Aktuell

Edmund Knitel Im Glauben an ein Wiedersehen gedenken wir in Liebe und Dankbarkeit meines Mannes, unseres guten Vaters, Herrn Hofrat Dr. Edmund Knitel beim ? 20. Jahresgottesdienst ? am Sonntag, den 3. August 2014, um 9.30 Uhr ?in der Pfarrkirche Maria am Gestade (Sieglanger). Waltraud ?mit Verena, Meinhard und Angelika mit Familien DANKSAGUNG Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch ?Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Vorname Name geb. Name? Untertitel Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weit ?Weiter mit Text usw. Weiter mit Text Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit TexWeiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. In Liebe und Dankbarkeit:?Gatte: Name mit Tochter?Schwester: Name mit Sohn?im Namen aller Verwandten und Bekannten
Alfons Frischmann JT Alfons Frischmann
Alois Erler Immer, wenn wir von dir erzählen, fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen.?Unsere Herzen halten dich gefangen, so, als wärst du nie gegangen.?Was bleibt, sind die Liebe und Erinnerung. Voller Liebe und Dankbarkeit beten wir für meinen lieben Mann,?unseren herzensguten Tatn, Schwiegervater, Opa, Uropa, Schwager, Onkel, Cousin und Paten, Herrn Alois Erler sen. beim 1. Jahresgottesdienst am Sonntag, den 3. August 2014 ?um 10.00 Uhr in der Pfarrkirche Weerberg.? Herzlichen Dank allen, die daran teilnehmen ?oder im Stillen an ihn denken. Du bleibst uns unvergessen und wirst in unseren Herzen weiterleben. deine Anna ?deine Kinder Monika, Loisl, Regina,?Stefan und Andi mit Familien
Bernd Maier DANKSAGUNG Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Vorname Name ? geb. Name? Untertitel Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw In Liebe und Dankbarkeit:?Gatte: Name mit Tochter?Schwester: Name mit Sohn?im Namen aller Verwandten und Bekannten ruch Sp
Bernd Maier Nachruf Wir betrauern den plötzlichen Tod unseres Mitarbeiters Bernd Maier Wir lernten ihn als zuverlässigen und?fleißigen Mitarbeiter schätzen und werde ihm stets ein?ehrendes Andenken bewahren.Unsere Anteilnahme gilt seiner Frau Rosi?und den drei Töchtern.Belegschaft und Geschäftsführung der? Firma Hartstahl Service GmbH ? Villach
Franz Höllrigl Nach einem arbeitsreichen Leben hat Gott der Herr unseren lieben Vater, Schwiegervater, Opa, Bruder, Schwager, Onkel und Paten, Herrn Franz Höllrigl ? Landwirt und Chef vom Wipptalerhof ? * 4. 10. 1930 ??? 28. 7. 2014 nach kurzer, schwerer Krankheit und Empfang der heiligen Sakramente zu sich heimgerufen.?Wir begleiten unseren lieben Vater am Samstag, dem 2. August 2014, um 15 Uhr von der Aufbahrungskapelle Steinach auf den Orts­friedhof, wo wir uns von ihm verabschieden. Die Begräbnismesse feiern wir anschließend in der Pfarrkirche. Steinach am Brenner, Obernberg am Brenner, Matrei am Brenner, Axams, Angerberg, Schwaz, Neustift im Stubaital, im Juli 2014. In Liebe und Dankbarkeit: ? Tochter: Burgi mit Josef ?Sohn: Franz ? Enkel: Thomas, Sonja, Andrea und Marian ? Geschwister: Marianne und Alois mit Familien ?Schwägerin: Rosmarie mit Familie?Schwäger: Klaus und Toni mit Familien ?im Namen aller Verwandten, Freunde und Bekannten Den Rosenkranz beten wir am Donnerstag und Freitag jeweils um 19 Uhr in der Aufbahrungskapelle Steinach am Brenner. Deine Hände, die nie müde und im Leben viel geschafft, haben nun die Ruhe gefunden, weil gebrochen ihre Kraft. Nach einem arbeitsreichen Leben hat Gott der Herr unseren lieben Vater, Schwiegervater, Opa, Bruder, Schwager, Onkel und Paten, Herrn Franz Höllrigl Landwirt und Chef vom Wipptalerhof * 4. 10. 1930 ??? 28. 7. 2014 nach kurzer, schwerer Krankheit und Empfang der heiligen Sakramente zu sich heimgerufen. Wir begleiten unseren lieben Vater am Samstag, dem 2. August 2014, um 15 Uhr von der Aufbahrungskapelle Steinach auf den Orts­friedhof, wo wir uns von ihm verabschieden. Die Begräbnismesse feiern wir anschließend in der Pfarrkirche. Steinach am Brenner, Obernberg am Brenner, Matrei am Brenner, Axams, Angerberg, Schwaz, Neustift im Stubaital, im Juli 2014. In Liebe und Dankbarkeit: Tochter: Burgi mit Josef Sohn: Franz Enkel: Thomas, Sonja, Andrea und Marian Geschwister: Marianne und Alois mit Familien Schwägerin: Rosmarie mit Familie Schwäger: Klaus und Toni mit Familien im Namen aller Verwandten, Freunde und Bekannten Den Rosenkranz beten wir am Donnerstag und Freitag jeweils um 19 Uhr in der Aufbahrunskapelle Steinach am Brenner.
