung. (IBAN: AT65 3633 6000 0027 0561, Kennwort: Thusnelda Agerer) Wenn die Kraft zu Ende geht,ist es kein Leben, ist es kein Sterben, ist es eine Erlösung.Ein gütiges Herz hörte auf zu schlagen.
Univ.-Prof. Dr. Ingeborg Ohnheiser Die Universität Innsbruck trauert um em.?o.?Univ.-Prof. Dr. Ingeborg Ohnheiser? Universitätsprofessorin für Slawistik Ingeborg Ohnheiser studierte an der Universität Leipzig Slawistik und Anglistik und habilitierte sich 1981 mit einer Arbeit zur Wortbildung im Sprachvergleich Deutsch-Russisch. Sie forschte u.?a. zur russischen/slawischen Lexikologie, Phraseologie, Stilistik, zu Entwicklungstendenzen in den slawischen Sprachen und zur Geschichte der Slawistik. Für ihre herausragenden wissenschaftlichen Leistungen wurde sie 2007 mit dem Lomonossow-Orden und 2015 mit dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse ausgezeichnet. Von 1994 bis 2012 war sie Leiterin des Instituts für Slawistik und Herausgeberin der Reihe ?Slavica Aenipontana?. Die Gründung des Innsbrucker Russlandzentrums 2011 geht auf ihre Initiative zurück. Die Universität Innsbruck wird ihr stets ein ehrendes Andenken bewahren.Innsbruck, im März 2018 Univ.-Prof. Dr. Dr.h.c.mult. Tilmann Märk? Rektor ? Univ.-Prof. Dr. Sebastian Donat, MA? Dekan der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät ao. Univ.-Prof. Dr. Helmut Weinberger? Leiter des Instituts für Slawistik
Erwin Heinz Es ist schwer, einen geliebten Menschen zu verlieren.?Es ist wohltuend, so viel Anteilnahme zu erleben. Herzlichen Dank sagen wir allen, die sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten,?mit uns Abschied nahmen und ihre Anteilnahme auf vielfältige Weise zum Ausdruck brachten.Unser besonderer Dank gilt:? – Pater Michael und den Ministranten für die würdige Gestaltung des Sterbegottesdienstes für Erwin?? dem Kirchenchor Stams für die musikalische Umrahmung?? Bernhard Gruber für das Vorbeten?? der Bergwacht Mötz und Roppen?? den Nachbarn für die liebevolle Unterstützung?? für die Kerzen- und Messspenden?? für die Spenden an die Vinzenzgemeinschaft?? für die Kondolenzeintragungen und Gedenkkerzen im Internet?? der Bestattung ?Der Fährmann? für die einfühlsame Betreuung Agnes mit Familie ruch Sp Erwin Heinz * 29. November 1930? 24. Februar 2018 ruch Sp
Franz Leitner Vergelt?s Gott Für die herzliche Anteilnahme und alle Zeichen?der Verbundenheit beim Abschied von unserem Franz Leitner? * 7. 2. 1932??? 19. 2. 2018 möchten wir DANKE sagen.Kolsassberg, im März 2018 Familie Leitner
Richard Stöckl 1.?Jahrtag Es ist still geworden,?da du nicht mehr bei uns bist.?Doch dein Herz bleibt bei uns?und dieses spricht für dich. Mit Traurigkeit im Herzen gedenken wir unseres lieben Richard Stöckl? * 9. 3. 1944??? 10. 3. 2017 der vor einem Jahr mit bewundernswerter Stärke?den Kampf gegen seine schwere Krankheit?verloren hat.Mils, im März 2018In Liebe:? Deine Familie ruch Sp?Spruch?Spruch
Hans-Jürgen Knoblauch
Sehr traurig, aber dankbar für die gemeinsame Zeit verabschieden wir uns von meinem Lebensgefährten, unserem Papa, Opa, Schwiegerpapa, Bruder und Freund. Herr Hans-Jürgen Knoblauch? Wirt vom Café Florian Sein Herz hat am 6. März 2018 nach längerer Krankheit?im 77. Lebensjahr aufgehört zu schlagen. Wir feiern den Sterbegottesdienst am Freitag, 16. März 2018 um 14:00 Uhr in der Auferstehungskirche, Gutshofweg 8. Die Beisetzung der Urne findet später im engsten Kreise der Familie am Pradler Friedhof statt.In Liebe?Deine Angelika mit Familie?Deine Kinder? Natalie mit Manfred ? Christine mit Tom? Deine Enkel Manuel, Hannah und Lukas? Deine Geschwister Holger, Christine und Angelika ?Im Namen aller Verwandten und Freunde. Unser lieber Hans hat nun seine mühsam gewordene Reise auf dieser Erde beendet. Das Licht helfe Dir, Kurs zu halten auf Deiner Reise. Der Wind stärke Dir den Rücken.?Der Sonnenstrahl wärme Dein Gesicht?und der Regen falle sanft auf Deine Haare.?Bis wir uns wiedersehen, halte Gott Dich geborgen in seiner schützenden Hand.?Irischer Segen
Ingeborg Ohnheiser In tiefer Trauer nehmen wir Abschied von unserer lieben Kollegin em. o. Univ.-Prof. ? Dr. Ingeborg Ohnheiser Langjährige Leiterin des Instituts für Slawistik die uns am 6. März 2018 für immer verlassen hat.Das Institut für Slawistik verliert mit Ingeborg Ohnheiser nicht nur eine hervorragende Wissenschaftlerin, sondern auch einen außergewöhnlichen Menschen, der die Innsbrucker Slawistik maßgeblich geprägt hat.Wir werden Prof. Ohnheiser stets ein ehrendes Andenken bewahren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts für Slawistik ?der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Kondolenzschreiben bitten wir an das Institut für Slawistik der Universität Innsbruck, Innrain 52, 6020 Innsbruck zu richten. Eine Stimme, ?die vertraut war, ?schweigt.Ein Mensch, ?der immer da war, ?ist nicht mehr.Was bleibt, ?sind glückliche ?Erinnerungen,die uns niemand ?nehmen kann.
Prof. Ingeborg Ohnheiser In tiefer Trauer nehmen wir Abschied von em.?o.?Univ.-Prof. Dr. Ingeborg Ohnheiser? Langjährige Leiterin des Russlandzentrums Im Jahr 2011 wurde das Russlandzentrum der Universität Innsbruck ?auf ihre Initiative hin gegründet. Durch ihren Enthusiasmus, ihren kollegialen Umgang und ihre Umsicht hat sie das Russlandzentrum maßgeblich geprägt ?und blieb uns auch nach ihrer Emeritierung eng verbunden.Wir werden sie vermissen. Das Team des Russlandzentrums
Jemanden vom Trauerfall informieren