Traueranzeigen vom 14.04.2018

Frieda Heigl In Liebe und Dankbarkeit?gedenken wir Schwestern, Enkelkinder, Schwiegersöhne, Schwiegertochter und Schwägerin Sieglinde, Andrea, Thomas?und Gudrun und Patenkinder Frieda Heigl ?geb. Steiner? * 7. 7. 1949 ? 13. 4. 2017 beim 1. Jahresgottesdienst am Sonntag, den 15. April 2018 um?11:00 Uhr in der Hofkirche in Innsbruck.Allen, die daran teilnehmen oder im Stillen gedenken, ein herzliches ?Vergelt?s Gott?. Gedanken ? Augenblicke:Sie werden uns immer an dich erinnern und uns glücklich machen und dich nie vergessen lassen.
Anna Bachnetzer Die Zeit heilt nicht die Wunden, sie lehrt uns, ?mit dem Unbegreiflichen leben zu müssen. Anna Bachnetzer? * 23. 5. 1991 ? 11. 4. 2013 In liebevoller Erinnerung gedenken wir deiner beim? 5.JAHRESGOTTESDIENST ? am Sonntag, dem 15. April 2018, um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche Telfs.Wir danken allen, die uns auf verschiedene Weise ?immer wieder spüren lassen, dass sie Anna nicht vergessen. Du bist jeden Tag bei uns ? ?in unseren Gedanken und ?in unseren Herzen. Deine Familie und Freunde
Otto Plattner In bleibender Erinnerung gedenken wir?beim 1. Jahresgottesdienst meines lieben Lebensgefährten, unseres Vaters und Opas,Herrn Otto Plattner ? Kommerzialrat? * 16. 11. 1928??? 22. 4. 2017?Bauer, Gastwirt und Hotelier? Träger des Ehrenzeichens des Landes Tirol?Ehrenpräsident der Tiroler Kaiserjäger?Träger des Ehrenzeichens für Kultur der Stadt Innsbruck am Sonntag, den 22. April um 10.00 Uhr in der Pfarrkirche Igls.Wir danken allen, die mit uns die Gedenkmesse feiern und?unseren Otto in lieber Erinnerung behalten.Igls, Zirl, Néris-les-Bains, Mailand, im April 2018In Liebe:? Deine Familie Und wenn der Tag vergehtund es draußen?finster wird,mach ma des Türl zuganz leis und fest,dass niemand einer kimmt,der uns den Frieden nimmt.
Heinrich Haselwanter Am Sonntag, den 15. April 2018, wird um 10.15 Uhr?in der Pfarrkirche Grinzens für meinen lieben Mann,?Herrn Heinrich Haselwanter ? ?Regger Heini? der 1. JAHRESGEDENKGOTTESDIENST abgehalten.Danke und ?Vergelt?s Gott? allen,?die daran teilnehmen.Grinzens, im April 2018 Maria, alle Verwandten und Freunde
Dr. Otto Freund EIN JAHR OHNE DICH ?und immer sind sie da, die Spuren deines Lebens,?Bilder, Augenblicke und Gefühle, die uns an dich erinnern?und uns glauben lassen, dass du bei uns bist.? (Antoine de Saint-Exupéry) Dr. Otto Freund? ? 14. 4. 2017 Voll Liebe denken wir an dich beim ersten Jahresgottesdienst ?am 21. April 2018 um 19:00 Uhr in der Pfarrkirche Arzl. Deine Familie EIN JAHR OHNE DICH... und immer sind sie da, die Spuren deines Lebens,Bilder, Augenblicke und Gefühle, die uns an dich erinnernund uns glauben lassen, dass du bei uns bist.(Antoine de Saint-Exupéry) Dr. Otto Freund ?+14.4.2017 Voll Liebe denken wir an dich beim ersten Jahresgottesdienst am 21.4.2018 um 19:00 in der Pfarrkirche Arzl,Deine Familie
Josef Wolf 1. JAHRESGOTTESDIENST Am Sonntag, den 15. April gedenken wir unseres lieben Pepi Josef Wolf? * 8. 3. 1934 ? 6. 4. 2017 beim Gottesdienst in der Pfarrkirche Ampass um 08:30 Uhr.Allen, die daran teilnehmen oder im Stillen an ihn denken, ?ein herzliches ?Vergelt?s Gott!? Luisi, Elisabeth und Maria
Fritz Pucher sen. Gerne denken wir zurück an die Zeit, die wir gemeinsam?erleben und mit dir verbringen durften.?Dein väterlicher Beistand hat uns lange begleitet und es?vergeht kein Tag, an dem wir in Gedanken nicht bei dir sind.In Liebe und Dankbarkeit gedenken wir unseres Papas, ?Opas, Uropas, Schwagers und Onkels, ?Herrn Fritz Pucher sen. beim? 5. Jahresgottesdienst? am Samstag, dem 14. April 2018 um 18:00 Uhr?in der Pfarrkirche Seefeld.Ein herzliches ?Vergelt?s Gott!? an alle,?die daran teilnehmen oder im Stillen an ihn denken.Seefeld, im April 2018 Familie Pucher
Antonia Zimmermann Danksagung Allen, die uns beim Heimgang unserer Schwester Antonia Zimmermann ? * 10. 2. 1944??? 22. 3. 2018 ihre Anteilnahme auf vielfältige Weise zum Ausdruck gebracht haben und ihr?die letzte Ehre erwiesen haben, danken wir von ganzem Herzen.Unser besonderer Dank gilt dem Wohn- und Pflegeheim Fulpmes?für die langjährige, liebevolle Betreuung.Die Schwestern Marie, Traudl und Hanni
Hannes Weinberger EIN JAHR OHNE DICH Hannes Weinberger? geb. 19. 4. 1952??gest. 14. 4. 2017 Der Abschied schmerzte sehr, ?doch im Herzen werden wir auf immer miteinander verbunden sein.Wir danken allen, die seiner im Stillen gedenken ?und ihn in lieber Erinnerung behalten. In Liebe, deine Familie
Max Mühlthaler Als die Kraft zu Ende ging,war es nicht Sterben,sondern Erlösung. Danksagung Max Mühlthaler ? ? 25. März 2018 Allen Verwandten, Freunden und Bekannten, die unseren Max auf seinem letzten Weg begleitet haben, ein herzliches Dankeschön.Ein besonderer Dank gilt? Herrn Pfarrer Mag. Johannes Hohenwarter OPraem? für die feierliche und persönliche Gestaltung der Eucharistiefeier,?Dr. Stephan Huter und Dr. Radi Momen ?für die exzellente und einfühlsame medizinische Begleitung,?der Donnerstagsrunde für die Blumenspende und das letzte Geleit?und Dr. Markus Ploner von Bestattungundmehr J. Neumair?für die ausgezeichnete Organisation der Trauerfeierlichkeiten. Die Trauerfamilie ruch Sp?Spruch?Spruch Nach einem langen, arbeitsreichen Leben voll Pflichterfüllung, menschlicher Güte und Sorge um die Seinen, ist mein geliebter Lebensgefährte, unser Vater, Großvater, Urgroßvater, Bruder, Schwager und Onkel, Herr Max Mühlthaler? Revisor der Tiroler Sparkasse i.?R. im 94. Lebensjahr friedlich eingeschlafen.Wir verabschieden uns von unserem lieben Max bei einem Begräbnisgottesdienst am Dienstag, den 3. April 2018 um 14.00 Uhr? in der Pfarrkirche Heilige Familie ? Wilten-West. Anschließend begleiten wir ihn zu seiner letzten Ruhestätte. Liebe ? Trauer ? Dankbarkeit Deine Christiane ?Deine Kinder: Britta mit Walter, Peter mit Barbara, Ursula mit Hans ?Deine Enkel: Sandra, Monika, Cornelia, Isabella, Markus und Julian ?Deine Urenkel: Thomas, Melina, Simon und Lisa ?Deine Brüder: Bernhard und Heinz mit Familien?Dein Patenkind Robert? im Namen aller Verwandten und Freunde Anstelle von Kranz- und Blumenspenden bitten wir um eine Zuwendung an die Hospizgemeinschaft Tirol mit dem Kennwort ?Max Mühlthaler? unter IBAN AT20 3600 0000 0075 0000
Gundl Seiwald In liebevoller Erinnerung gedenken wir unserer geliebten Mutter Gundl Seiwald ? verw. Bär geb. Walter ? * 1.?3.?1922??? 18.?4.?2017 beim 1. Jahresgottesdienst am Mittwoch, den 18. April 2018 um 10.30 Uhr im Nothburgaheim.Wir danken allen, die daran teilnehmen?oder ihrer im Stillen gedenken.Wir werden dich nie vergessen!? Deine Familie Innsbruck, im April 2018 ?Wenn ich tot bin, darfst du gar nicht trauern.?Meine Liebe wird mich überdauern?und in fremden Kleidern dir begegnen.?Und dich segnen. Lebe gut, lache gut! Mache deine Sache gut!? (Joachim Ringelnatz) In liebevoller Erinnerung gedenken wir unserer geliebten Mutter Gundl Seiwald verw. Bär geb. Walter ? * 1.?3.?1922??? 18.?4.?2017 beim 1. Jahresgottesdienst am Mittwoch, den 18. April 2018 um 10.30 Uhr im Nothburgaheim.Wir danken allen, die daran teilnehmen oder ihrer im Stillen gedenken.Wir werden dich nie vergessen:? Deine Familie Innsbruck, im April 2018 ?Wenn ich tot bin, darfst du?gar nicht trauern.?Meine Liebe wird mich überdauern?und in fremden Kleidern dir begegnen.?Und dich segnen. Lebe gut,?lache gut!?Mache deine?Sache gut!? ? (Joachim Ringelnatz)
Martha Drumbl 4 JAHRE OHNE DICH Martha Drumbl? geb. Wibmer? * 28. 12. 1944??? 15. 4. 2014 Es ist zu früh, sagt das Herz.?Du fehlst uns, sagt die Liebe.Und wer sagt, so ist das Leben,?der weiß nicht, wie weh es immer noch tut.Wir vermissen dich jeden Tag! In Liebe und großer Dankbarkeit? Deine Familie Es ist?das Ende, sagte?die Raupe?und flog als schöner Schmetterling davon.
