Aktuell

Richard Neururer herzlichen dank für die vielen schriftlichen und mündlichen Zeichen der Anteilnahme anlässlich des Ablebens meines Mannes, unseres Vaters, Opas, Schwiegervaters und Schwagers. Unser besonderer Dank gilt ? Herrn Pfarrer Werner Seifert für die feierliche Gestaltung des Gottesdienstes und der Verabschiedung? Herrn Generalmajor Mag. Herbert Bauer, Militärkommandant von Tirol? Herrn Bürgermeister von Galtür Anton Mattle für seine ergreifende Grabrede? der Militärmusik Tirol für die wunderschöne musikalische Gestaltung? Herrn Univ.-Prof. Dr. Gert Mayer und dem gesamten Ärzte- und Pflegeteam der Nephrologie Innsbruck? der Bestattung C. Müller, insbesondere Frau Parth für die kompetente Organisation und Hilfe Die Treue und Verbundenheit der ehemaligen Freunde und Kameraden, die so zahlreich aus nah und fern gekommen sind, ist Ausdruck besonderer Wertschätzung für unseren lieben Verstorbenen und war uns Trost in dieser schweren Zeit. Innsbruck, im Jänner 2015 Die Trauerfamilie Generalleutnant i.?R. Richard Neururer * 30.?11.?1938? 11.?1.?2015
Reinhold Stecher Gottes Geist ist in allem präsent, in den Abgründen als erlösende Chance?und in den Höhenflügen als beschwingende Kraft.? (Bischof R. Stecher) Dankbar für sein Zeugnis und Wirken gedenken wir beim? 2. Jahresgottesdienst Bischof Reinhold Stecher am Samstag, 31. Jänner 2015 um 9.30 Uhr im Dom zu St. Jakob in Innsbruck.?Allen, die für ihn beten und seiner gedenken, ein herzliches Vergelt?s Gott Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben;?niemand kommt zum Vater außer durch mich. (Joh. 14,6) Innsbruck, im Jänner 2015 Manfred Scheuer, Bischof von Innsbruck
Anna Hohlrieder In tiefer Trauer geben wir die Nachricht, dass unsere liebe Mami, Schwiegermutter, Oma, Uroma, Schwester, Schwägerin, Tante, Cousine und Patin, Frau Anna Hohlrieder geb. Ortner ? Waldtalbäuerin? Fahnenpatin der FF Breitenbach am Dienstag, den 27. Jänner 2015, nach kurzer schwerer Krankheit, versehen mit den Tröstungen der heiligen Religion im 84. Lebensjahr von Gott zu sich gerufen wurde.?Den heiligen Seelengottesdienst feiern wir am Freitag, den 30. Jänner 2015,?um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche Breitenbach. Anschließend begleiten wir unsere liebe Mami auf den Ortsfriedhof zur letzten Ruhe.Breitenbach, Brandenberg, Hopfgarten, St. Margarethen, Waidring, Alpbach,?am 27. Jänner 2015In Liebe und Dankbarkeit:? Kinder Johann mit Burgi, Josef mit Monika,?Anna mit Manfred, Katharina mit Benedikt, Peter,?Hermann mit Elfriede und Elisabeth mit Josef ?Geschwister Josef, Katharina, Theresia und Michael mit Familien?Enkel Heidi, Hannes, Andreas, Lisa, Michael, Kathrin, Manfred, Anni,?Katharina, Josef, Hannes, Markus, Christian, Maria, Elisabeth, Florian,?Simon, Christina und Anna Lena ?Urenkel Theresa, Magdalena, Carina und Vanessa ?Schwager Rudolf ?im Namen der Patenkinder, aller Verwandten und BekanntenAm Mittwoch und Donnerstag beten wir den Rosenkranz um 19.30 Uhr und am Freitag um 13.30 Uhr in der Pfarrkirche Breitenbach.Anstelle von Kranz- und Blumenspenden bitten wir um Spenden an den?Sozialsprengel Kundl-Breitenbach, IBAN: AT76 3626 7000 0005 1003,?BIC: RZTIAT22267 bei der Raika Kundl. Als die Kraft ging zu Ende,war es nicht Sterben, sondern Erlösung. Die Mutter war?s,was braucht?s der Worte mehr.
