Aktuell

Albert Jäger Was bleibt, sind Liebe und Dankbarkeit, die Erinnerung an einen wunderbaren Menschen und die Hoffnung auf ein Wiedersehen.? Jäger Albert? ?Post Albert??? 29. 5. 2012 ?In liebevoller Erinnerung gedenken wir deiner beim? 5. Jahresgottesdienst? am Sonntag, dem 28.Mai 2017, um 08.30 Uhr?in der Pfarrkirche Kappl?Ein herzliches Vergelt´s Gott allen, die daran teilnehmen, mit uns für ihn beten und ihn in lieber Erinnerung behalten.?Deine Familie Was bleibt, sind Liebe und Dankbarkeit,?die Erinnerung an einen wunderbaren Menschen?und die Hoffnung auf ein Wiedersehen . Albert Jäger? ?Post Albert? ?? 29. 5. 2012 In liebevoller Erinnerung gedenken wir deiner beim 5. Jahresgottesdienst am Sonntag, dem 28. Mai 2017, um 8.30 Uhr?in der Pfarrkirche Kappl.Ein herzliches ?Vergelt ? s Gott!? allen, die daran teilnehmen,?mit uns für ihn beten und ihn in lieber Erinnerung behalten. Deine Familie
Ingomar Wimmer Du kannst Tränen vergießen,?weil er gegangen ist.?Oder du kannst lächeln,?weil er gelebt hat.?Du kannst dich vom Morgen abwenden?und im Gestern leben.?Oder du kannst wieder ?glücklich werden?wegen des Gestern.?Du kannst dich an ihn erinnern,?nur daran, das er gegangen ist.?Oder du kannst sein Andenken bewahren?und weiterleben lassen.?Du kannst dein Herz verschließen,?leer sein und dich abwenden.?Oder du kannst tun,?was er gewollt hätte,?lächeln, deine Augen öffnen,?leben und weitermachen. Fieberbrunn, im Mai 2017 Ingomar Wimmer Kaminkehrermeister in Ruhe Unternehmer ? 29. 5. 2016 In Liebe und Dankbarkeit denken wir an dich beim 1. Jahresgottesdienst am Samstag, 27. Mai 2017,?um 19 Uhr?und?am Dienstag, 30. Mai 2017, um 19 Uhrjeweils in der Pfarrkirche ?Fieberbrunn.Allen, die daran teilnehmen und sich gerne an ihn?erinnern, danken wir. Tochter Angela?Uschi und Othmar mit Familie In Liebe und Dankbarkeit denkenwir an dich beim1. Jahresgottesdienstam Samstag, 27. Mai 2017 um 19 Uhrundam Dienstag, 30. Mai 2017, um 19 Uhrjeweils in der Pfarrkirche Fieberbrunn.Allen, die daran teilnehmen und sichgerne an ihn erinnern danken wir.Tochter AngelaDu kannst Tränen vergießen,weil er gegangen ist.Oder du kannst lächeln, weil er gelebt hat.Du kannst dich vom Morgen abwendenund im Gestern leben.Oder du kannst wieder glücklich werdenwegen des Gestern.Du kannst dich an ihn erinnern,nur daran, das er gegangen ist.Oder du kannst sein Andenken bewahrenund weiterleben lassen.Du kannst dein Herz verschließen,leer sein und dich abwenden.Oder du kannst tun, was er gewollt hätte,lächeln, deine Augen öffnen,leben und weitermachen.Fieberbrunn, im Mai 2017 Ingomar Wimmer Kaminkehrermeister in RuheUnternehmer? 29. 5. 2016 In Liebe und Dankbarkeit denkenwir an dich beim1. Jahresgottesdienstam Samstag, 27. Mai 2017 um 19 Uhrundam Dienstag, 30. Mai 2017, um 19 Uhrjeweils in der Pfarrkirche Fieberbrunn.Allen, die daran teilnehmen und sichgerne an ihn erinnern danken wir.Tochter AngelaDu kannst Tränen vergießen,weil er gegangen ist.Oder du kannst lächeln, weil er gelebt hat.Du kannst dich vom Morgen abwendenund im Gestern leben.Oder du kannst wieder glücklich werdenwegen des Gestern.Du kannst dich an ihn erinnern,nur daran, das er gegangen ist.Oder du kannst sein Andenken bewahrenund weiterleben lassen.Du kannst dein Herz verschließen,leer sein und dich abwenden.Oder du kannst tun, was er gewollt hätte,lächeln, deine Augen öffnen,leben und weitermachen.Fieberbrunn, im Mai 2017Ingomar WimmerKaminkehrermeister in RuheUnternehmer? 29.05.2016
Irma und Arnold Dengg In liebevoller Erinnerung gedenken wir unserer Irma Dengg? geb. Matz und unseres Arnold Dengg beim? 1. Jahresgottesdienst? am Samstag, dem 27. Mai 2017,?um 19.00 Uhr in der Marienkirche in Wattens.Wir danken allen, die unsere Eltern in lieber Erinnerung behalten.Wattens, im Mai 2017 Die Angehörigen ? 26. 5. 2016 ? 30. 1. 2016
