Aktuell

Ossi, Drescher 12. 01. 1951 OSSI 13. 04. 2014 Du bist uns nicht zum ersten Mal?voraus gegangen.Die Schneggn ? F riedl, Bärle, Gera, Willi, Hubsl,?Hermann, Andi
Josef Prosch In liebevoller Erinnerung am ersten Jahrestag von Josef Prosch? vulgo Wett?* 13. 4. 1927????? 20. 4. 2013 Am 20. April ? Ostersonntag jährt sich zum ersten Mal der schmerzliche Tag, an dem uns mein lieber Mann, Papa und Opa verlassen musste. Wettl ? danke für Deine Liebe, Deine Fürsorge und die vielen gemeinsamen glücklichen, guten Jahre mit Dir! Deine Frau Waltraud (Buzl) mit Sohn Ronny und Enkel Thomas Danke an seine fünf Schwestern, seinen Bruder und seine Nichten Evi und Bettina für den lieben tröstenden Beistand in diesem so schweren vergangenen Jahr. Danke auch an unsere Angehörigen, an meine Nachbarin Christl sowie Freunde und Bekannte und an jene, die manchmal von ihm reden, an ihn denken und ihn nicht vergessen haben. Familie Waltraud, Ronny und Thomas Prosch Karfreitag, 18.4.2014 In liebevoller Erinnerung am ersten Jahrestag von JosefProsch vulgo Wett. Am 20. April-Ostermontag, jährt sich zum Ersten mal der schmerzliche Tag, andem uns mein lieber Mann, Papa und Opa verlassen musste. Wettl-danke für Deine Liebe, Deine Fürsorge und die vielen gemeinsamen glücklichen, guten Jahre mit Dirf Deine Frau Waltraud (Buzl) mit Sohn Ronny und Enkel Thomas. Danke an seine fünf Schwestern seinen Bruder und seine Nichten Evi und Bettina für den lieben tröstenden Beistand in diesem so schweren vergangenen Jahr. Danke auch an meine Angehörigen sowie Freunde und Bekannten und ein jene, die manchmal von ihm reden, an ihn denken und ihn nicht vergessen haben. Familie Waltraud und Ronny Prosch Spruch: Immer das Beste gewollt das Beste gegeben uns wurde das Beste genommen Deine Liebe, Dein Frohsinn-Du Immer das Beste gewollt, das Beste gegeben, uns wurde das Beste genommen, Deine Liebe, Dein Frohsinn ? Du. ruch Sp DANKSAGUNG Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Vorname Name geb. Name ? Untertitel Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw In Liebe und Dankbarkeit:?Gatte: Name mit Tochter?Schwester: Name mit Sohn?im Namen aller Verwandten und Bekannten
Franz Oberdanner Alles hat seine Zeit. ?Es gibt eine Zeit der Trauer und des Schmerzes, ?eine Zeit der Stille und eine Zeit der dankbaren Erinnerung. In Liebe und Dankbarkeit gedenken wir beim ? 1. JAHRESGOTTESDIENST ?unserem Tata, Schwiegervater, Opa, Uropa und Bruder, Herrn Franz Oberdanner ? ? 22. 4. 2013 am Ostersonntag, 20. April 2014, um 8.45 Uhr?in der Pfarrkirche Axams.Allen, die daran teilnehmen und für ihn beten, ein herzliches ?Vergelt ? s Gott!?. Axams, im April 2014 Deine Familie Alles hat seine Zeit. Es gibt eine Zeit der Trauer und des Schmerzes, eine Zeit der Stille und eine Zeit der dankbaren Erinnerung. In Liebe und Dankbarkeit gedenken wir beim ?1. JAHRESGOTTESDIENST unserem Tata, Schwiegervater, Opa, Uropa und Bruder, Herrn Franz Oberdanner ? 25. 4. 2013 am Ostersonntag, 20. April 2014, um 8.45 Uhr in der Pfarrkirche Axams. Allen, die daran teilnehmen und für ihn beten ein herzliches ?Vergelt`s Gott!?. ?Axams, im April 2014 Deine Familie
Hermann Anich Du bist vorausgegangen den Weg, den wir einmal geh?n,?wir vertrauen fest darauf, dass wir uns wiederseh?n. Hermann Anich? * 28. 9. 1925 ? 24. 4. 2013 Liebevoll denken wir an dich zurück und beten für dich beim? 1. Jahresgottesdienst? am Ostersonntag, dem 20. April 2014, um 9.00 Uhr ?in der Pfarrkirche Oberperfuss.? Ein herzliches ?Vergelt?s Gott!? allen, die daran teilnehmen,?mit uns beten, im Stillen an ihn denken und ihn ?in lieber Erinnerung behalten.Oberperfuss, im April 2014 Deine Familie Du hast gelebt für deine Lieben,?all deine Müh? und Arbeit war für sie.Guter Vater, ruh? in Frieden, ?wir vergessen deiner nie.