Franz Zenleser DANKE Menschen, die wir lieben,?bleiben immer in unseren Herzen. Franz Zenleser Allen, die sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten und?ihre liebevolle Anteilnahme auf so vielfältige Art zum Ausdruck?brachten, danken wir von ganzem Herzen.Birgitz, im April 2018 Dora mit Familie
Walter Ortner Walter Ortner? Zollwachebeamter i.?R.?* 26. 3. 1940 ? 9. 4. 2018 Wir begleiten die Urne unseres lieben Walter am Dienstag, dem 24. April, um 15.00 Uhr in Zirl von der Friedhofskapelle zum Sterbegottesdienst in die Pfarrkirche.Zirl, Innsbruck, Telfs, am 10. April 2018In lieber Erinnerung:?Kinder:? Manuela mit Andreas, Patrick und Nina?Karin mit Walter, Philipp und Mathias?Walter mit Rosi, Manuel, Lukas und Marian ?im Namen der Geschwister, aller Verwandten und BekanntenDen Rosenkranz beten wir am Sonntag, dem 22. April und am Montag, dem 23. April, um 18.30 Uhr in der Friedhofskapelle Zirl. Als Gott sah,?dass der Weg zu lang,?der Hügel zu steil,?das Atmen zu schwer wurde, legte er den Arm um mich?und sprach: ?Komm heim!?
Rosa Wieser HERZLICHES VERGELT?S GOTT Zutiefst bewegt und überwältigt von der überaus großen Anteilnahme anlässlich des Heimganges unserer lieben Mami, Schwiegermami, Oma, Uroma, Tante und Patin, Frau Rosa Wieser geb. Triendl, verw. Flörl ? * 11. 6. 1927??? 3. 4. 2018 möchten wir auf diesem Wege allen Verwandten, Nachbarn, Freunden, Bekannten und allen, die sie auf ihrem letzten Weg begleitet haben, unseren innigsten Dank aussprechen. Unser ganz besonderer Dank gilt: ? unserem Pfarrer Augustinus Kühne OPraem und den Ministranten für die würdevolle und feierliche Gestaltung des Begräbnisgottesdienstes und der Beerdigung? dem Kirchenchor Rinn mit dem Chorleiter Josef Hutter und der Organistin Elisabeth Parger für die ergreifende musikalische Gestaltung der hl. Messe ? der Bläsergruppe für die schöne musikalische Umrahmung der Beerdigungs-feier ? Flora und Gertraud für das Vorbeten der Seelenrosenkränze? der Mesnerfamilie Flora und Franz Triendl für die Hilfe und Unterstützung Liebe ist stärker als der Tod. ? der Feuerwehr Rinn für das Absperren der Straße und für die Unterstützung? Frau Dr. Emmi Hammer, Herrn Dr. Martin Jud und Herrn Dr. Christoph Fischer mit Tochter Dr. Lisa für die ärztliche, liebevolle, jahrelange Betreuung? den Freundinnen und Freunden für die zahlreichen Besuche und Einladungen in netten Runden? der Klingler Bestattung für die einfühlsame Hilfe und Organisation Wir bedanken uns auch recht herzlich für die vielen schriftlichen und mündlichen Beileidsbekundungen, die schönen Blumenspenden, die außerordentlich zahlreichen Kerzengebinde, die Messgeldspenden sowie für das Entzünden der Gedenkkerzen im Internet. Zu sehen, wie viel Liebe und Wertschätzung unserer lieben Mami entgegengebracht wurde, ist uns ein großer Trost. Rinn, im April 2018 Die Trauerfamilie
Jakob Unterladstätter DS Jakob Unterladst?tter
Matthias Mentler DankE für jedes Zeichen der Liebe, Freundschaft, Wertschätzung, der Verbundenheit und der Anteilnahme in den schweren Stunden des Abschiednehmens. Unser besonderer Dank gilt: ? Herrn Pfarrer Martin Schautzgy und dem Chor ?Liachtblick? für die feierliche Gestaltung des Sterbegottesdienstes ? den Ärzten der Universitätsklinik Innsbruck, ? Abt. Neurochirurgie, insbesondere Dr. Christian Freyschlag ? Abt. Neuroonkologie, Dr. Armin Muigg ? den Ärzten und dem Pflegeteam des Bezirkskrankenhauses Reutte?(Interne Ambulanz/Station)? dem Hausarzt Dr. Walch und seinem Team ? dem Palliativteam Außerfern ? dem SGS Reutte und SGS ?Unteres Lechtal?? Frau Claudia Schreieck von der Bestattung Longo für die einfühlsame Unterstützung DANKE allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten für die ?Teilnahme an der Trauerfeier, die schriftlichen und mündlichen Beileids-?bekundungen, die zahlreichen Blumen-, Kerzen- und Geldspenden sowie für das Anzünden der Gedenkkerzen im Internet. Stanzach, im April 2018 Manuela Mentler? im Namen aller Angehörigen Matthias Mentler ? * 9. 10. 1974??? 22. 3. 2018
Bernhard Hechenberger Mit Traurigkeit im Herzen geben wir die Nachricht bekannt, dass mein lieber Mann und Papa, Herr Bernhard Hechenberger *27. 8. 1943 ? 8. 4. 2018 von uns gegangen ist. Wir verabschieden uns von unserem lieben Bernhard am Mittwoch, den 18. April 2018 um 14 Uhr am Städtischen Westfriedhof. Innsbruck, im April 2018 In liebem Gedenken: Deine Ehefrau IrmgardDeine Tochter Andrea Martin mit FamilieKarin mit Sandra Im Namen aller Verwandten, Bekannten und Freunde Auch ohne Beileidsbezeugungen am Grab, wissen wir um Euer Mitgefühl. Mit Traurigkeit im Herzen geben wir die Nachricht bekannt, ?dass mein lieber Mann und Papa, Herr Bernhard Hechenberger ? * 27. 8. 1943 ?? 8. 4. 2018 von uns gegangen ist. Wir verabschieden uns von unserem lieben Bernhard?am Mittwoch, den 18. April 2018 um 14 Uhr?am Städtischen Westfriedhof. Innsbruck, im April 2018In liebem Gedenken: ? Deine Ehefrau Irmgard? Deine Tochter Andrea ?Martin mit Familie? Karin mit Sandra ?Im Namen aller Verwandten, Bekannten und FreundeAuch ohne Beileidsbezeugungen am Grab?wissen wir um Euer Mitgefühl. Eine Stimme, die vertraut war, schweigt. Ein Mensch, ?der immer da war,?ist nicht mehr. Was bleibt, ?sind dankbare Erinnerungen,die niemand nehmen kann.
Anna Hofer Herzlichen Dank an alle, die sich mit unserer lieben ?Muttl? und mit uns verbunden fühlten ??die ihre Anteilnahme auf eine so liebevolle und zahlreiche Weise zum Ausdruck brachten. Besonders danken möchten wir: ? dem gesamten Team vom Seniorenheim Steinach?für die liebevolle und fürsorgliche Betreuung?? Cons. Albert Moser und den Ministranten für die?würdevolle Gestaltung der Trauerfeierlichkeiten?? dem Matreier Bläserquintett unter der Leitung von?Max Gschwenter für die feierliche musikalische Umrahmung?der Messe und der Verabschiedung am Friedhof?? den Sargträgern und dem Kreuzlträger?? der Vorbeterin Irmgard Auer und allen für das Gebet?? ihrem Hausarzt Dr. Erich Toni?? der Bestattung Heidegger ?? für alle mündlichen und schriftlichen Beileidsbekundungen, Blumen- und Kerzenspenden sowie Gedenkkerzen im Internet Die Liebe endet nie! Angelika, Franzi, Pauli, Karin und Manfred ?mit Familien Anna Hofer ?Muttl?? * 21. 8. 1935 ? 3. 4. 2018 Herzlichen Dank an alle, die sich mit unserer lieben ?Muttl? und mit uns verbunden fühlten ? die ihre Anteilnahme auf eine so liebevolle und zahlreiche Weise zum Ausdruck brachten. ? dem gesamten Team vom Seniorenheim Steinach für die liebevolle und fürsorgliche Betreuung?? Cons. Albert Moser und den Ministranten für die würdevolle Gestaltung der Trauerfeierlichkeiten?? dem Matreier Bläserqintett unter der Leitung von Max Gschwenter für die feierliche musikalische Umrahmung?der Messe und der Verabschiedung am Friedhof?? den Sargträgern und dem Kreuzlträger?? der Vorbeterin Irmgard Auer und allen für das Gebet?? ihrem Hausarzt Dr. Erich Toni?? der Bestattung Heidegger - für alle mündlichen und schriftlichen Beileidsbekundungen, Blumen- und Kerzenspenden sowie Gedenkkerzen im Internet Angelika, Franzi, Pauli, Karin und Manfred ?mit Familien Herzlichen Dank an alle, die sich mit unserer lieben ?Muttl? und mit uns verbunden fühlten ??die ihre Anteilnahme auf eine so liebevolle und zahlreiche Weise zum Ausdruck brachten. Besonders danken möchten wir: ? dem gesamten Team vom Seniorenheim Steinach?für die liebevolle und fürsorgliche Betreuung?? Cons. Albert Moser und den Ministranten für die?würdevolle Gestaltung der Trauerfeierlichkeiten?? dem Matreier Bläserquintett unter der Leitung von?Max Gschwenter für die feierliche musikalische Umrahmung?der Messe und der Verabschiedung am Friedhof?? den Sargträgern und dem Kreuzlträger?? der Vorbeterin Irmgard Auer und allen für das Gebet?? ihrem Hausarzt Dr. Erich Toni?? der Bestattung Heidegger ?? für alle mündlichen und schriftlichen Beileidsbekundungen, Blumen- und Kerzenspenden sowie Gedenkkerzen im Internet Die Liebe endet nie! Angelika, Franzi, Pauli, Karin und Manfred ?mit Familien ruch Sp?Spruch Spruch Anna Hofer ?Muttl?? * 21. 8. 1935??? 3. 4. 2018 Anna Hofer ?Muttl?? * 21. 8. 1935 ? 3. 4. 2018