Edith Bacher In dankbarer Liebe für die gemeinsamen Jahre nehmen wir Abschied von unserer herzensguten Mama, Schwiegermama, Oma, Uroma, Schwester, Schwägerin, Tante und Patin, Frau Edith Bacher geb. Riml die Gott heute, im 90. Lebensjahr, versehen mit dem hl. Sterbe­sakrament zu sich in den ewigen Frieden heimgeholt hat.? Wir begleiten unsere liebe Verstorbene am Samstag, dem 27. Mai 2017, um 14.30 Uhr zum Sterbegottesdienst in die Pfarrkirche Längenfeld und betten sie anschließend auf dem Ortsfriedhof zur letzten Ruhe. Längenfeld, Gries, Kürnbach, Oetz, Stanz, Christchurch (NZE),?Emmendingen, am 24. Mai 2017 In Liebe und Dankbarkeit:? deine Kinder: Hansi mit Evi, Oskar, Roberta mit Jürgen,? Christa mit Meinrad, Silvia,? Markus mit Gabi, Elvira mit Stefan ? deine Enkel und Urenkel ?deine Schwester: Erna mit Familie?deine Schwägerin: Ruth mit Familie?dein Schwager: Bertl mit Familie? im Namen aller Verwandten Den Seelenrosenkranz beten wir am Freitag um 19 Uhr in der Pfarrkirche Längenfeld. Wie alle Wasser durchdie Wolken vom Meere kommen unddurch die Flüsse wieder zum Meere gehen,so kommst auch du, o Mensch,von Gott und musst wieder zu Gott. (Arnold Janssen) ­
Ewald Heinz Unser längjähriger Begleiter und Freund Ewald Heinz ist leider am 20. Mai verstorben.Der Theologe, Chorleiter, Schriftsteller, Integrationsbeauftragte und Friedensglocke-Organisator hat sich immer für ein Miteinander aller Menschen eingesetzt, ganz gleich,?woher sie kommen und woran sie glauben.?Menschen in Not zu helfen, Menschen zu fördern und ihnen eine Chance zu geben, war ihm sein größtes Anliegen. Der Vorstand der Tiroler Volksschauspiele Telfs: ? Markus Völlenklee, Felix Mitterer, Karl-Heinz Steck, ?Klaus Rohrmoser, Susi Weber, ? Alfred Konzett und Silvia Wechselberger Unser längjähriger Begleiter und Freund Ewald Heinz ist leider am 20. Mai verstorben. Der Theologe, Chorleiter, Schriftsteller, Integrationsbeauftragte und Friedenglocke-Organisator hat sich immer für ein Miteinander aller Menschen eingesetzt, ganz gleich, woher sie kommen und woran sie glauben. Menschen in Not zu helfen, Menschen zu fördern und ihnen eine Chance zu geben, war ihm sein größtes Anliegen.?der Vorstand der Tiroler Volksschauspiele Telfs: Markus Völlenklee, Felix Mitterer, Karl-Heinz Steck, Klaus Rohrmoser, Susi Weber,Alfred Konzett und Silvia Wechselberger Foto: Dietrich ruch Sp
Friederike Rothmüller In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserer lieben Mama, Schwiegermama, Oma, Uroma und Ururoma, Schwester, Schwägerin, Tante und Patin, Frau Frieda Rothmüller? geb. Bulacher die am 24. Mai 2017 im 96. Lebensjahr, gestärkt durch die?hl. Sakramente, im Kreise ihrer Familie friedlich entschlafen ist. Den Trauergottesdienst feiern wir am Samstag, dem 27. Mai, um 9 Uhr in der Laurentiuskirche in Wattens. Anschließend begleiten wir unsere liebe Mama auf dem Ortsfriedhof zu ihrer letzten Ruhestätte. Wattens, Kolsass, im Mai 2017 Für immer in unseren Herzen! Deine Kinder: Christl mit Leo, Gerda mit Josef? Nelly mit Conny, Priska mit Willi ?Deine Enkel: Gabi, Gitti, Siegfried, Josef, Walter,? Manfred, Cornelia, Birgit, Florian,? David und Simon ?Deine elf Urenkel und vier Ururenkel?Deine Schwester Hedwig ?Deine Schwägerin Rosa und Dein Schwager Georg ?im Namen aller Verwandten Den Rosenkranz beten wir am Freitag um 19.30 Uhr in der Laurentiuskirche Wattens. Du hast gelebt ?für deine Lieben,all deine Müh? und Arbeit ?war für sie.Gute Mama, ruh? in Frieden,wir vergessen deiner nie.