Christine Toaba Mit Traurigkeit im Herzen, aber mit dem Gedanken an ein Wiedersehen geben wir die Nachricht, dass unsere liebe Mutter, Oma, Schwiegermutter, Schwester, Schwägerin, Tante und Cousine, Frau Christine Toaba geb. Adler am 27. Jänner 2015 im Alter von 70 Jahren zu Gott? in den ewigen Frieden heimgerufen wurde. Den hl. Begräbnisgottesdienst feiern wir am Samstag, dem 31. Jänner 2015, um 11.00 Uhr in der Basilika Absam. Anschließend verabschieden wir uns von unserer lieben Christl auf dem Ortsfriedhof in Absam. Die Urnenbeisetzung findet zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familienkreis statt. Absam, Tulfes, Thaur, Axams, Schwaz, am 27. Jänner 2015 Du wirst immer in unseren Herzen sein!Deine Kinder: Ali mit Stephanie, Malik mit Anita ? Deine Enkel: René, Alina und Hannah ?Dein Bruder: Toni mit Familie ?und im Namen aller Verwandten Den Rosenkranz beten wir am Freitag um 18.30 Uhr in der?Basilika Absam. Von Beileidsbezeugungen am Grabe bitten wir Abstand zu neh men. Die Mutter war ? s, was braucht ?s der Worte mehr. Mit Traurigkelt Im Herzen, aber mit dem Gedanken an ein Wiedersehen geben wir die Nachricht, dass unsere liebe Mutter, Oma, Schwiegermutter, Schwester, Schwägerin, Tante und Cousine, Frau Christine Toaba geh. Adler am 28. Jänner 2015 Im Alter von 70 Jahren zu Gott ln den ewigen Frieden helmgerufen wurde. Den hl. Begräbnisgottesdienst feiern wir am Samstag, dem 31. Jänner 2015, um 11.00Uhr ln der Basilika Absam. Anschließend verabschieden wir uns von unserer lieben Christi aufdem Ortsfriedhof in Absam. Die Urnenbeisetzungfindet zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familienkreis statt. Absam, Tulfes, Thaur, Axams, Schwaz, am 28. Jänner 2015 Du wirst immer in unseren Herzen sein/ Deine Kinder: Ali mit Stephanie, Malik mit Anita Deine Enkel: Rene, Alina und Hannah Dein Bruder: Toni mit Familie und Im Namen aller Verwandten Den Rosenkranz beten wir am Freitag um 18.30 Uhr ln der Basilika Absam. Von Belleidsbezeugungen am Grabe bitten wir Abstand zu nehmen. ~Mllgllodlm ß tatt Ebe b? hJ ~!Jot!um ......... es ung n lC er, Hall, Heiligkreuz:, Pöllstr. I
Friedrich Rigatti Als die Kraft zu Ende ging,war es nicht Sterben, sondern Erlösung. In stiller Trauer geben wir bekannt, dass mein lieber Mann, unserguter Vater, Schwiegervater, Opa, Bruder, Schwager und Onkel,Herr Friedl Rigatti am 27. Jänner 2015 im 75. Lebensjahr nach schwerer Krankheit zuGott heimgekehrt ist. Wir begleiten unseren lieben Friedl am Freitag, dem 30. Jänner, um 14.30 Uhr in Ranggen von der Friedhofskapelle zum Sterbegottesdienst in die Pfarrkirche. Anschließend erfolgt dieVerabschiedung auf dem Ortsfriedhof.Ranggen, Innsbruck, am 27. Jänner 2015In Liebe und Dankbarkeit:Gattin: IdaKinder: Roswitha mit ManfredManfredClaudia mit MedinReinhard mit ChristineEnkel: Daniel, Mario und Lauraim Namen der Geschwister und aller VerwandtenDen Rosenkranz beten wir am Donnerstag In stiller Trauer geben wir bekannt, dass mein lieber Mann, unser guter Vater, Schwiegervater, Opa, Bruder, Schwager und Onkel, Herr Friedl Rigatti am 27. Jänner 2015 im 75. Lebensjahr nach schwerer Krankheit zu Gott heimgekehrt ist.?Wir begleiten unseren lieben Friedl am Freitag, dem 30. Jänner, um 14.30 Uhr in Ranggen von der Friedhofskapelle zum Sterbegottesdienst in die Pfarrkirche. Anschließend erfolgt die Verabschiedung auf dem Ortsfriedhof. Ranggen, Innsbruck, am 27. Jänner 2015 In Liebe und Dankbarkeit:?Gattin: Ida? Kinder: Roswitha mit Manfred; Manfred; Claudia mit Medin;? Reinhard mit Christine ?Enkel: Daniel, Mario und Laura? im Namen der Geschwister und aller Verwandten Den Rosenkranz beten wir am Donnerstag um 19.00 Uhr in der Friedhofs­kapelle. Als die Kraft zu Ende ging,?war es nicht Sterben, sondern Erlösung.