Franz Höllrigl TA Franz H?llrigl
Peter Schuster Nach einer mit großer Geduld und Tapferkeit ertragenen Krankheit hat Gott, der Herr, meinen geliebten Mann, unseren herzensguten Papa, Sohn, Bruder, Schwiegersohn, Schwager, Onkel, Neffe, Cousin und Paten, Herrn Peter Schuster Spenglermeister und Glasermeister am Dienstag, den 29. Juli 2014, im Alter von 47 Jahren zu sich heimgeholt. Wir begleiten unseren lieben Peter am Freitag, den 1. August um 14.00 Uhr am Friedhof St. Martin zu seiner letzten Ruhestätte. Anschließend feiern wir den Sterbegottesdienst in der Stadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt in Schwaz. Die Rosenkränze beten wir am Mittwoch und Donnerstag um 19.00 Uhr in der Stadtpfarrkirche. Einen weiteren Gottesdienst feiern wir am Monatg, den 4. August um 9.00 Uhr in der Franziskanerkirche in Schwaz.Schwaz, Vomp, Auffach, Kitzbühel, Stans, am 29. Juli 2014Du fehlst unsdeine Alexdeine Buam Sebastian und Kiliandeine Eltern Siegrun und Tonidein Bruder Gerald mit Manuela, Michael und Mathiasdeine Schwiegereltern Anna und Seppädeine Tante Christa mit Familiedeine Onkel Hermann und Walter mit Familiendein Patenkind Mathiasim Namen aller Verwandten, Freunde und BekanntenAufbahrung in der St. Michaelskapelle. Nach einer mit großer Geduld und Tapferkeit ertragenen Krankheit hat Gott, der Herr, meinen geliebten Mann, unseren herzensguten Papa, Sohn, Bruder, Schwiegersohn, Schwager, Onkel, Neffen, Cousin und Paten, Herrn Peter Schuster ? Spenglermeister und Glasermeister am Dienstag, den 29. Juli 2014 im Alter von 47 Jahren zu sich heimgeholt.?Wir begleiten unseren lieben Peter am Freitag, den 1. August um 14.00 Uhr am Friedhof St. Martin zu seiner letzten Ruhestätte. Anschließend feiern wir den Sterbegottesdienst in der Stadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt in Schwaz.?Die Rosenkränze beten wir am Mittwoch und Donnerstag um 19.00 Uhr in der Stadtpfarrkirche.?Einen weiteren Gottesdienst feiern wir am Montag, den 4. August um 9.00 Uhr in der Franziskanerkirche in Schwaz. Schwaz, Vomp, Auffach, Kitzbühel, Stans, am 29. Juli 2014 Du fehlst uns? deine Alex? deine Buam Sebastian und Kilian ?deine Eltern Siegrun und Toni? dein Bruder Gerald mit Manuela, Michael und Mathias? deine Schwiegereltern Anna und Seppä? deine Tante Christa mit Familie?deine Onkel Hermann und Walter mit Familien?dein Patenkind Mathias? im Namen deiner Schwägerin, deiner Schwager, aller Verwandten, Freunde und Bekannten Aufbahrung in der St.-Michaels-Kapelle. ?es tut weh,deine Hand nicht mehr zu halten,?deine Nähe nicht mehr zu spüren,?nicht mehr für dich da zu sein,?dich nicht mehr bei uns zu haben.?Doch wir behalten dich so?in Erinnerung, wie du in schönen Stunden ?deines Lebens bei uns warst. DANKSAGUNG Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Vorname Name ? geb. Name? Untertitel Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw In Liebe und Dankbarkeit:?Gatte: Name mit Tochter?Schwester: Name mit Sohn?im Namen aller Verwandten und Bekannten ruch Sp
