Traueranzeigen vom 15.04.2015

Marianne Erharter In stiller Trauer geben wir Nachricht, dass meine liebe Schwester, Schwägerin, unsere Tante und Großtante, Frau Marianne Erharter geb. Bonini? * 18. 09. 1919 ? 30. 03. 2015 am Montag, den 30. März 2015 nach kurzer Krankheit und Empfang der ?Hl. Sterbesakramente im 96. Lebensjahr friedlich eingeschlafen ist.? Auf Wunsch unserer lieben Verstorbenen haben wir uns im engsten Freundes- und Familienkreis am Städt. Westfriedhof von ihr verabschiedet. Innsbruck, Pfaffenhofen, Telfs, Stams und Thaur, im April 2015.In Liebe und Dankbarkeit:?Bruder: Waldemar mit Resi ?Neffen: Elmar mit Andrea, Christian und Nicole ? Manfred mit Maria-Luise und Simone ?Nichte: Karin, Daniel und Michaela ?im Namen aller Verwandten, Freunde und Bekannten. Kondolenzadresse: Herr Elmar Bonini, Franz-Stockmayer-Str. 30, 6410 Telfs Eine Stimme, die uns so vertraut war, schweigt.Ein gutes Herz schlägt nicht mehr. Was in uns bleibt, sind Liebe, Dank und Erinnerungen.
Hermine Fritz In stiller Trauer geben wir bekannt, dass unsere liebe Mama und Schwiegermutter, gute Oma, Schwester und Tante, Frau Hermi Fritz am Samstag, den 4. April 2015, im 71. Lebensjahrnach langem, mit großer Geduld ertragenem Leidenfür immer von uns gegangen ist.?Gemeinsam verabschieden wir uns von ihr am Freitag,den 17. April 2015, um 15.30 Uhr auf dem Pradler Friedhof.Innsbruck, Hard, Volders, im April 2015In Liebe gedenken:Deine Manu mit NorbertDein Daniel mit Claudia, Melanie, Marcel, Marc und MaximilianDein Williim Namen aller Verwandten, Freunde und Bekannten In stiller Trauer geben wir bekannt, dass unsere liebe Mama?und Schwiegermutter, gute Oma, Schwester und Tante, Frau Hermi Fritz am Samstag, den 4. April 2015, im 71. Lebensjahr?nach langem, mit großer Geduld ertragenem Leiden?für immer von uns gegangen ist.? Gemeinsam verabschieden wir uns von ihr am Freitag,?den 17. April 2015, um 15.30 Uhr auf dem Pradler Friedhof.Innsbruck, Hard, Volders, im April 2015In Liebe gedenken:? Deine Manu mit Norbert? Dein Daniel mit Claudia, Melanie, Marcel, Marc und Maximilian? Dein Willi? im Namen aller Verwandten, Freunde und Bekannten Was man tief in seinem Herzen besitzt, ?kann man nicht durch den Tod verlieren.? Johann Wolfgang v. Goethe Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.Johann Wolfgang v. Goethe
Jakob Hermann Wolf Jakob Hermann Wolf * 4. 2. 1930 ??? 2. 4. 2015 ?Gemeinsam verabschieden wir uns von meinem lieben Mann, unserem geliebten Papa, Opa und gutem Schwiegervater am Montag, den 20. April 2015, um 14.00 Uhrin der Einsegnungshalle des Städtischen Westfriedhofs.Innsbruck, im April 2015Du fehlst uns. Danke, dass Du ?immer für uns da gewesen bist:Deine LuiseDeine Christine mit GeraldDeine Brigitte mit MarkusDeine Lieblinge Nicole und Danielim Namen aller Verwandten, Freunde und Bekannten Jakob Hermann Wolf? * 4. 2. 1930 ??? 2. 4. 