Friedrich Rigatti Die Mitglieder des Grauvieh- und Schafzuchtvereines Ranggen ?nehmen in stillem Gedenken und Dankbarkeit Abschied von?Herrn Friedl Rigatti Ranggen, im Jänner 2015 Obleute:? Herbert und Alois
Hildegard Beikircher Der Tod ist nicht das Ende, sondern die andere Seite unseres Lebens. Meine geliebte Frau, meine Schwester, unsere Schwägerin, Tante und Patin,?Frau Hildegard Beikircher geb. Delueg ? Pensionistin der Fa. Swarovski KG ist am 27. Jänner 2015 im 83. Lebensjahr, versehen mit den hl. Sakramenten friedlich eingeschlafen. Den Trauergottesdienst feiern wir am Samstag, dem 31. Jänner, um 10 Uhr in der Laurentiuskirche in Wattens. Anschließend begleiten wir unsere liebe Hilda auf dem Ortsfriedhof zur letzten Ruhe. Wattens, Südtirol, Zillertal, im Jänner 2015 In Liebe und Dankbarkeit: ?Dein Franz ?Deine Schwester Frieda ?Deine Schwägerinnen und Schwäger?im Namen der Nichten, Neffen und Patenkinder sowie aller Verwandten Den Rosenkranz beten wir am Freitag um 19.30 Uhr in der Laurentius­kirche in Wattens. Wir wissen, dass Gott bei denen,?die ihn lieben, alles zum Guten führt. (Röm 8/28) Der Tod ist nicht das Ende, sondern die andere Seite unseres Lebens. Meine geliebte Frau, meine Schwester, unsere Schwägerin, Tante und Patin, Frau Hildegard Beikircher geb. Delueg Pensionistin der Fa. Swarovski KG ist am 27. Jänner 2015 im 83. Lebensjahr, versehen mit den hl. Sakramenten friedlich eingeschlafen. Den Trauergottesdienst feiern wir am Samstag, dem 31. Jänner, um 10 Uhr in der Laurentiuskirche in Wattens. Anschließend begleiten wir unsere liebe Hilda auf dem Ortsfriedhof zur letzten Ruhe. Wattens, Südtirol, Zillertal, im Jänner 2015 In Liebe und Dankbarkeit: Dein Franz Deine Schwester Frieda Deine Schwägerinnen und Schwäger im Namen der Nichten, Neffen und Patenkinder sowie aller Verwandten Den Rosenkranz beten wir am Freitag um 19.30 Uhr in der Laurentius­kirche in Wattens. ..BESTATTUNG Helmut Lechner CoKG Wattens Bahnhofstraße 1 tel 05224/52 2 54 . www.bestattunglechner.at
Maria Mauracher Nach kurzer, schwerer Krankheit ist meine liebe Schwester, Schwägerin, unsere Tante und Gotl, Frau Maria Mauracher ? ?Lift Marie? wohlvorbereitet im 85. Lebensjahr zu Gott in den ewigen Frieden heimgekehrt.?Den Sterbegottesdienst feiern wir am Freitag, dem ?30. Jänner, um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche Ried. Anschließend begleiten wir unsere liebe Marie auf den Friedhof zu ihrer letzten Ruhestätte.?Die Rosenkränze beten wir am Mittwoch und Donnerstag um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche.Kaltenbach, am 27. Jänner 2015 Möge uns die Erinnerung an dich begleiten ?wie ein wärmender Sonnenstrahl. deine Schwester Monika mit Karl ?dein Neffe Bernhard mit Erna, Stefanie und Lisa ?deine Nichten Sonja mit Gerhard, Christoph und Raphael ? Melanie mit Mathias und Anna ?im Namen aller Verwandten Erinnert euch an mich,aber nicht an dunklen Tagen,erinnert euch an michim Strahlen der Sonne,wie ich war,als ich noch alles konnte.