Josef Mühlbacher Josef Mühlbacher? * 17. 12. 1931 ? 26. 3. 2018 Ein herzliches Danke... für die tröstenden Worte, gesprochen oder geschrieben,für Gesten, für den Händedruck, wenn Worte fehlten,für das Gebet und die Gedanken.?Besonders danken möchten wir:- Pfarrer Hans Knapp für die würdige und persönliche Gestaltung der Trauerfeiersowie für seinen Beistand bei der Urnenbeisetzung- dem Kirchenchor Fritzens mit dem Organisten und der Bläsergruppe der MusikkapelleFritzens für die ergreifende musikalische Umrahmung- Herrn Martin Seelos für das Rosenkranzgebet- der Familie Klingler für das ehrenvolle Sarggeleit- seinen Freunden vom Pensionistenverband, von den Eisstockschützen, von derBrauchtumsgruppe und der Montagsrunde für die Blumen- und Kerzenspenden- seinem Hausarzt Dr. Erich Höpperger für die medizinische Fürsorge- all unseren Verwandten, Freunden und Nachbarn für die vielen Zeichen der Verbundenheit.?Fritzens, im April 2018 Die Trauerfamilie Ein herzliches Danke ...für die tröstenden Worte, gesprochen oder geschrieben,?für Gesten, für den Händedruck, wenn Worte fehlten,?für das Gebet und die Gedanken. Besonders danken möchten wir: ? Pfarrer Hans Knapp für die würdige und persönliche Gestaltung ? der Trauerfeier sowie für seinen Beistand bei der Urnen-? beisetzung ?? dem Kirchenchor Fritzens mit dem Organisten und der Bläser-? gruppe der Musikkapelle Fritzens für die ergreifende musikalische? Umrahmung ?? Herrn Martin Seelos für das Rosenkranzgebet ?? der Familie Klingler für das ehrenvolle Sarggeleit ?? seinen Freunden vom Pensionistenverband, von den Eisstock-? schützen, von der Brauchtumsgruppe und der Montagsrunde? für die Blumen- und Kerzenspenden ?? seinem Hausarzt Dr. Erich Höpperger für die medizinische ? Fürsorge ?? all unseren Verwandten, Freunden und Nachbarn für die vielen? Zeichen der Verbundenheit Fritzens, im April 2018 Die Trauerfamilie Josef? Mühlbacher ? * 17. 12. 1931 ? 26. 3. 2018 ruch Sp
Elsa Rabeder In stiller Trauer nehmen wir Abschied von unserer Mutter, Schwiegermutter, Oma, Uroma, Schwägerin und Tante, Frau Elsa Rabeder geb. Rauter ? * 14. 5. 1927??? 11. 4. 2018 Den Sterbegottesdienst mit anschließender Urnenver­ab­schiedung feiern wir am Dienstag, den 17. April 2018 um 15 Uhr in der Pfarrkirche St. Pirmin. Kinder: Reinhard mit Edith, Gitti mit Josef ?Enkel: Conny mit Werner und Lukas ? Alexander ?Schwägerin: Martha ?Im Namen aller Verwandten Unser besonderer Dank gilt dem Pflegepersonal des Wohn­heimes Lohbach, Station Tannenwald, die unsere Elsa so liebevoll bis zum Ende begleitet haben, sowie Herrn Dr. Karl Heinz Möltzner für die umsichtige Betreuung. Einschlafen dürfen, wenn man müde ist.Eine Last fallen lassen können,die man lange getragen hat,das ist eine tröstliche, eine wunderbare Sache.
Helmut Forst In tiefer Dankbarkeit nehmen wir Abschied ?von meinem Bruder und unserem Onkel, Herrn Helmut Aloisius Forst? * 5. 6. 1932??? 11. 4. 2018 der im 86. Lebensjahr, nach kurzer, schwerer Krankheit, ?friedlich eingeschlafen ist.?Den Begräbnisgottesdienst feiern wir am Mittwoch, dem 18. April, ?um 14 Uhr in der Pfarrkirche St. Barbara in Schwaz. ?Anschließend findet die Urnenbeisetzung auf dem Friedhof St. Martin ?in Schwaz statt.Schwaz, Innsbruck, Wattens, Rietz, Oberösterreich, Oberperfuss, ?am 11. April 2018In stillem Gedenken?Deine sehr gute Freundin Marianna ?Deine Nichte Christl ? Thomas und Michaela mit Familien?Dein Bruder Wilhelm mit Familie?im Namen aller Verwandten, Freunde und BekanntenDen Rosenkranz beten wir am Dienstag, dem 17. April, um 19 Uhr?in der Pfarrkirche St. Barbara. Meine Tage sind vollendet,Welt, ich sag? dir gute Nacht,denn das Blatt hat sich gewendet,Gottes Wille ist vollbracht.
Margarete Kaufmann Gottes Wille war es, meine liebe Mama, Schwiegermama, Oma,?unsere Schwester, Tante, Gotl, Schwägerin, Cousine und Freundin,?Frau Margarete Kaufmann am 10. April 2018 zu sich zu rufen. Den Begräbnisgottesdienst feiern wir am Mittwoch,?den 18. April um 14:30 Uhr in der Wiltener Basilika.?Anschließend begleiten wir die Urne unserer lieben Verstorbenen?zur Beisetzung auf den Wiltener Friedhof. Wir danken Gott für jeden Tag, den wir Dich hatten! In Liebe? Sohn Johannes und Dagmar mit Manuela ? Brüder Johann, Herbert und Hermann mit Familien?Freundin Helga mit Luis ?im Namen aller Verwandten, Freunde und BekanntenVon Beileidsbezeugungen am Grab bitten wir Abstand zu nehmen.Anstelle von Kranz- und Blumenspenden bitten wir um eine Zuwendung an die Tiroler Hospiz-Gemeinschaft, IBAN AT20 3600 0000 0075 0000, Kennwort: Margarete Kaufmann. Einschlafen dürfen, wenn man müde ist,und eine Last fallen lassen dürfen,die man lang getragen hat,das ist eine tröstliche, eine wunderbare Sache?.?.?. (Hermann Hesse)
Barbara Fischer Wir trauern um unsere Seniorchefin Barbara Fischer deren langes, erfülltes, mit Freude gelebtes Leben in der Geborgenheit ihrer Familie zu Ende ging. Die Kanzlei, der neben ihrer geliebten Familie, ihr Wirken und Schaffen galt, war viele Jahrzehnte einer ihrer Lebenspunkte. Mit ihrem Tod verlieren wir eine Persönlichkeit, die uns nicht nur mit ihrer Herzensgüte, ihrer Menschlichkeit und Fürsorge geprägt hat. Auch ihre einfühlsame und stets liebenswürdige Art, ihre inneren Werte und ihre besondere Wertschätzung uns gegenüber werden wir vermissen. Dass wir doch so unerwartet schnell Abschied nehmen mussten, erfüllt uns mit großer Trauer. Christoph, Erich, Martin, Elena, Alexandra, Katharina, Michaele, Dorit, Lisa, Ursula, Claudia Wir trauern um unsere Seniorchefin Barbara Fischer deren langes, erfülltes, mit Freude gelebtes Leben?in der Geborgenheit ihrer Familie zu Ende ging. Die Kanzlei, der neben ihrer geliebten Familie, ihr Wirken und Schaffen galt, war viele Jahrzehnte einer ihrer Lebenspunkte.?Mit ihrem Tod verlieren wir eine Persönlichkeit, die uns nicht nur mit ihrer Herzensgüte, ihrer Menschlichkeit und Fürsorge?geprägt hat. Auch ihre einfühlsame und stets liebenswürdige?Art, ihre inneren Werte und ihre besondere Wertschätzung uns gegenüber werden wir vermissen.Dass wir doch so unerwartet schnell Abschied nehmen mussten, erfüllt uns mit großer Trauer. Christoph, Erich, Martin, Elena, Alexandra, Katharina, ?Michaele, Dorit, Lisa, Ursula, Claudia Danksagung Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch ohne Trennung Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch SprchSpruch Vornamqe Name? geb. Name ? Untertitel Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw In Liebe und Dankbarkeit:? Gatte : Name mit Tochter?Schwester: Name mit Sohn?im Namen aller Verwandten und Bekannten Spruch?Spruch?Spruch?Spruch
Herta Schwazer Schweren Herzens, aber voll Dankbarkeit für alles Liebe und Gute müssen wir Abschied von Dir nehmen. Der Abschied bringt jedoch viele Erinnerungen mit sich ? Erinnerungen an schöne Zeiten mit Dir, welche wir nie vergessen werden. Herta Schwazer ist am 11. April 2018, nach geduldig ertragener Krankheit, im 83. Lebensjahr von uns gegangen.?Die Urnenaufbahrung ist ab Dienstag in der Kapelle Flirsch. ?Den Rosenkranz beten wir am Donnerstag, dem 19. April 2018 um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche Flirsch. Anschließend feiern wir den Begräbnisgottesdienst um 14.30 Uhr und begleiten unsere liebe Herta auf dem Ortsfriedhof zur letzten Ruhe. Flirsch, im April 2018In lieber Erinnerung? Dein Bruder Herbert mit Christel ?Deine Nichten und Neffen mit Partnern und Familien?im Namen aller Verwandten Die Rosenkränze beten wir am Dienstag und Mittwoch um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Flirsch.Von Beileidsbezeugungen am Grab bitten wir Abstand zu nehmen. Anstelle von Blumen und Kränzen bitten wir um eine Spende für die Sozialen Dienste Stanzertal bei der Raiba St. Anton, IBAN: AT21 3625 2000 0050 5446, BIC: RZTIAT22252. Wenn die Kraft zu Ende geht,?liegt im Sterben die Erlösung.?Du bist bei uns in Gedanken,?in unserer Erinnerung. Schweren Herzens, aber voll Dankbarkeit für alles Liebe und Gute müssen wir Abschied von Dir nehmen. Der Abschied bringt jedoch viele Erinnerungen mit sich ? Erinnerungen an schöne Zeiten mit Dir, welche wir nie vergessen werden. Herta Schwazer ist am 11. April 2018, nach geduldig ertragener Krankheit, im 83. Lebensjahr von uns gegangen.?Die Urnenaufbahrung ist ab Dienstag in der Kapelle Flirsch. ?Den Rosenkranz beten wir am Donnerstag, dem 19. April 2018 um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche Flirsch. Anschließend feiern wir den Begräbnisgottesdienst um 14.30 Uhr und begleiten unsere liebe Herta auf dem Ortsfriedhof zur letzten Ruhe. Flirsch, im April 2018In lieber Erinnerung? Dein Bruder Herbert mit Christel ?Deine Nichten und Neffen mit Partnern und Familien?im Namen aller Verwandten Die Rosenkränze beten wir am Dienstag und Mittwoch um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Flirsch.Von Beileidsbezeugungen am Grab bitten wir Abstand zu nehmen. Anstelle von Blumen und Kränzen bitten wir um eine Spende für die Sozialen Dienste Stanzertal bei der Raiba St. Anton, IBAN: AT21 3625 2000 0050 5446, BIC: RZTIAT22252. Wenn die Kraft zu Ende geht,?liegt im Sterben die Erlösung.?Du bist bei uns in Gedanken,?in unserer Erinnerung.