2015 Gemeinsam verabschieden wir uns von meinem lieben Mann, unserem geliebten Papa, Opa und guten Schwiegervater am Montag, den 20. April 2015, um 14.00 Uhr in der Einsegnungshalle des Städtischen Westfriedhofs.Innsbruck, im April 2015Du fehlst uns. Danke, dass Du immer für uns da gewesen bist:? Deine Luise? Deine Christine mit Gerald ?Deine Brigitte mit Markus? Deine Lieblinge Nicole und Daniel ?im Namen aller Verwandten, Freunde und Bekannten ?Das einzig Wichtige im Lebensind die Spuren von Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir weggehen.? Albert Schweitzer
Blondine Aichholzer Traurig gebe ich bekannt, dass meine liebe Frau?am 9. April im 72. Lebensjahr verstorben ist. Blondine Aichholzer ? * 10. 9. 1943 ? 9. 4. 2015 Wer Blondine kannte, weiß, was wir verloren haben. Wir verabschieden uns am Samstag, den 18. April um 11.00 Uhr bei der Einsegnungshalle auf dem Höttinger Friedhof.?Anschließend begleiten wir die Urne unserer lieben Verstorbenen zu ihrer letzten Ruhestätte.In Liebe? Dein Karl ?Dein Bruder Roland ?Deine Nadja mit FamilieInnsbruck, im April 2015. Wir haben Dich im Leben geliebtund wir vergessen Dich im Tode nicht.
Werner Hanl Wer so gewirkt in seinem Leben, wer so erfüllte seine Pflicht,?wer uns so viel Liebe hat gegeben, der stirbt selbst im Tode nicht. In tiefer Trauer geben wir die Nachricht, dass mein lieber Mann, Vater, Opa, Uropa, Bruder und Onkel, Herr Werner Hanl am Freitag, den 10. April 2015 im 74. Lebensjahr friedlich eingeschlafen ist.Wir begleiten unseren lieben Verstorbenen am Freitag, den 17. April 2015, um 14.00 Uhr von der Einsegnungshalle am Pradler Friedhof zu seiner letzten Ruhestätte.Innsbruck, im April 2015.In Liebe und Dankbarkeit:? Maria?Manfred?Angelina und Philipp?Carina mit Kindern? Irmgard und Erika mit Familien?im Namen aller Verwandten, Freunde und Bekannten.
Manfred Obermair Manfred Obermair? ? 23. 3. 2015 DANKE ... allen, die bei der festlichen Gestaltung des Gottesdienstes? mitgewirkt haben? ... an alle Freunde, Bekannten und Nachbarn? ... für eine Umarmung, wo Worte fehlten? ... für tröstende Worte, gesprochen oder geschrieben? ... für Blumen und Geldspenden? ... für alle Zeichen der Verbundenheit und Freundschaft Wattens, Fritzens, im April 2015 Die Trauerfamilie
Fabian Schnegg Wenn du nicht lebst,?wenn du, Geliebter, meine Liebe, wenn du gestorben bist,?fallen alle Blätter in meiner Brust,?regnen wird?s auf meine Seele Tag und Nacht,?der Schnee wird mein Herz verbrennen,?ich werde gehen mit Frost und Feuer und Tod und Schnee,?meine Füße werden dorthin marschieren wollen, wo du schläfst,?aber ich werde am Leben bleiben,?weil du mich liebtest über alles, und Lieber, weil du weißt,?dass ich nicht ein Mensch nur bin, sondern alle Menschen.? (ausgesucht von deiner Goti von Pablo Neruda) Wenns, 15. April 2015 Elmar und Sabine Schnegg? mit Christina Schnegg und Alois Zangerle? und allen, die an dich denken Fabian Schnegg? 7. 2. 1991 ? 15. 