Marianne Krische Wir sind unendlich traurig!Unsere geliebte Mama, Oma, Uroma, Schwiegermutter und Schwester Marianne Kriesche ? geb. Müllauer ? * 9. 12. 1924 ? 27. 1. 2015 ist kurz nach Vollendung ihres 90. Lebensjahres?im Kreise ihrer Kinder friedlich eingeschlafen.? Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung?findet am Samstag, dem 31. Jänner 2015, um 14 Uhr?in der Pfarrkirche St. Johann statt.In Liebe und Dankbarkeit? Deine Kinder ? Wolfgang, Birgit, Christl, Hildburg, Ilse, Uli,?Susi, Rolfi, Geaga ?mit FamilienSt. Johann in Tirol, am 27. Jänner 2015 Eines Morgens wachst du nicht mehr auf.Die Vögel singen, wie sie gestern sangen.Nichts ändert diesen neuen Tageslauf.Nur du bist fortgegangen.Du bist nun frei und unsere Tränenwünschen dir Glück. Johann Wolfgang von Goethe
Martin Doleczek Gedanken ? Augenblicke ? sie werden uns immer an dich erinnern, uns glücklich und traurig machen und dich nie vergessen lassen. Wir nehmen Abschied von unserem lieben Papa, Schwiegervater, Schwager, Onkel, Paten und Freund, Herrn Martin Doleczek ? * 31. 3. 1941 ? 27. 1. 2015 Am Samstag, dem 31. Jänner 2015, um 15 Uhr begleiten wir unseren lieben Martin von der Aufbahrungskapelle Mieders zum Begräbnisgottesdienst in die Pfarrkirche und anschließend auf den Ortsfriedhof zur letzten Ruhe. Mieders, Innsbruck, Wien, Pöchlarn (NÖ), im Jänner 2015. In Liebe und Dankbarkeit: ?Söhne: Martin ?Hannes mit Julia ?Schwäger und Schwägerinnen mit Familien ?im Namen der Patenkinder, aller Verwandten,?Bekannten und Freunde Den Rosenkranz beten wir am Donnerstag und Freitag?jeweils um 18 Uhr in der Pfarrkirche Mieders. Wir danken für die Anteilnahme, bitten aber?von Beileidsbezeugungen Abstand zu nehmen. Ich sterbe,?aber meine Liebe zu euch?stirbt nicht; ich werde euch?vom Himmel aus lieben, wie ich es auf Erden getan habe. Gedanken ? Augenblicke ? sie werden uns immer an dich erinnern, uns glücklich und traurig machen und dich nie vergessen lassen. Wir nehmen Abschied von unserem lieben Papa, Schwiegervater, Schwager, Onkel, Paten und Freund, Herrn Martin Doleczek * 31. 3. 1941 ? 27. 1. 2015 Am Samstag, dem 31. Jänner 2015, um 15 Uhr begleiten wir unseren lieben Martin von der Aufbahrungskapelle Mieders zum Begräbnisgottesdienst in die Pfarrkirche und anschließend auf den Ortsfriedhof zur letzten Ruhe. Mieders, Innsbruck, Wien, Pöchlarn (NÖ), im Jänner 2015. In Liebe und Dankbarkeit: Söhne: Martin Hannes mit Julia Schwäger und Schwägerinnen mit Familien im Namen der Patenkinder, aller Verwandten, Bekannten und Freunde Den Rosenkranz beten wir am Donnerstag und Freitag jeweils um 18 Uhr in der Pfarrkirche Mieders. Wir danken für die Anteilnahme, bitten aber von Beileidsbezeugungen Abstand zu nehmen. © Habicht © TRAUER HILFE Bestattung Heidegger Tel. 050 17 17 - 110 Trins - Neustift i. St. www. trauerhilfe.at