Andrea Thoman In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von Frau Andrea Thoman? geb. Wachter ? * 20. 8. 1962 ? 11. 4. 2018 Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Donnerstag, 19. April 2018, um 14.30 Uhr in der Lindenkapelle in Axams statt. In lieber Erinnerung:? deine Söhne Mario und Alexander? deine Schwester Martina mit Familie?sowie im Namen aller Verwandten und Freunde. Den Rosenkranz beten wir am Mittwoch um 19.30 Uhr in der Lindenkapelle. Innsbruck, Götzens, Axams, am 11. April 2018
Margarete Niederkofler Danksagung Für die liebevollen Zeichen des Mitgefühls anlässlich des Heimganges meiner lieben Frau, unserer besten Mama, geliebten Schwester, Oma und Goti, Frau Margarete Niederkofler ? geb. Berchtold ist es uns ein Bedürfnis, ein aufrichtiges ?Vergelt?s Gott!? zu sagen. Besonders inniger Dank gebührt: ? Pfarrer Adrian Gstrein OPraem für die wohltuenden Worte und den Nachruf? sowie Pfarrer Norbert Gapp OPraem und den Ministranten für die würdevolle? Gestaltung der Trauerfeierlichkeiten ?? der Musikkapelle Aldrans und der Abordnung der Musikkapelle Ampass ? für das letzte Geleit ?? der Combo für die berührende Gestaltung der Messe und der Grab-? segnung ?? dem Hausarzt Dr. Franz Härting und dem Vertrauensarzt Dr. Ivan Tancevski?? den behandelnden Ärzten und dem fürsorglichen Pflegepersonal der Intensiv-? station der Univ.-Klinik Innsbruck, Innere Medizin II, unter Univ.-Prof.? Dr. Michael Joannidis ?? dem Pflegepersonal des Sozialsprengels, den Ärzten und dem Pflegepersonal ? des LKH Natters ?? der Gemeinde Aldrans und der Freiwilligen Feuerwehr für die Mithilfe?? den Vorbetern beim Rosenkranz Zita und Wastl Wolf ?? den Sargbegleitern Florian, Josef und Peter Piegger, Thomas Ambacher? sowie dem Kreuzlträger Franz Strobl ?? allen für die vielen Blumen, Kerzenspenden und Gedenkkerzen im Internet?? allen für die schriftlichen und mündlichen Beileidsbezeugungen ?? den Geldspendern zugunsten der COPD-Forschung Innsbruck ?? allen Verwandten, Freunden, Nachbarn, Weggefährten und Bekannten? für die Anteilnahme, Hilfsbereitschaft und tröstenden Worte ?? der Bestattung Stephan Sarg für die herzliche, unkomplizierte Hilfe und? Abwicklung Aldrans, im April 2018Die Trauerfamilien Niederkofler und Berchtold Von allen Geschenken,die wir in unserem Lebenbekommen haben,war es das schönste,eine Mama und Vertraute wie Dich an unserer Seite zu haben. Wir danken Dir für die gemeinsame schöne Zeit!
Hilde Kirchmair DanksagungWir danken von Herzen allen, die unsere liebe Mama, Oma, Uroma,Schwiegermutter, Schwester, Tante und Patin, Frau Hilde Kirchmair auf ihrem letzen Weg begleitet haben.Besonders danken wir:- Pater Friedhelm Henning und dem Diakon Franz Hofinger;- der Organistin Lydia Bieringer;- den Vorbetern Franz Gratl und Hermann Saboi;- dem Mesner Ferdinand Unterer;- den Ministranten;- den Sargbegleitern Karl, Josef, Hermann und Heinz;- dem Bürgermeister Manfred Spiegl;- dem Bestattungsinstitut Neurauter/ Zirl;- dem Team vom Seniorenheim Teresa;- den betreuenden Ärzten;- für die Blumen und Kerzen sowie für die Spenden für das Heim Teresa;- allen Verwandten, Nachbarn und Freunden.Ranggen, im April 2018Die Trauerfamilie Danksagung Wir danken von Herzen allen, die unsere liebe Mama, Oma, Uroma, Schwiegermutter, Schwester, Tante und Patin, Frau Hilde Kirchmair auf ihrem letzten Weg begleitet haben. Besonders danken wir:?? Pater Friedhelm Henning und dem Diakon Franz Hofinger;?? der Organistin Lydia Bieringer;?? den Vorbetern Franz Gratl und Hermann Saboi;?? dem Mesner Ferdinand Unterer;?? den Ministranten;?? den Sargbegleitern Karl, Josef, Hermann und Heinz;?? dem Bürgermeister Manfred Spiegl;?? dem Bestattungsinstitut Neurauter/Zirl;?? dem Team vom Seniorenheim Teresa;?? den betreuenden Ärzten;?? für die Blumen und Kerzen sowie für die Spenden für das Heim Teresa;?? allen Verwandten, Nachbarn und Freunden.Ranggen, im April 2018 Die Trauerfamilie ruch Sp?Spruch?Spruch
Barbara Fischer Meine große Liebe und Frau, unsere innig geliebte Mutter, Großmutter, Schwester, Schwägerin und Tante Barbara Fischer ? geb. Clouth ? * 19. 3. 1939 hat am 6. April 2018 den zuletzt so qualvollen und mit der ihr eigenen Größe und Geduld ertragenen Kampf gegen ihre schwere Krankheit verloren.Wir sind so unendlich dankbar für ihre bedingungslose Liebe und?die wunderbare Geborgenheit, die sie uns zeitlebens gegeben hat.?Ihr besonderes Mitgefühl gehörte den Schwachen, den Vertriebenen und den Hilflosen.Den Sterbegottesdienst feiern wir in der Auferstehungskirche in Innsbruck am Freitag, den 27. April um 11 Uhr. Wir bringen ihre Urne im Anschluss ? ihrem Wunsch entsprechend ? nach Feldafing, wo wir sie im Kreise ihrer Familie beisetzen. In Liebe?Dein Mann: Robert? Deine Töchter: Birgi t mit Anna-Sophie, Elena, Peter, Johannes und? mit Thomas? Antonia mit Martin und Franz ? Annabelle mit Pius, Linus, Lewin, Paula und? mit Siegmund ?Dein Bruder: Rolf mit Patricia, Guy, Marcus, Petra und Juliette? im Namen aller Verwandten und Freunde Leutasch, Girlan, Innsbruck, Auckland und Detroit, im April 2018 Ich lebe mein Leben?in wachsenden Ringen,?die sich über die Dinge zieh?n.Ich werde den letzten?vielleicht nicht vollbringen,?aber versuchen will ich ihn. (Rainer Maria Rilke)
Sophie Rainer Danksagung Außerstande, jedem Einzelnen zu danken, ist es uns ein aufrichtiges Bedürfnis, allen, die anlässlich des Heimganges meiner lieben Frau, herzensguten Mama und Schwiegermutter, unserer Oma, Schwester, Tante, Cousine und Patin, Frau Sophie Rainer geb. Schuler? 28. September 1930 ? 2. April 2018 uns ihre Anteilnahme mündlich oder schriftlich bekundeten,?für sie bei den Rosenkränzen beteten und ihr beim Sterbegottesdienst die letzte Ehre erwiesen haben, herzlich zu danken.Unser besonderer Dank gilt: ? Herrn Pfarrer Dr. Attila Nagy-György und den Ministranten für die würdevolle Gestaltung der Trauerfeierlichkeiten sowie Herrn Arthur Schmid für das Vorbeten der Rosenkränze? dem Kirchenchor Kolsass für die schöne musikalische Umrahmung? ihrem Hausarzt Dr. Bernhard Nigg für die immer kompetente und freundschaftliche Betreuung? dem gesamten Team der Medizin 1 und Medizin 3 des Bezirkskrankenhauses Schwaz für die freundliche und sehr würdige Begleitung? allen Verwandten, Freunden und Bekannten für die Zeichen der Anteilnahme und Wertschätzung? für alle Blumen und Kerzenspenden sowie für die Spenden?zugunsten der Bergrettung Wattens? allen, die sich im Internet ins Kondolenzbuch eingetragen oder eine Gedenkkerze angezündet haben? Lydia, Carina und Sandra für das Vortragen der Fürbitten und des Lebenslaufes? der Abordnung der Bergrettung Wattens? dem Bestatter Johannes Schrottenbaum und seinem Team?für die außerordentliche Unterstützung Kolsass, Fulpmes, Schwaz, im April 2018 Die Trauerfamilie Und meine Seelespannte weit ihre Flügel aus,flog über die stillen Lande,als flöge sie nach Haus.