4. 2010 Ganz weit draußen? am Ende des Regenbogens werde ich auf Euch warten, ?werde sitzen bleiben mit verschränkten Armen über den Knien, damit ihr nicht seht und zu früh erfährt,?mit welcher Sensucht ich Euch erwartet habe. Mit gebrochenem Herzen geben wir bekannt, dass unser geliebter im Alter von 19 Jahren durch einen tragischen Unfall ?mitten aus dem Leben gerissen wurde.?Der Sterbegottesdienst findet am Montag, den 19. April 2010 um 14 Uhr in der Pfarrkirche Wenns statt.Wenns, Pirmasens, Ravensburg, Biberwier, Pettneu,?im April 2010. In Liebe?Elmar, Sabine und Christina?im Namen aller Verwandten und Freunde
Maria Obernauer In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meiner lieben Frau, unserer liebsten Mama, Schwiegermutter, Oma, Schwester, Schwägerin, Tante und Patin, Frau Maria Obernauer ? geb. Mitterer ?Bechlschmied Maridi? die am Freitag, dem 10. April 2015, nach längerer Krankheit,? gestärkt mit den Sakramenten der Kirche, im 84. Lebensjahr?friedlich eingeschlafen ist. ?Den Trauergottesdienst feiern wir am Freitag, dem 17. April 2015 um 14 Uhr in der Aufbahrungshalle Kirchberg. Anschließend?setzen wir die Urne von unserer lieben Maridi bei. ?Den Rosenkranz beten wir am Donnerstag um 19 Uhr in der Aufbahrungshalle. Kirchberg, Rum, Oberperfuss, am 10. April 2015 Du wirst immer in unseren Herzen bleiben?Dein Hans ? Deine Töchter Rosalia mit Manfred und Monika mit Roland ?Deine Enkel Georg, Martin, Veronika, Markus und Matthias? Deine Schwester Rosa mit Familie ?Deine Schwägerinnen und Schwager mit Familien ?sowie im Namen aller Verwandten, Freunde und Bekannten. Anstelle von Blumen und Kränzen bitten wir um eine Spende für den Sozial- und Gesundheitssprengel Kirchberg-Reith, Raika, IBAN: AT45 36263 00006055008, BIC: RZTIAT22263 oder für das Tiroler Hospiz, Sparkasse, IBAN: AT66 20503 00000140285, BIC: SPIHAT22 Das letzte Worthat die Liebe, nicht der Hass; die Vergebung, nicht die Schuld; die Freude, nicht die Trauer; das Lachen, nicht das Weinen; das Leben, nicht der Tod. Das letzte Wort hat Gott, und Gott ist die Liebe. In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meiner lieben Frau, unserer liebsten Mama, Schwiegermutter, Oma, Schwester, Schwägerin, Tante und Patin, Frau Maria Obernauer geb. Mitterer ?Bechlschmied Maridi? die am Freitag, dem 10. April 2015, nach längerer Krankheit, gestärkt mit den Sakramenten der Kirche, im 84. Lebensjahr friedlich eingeschlafen ist. Den Trauergottesdienst feiern wir am Freitag, dem 17. April 2015 um 14 Uhr in der Aufbahrungshalle Kirchberg.Anschließend setzen wir die Urne von unserer lieben Maridi bei. Den Rosenkranz beten wir am Donnerstag um 19 Uhr in der Aufbahrungshalle. Kirchberg, Rum, Oberperfuss, am 10. April 2015 Du wirst immer in unseren Herzen bleiben Dein Hans Deine Töchter Rosalia mit Manfred und Monika mit Roland Deine Enkel Georg, Martin, Veronika, Markus und MatthiasDeine Schwester