Peter Schuster Tief betroffen geben wir bekannt, dass unser Schützenkamerad Peter Schuster ? Patrouillenführer im 48. Lebensjahr, nach schwerer Krankheit, zu Gott?in den ewigen Frieden heimgekehrt ist.? Mit Peter verliert die 1. Schwazer Schützenkompanie einen treuen und von allen hochgeschätzten Kameraden.Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Frau Alex und seinen?beiden Söhnen, unseren Kameraden Sebastian und Kilian. Obmann?Wolfgang Moser Hauptmann?Hannes Filzer Schriftführer?Peter Streiter ruch Sp
Walter Bernhart Heimgekehrt zu Gott in den ewigen Frieden ist mein lieber Gatte, unser guter Vater, Schwiegervater, Opa, Bruder, Schwager, Onkel und Pate, Herr Walter Bernhart? Amtsrat i. R. am 29. Juli 2014 nach langer, schwerer Krankheit, gestärkt durch die heiligen Sakramente, im 85. Lebensjahr.?Wir begleiten unseren lieben Walter am Freitag, dem 1. August 2014, um 9 Uhr zum Sterbegottes­dienst in die Pfarrkirche Imst und betten ihn anschließend auf dem Stadtfriedhof zur letzten Ruhe. Imst, Stams, Telfs, Zams, Landeck, Kremsbrücke, im Juli 2014 In Liebe und Dankbarkeit: ? deine Kathi ? Tochter Mechthild mit Josef, Simone, Thomas und Dagmar? Sohn Franz mit Nicola, Anna und Jakob ?Geschwister: Max, Martha und Thea mit Familien ?Schwägerin Hedwig ? Patenkind Hubert mit Familie ?im Namen aller Verwandten Den Seelenrosenkranz beten wir heute um 19 Uhr in der Pfarrkirche Imst. Anstelle von Blumen und Kerzen bitten wir um eine Spende zugunsten der Hospizgruppe Tarrenz-Gurgltal. IBAN: AT123600000006214639, BIC: RZTIAT22 bei der Raika Tarrenz. In Frieden leg ich mich nieder und schlafe ein, denn Du allein, Herr, lässt mich sorglos sein. ?(Ps 4,9) Heimgekehrt zu Gott in den ewigen Frieden ist mein lieber Gatte, unser guter Vater, Schwiegervater, Opa, Bruder, Schwager, Onkel und Pate, Herr Walter Bernhart Amtsrat i.R. am 29. Juli 2014, nach langer, schwerer Krankheit, gestärkt durch die heiligen Sakramente, im 85. Lebensjahr. Wir begleiten unseren lieben Walter am Freitag, dem 1. August 2014, um 9 Uhr zum Sterbegottes­dienst in die Pfarrkirche Imst und betten ihn anschließend auf dem Stadtfriedhof zur letzten Ruhe. Imst, Stams, Telfs, Zams, Landeck, Kremsbrücke, im Juli 2014 In Liebe und Dankbarkeit: deine Kathi Tochter Mechthild mit Josef, Simone, Thomas und Dagmar Sohn Franz mit Nicola, Anna und Jakob Geschwister: Max, Martha und Thea mit Familien Schwägerin Hedwig Patenkind Hubert mit Familie im Namen aller Verwandten Den Seelenrosenkranz beten wir heute um 19 Uhr in der Pfarrkirche Imst. Anstelle von Blumen und Kerzen bitten wir um eine Spende zugunsten der Hospizgruppe Tarrenz-Gurgltal. IBAN: AT123600000006214639, BIC: RZTIAT22 bei der Raika Tarrenz.
Jemanden vom Trauerfall informieren