Oswald Gstrein Mein geliebter Mann, unser guter Bruder, Schwager, Onkel,?Cousin und Pate, Herr Oswald Gstrein ? Zimmermann i.?R. ist am Mittwoch, dem 11. April 2018, im 88. Lebensjahr, nach langer schwerer Krankheit, heimgekehrt zu seinem Schöpfer.Wir begleiten unseren lieben Verstorbenen am Montag, dem 16. April 2018, um 14.30 Uhr zum Gottesdienst in die Schutzengelkirche/Neu-Pradl und anschließend um 16.15 Uhr zu seiner letzten Ruhestätte auf den Pradler Friedhof.Innsbruck, Neu-Rum, Hall, Achenkirch, Lana, Lajen, Bozen,?im April 2018In liebem Gedenken?Deine Rosi? Deine Schwestern: Rita, Anni mit Karl, Martha mit Familien?Deine Schwägerin Maria mit Toni? Deine Patenkinder: Walter mit Irmgard, Christoph und Stefan ? Sonja und Michael mit deinen Lieblingen? Valentin, Samuel und Judith ? Alexander und Carol mit Mathilde und Oscar?Ewald, Erwin und Ivo mit Familien?im Namen der Nichten, Neffen und aller Verwandten.Den Seelenrosenkranz beten wir am Sonntag,?dem 15. April 2018, um 18.30 Uhr in der Schutzengelkirche/Neu-Pradl. Ich bin die Auferstehung?und das Leben,?wer an mich glaubt,? wird leben,?auch wenn er stirbt. Joh. 11,25
Maximilian Braito Nach langem, schwerem, mit großer Geduld und Tapferkeit ertragenem Leiden hat mein?treu sorgender Mann und mein bester Papa,?Herr Maximilian Braito am Dienstag, dem 10. April 2018, im 78. Lebensjahr?seine Augen für immer geschlossen.Die feierliche Verabschiedung und anschließende Beisetzung erfolgt am Mittwoch, dem 18. April 2018,?um 15 Uhr am Friedhof Mariahilf.In Liebe und Dankbarkeit? Deine Gattin Roswitha ? Dein Sohn Bernhard Innsbruck, im April 2018 Unser Herz?will dich halten, unsere Liebe dich umfangen,?unser Verstand muss dich?gehen lassen,?denn deine Kraft war zu Ende und deine Erlösung eine Gnade. Unser Herz will dich halten, unsere Liebe dich umfangen,unser Verstand muss dich gehenlassen,denn deine Kraft war zu Endeund deine Erlösung eine Gnade.
Erika ?Weinet nicht an meinem Grabe,?gönnet mir die ewige Ruh, ?denkt, was ich jahrelang gelitten habe, ?eh ich schloss die Augen zu.? Zum 1. Todestag unserer lieben ERIKA ? geb. Peer gesch. Puganigg? ? 17. 4. 2017 In liebevoller Erinnerung? deine Tochter Monika ? deine Enkelin Tanja mit Fam.?und Fam. Tschon
OStR Mag. Alois Lair ? unserem Hausarzt Dr. Maximilian Zimmermann für seine ständige Bereitschaft, selbstlose Hilfe sowie medizinische und menschliche Betreuung? unserem Herrn Pfarrer Christoph Haider für die zahlreichen Krankenbesuche, geistige Begleitung und würdige Gestaltung des Sterbegottesdienstes? den Konzelebranten Georg Fischer SJ, Pfarrer Martin Müller und Pfarrer Christoph Pernter sowie den Ministranten und dem Mesner? den Kirchenchören aus Flaurling und Telfs? dem Organisten Franz Müller und dem Klarinetten-Trio des BORG Telfs unter der Leitung von Dir. Alfred Kerber? der Bläsergruppe der Musikkapelle Flaurling? Herrn HR Mag. Ferdinand Reitmaier für seinen berührenden Nachruf? Herrn Walter Pickelmann für das Vorbeten der Rosenkränze? für die vielen Kondolenzschreiben, Kerzen und Blumen, die entzündeten Gedenkkerzen sowie für die Spenden im Sinne des Verstorbenen? für jedes stille Gebet? der Bestattung Kihr und dem Team. Flaurling , im April 2018 OStR Mag. Alois Lair? ehem. Professor am BORG Telfs Überwältigt von der großen Anteilnahme, die wir in diesen schweren Tagen von so vielen Menschen erfahren durften und außerstande, jeden Einzelnen persönlich ansprechen zu können, ist es uns ein Bedürfnis, uns auf diesem Wege zu bedanken.Die Wertschätzung, die unserem lieben Luis in so großem Maße entgegengebracht wurde, ist uns Trost und hat uns durch die erste schwere Zeit getragen. DANKE Tief berührt danken wir allen, die meinen geliebten Gatten, unseren fürsorglichen Tata, Opa, Schwiegervater, Bruder, Schwager, Onkel, Paten und Cousin auf seinem letzten Weg begleitet haben. Besonders danken möchten wir: AnniHelene, Georg, Martin und Veronika ?mit Familien Danksagung Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch ohne Trennung Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch SpruchSpruch Vorqname Name ? geb. Name? Untertitel Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw In Liebe und Dankbarkeit:? Gatte : Name mit Tochter?Schwester: Name mit Sohn?im Namen aller Verwandten und Bekannten ruch Sp?ruch Sp?ruch Sp?ruch Sp?ruch Sp
Zagrajsek Sieglinde Traurig, jedoch in großer Dankbarkeit und Liebe nehmen wir Abschied von unserer Mama, Oma, Schwiegermutter, Tante und Schwägerin, Frau Sieglinde Zagrajsek? geb. Kopeinig ? E hrenkranzträgerin des Bundes der Tiroler Schützenkompanien welche am Mittwoch, dem 11. April 2018, im 80. Lebensjahr, nach?kurzem, schweren Leiden, versehen mit den heiligen Sterbesakramenten, verstorben ist. Den Sterbegottesdienst feiern wir am Mittwoch, dem 18. April 2018, um 15 Uhr in der Pfarrkirche Mühlau und begleiten anschließend unsere Mama auf dem Mühlauer Friedhof zu ihrer letzten Ruhestätte.Völs, Inzing, Innsbruck, Reinbek/Hamburg, Rosegg, im April 2018. Es trauern in Liebe:?Deine Kinder: Michael mit Sonja, Hannah, Jonas ? Klaus mit Daniela, Matthias mit Elisabeth, Julian ? Petra mit Reinhard, Lea, Pia ?Dein Schwager: Hans mit Inge und Familien ?Deine Nichte: Karin mit Familie Den Seelenrosenkranz beten wir am Dienstag, dem 17. April 2018, um 19 Uhr in der Pfarrkirche Mühlau.Wir bedanken uns für die Anteilnahme, bitten aber, von Beileidsbezeugungen am Grabe Abstand zu nehmen. An alle, die am Rosenkranz und an der Trauerfeier teilnehmen, im Voraus ein herzliches Vergelt?s Gott. Anstelle von Kranz- und Blumenspenden bitten wir um eine Spende an die Tiroler Hospiz-Gemeinschaft (IBAN: AT20 3600 0000 0075 0000, BIC:?RZTIAT22); ?Kennwort: Zagrajsek Sieglinde?. ?Alles hat seine Zeit, ?die Liebe, die Freude,das Glück, die Sorgen und das Leid.Die Liebe aber bleibt.? Traurig, jedoch in großer Dankbarkeit und Liebe nehmen wir Abschied von unserer Mama, Oma, Schwiegermutter, Tante und Schwägerin, Frau Sieglinde Zagrajsek? geb. Kopeinig ? E hrenkranzträgerin des Bundes der Tiroler Schützenkompanien welche am Mittwoch, dem 11. April 2018, im 80. Lebensjahr, nach?kurzem, schweren Leiden, versehen mit den heiligen Sterbesakramenten, verstorben ist. Den Sterbegottesdienst feiern wir am Mittwoch, dem 18. April 2018, um 15 Uhr in der Pfarrkirche Mühlau und begleiten anschließend unsere Mama auf dem Mühlauer Friedhof zu ihrer letzten Ruhestätte.Völs, Inzing, Innsbruck, Reinbek/Hamburg, Rosegg, im April 2018. Es trauern in Liebe:?Deine Kinder: Michael mit Sonja, Hannah, Jonas ? Klaus mit Daniela, Matthias mit Elisabeth, Julian ? Petra mit Reinhard, Lea, Pia ?Dein Schwager: Hans und Inge mit Familien?Deine Nichte: Karin mit Familie Den Seelenrosenkranz beten wir am Dienstag, dem 17. April 2018, um 19 Uhr in der Pfarrkirche Mühlau.Wir bedanken uns für die Anteilnahme, bitten aber, von Beileidsbezeugungen am Grabe Abstand zu nehmen. An alle, die am Rosenkranz und an der Trauerfeier teilnehmen, im Voraus ein herzliches Vergelt?s Gott. Anstelle von Kranz- und Blumenspenden bitten wir um eine Spende an die Tiroler Hospiz-Gemeinschaft (IBAN: AT20 3600 0000 0075 0000, BIC:?RZTIAT22); ?Kennwort: Zagrajsek Sieglinde?. ?Alles hat seine Zeit, ?die Liebe, die Freude, das Glück, die Sorgen und das Leid. Die Liebe aber bleibt.? Traurig, jedoch in großer Dankbarkeit und Liebe nehmen wir Abschied von unserer Mama, Oma, Schwiegermutter, Tante und Schwägerin, Frau Sieglinde Zagrajsek? geb. Kopeinig ? E hrenkranzträgerin des Bundes der Tiroler