Rosa mit Familie Deine Schwägerinnen und Schwager mit Familien sowie im Namen aller Verwandten, Freunde und Bekannten. Anstelle von Blumen und Kränzen, bitten wir um eine Spende für den Sozial- und Gesundheitssprengel Kirchberg-Reith, Raika, IBAN: AT45 36263 00006055008, BIC: RZTIAT22263 oder für das Tiroler Hospiz Sparkasse, IBAN: AT66 20503 00000140285, BIC: SPIHAT22 büheler Bestattung 1717 180 Kooperationspartner des WIENER VEREIN Entzünden Sie eine Kerze auf www.trauerhilfe.at
Karl-Heinz Bobowicz Danksagung Herzlichen Dank allen Verwandten, Freunden und Kollegen für die erwiesene Anteilnahme, die tröstenden Worte, Umarmungen und schriftlichen Beileids-?bekundungen sowie die Blumen-, Kranz- und Kerzenspenden anlässlich des?Todes meines geliebten Mannes, Sohnes, Neffen und Cousins, Herrn Karl-Heinz Bobowicz ? 7. 8. 1956 ? 24. 3. 2015 Unser besonderer Dank gilt: ?? dem Hospiz Kettenbrücke ? Dr. Kathrin Fröhlich, Dr. Elisabeth Medicus,? den Schwestern Liesi, Annelies und Ramona sowie Seelsorger Christian Sint? und allen ehrenamtlichen Mitarbeitern?? LKH Natters Station 4 ? OA Dr. Markus Hirsch, Dr. Susanne Zettelbauer? sowie allen Schwestern ?? unserem Hausarzt Dr. Reinhard Fuchs sowie seiner Assistentin Evi ?? unseren Nachbarn?? dem Kegelverein SVG-Tyrol ?? den Volleyballern?? den Innsbrucker Sozialen Diensten ?? Blumen Schattanek-Vögele ?? Stadtmagistrat lnnsbruck ?? Frau Parth von der Bestattung C. Müller, Pradler Straße Die Trauerfamilien ruch Sp Danksagung: Herzlichen Dank allen Verwandten, Freunden, Kollegen für die erwiesene Anteilnahme, die tröstenden Worte, Umarmungen und schriftlichen Beileidsbekundungen, sowie die Blumen-, Kranz-und Kerzenspenden anlässlich des Todes meines geliebten Mannes, Sohnes, Neffen und Cousins Herrn Kari-Heinz Bobowicz 7.8.1956-24.3.2015 Unser besonderer Dank gilt: dem Hospiz Kettenbrücke-Dr. Kathrin Fröhlich, Dr. Elisabeth Medicus, den Schwestern Liesi, Annelies und Ramona, sowie Seelsorger Christian Sint k~~~1 LKH Natters Station 4 -OA Dr. Markus Hirsch, Dr. Susanne Zettelbauer sowie allen Schwestern unserem Hausarzt Dr. Reinhard Fuchs sowie seiner Assistentin Evi A~cA!a~ dem. ~Kegelverein SVG-Tyrol den Volleyballern Blumen Schattanek-Vögele Stadtmagistrat lnnsbruck f c. Frau 1arth von der Bestattung Müller/ (farJtftulra-& k ~ aff«~ an:t?a/!1/&/W?
Frieda Strauß DANKSAGUNG Es ist uns ein Bedürfnis, allen Verwandten, Bekannten und Freunden für die aufrichtige Anteilnahme, die mündlichen und schriftlichen Beileids-bezeugungen, die Blumen, Kerzen und Spenden sowie für die Ein-?träge im Internet anlässlich des Heimganges meiner lieben Frau, unserer?Mutter, Oma und Uroma, Schwägerin und Schwester, Frau Frieda Strauß ? geb. Walter ? 3. 2. 1928 ? 30. 3. 2015 recht herzlich zu danken.?Unser besonderer Dank gilt:?? Herrn Dekan Martin Komarek mit seinen Ministranten und den Vor-? beterinnen Fr. Zangerle und Fr. Schmid?? Bruno und Anne Öttl für die einfühlsame musikalische Umrahmung?? dem Team vom Altersheim Landeck, 3. Stock?? dem Team vom Krankenhaus Zams, Abt. Intern. Medizin?? besonders ihrem langjährigen Hausarzt Dr. Stefan Tiefenbrunn?? der Bestattung Dellemann Landeck, April 2015 Die Trauerfamilien