Hans Spielmann Wir nehmen Abschied von unserem lieben Prof. Mag. Hans Spielmann? * 13. 3. 1947 ? 23. 5. 2017 der nach langer, schwerer Krankheit friedlich entschlafen ist.Am Samstag, den 27. Mai 2017 um 13.30 Uhr begleiten wir unseren lieben Verstorbenen von der Aufbahrungskapelle Matrei zum Begräbnisgottesdienst in die Pfarrkirche und anschließend auf den Ortsfriedhof zur letzten Ruhe.Mühlbachl, Schattwald, im Mai 2017In Liebe und Dankbarkeit:? Christa?Alexander mit Christina, Theodor und Charlotte?Martina?Gabriel mit Alli ?im Namen aller VerwandtenDen Rosenkranz beten wir am Freitag um 19 Uhr?in der Aufbahrungskapelle Matrei am Brenner. Von guten Mächten wunderbar geborgen, erwarten wir getrost,was kommen mag.Gott ist bei uns am Abend und am Morgen und ganz gewissan jedem neuen Tag. (Bonhoeffer)
Hedwig Erler Mit großer Traurigkeit im Herzen nehmen wir Abschied von unserer lieben Mami, Schwiegermutter, Oma, Uroma, Schwester, Schwägerin, Tante, Cousine und Gotl, Frau Hedwig Erler geb. Kolb? Altbäuerin zu Oberbrantach? * 2. 10. 1928 ? 23. 5. 2017 die im 89. Lebensjahr, wohlvorbereitet, versehen mit den?Hl. Sterbesakramenten, im Kreise ihrer Lieben verstorben ist.?Den Begräbnisgottesdienst feiern wir am Samstag, dem 27. Mai, um ?9.30 Uhr in der Pfarrkirche Volders. Anschließend begleiten wir unsere liebe Mami auf den Friedhof Volders zu ihrer letzten Ruhestätte.Großvolderberg, Vögelsberg, Volders, Wattenberg, Baumkirchen, Kundl, am 23. Mai 2017In Liebe und Dankbarkeit?Deine Kinder? Agnes mit Roman, Christian, Margit, Anni und Josef?Hedwig?Annemarie mit Lugg, Viktoria und Carolin?Georg, Martina mit Christoph?Anda?Regina mit Marcus, Johannes?Hannes mit Burgi, Sebastian und Stefanie ?Deine 9 Urenkel? Deine Geschwister Lina und Agnes mit Familien?Deine Schwägerin Hedi und Schwager Engl mit Familie?im Namen der Patenkinder und aller VerwandtenDen Rosenkranz beten wir am Donnerstag und am Freitag um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Volders.Anstelle von Blumen und Kränzen bitten wir um eine Spende zugunsten des ?Sozialsprengels Volders?. IBAN: AT52 3635 1000 0660 6081, ?Kennwort: Hedwig Erler?.Von Beileidsbezeigungen am Grabe bitten wir Abstand zu nehmen. Wenn die Füße müde sind,die Wege zu geh?n,die Augen zu trübe,die Welt zu seh?n,wenn alles nur Lastund Leid, dann sagt der Herr:?Komm zu mir, jetzt ist es Zeit.?
Heinz Kugler Sehr traurig, aber dankbar für die gemeinsame Zeit, nehmen wir Abschied von meinem Papa, unserem Sohn, Bruder, Schwager, Onkel, Göt und Freund, Herrn Heinz Kugler? * 22. 5. 1960 ? 23. 5. 2017 Trotz seiner schweren Krankheit hat Heinz das Leben bis zum Schluss aktiv gestaltet. Jetzt ist er in den ewigen Frieden heimgekehrt.?Die Trauerfeier findet am Montag, 29. Mai 2017, um 14.30 Uhr in der Aufbahrungskapelle auf dem Friedhof Götzens statt. In Liebe:?Tochter: Martina mit Andreas ?Eltern: Gertraud und Alfons ?Geschwister: Claudia mit Rudi, Bernhard und Christian ? Alexander mit Elfriede ? Gitti und Lisa ?Patenkind: Daniel ?im Namen aller Verwandten und Freunde. Den Rosenkranz beten wir am Samstag um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche Götzens. Götzens, Röthis, Birgitz, Innsbruck, am 23. Mai 2017. Von der Erde gegangen,?im Herzen geblieben.