Schützenkompanien welche am Mittwoch, dem 11. April 2018, im 80. Lebensjahr, nach?kurzem, schweren Leiden, versehen mit den heiligen Sterbesakramenten, verstorben ist. Den Sterbegottesdienst feiern wir am Mittwoch, dem 18. April 2018, um 15 Uhr in der Pfarrkirche Mühlau und begleiten anschließend unsere Mama auf dem Mühlauer Friedhof zu ihrer letzten Ruhestätte.Völs, Inzing, Innsbruck, Reinbek/Hamburg, Rosegg, im April 2018. Es trauern in Liebe:?Deine Kinder: Michael mit Sonja, Hannah, Jonas ? Klaus mit Daniela, Matthias mit Elisabeth, Julian ? Petra mit Reinhard, Lea, Pia ?Dein Schwager: Hans mit Inge und Familien ?Deine Nichte: Karin mit Familie Den Seelenrosenkranz beten wir am Dienstag, dem 17. April 2018, um 19 Uhr in der Pfarrkirche Mühlau.Wir bedanken uns für die Anteilnahme, bitten aber, von Beileidsbezeugungen am Grabe Abstand zu nehmen. An alle, die am Rosenkranz und an der Trauerfeier teilnehmen, im Voraus ein herzliches Vergelt?s Gott. Anstelle von Kranz- und Blumenspenden bitten wir um eine Spende an die Tiroler Hospiz-Gemeinschaft (IBAN: AT20 3600 0000 0075 0000, BIC:?RZTIAT22); ?Kennwort: Zagrajsek Sieglinde?. ?Alles hat seine Zeit, ?die Liebe, die Freude, das Glück, die Sorgen und das Leid. Die Liebe aber bleibt.? Traurig, jedoch in großer Dankbarkeit und Liebe nehmen wir Abschied von unserer Mama, Oma, Schwiegermutter, Tante und Schwägerin, Frau Sieglinde Zagrajsek? geb. Kopeinig ? E hrenkranzträgerin des Bundes der Tiroler Schützenkompanien welche am Mittwoch, dem 11. April 2018, im 80. Lebensjahr, nach?kurzem, schweren Leiden, versehen mit den heiligen Sterbesakramenten, verstorben ist. Den Sterbegottesdienst feiern wir am Mittwoch, dem 18. April 2018, um 15 Uhr in der Pfarrkirche Mühlau und begleiten anschließend unsere Mama auf dem Mühlauer Friedhof zu ihrer letzten Ruhestätte.Völs, Inzing, Innsbruck, Reinbek/Hamburg, Rosegg, im April 2018. Es trauern in Liebe:?Deine Kinder: Michael mit Sonja, Hannah, Jonas ? Klaus mit Daniela, Matthias mit Elisabeth, Julian ? Petra mit Reinhard, Lea, Pia ?Dein Schwager: Hans mit Inge und Familien ?Deine Nichte: Karin mit Familie Den Seelenrosenkranz beten wir am Dienstag, dem 17. April 2018, um 19 Uhr in der Pfarrkirche Mühlau.Wir bedanken uns für die Anteilnahme, bitten aber, von Beileidsbezeugungen am Grabe Abstand zu nehmen. An alle, die am Rosenkranz und an der Trauerfeier teilnehmen, im Voraus ein herzliches Vergelt?s Gott. Anstelle von Kranz- und Blumenspenden bitten wir um eine Spende an die Tiroler Hospiz-Gemeinschaft (IBAN: AT20 3600 0000 0075 0000, BIC:?RZTIAT22); ?Kennwort: Zagrajsek Sieglinde?. ?Alles hat seine Zeit, ?die Liebe, die Freude, das Glück, die Sorgen und das Leid. Die Liebe aber bleibt.?
Anna Krapf ...und immer sind da Spuren deines Lebens,?Bilder, Augenblicke und Gefühle,?die uns an dich erinnern und glauben lassen,?dass du bei uns bist. Anna Krapf geb. Mair ?Prock?n Anna? Herzlichen Dank allen, ? die sich so würdevoll mit uns von unserer Mama verabschiedet haben. DANKE ? für die vielen Zeichen der Wertschätzung und des Mitgefühls,? für die Gebete, die Blumen, die vielen Kerzenspenden,?die tröstenden Worte, Blicke und Umarmungen.Aldrans, im April 2018In Dankbarkeit: Elisabeth und Veronika mit Familien Anna Krapf geb. Mair ?Prock`n Anna?
Mathilde Hurmann Alles hat seine Zeit, es gibt eine Zeit des Schmerzes und der Trauer,?eine Zeit der Stille und eine Zeit der dankbaren Erinnerung. Wir gedenken unserer lieben Mama, Frau Mathilde Hurmann? geb. Auer? * 11. 6. 1925????? 17. 4. 2008 anlässlich des 10. Jahrestages am Samstag, dem 14. April 2018, bei der hl. Messe um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche Inzing.Inzing, im April 2018 Rosa, Christine, Johanna, Alois, Georg, Martin, Michael ?mit Familien
Anna Pichler Danke für ein stilles Gebet, für das tröstende Wort und für die Teilnahme an den Seelenrosenkränzen und am Begräbnis für unsere Mama Anna Pichler geb. Troger ? Bäuerin am Motzenhof? * 8. 3. 1928 ?? ? 6. 4. 2018 Besonders danken möchten wir: ? Dekan Mag. Reinhold Pitterle für die würdevolle Gestaltung des Gottesdienstes und der Verabschiedung ? den Vorbetern der Rosenkränze Josef Tegischer, Ernst Leitner und Kurt Kleinlercher ? der Bläsergruppe und dem Klarinettenduo der MK St Jakob für die musi-kalische Umrahmung ? der Fahnenabordnung und den Sargträgern der Freiwilligen Feuerwehr?St. Jakob mit Kdt. Martin Berger? der Bezirksbäuerin Agnes Bauernfeind mit den Bäuerinnen aus dem mittleren Iseltal für den berührenden Nachruf? dem Sozialsprengel Defereggental/Kals für die jahrelange Unterstützung im Haushalt ? den Ärzten und dem Pflegepersonal im Bezirkskrankenhaus Lienz für die aufopfernde Betreuung in den letzten Wochen ? dem Team der Lebenshilfe Matrei für die Teilnahme am Begräbnis ? für alle schriftlichen und mündlichen Beileidsbekundungen sowie für das Entzünden der Gedenkkerzen im Internet ? dem Bestatter Bergmeister und seinem Team für die Begleitung St. Jakob, im April 2018 Die Trauerfamilie ruch Sp?Spruch?Spruch
Gerald Danninger Mit Tapferkeit und Würde hast du die Krankheit, vor die das Leben dich stellte, angenommen und voll Zuversicht nach vorne geschaut. Wir haben mit dir gehofft und gebangt. Mit traurigem Herzen müssen wir bekannt geben,?dass unser lieber Mann und Papa, Herr Gerald Danninger ? * 12. 3. 1942??? 12. 4. 2018 zu Gott heimgegangen ist.Den Hl. Sterbegottesdienst feiern wir am Mittwoch, dem 18. April 2018, um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche Telfs. Anschließend begleiten wir die Urne unseres lieben Gerald auf dem dortigen Pfarrfriedhof zur ewigen Ruhe.Telfs, Garmisch, Innsbruck, im April 2018In ewiger Liebe und Dankbarkeit:? deine Hildegard , dein Sohn Stefan mit Sandra ?dein Schwager Erwin , deine Schwägerinnen mit Familien?im Namen aller Verwandten, Freunde, Bekannten und NachbarnDen Seelenrosenkranz beten wir am Dienstag um 19.00 Uhr?in der Pfarrkirche Telfs.Von Beileidsbezeugungen bitten wir Abstand zu nehmen. Gottes Wille ist geschehen,?unser Trost ist Wiedersehen.
MR Dr. Günther Glaser Dankbar für die Zeit, die wir gemeinsam verbringen durften, nehmen wir Abschied von meinem lieben Mann, unserem guten Vater, Schwiegervater, Opa, Bruder, Schwager, Onkel, Cousin und Paten, Herrn MR Dr. Günther Glaser Sprengelarzt i.?R.? Ehrenbürger der Gemeinde Stumm im Zillertal der am 12. April 2018, im 78. Lebensjahr, wohlvorbereitet nach dem Empfang der Krankensalbung im Kreise seiner Familie nach einem arbeitsreichen Leben friedlich entschlafen ist.Den Sterbegottesdienst feiern wir am Samstag, dem 14. April 2018, um 16 Uhr in der Pfarrkirche Stumm. Anschließend begleiten wir unseren lieben Verstorbenen zu seiner letzten Ruhestätte. Stumm, Mayrhofen, Klosterneuburg, am 12. April 2018 In Liebe und Dankbarkeit:? Deine Frau: Gertraud? Deine Kinder: Oliver mit Michaela, Florian mit Sonja,? Benedikt, Felizitas mit Matthias, Ludwig? D eine Enkel: Raphael, Leonie, Ariane-Cosima, Maximilian,? Valentin, Florentina und Clemens? Dein Bruder: Erhard mit Familie?Dein Schwager: Maximilian ?sowie im Namen aller Verwandten Anstelle von Kränzen und Blumen bitten wir um eine Spende an den Gesundheits- und Sozialsprengel Stumm und Umgebung, Sparkasse Kaltenbach, IBAN: AT60 2051 0006 0060 8285, BIC: SPSCAT22XXX oder an die Pfarrkirche Stumm, Raiba Stumm, IBAN: AT76 3633 2000 0002 1675, BIC: RZTIAT22332. Immer das Beste gewollt,immer das Beste gegeben,uns wurde das Beste genommen,uns fehlt dein Herz, deine Liebe,dein Frohsinn, du.