Erika Strasser Ein reiches Leben voll Liebe und Güte hat sich erfüllt. Unsere liebe Mama, Schwiegermama, Oma, Uroma, Schwester, Schwägerin, Tante und Cousine, Frau Erika Strasser geb. Schörkhuber * 27. 1. 1934 ? 11. 4. 2015 ist im 82. Lebensjahr, nach kurzer schwerer Krankheit, wohlvorbereitet, nach Empfang der hl. Sterbesakramente, ?im Beisein ihrer Lieben friedlich entschlafen.?Wir begleiten unsere liebe Mama am Samstag, dem 18. April, ?um 10 Uhr vom Einsegnungsplatz vor dem Gasthof Post in die Pfarrkirche Rinn zur Hl. Messe und anschließend auf den Friedhof, wo wir uns von ihr verabschieden.?Die Urnenbeisetzung findet zu einem späteren Zeitpunkt ?im engsten Familienkreis statt.Rinn, Ranggen, Gasteig, am 11. April 2015In Liebe und Dankbarkeit?Deine Kinder Maria mit Christian, Gerda mit Bernhard, ?Edith mit Alex, Hans? Deine Enkel Martin, Lisa-Maria, Bernhard mit Martina, Stefan? Dein Urenkel und Liebling David ?im Namen aller Verwandten, Freunde und BekanntenDen Rosenkranz beten wir am Donnerstag und am Freitag ?jeweils um 20 Uhr in der Pfarrkirche Rinn.Anstelle von Kränzen und Blumen bitten wir um Spenden für die Tiroler Hospiz-Gemeinschaft, IBAN: AT662050300000140285 ?BIC: SPIHAT22, Kennwort ?Erika Strasser?. Als Gott sah, dass der Weg zu lang, der Hügel zu steil, das Atmen zu schwer wurde,legte er den Arm um michund sprach: ?Komm heim!? Fürchte Dich nicht,denn ich habe Dich erlöst,ich habe Dich beim Namen gerufen, Du bist mein. (Jes. 43)
Hella Morizzo Dankbar für die vielen schönen Jahre und für alles, was sie uns in ihrem Leben Gutes getan hat, nehmen wir Abschied von unserer lieben Mama und Schwiegermutter, unserer Oma und Uroma, Schwägerin und Tante, Frau Hella Morizzo geb. Stoss die am Samstag, den 11. April 2015, im 92. Lebensjahr ?friedlich entschlafen ist.? Den Begräbnisgottesdienst feiern wir gemeinsam mit unserer lieben Hella am Freitag, den 17. April 2015, um 14.00 Uhr in der Wiltener Basilika. Anschließend begleiten wir sie auf den Wiltener Friedhof zu ihrer letzten Ruhe.Innsbruck, Telfs, St. Gallenkirch, im April 2015In Liebe und tiefer Dankbarkeit:?Deine Kinder Claudia mit Toni und Helmut mit Daniela ?Deine Enkel Carola mit Christof, Johannes und Roman?Alena?Mario? Deine Schwägerin Adele mit Familien?im Namen aller Verwandten, Freunde und BekanntenHerzlichen Dank dem kompletten Pflegepersonal der Station ?1 Ost im Heim St. Josef am Inn für die liebevolle Pflege. Mütter sterben nicht, ?sie gleichen alten Bäumen.In uns leben sie und in unseren Träumen.Wie ein Stein den Wasserspiegel bricht,zieht ihr Leben in unserem Kreise.Mütter sterben nicht, ?Mütter leben fort auf ihre Weise.