Edith Winner Mit Traurigkeit im Herzen geben wir bekannt, dass meine Frau, unsere Mama, liebe Oma, Schwester und Tante, Frau Edith Winner? geb. Grau am 16. April 2014 im 72. Lebensjahr sanft entschlafen ist.?Wir begleiten unsere liebe Mama am Ostermontag, dem 21. April, um 15 Uhr in Kematen von der Friedhofskapelle zum Sterbegottesdienst in die Pfarrkirche.?Anschließend erfolgt die Verabschiedung auf dem Ortsfriedhof. Kematen, am 17. April 2014 In Liebe und Dankbarkeit:? Gatte: Ernst ?Töchter: Silvia mit Hansjörg, Claudia mit Franz ?Enkel: Sabine mit Simon, Hansi mit Sanela, Isabella, ? Michael und Magdalena ?Schwester: Herta mit Familie Den Rosenkranz beten wir am Ostersonntag um 19.30 Uhr in der?Friedhofskapelle.Von Beileidsbezeugungen bei der Verabschiedung bitten wir Abstand zu nehmen. Immer, wenn wir von dir erzählen,?fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen.?Unsere Herzen halten dich gefangen,?so, als wärst du nie gegangen.?Was bleibt sind Liebe und Erinnerung. Mit Traurigkeit im Herzen geben wir bekannt, dass meine Frau, unsere Mama, liebe Oma, Schwester und Tante, Frau Edith Winner geb. Grau am 16. April 2014 im 72. Lebensjahr sanft entschlafen ist. Wir begleiten unsere liebe Mama am Ostermontag, dem 21. April, um 15 Uhr in Kematen von der Friedhofskapelle zum Sterbegottesdienst in die Pfarrkirche. Anschließend erfolgt die Verabschiedung auf dem Ortsfriedhof. Kematen, am 17. April 2014 In Liebe und Dankbarkeit: Gatte: Ernst Töchter: Silvia mit Hansjörg, Claudia mit Frank Enkel: Sabine mit Simon, Hansi mit Sanela, Isabella, Michael und Magdalena Schwester: Herta mit Familie Den Rosenkranz beten wir am Ostersonntag um 19.30 Uhr in der Friedhofskapelle. Von Beileidsbezeugungen bei der Verabschiedung bitten wir Abstand zu nehmen.
Hedwig Hörhager In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserer lieben Mama, Schwiegermutter, Oma, Uroma und Freundin, Frau Hedwig Hörhager? geb. Lang die am Mittwoch, den 16. April 2014, versehen mit den?hl. Sakramenten im 93. Lebensjahr von Gott zu sich?genommen wurde.? Den hl. Seelengottesdienst feiern wir am Samstag,?den 19. April 2014, um 9.00 Uhr in der Stadtpfarrkirche Wörgl.?Anschließend begleiten wir unsere liebe Mama auf den?Waldfriedhof zur letzten Ruhe.Wörgl, Innsbruck, am 16. April 2014In stiller Trauer:? deine Söhne Karl-Heinz mit Odile, Alois mit Uschi,?Josef mit Familie, Manfred mit Burgi und Helmut mit Elisabeth ?deine Enkelkinder Markus mit Odnoo, Andreas mit Angela,?Kathrin mit Daniel und Markus? deine Urenkel Tobias und Maximilian ?deine Freundin Erna? im Namen aller Verwandten und BekanntenDen Rosenkranz beten wir am Donnerstag und Freitag um?18.30 Uhr in der Kapelle am Friedhof Süd in Wörgl. Die Stunden verrinnen,die Tage vergehen,nie wieder werden wirdein Lächeln sehen.Im Herzen brennt ein ewiges Licht,wir vergessen dich nicht.
Jemanden vom Trauerfall informieren