Adolf Seyr Danke Allen, die sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten und ihre liebevolle An teilnahme auf so vielfältige Art zum Ausdruck brachten, danken wir von Herzen. Besonders danken möchten wir: – Herrn Pfarrer MMag. Wolfgang Meixner mit Diakon Fritz Kerschbaumer, Herrn Pfarrer Marek Ciesielski, Herrn Pfarrer Mag. Peter Mayr, dem Mesner und den Ministranten für die sehr persönliche und würdevolle Gestaltung des Trauergottesdienstes? Frau Lisi Angerer für das Vorbeten des Rosenkranzes? der Familie Peer für die sehr schöne musikalische Umrahmung? dem Wanderverein Maria Brettfall für die überwältigend große Teilnahme und die Sargbegleitung? der Fahnenabordnung der Katholischen Österreichischen Studentenverbindung Tratzberg zu Jenbach? seiner Hausärztin Frau Dr. Gudrun Krois-Walder für die liebevolle und gute medizinische Betreuung? dem Sozialsprengel und dem Jenbacher Sozialzentrum, insbesondere dem Pflegepersonal und der HWS Nord 2. Stock? der Hausgemeinschaft für ihre Anteilnahme und Hilfsbereitschaft? für die vielen Blumen- und Kerzenspenden sowie die Geldspenden zugunsten der Jenbacher Kirchenrenovierung? für die Kondolenzbucheintragungen sowie das Entzünden der Gedenkkerzen im Internet? für die vielen schriftlichen und mündlichen Beileidsbezeugungen? für die so große Wertschätzung, die meinem lieben Mann, unserem Papa und Opa entgegengebracht wurde? dem Bestatter Johannes Schrottenbaum und seinem Team für die einfühlsame und hilfreiche Unterstützung Jenbach , im April 2018 Gerda, Bernhard und Martina mit Familien Adolf Seyr ? Amtsdirektor i. R.? und Regierungsrat? 11. Juli 1935 ? 29. März 2018 ruch Sp?ruch Sp?ruch Sp?ruch Sp?ruch Sp
MR Dr. Günther Glaser In Trauer und Dankbarkeit nimmt die Gemeinde Stumm?Abschied von Herrn MR Dr. Günther Glaser ? Ehrenbürger der Gemeinde Stumm? Sprengelarzt des Sanitätssprengels Stumm und Umgebung i.?R.?Gründungs- und Ehrenmitglied des Gesundheits- und?Sozialsprengels Stumm und Umgebung?Ausschussmitglied der Wassergenossenschaft Stumm Unser Ehrenbürger und Sprengelarzt i.?R. wurde am 12.April 2018 im?78. Lebensjahr von dieser Welt abberufen. Wir verabschieden uns am Samstag, den 14.April 2018, um 16:00 Uhr in der Pfarrkirche Stumm. Die feierliche Beisetzung findet anschließend auf dem Ortsfriedhof statt. In ehrendem Gedenken? Gemeinde Stumm?Bürgermeister Fritz Brandner Sanitätssprengel Gemeinden Wassergenossenschaft Stumm? Aschau, Kaltenbach, Ried i.?Z, Obmann Helmut Hauser? Stummerberg, Stumm Gesundheits- und Sozialsprengel Freiwillige Feuerwehr ? Stumm und Umgebung Stumm-Stummerberg? Obmann Albert Muigg Kommandant Rene Sporer
Dr. med. Maria und Alois Penz JAHRESGEDENKEN Erinnerungen, die unser Herz berühren, gehen niemals verloren. 11. Jahrestag ? Dr. med. Maria Penz ? ? 24.?4.?2007 10. Jahrestag? MR Dr. med. Alois Penz ? ? 18.?4.?2008 Wir beten für unsere lieben Eltern beim Jahresgottesdienst?am Freitag, dem 20. April 2018, um 19 Uhr?in der Spitalskirche in Nauders.Herzlichen Dank an alle, die daran teilnehmen,?für sie beten und sie in lieber Erinnerung behalten.Hall in Tirol, Volders, Nauders, im April 2018Söhne? Dietmar und Helfried ?mit ihren Familien Wir kehren zurück an die Orte,?wo wir zusammen glücklich waren,?und ihr seid wieder da.?Wir gehen die Wege, die ihr gegangen seid,?ihr geht wieder mit uns mit.?Wir freuen uns an dem, was euch weiterhin erfreut hätte.?Wir sehen euch mitlächeln.?Wir gehen den Spuren nach, die ihr hinterlassen habt, und begegnen euch immer wieder.?Nichts kann uns trennen,?wenn uns so viel verbindet. Erinnerungen, die unser Herz berühren gehen niemals verloren.
Franz Auckenthaler Aus einem arbeitsreichen und erfüllten Leben, das geprägt war von der Liebe und Sorge um seine Familie, hat Gott der Herr meinen lieben Mann, unseren herzensguten Vater, Schwiegervater, Opa, Bruder, Schwager, Onkel, Cousin und Paten, Herrn Franz Auckenthaler ? Bauer am Florerhof? ?Hölden??* 10. 6. 1944??? 12. 4. 2018 plötzlich und unerwartet, jedoch gestärkt durch seinen Glauben, zu sich heim­gerufen.?Am Montag, dem 16. April 2018, um 13.30 Uhr begleiten wir unseren lieben Franz vom Trauerhaus Gries, Nößlach 442, zum Sterbegottesdienst in die Pfarr­kirche Vinaders und anschließend auf den Ortsfriedhof zur letzten Ruhe.?Einsegnung um 14.30 Uhr beim alten Schulhaus in Vinaders.Gries am Brenner, Trins, Schmirn, Kirchberg, Ellmau, im April 2018 IN LIEBE UND DANKBARKEIT:? deine Burgi ?Kinder: Franz mit Monika, Simon, Hannes und Marie ? Thomas mit Beate, Anna und Julia ? Veronika mit Christian, Carina und Verena ? Johann mit Evelyn, Andreas, Michael, Antonia und Valentina? Maria mit Martin, Lukas, Lea und Florian ? Josef mit Eva-Maria? Geschwister: Bernadette, Maria und Thaddäus mit Familien? im Namen der Patenkinder und aller Verwandten Den Rosenkranz beten wir am Samstag und Sonntag um 19 Uhr im Trauerhaus Gries, Nößlach 442. Anstelle von Blumen und Kränzen bitten wir um eine Spende für die Pfarr­kirche Gries am Brenner, Raiba Wipptal, IBAN AT61 3632 9000 0082 0464, Verwendungs­zweck ?Auckenthaler Franz?. Hab Dank für deine große Liebe,für all dein Mühen, all dein Tun.Gott lohne dir für so viel Liebe,du mögest sanft in Frieden ruhn.
Frau Mag. Ulrike Schindl-Helldrich ?Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann,?steht in den Herzen der Mitmenschen.?? Albert Schweitzer Die Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck trauert um Frau Mag. a Ulrike Schindl-Helldrich ? Gemeinderätin der Stadt Innsbruck von 2003 bis 2012? Stadträtin der Stadt Innsbruck im Jahre 2005 die am 8. April 2018 im 61. Lebensjahr verstorben ist. Mag. a Ulrike Schindl-Helldrich war viele Jahre lang mit großem Einsatz im Gemeinderat und Stadtsenat der Stadt Innsbruck tätig. In dieser Zeit war sie Mitglied im Ausschuss für Kultur, Bildung und Gesellschaft und im Ausschuss für soziale Daseinsvorsorge. Mit großem Engagement hat sie sich vor allem für die Themen Bildung, Frauen und Menschen mit Behinderung eingesetzt.Wir werden Mag. a Ulrike Schindl-Helldrich in Würdigung ihrer besonderen Verdienste?für die Innsbruckerinnen und Innsbrucker stets ein ehrendes Andenken bewahren.Innsbruck, im April 2018 Mag. a Christine Oppitz-Plörer? Bürgermeisterin Christoph Kaufmann ?2. Bürgermeisterinstellvertreter Mag. a Sonja Pitscheider ?1. Bürgermeisterstellvertreterin Mag. a Sonja Pitscheider ?1. Bürgermeisterinstellvertreterin Danksagung Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch ohne Trennung Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch SpruchSpruch Vorname Name geb. Name? Untertitel Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw In Liebe und Dankbarkeit:? Gatte : Name mit Tochter?Schwester: Name mit Sohn?im Namen aller Verwandten und Bekannten
Georg Kleinheinz In unsagbarem Schmerz und tiefer Betroffenheit geben wir bekannt, ?dass unser lieber Georg Kleinheinz am 12. April 2018 im 59. Lebensjahr verunglückt ist.? Den Rosenkranz beten wir am Sonntag, dem 15. April und am Montag, dem 16. April jeweils um 18.30 Uhr in der Friedhofskapelle Zirl.? Die Urnenbeisetzung ?erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt im Familienkreis.Zirl, Innsbruck, Eichholz, Landeck, Telfs, Pettnau, am 13. April 2018In Liebe:? Petra ? Silvia mit Peter, Lucas und Tanja ? Carmen mit Harald, Fabienne, Jana, Manuel? Sandra mit Phöbe, Amelina?Mike mit Dana, Jamie?Mathias und Philipp ? Klara mit Karl ? Herbert ? Christina mit Anita, Martin und Hansjörg ?im Namen aller Verwandten Wenn die Sonne ?des Lebens untergeht,leuchten dafür die Sterne ?der Erinnerung.