Anna Neuhauser Anna Neuhauser ? geb. Stöckholzer ist am 12. April 2015 im 98. Lebensjahr heimgekehrt zu Gott.?Am Freitag, dem 17. April 2015, um 14 Uhr begleiten wir unsere liebe Anna von der Aufbahrungskapelle Patsch zum Begräbnisgottesdienst in die Pfarrkirche und anschließend auf?den Ortsfriedhof zur letzten Ruhe. Patsch, Innsbruck, im April 2015. Wir danken dem Herrn, dass du unser warst:? Töchter: Gretl, Annemarie mit Karl,? Erika mit Hans ?Schwiegertochter: Elisabeth ?Enkel: Beate, Angelina,? Markus mit Pernette und Rhea,? Daniela, Christian mit Gabi,? Gabi mit Klaus und Urenkel?im Namen aller Verwandten und Bekannten Den Rosenkranz beten wir am Mittwoch und Donnerstag?jeweils um 19 Uhr in der Pfarrkirche Patsch. Ich sterbe,?aber meine Liebe?zu euch stirbt nicht;ich werde euchvom Himmel aus lieben,wie ich es auf Erden getan.? (Johannes Berchmans)
Ernst Soldat Danke Allen für die große Anteilnahme in den Stunden des Abschieds von unserem lieben Gatten, Vater, Schwiegervater und OpaHerrn ? Ernst Soldat Ein besonderer Dank an:- Frau Dr. Silke Wolbank die unseren Ernst bis zuletzt kompetent und menschlich betreut hat- die Hospizstation Innsbruck für ihr Da-Sein und die liebevolle Pflege- Gottlieb und der Neuapostolischen Gemeinde, die uns zur Seite standen- der Bestattung ?Der Fährmann? für die einfühlsame Begleitung auf dem letzten Weg- allen Verwandten, Nachbarn und Freunden für die tröstenden Worte, für den stillen Händedruck und für alle Zeichen der Verbundenheit in unserer Trauer. Innsbruck im April Christl, Stefan und Verena mit Familie Danke allen für die große Anteilnahme in den Stunden des Abschieds von?unserem lieben Gatten, Vater, Schwiegervater und Opa, Herrn Ernst Soldat Ein besonderer Dank an:?? Frau Dr. Silke Wolbank, die unseren Ernst bis zuletzt kompetent und menschlich betreut hat?? die Hospizstation Innsbruck für ihr Dasein und die liebevolle Pflege?? Gottlieb und der Neuapostolischen Gemeinde, die uns zur Seite standen?? der Bestattung ?Der Fährmann? für die einfühlsame Begleitung auf dem letzten Weg?? allen Verwandten, Nachbarn und Freunden für die tröstenden Worte, für den stillen Händedruck und für alle Zeichen der Verbundenheit in unserer Trauer Innsbruck, im April 2015 Christl, Stefan und Verena mit Familie
Hildegard Eller In tiefer Trauer geben wir bekannt, dass meine liebe Mama, unsere Schwester und Tante, Frau Hildegard Eller geb. Chenet am 31. März 2015 im 68. Lebensjahr völlig überraschendihrem erst kürzlich verstorbenen Johann nachgefolgt ist.Wir verabschieden uns beim Sterbegottesdienst am Freitag, den 17. April um 13.45 Uhr in der Pfarrkirche St. Pius im Innsbrucker O-Dorf und geleitenanschließend um 14.45 Uhr unsere liebe Verstorbeneam Pradler Friedhof zur letzten Ruhe. Innsbruck, Rietz, Erba und Como im April 2015. In Liebe und DankbarkeitDeine Tochter Claudia mit AlexDein Bruder Rupert mit AstridDein Neffe Alex mit Julia und Adam Wenn sich der Mutter Augen schließen, ihr liebes Herz im Tode bricht,?dann ist das schönste Band zerrissen, denn Mutterliebe ersetzt man nicht. In tiefer Trauer geben wir bekannt, dass meine liebe Mama,?unsere Schwester und Tante, Frau Hildegard Eller geb. Chenet am 31. März 2015 im 68. Lebensjahr völlig überraschend ihrem erst? kürzlich verstorbenen Johann nachgefolgt ist.Wir verabschieden uns beim Sterbegottesdienst am Freitag, den?17. April um 13.45 Uhr in der Pfarrkirche St. Pius im Innsbrucker?O-Dorf und geleiten anschließend um 14.45 Uhr unsere liebe?Verstorbene am Pradler Friedhof zur letzten Ruhe.Innsbruck, Rietz, Erba und Como, im April 2015.In Liebe und Dankbarkeit? Deine Tochter Claudia mit Alex ?Dein Bruder Rupert mit Astrid? Dein Neffe Alex mit Julia und Adam Wenn sich der Mutter Augen schließen,ihr liebes Herz im Tode bricht,dann ist das schönste Band zerrissen,denn Mutterliebe ersetzt man nicht.