Klaus Scharnagl Klaus Scharnagl war von 1986 bis 1998 als Gemeinderat und von 1998 bis 2010 als Gemeindevorstand tätig. Von 1992 bis 2010 leitete er als Obmann den Kulturausschuss. Seine Verdienste wurden am ?17. Jänner 2014 mit der Verleihung des Ehrenringes der Marktgemeinde Jenbach gewürdigt. ?Der Marktgemeinde Jenbach ist es Verpflichtung, Klaus Scharnagl ein ehrendes Andenken zu bewahren.Die Eucharistie mit anschließender Verabschiedung für unseren Ehrenringträger findet am Samstag, ?den 27. Mai 2017, um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche Jenbach statt. In ehrendem Gedenken: Für den Gemeinderat?Dietmar Wallner?Bürgermeister? DI Bernhard Stöhr?Vizebürgermeister Michael Trenkwalder?Vizebürgermeister Die Marktgemeinde Jenbach erfüllt ?die traurige Pflicht, das Ableben ?ihres Ehrenringträgers und ?verdienten Gemeindefunktionärs Klaus Scharnagl Langjähriger Gemeinderat, Gemeindevorstand und Obmann ? des Kulturausschusses der Marktgemeinde Jenbach?Ehrenringträger der Marktgemeinde Jenbach?Träger der Verdienstmedaille des Landes Tirol bekannt zu geben. Die Marktgemeinde Jenbach erfüllt die traurige Pflicht, das Ableben ihres Ehrenringträgers und verdienten Gemeindefunktionärs Klaus Scharnagl Langjähriger Gemeinderat, Gemeindevorstand und Obmann ?des Kulturausschusses der Marktgemeinde JenbachEhrenringträger der Marktgemeinde JenbachTräger der Verdienstmedaille des Landes Tirol bekannt zu geben. Klaus Scharnagl war von 1986 bis 1998 als Gemeinderat und von 1998 bis 2010 als Gemeindevorstand tätig. Von 1992 bis 2010 leitete er als Obmann den Kulturausschuss.Seine Verdienste wurden am 17. Jänner 2014 mit der Verleihung des Ehrenringes der Marktgemeinde Jenbach gewürdigt. Der Marktgemeinde Jenbach ist es Verpflichtung, Klaus Scharnagl ein ehrendes Andenken zu bewahren.Die Eucharistie mit anschließender Verabschiedung für unseren Ehrenringträger findet am Samstag, den 27. Mai 2017, um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche Jenbach statt.
Magdalena Neuner In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserer Mama, Oma, Uroma, Schwiegermutter und Tante, Frau Magdalena Neuner? vulgo Haundl?* 17. 7. 1921 ? 23. 5. 2017 Gott, der Herr, hat sie nach einem erfüllten Leben zu sich in die ewige Heimat abberufen.Den Hl. Sterbegottesdienst feiern wir am Freitag,?dem 26. Mai 2017, um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche Telfs. Anschließend begleiten wir unsere liebe Mama auf dem dortigen Pfarrfriedhof zur letzten Ruhe.Telfs, Längenfeld, Sölden, im Mai 2017Du wirst stets in unseren Herzen sein:?deine Kinder Gabi, Walli, Anton und Viktoria ?mit ihren Familien?im Namen aller Verwandten, Freunde und BekanntenDen Seelenrosenkranz beten wir am Donnerstag ?um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche Telfs. Die Kraft ging zu Ende,oh Herr,nimm mich auf in deine Hände.
Reg. Rat. Franz Pesjak Heimgekehrt in den ewigen Frieden ist Herr Amtsdirektor?Reg.-Rat Franz Pesjak am 23. Mai 2017, nach längerer Krankheit, nach dem Empfang der Hl. Krankensalbung, im 89. Lebensjahr.Den Begräbnisgottesdienst feiern wir am Samstag, dem? 27. Mai 2017 um 10.00 Uhr in der Stadtpfarrkirche Landeck. Dem Wunsch unseres lieben Franz entsprechend findet keine Aufbahrung in der Totenkapelle statt.Die Beisetzung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt. Landeck, Innsbruck, am 23. Mai 2017In lieber Erinnerung?Dein Bruder Toni mit Greti ?Dein Neffe Helmut mit Geli, Michael und Andreas ?im Namen aller Verwandten und Freunde Einschlafen dürfen,wenn man müde ist,und eine schwere Lastfallen lassen dürfen,die man sehr lange ?getragen hat,das ist eine wunderbare Sache. (Hermann Hesse) ruch Sp
Jemanden vom Trauerfall informieren