Anna Nissl Anna Maria Nissl ? geb. Unterrainer * 3.6.1932 ? 8.4.2018 Unsere liebe Mutti und Oma hat ihre Augen für immer geschlossen. Sie ist heimgegangen. Wir verabschieden uns von ihr am Donnerstag, den 19. April 2018 um 15.30 Uhr in der Einsegnungskapelle am Pradler Friedhof.In tiefer Trauer und Liebe:KarinKristin mit Arno und Schatzele DavidGernot und DanielaEdith, IrmgardRiki mit FamilieHelmut und Armin mit FamilienBarbara und Benniim Namen aller Verwandten und Freunde Anstelle von Blumen und Kränzen bitten wir um eine Spende an das Tiroler Hospiz, Konto Nr. AT20 3600 0000 0075 0000, Kennwort: Anna Nissl. Anna Maria Nissl ? geb. Unterrainer ? * 3. 6. 1932 ? 8. 4. 2018 Unsere liebe Mutti und Oma hat ihre Augen für immer geschlossen. Sie ist heimgegangen.Wir verabschieden uns von ihr am Donnerstag,?den 19. April 2018 um 15.30 Uhr in der Einsegnungskapelle?am Pradler Friedhof.In tiefer Trauer und Liebe:? Karin ?Kristin mit Arno und Schatzele David ? Gernot und Daniela?Edith, Irmgard?Riki mit Familie? Helmut und Armin mit Familien? Barbara und Benni? im Namen aller Verwandten und Freunde Anstelle von Blumen und Kränzen bitten wir um eine Spende an das Tiroler Hospiz, Konto Nr. AT20 3600 0000 0075 0000, Kennwort: Anna Nissl. Menschen, die wir lieben,sterben nie, sie bleiben uns?im Herzen erhalten.
Anton Witting Ein herzliches DANKE allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten für die aufrichtige Anteilnahme, die schönen Blumen- und Kerzenspenden, für die schriftlichen und mündlichen Beileidsbezeugungen anlässlich des Heimganges meines geliebten Gatten, Vaters, Opas, Uropas und Schwiegervaters. Unser besonderer Dank gilt:? Dem Pastorenehepaar Hans und Helga Seeber für die würdevolle Gestaltung der Trauerfeier? dem Gesangsduo Christina und Nina? dem Hausarzt Dr. Steiner? dem gesamten Team vom Haus im Magdalenengarten Hall? für das Entzünden der Kerzen im Internet? der Bestattung Ebenbichler.? Allen , die für unseren Toni gebetet und ihn auf seinem letzten Weg begleitet haben.Hall, im April 2018 Die Trauerfamillie Anton Witting
Fritz Schellhorn Mit Traurigkeit im Herzen geben wir bekannt, dass Gott der Herr meinen geliebten Mann, unseren lieben Papa und Schwiegervater, guten Opa und Uropa, Bruder, Schwager, Onkel und Cousin, Herrn Fritz Schellhorn am Donnerstag, den 12. April 2018, im 81. Lebensjahr,?nach kurzer, schwerer Krankheit zu sich heimgeholt hat.?Den Begräbnisgottesdienst feiern wir am Donnerstag, den?19. April 2018, um 9.30 Uhr in der Schutzengelkirche, Neu-Pradl.?Anschließend begleiten wir unseren lieben Fritz um 11.00 Uhr?auf dem Pradler Friedhof zu seiner letzten Ruhestätte.Innsbruck, Salzburg, im April 2018Danke, dass Du immer für uns dagewesen bist.? Deine Margit ? Deine Kinder Gabi; Wolfi mit Evi; Gitti mit Gregor? Deine Enkel Joschi mit Martina, Kilian und Armin;?Simone mit Christian, Clemens und Anna;?Nina mit Manuel und Marie; Martin mit Bettina; Bettina mit Hans; ? Sarah mit Christian und Jonas; Raphael mit Sarah? Dein Bruder Herbert mit Anita und Familie?im Namen aller Verwandten, Freunde und Bekannten Anstelle von Kranz- und Blumenspenden bitten wir im Sinne von Fritz um eine Zuwendung zugunsten der Hospizgemeinschaft. Kennwort: Fritz Schellhorn, RLB Tirol AG, IBAN: AT20 3600 0000 0075 0000. Ich ging weg zu jenen,die ich lieb hatte,und die, die ich liebe,erwarte ich.
Klaus Klemenjak Danksagung Anlässlich des Heimganges meines geliebten Gatten, unseres Vaters, Opas, Uropas, Schwiegervaters, Bruders, Onkels und Paten, Herrn Klaus Klemenjak möchten wir allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten für die aufrichtige Anteilnahme, die schönen Blumen- und Kerzenspenden, die mündlichen und schriftlichen Beileidsbezeugungen ein herzliches Danke sagen. Besonders danken wir:? dem Hausarzt Dr. Reinhold Steiner?der SR Oberin und ihren Mitschwestern sowie dem gesamten Personal?vom Haus Zum Guten Hirten in Hall und der Seelsorgerin Elisabeth?dem Pfarrer Jakob Patsch?dem Bläserquintett der BM Absam?dem Bestatter EbenbichlerHall, Absam, im April 2018 Die Trauerfamilien ruch Sp?Spruch?Spruch
Anton Greiderer In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meinem lieben Mann, unserem Papa, Opa, Schwiegervater, Bruder, Schwager und Onkel, Herrn Anton Greiderer? KFZ-Mechanikermeister i.?R. der am Freitag, dem 13. April 2018, im 78. Lebensjahr, nach längerer Krankheit versehen mit den heiligen Sterbesakramenten, friedlich entschlafen ist.Wir feiern den Seelengottesdienst am Dienstag, dem 17. April 2018, um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche Walchsee. Anschließend begleiten wir unseren lieben Toni zu seiner letzten Ruhestätte.Den Rosenkranz beten wir am Sonntag und am Montag jeweils um 19 Uhr sowie am Dienstag um 18 Uhr in der Pfarrkirche Walchsee. In liebem Gedenken?Deine Frau Anni? Deine Söhne Georg mit Maria, Anton ?Dein Enkel Georg ?Deine Geschwister Anna, Maria mit Georg, Christl,? Leonhard mit Traudi, Sebastian mit Elisabeth, Jakob ?Deine Schwägerinnen Antonia, Lotte, Nadine? Deine Schwäger Fritz mit Sigi, Edi? im Namen aller Verwandten, Angehörigen und Freunde Walchsee, Wien, Niederndorf, Seefeld, Igls, am 13. April 2018Wir bitten von Beileidsbezeugungen am Grabe Abstand zu nehmen. Anstelle von Blumen und Kränzen bitten wir um eine Spende für das Altenwohnheim Ebbs Betreff: Anton Greiderer IBAN AT67 3635 8000 0372 0802 Erinnert Euch an mich,aber nicht an dunkle Tage,erinnert Euch an michin der strahlenden Sonne,wie ich war,?als ich noch alles konnte.
Herta Waldner Herzliches ?Vergelt ? s Gott!? für die mitfühlende Anteilnahme, für ein stilles Gebet,?für die vielen tröstenden Worte, für Blumen, Kerzen?und Messspenden. Sie sind uns Trost und Hilfe in dieser schweren Zeit. Unser besonderer Dank gilt: ? ? Herrn Kooperator Andreas Zeisler für die würdevolle und? persönliche Gestaltung der Trauerfeier ?? der Vorbeterin Lina Unsinn ?? der Abordnung der Musikkapelle Thaur ?? dem Frauenbund für das Rosenkranzgebet ?? den Pflegern und Ärzten der Universitätsklinik Innsbruck/? Neurologie ?? der Bestattung Helmut Ebenbichler ?? für das Entzünden der vielen Gedenkkerzen im Internet ?? allen Verwandten, Freunden und Bekannten, die unsere liebe? Mama auf ihrem letzten Weg begleiteten Thaur, im April 2018 Heinz und Maria mit Familie Herta Waldner ? geb. Amstein * 05. 05. 1924 ? 26. 03. 2018
Georg Kleinheinz Georg Kleinheinz 1960 - 2018 Leiter der Sektion Stocksport der SU Inzing Wir alle sind tief betroffen über den tragischen Tod unseres Sportkameradenund Freundes Georg.Seine ruhige, freundliche, besonnene Art und sein Humor werden uns sehr fehlen.Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie, insbesondere seiner Frau Petra.Wir werden Georg stets ein ehrendes Andenken bewahren.Der Vorstand der Sektion Stocksport Inzingim Namen aller Vereinsmitglieder Georg Kleinheinz ? 1960 ? 2018 ? Leiter der Sektion Stocksport der SU Inzing Wir alle sind tief betroffen über den tragischen Tod?unseres Sportkameraden und Freundes Georg.?Seine ruhige, freundliche, besonnene Art und sein Humor ?werden uns sehr fehlen.Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie,?insbesondere seiner Frau Petra.?Wir werden Georg stets ein ehrendes Andenken bewahren. Der Vorstand der Sektion Stocksport Inzing ? im Namen aller Vereinsmitglieder ruch Sp?Spruch?Spruch
Daxenbichler Die große Anteilnahme am Ableben von Christiane Daxenbichler geb. Gschwenter? 5. 7. 1943 ? 28. 3. 2018 hat uns sehr bewegt und in der Stunde der Trauer gestärkt. Danke für die überwältigende zahlreiche Teilnahme an der Abschiedsfeier.?Danke für alle Zeichen der Freundschaft, Zuneigung und Wertschätzung, für die Blumen, die Kerzen,?die Briefe, Mails und Gedenkkerzen im Internet und die tröstenden Worte. Besonders bedanken wir uns bei: ? Diakon Pater Nikolaus vom Stift Wilten für die einfühlsame Gestaltung der Gedenkfeier ? Martha Senn und Clemens Hofer für die wunderschöne musikalische Umrahmung der Feier? den Freundinnen und Freunden für die rührenden Worte der Erinnerung und des Gedenkens? den Ärzte- und Pflegeteams der Privatstation der HNO-Klinik, der Intensivstation und Station IV der Klinik für Neurologie, der Station und Bestrahlungsabteilung der Klinik für Strahlentherapie und der Onkologischen Station des Krankenhauses Natters. Sie alle haben sich durch kompetente Behandlung und menschliche Zuwendung bemüht, den leidvollen Weg erträglich zu gestalten und eine Heilung herbeizuführen. Innsbruck, im April 2018 Günter, Robert, Stefan und Konrad Daxenbichler ruch Sp
Jemanden vom Trauerfall informieren