Anton Haslacher Mit großer Trauer im Herzen, aber getröstet durch die vielen schönen?Erinnerungen geben wir bekannt, dass mein lieber Gatte, unser Papa, Opa, Uropa, Schwiegervater und Onkel, Herr Anton Haslacher a m 9. April 2015 im 74. Lebensjahr nach langer Krankheit, gepflegt und?begleitet von seinen Lieben, Erlösung gefunden hat. Wir verabschieden uns am Samstag, den 18. April 2015 um 10.00 Uhr am Pradler Friedhof und geleiten unseren lieben Verstorbenen zur letzten Ruhe. In Liebe? D eine Gattin Margarethe ?Deine Kinder Oswald, Manfred, Christian, Daniela, Anton, Franz,? Diana, Sabine, Harald, Rudolf, Patrick und Peter ?im Namen der Schwiegerkinder, Enkel und Urenkel,?sowie aller Verwandten und Bekannten. An Stelle von Kranz? und Blumenspenden bitten wir um eine Spende zugunsten der Tiroler Hospizgemeinschaft auf das Konto IBAN AT66.2050.3000.0014.0285. Was man tief in seinem?Herzen besitzt,?kann man durch den Tod?nicht verlieren.
Arch.Dipl.-Ing. Horst Parson Wir trauern um Dr. phil. Anton Aichhorn? Ingenieurkonsulent für technische Geologie? Mitglied des Sektionsvorstandes der Ingenieurkonsulenten? 1990 ? 1998Der Auferstehungsgottesdienst findet am Mittwoch, den 22. Oktober, um 14 Uhr?in der Basilika in Absam statt.In ehrenvollem GedenkenKammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten?für Tirol und Vorarlberg Architekt Dipl.-Ing. Hanno VOGL-FERNHEIM Dipl.-Ing. Erich FRITSCH? Präsident Vizepräsident Mag. Traute SCHEIBER Dipl.-Ing. Norbert MAYR ? Sektionsvorsitzende Ingenieurkonsulenten Stellv. Sektionsvorsitzender Ingenieurkonsulenten Architekt Dipl.-Ing. Horst Parson? M itglied des Kammer- und des Sektionsvorstandes Architekten?1986 - 1994 In ehrenvollem Gedenken Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten?für Tirol und Vorarlberg Architekt Dipl.-Ing. Hanno Vogl-Fernheim Dipl.-Ing. Erich Fritsch? Präsident Vizepräsident Architekt Dipl.-Ing. Daniel Fügenschuh Architekt Dipl.-Ing. Martin Konzet? Sektionsvorsitzender Architekten Stellv. Sektionsvorsitzender Architekten In ehrenvollem Gedenken Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulentenfür Tirol und Vorarlberg Architekt Dipl.-Ing. Horst Parson? M itglied des Kammer- und des Sektionsvorstandes Architekten?1986 - 1994 In ehrenvollem GedenkenKammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten?für Tirol und Vorarlberg Architekt Dipl.-Ing. Hanno Vogl-Fernheim Dipl.-Ing. Erich Fritsch? Präsident Vizepräsident Architekt Dipl.-Ing. Daniel Fügenschuh Architekt Dipl.-Ing. Martin Konzet? Sektionsvorsitzender Architekten Stellv. Sektionsvorsitzender Architekten Architekt Dipl.-Ing. Horst Parson? M itglied des Kammer- und des Sektionsvorstandes Architekten?1986 - 1994 In ehrenvollem Gedenken Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten?für Tirol und Vorarlberg Architekt Dipl.-Ing. Hanno Vogl-Fernheim Dipl.-Ing. Erich Fritsch? Präsident Vizepräsident Architekt Dipl.-Ing. Daniel Fügenschuh Architekt Dipl.-Ing. Martin Konzet? Sektionsvorsitzender Architekten Stellv. Sektionsvorsitzender Architekten
Alfons Angerer DANKE sagen wir für alle Zeichen der Verbundenheit,?für die tröstenden Worte,?für einen stillen Händedruck,?für alle Blumen-, Kerzen-, Geld- und Messspenden,?für das letzte Geleit.Unser besonderer Dank gilt:?- dem Rettungs- und Notarzt-Team?- dem Ärzte- und Pflegeteam der Intensiv-Station Neurologie der? Univ.-Klinik Innsbruck?- Pater Leonhard, Pfarrer Andreas Hoppichler, Pater Ruppert und? Pfarrkurator Bruno für die würdevolle Gestaltung des Gottesdienstes? und der Verabschiedung?- den Ministrantinnen Annika und Isabella?- dem Vorbeter Christian Muigg?- dem Singkreis Volders mit dem Organisten Hans Reinstadler und der? Bläsergruppe für die feierliche Umrahmung?- den Sargträgern und dem Kreuzlträger?- den Senseler Schützen VoldersAllen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten für die große Anteilnahme ein herzliches Vergelt?s Gott! Kleinvolderberg, im April 2015 Die Trauerfamilien Alfons Angerer ? Altbauer beim ?Ornt?? ? 5. 4. 2015 ruch Sp
Horst Parson Die Universität Innsbruck?trauert um DI Horst Parson ? 1 935???2015 Horst Parson hat dem Archiv für Baukunst seinen bedeutenden Nachlass überlassen,?der eine große Bereicherung in Forschung und Lehre darstellt.? D ie Leopold-Franzens-Universität wird ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.Innsbruck, im April 2015 Univ.-Prof. Dr. Dr. h.?c. mult. Tilmann Märk ?Rektor
Dipl. Ing. Horst Parson TA Dipl. Ing. Horst Parson
Bernhard Flunger Nach einem erfüllten, arbeitsreichen Leben hat Gott, der Herr,?unseren lieben Vater, Opa, Schwiegervater, Bruder, Schwager, Onkel und Cousin, Herrn Bernhard Flunger ? ÖBB-Beamter i. R. am 13. April 2015, versehen mit den Hl. Sterbesakramenten,?im Alter von 91 Jahren, zu sich in den ewigen Frieden gerufen.?Den Hl. Sterbegottesdienst feiern wir am Donnerstag,?dem 16. April 2015, um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche Mötz.?Anschließend begleiten wir unseren lieben Bernhard auf dem?dortigen Ortsfriedhof zur ewigen Ruhe.Mötz, Haiming, Schönwies, Innsbruck, im April 2015In Dankbarkeit und liebem Gedenken:?dein Sohn Josef ?dein Sohn Walter mit Ulrike ?dein Sohn Bernhard mit Erika ?deine Enkel Michael, Florian, Laura, Olivia und Manuel ?deine Geschwister Walter, Magdalena und Gisela mit Familien?deine Schwägerinnen und Schwäger mit Familien?deine Cousinen und Cousins mit Familien?im Namen aller Verwandten und BekanntenDen Seelenrosenkranz beten wir am Mittwoch,?um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche Mötz. Still und einfach war dein Leben,?treu und tätig deine Hand,?immer helfen war dein Streben,?Ruhe hast du nie gekannt. DANKSAGUNG Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Vorname Name geb. Name ? Untertitel Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw In Liebe und Dankbarkeit:?Gatte: Name mit Tochter?Schwester: Name mit Sohn?im Namen aller Verwandten und Bekannten ruch Sp
Dipl. Ing. Horst Parson TA Dipl. Ing. Horst Parson
Jemanden vom Trauerfall informieren