Quinto Braconi Mit Traurigkeit im Herzen nehmen wir Abschied von Herrn Quinto Braconi * 8. 4. 1924 ??? 26. 1. 2015 Der Trauergottesdienst findet am Montag, den 2. Feber, um 13 Uhr in der Schutzengelkirche in Innsbruck statt. Anschließend um 14 Uhr begleiten wir unseren lieben Verstorbenen am Pradler Friedhof zur letzten Ruhe.In Liebe und DankbarkeitDeine Kinder Marisa mit Wolfgang, Arno mit MarionDeine Enkelkinder Sophia, Anna, David, Maximilian,Valentina und Matteoim Namen aller Verwandten und FreundeInnsbruck, Volders, Wien, München, im Jänner 2015 Mit Traurigkeit im Herzen nehmen wir Abschied von Herrn Quinto Braconi ? * 8. 4. 1924 ??? 26. 1. 2015 Der Trauergottesdienst findet am Montag, den 2. Feber, um 13 Uhr in der Schutzengelkirche in Innsbruck statt. Anschließend um 14 Uhr begleiten wir unseren lieben Verstorbenen am Pradler Friedhof zur letzten Ruhe. In Liebe und Dankbarkeit? Deine Kinder Marisa mit Wolfgang, Arno mit Marion? Deine Enkelkinder Sophia, Anna, David, Maximilian,? Valentina und Matteo? im Namen aller Verwandten und Freunde Innsbruck, Volders, Wien, München, im Jänner 2015
Walter Kastner In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meinem geliebten?Mann, unserem herzensguten Papa, Schwiegervater, Opa, Bruder, Schwager, Onkel, Neffen, Cousin und Paten, Herrn Walter Kastner? Pensionist der Fa. Masta Bürstenfabrik,?langj. Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Stans,?der Schützenkompanie Stans, des SV Stans ?und des Tiroler Fußballverbandes Er ist am Mittwoch, den 28. Jänner 2015, plötzlich und unerwartet, im 68. Lebensjahr, viel zu früh von uns gegangen.Den Sterbegottesdienst feiern wir am Samstag, den 31. Jänner um?10.00 Uhr in der Pfarrkirche Stans.Die Rosenkränze beten wir am Donnerstag und Freitag um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche. Stans, Jenbach, im Jänner 2015In unseren Herzen und Erinnerungen wirst du immer bei uns sein deine Gerda? deine Kinder Monika mit Christian, Renate mit Markus, ? Sabine mit Hermann, Klaus mit Katharina? deine Enkel Andreas, Mathias, Daniel, Julia, Lisa, David, ? Florian, Lukas und Mario ?deine Geschwister Gerd, Evi und Hansjörg mit Familien?dein Patenkind Edith mit Familie?im Namen aller Verwandten und Freunde Wir danken für die Anteilnahme, bitten jedoch, von Beileidsbezeugungen Abstand zu nehmen. Nichts, was wir lieben,? nimmt uns der Tod, es lebt weiter in unserer?innersten Seele, wie es vorher gelebt hat. In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meinem geliebten Mann, unserem herzensguten Papa, Schwiegervater, Opa, Bruder, Schwager, Onkel, Neffen, Cousin und Paten, HerrnWalter KastnerPensionist der Fa. Masta Bürstenfabrik,langj. Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Stans,der Schützenkompanie Stans, des SV Stans und des Tiroler FussballverbandesEr ist am Mittwoch, den 28. Jänner 2015, plötzlich und unerwartet, im 68. Lebensjahr, viel zu früh von uns gegangen.Den Sterbegottesdienst feiern wir am Samstag, den 31. Jänner um 10.00 Uhr in der Pfarrkirche Stans.Die Rosenkränze beten wir am Donnerstag und Freitagum 19.00 Uhr in der Pfarrkirche.Stans, Jenbach, im Jänner 2015In unseren Herzen und Erinnerungen wirst du immer bei uns seindeine Gerdadeine Kinder Monika mit Christian, Renate mit Markus, Sabine mit Hermann, Klaus mit Katharinadeine Enkel Andreas, Mathias, Daniel, Julia, Lisa, David, Florian, Lukas und Mariodeine Geschwister Gerd, Evi und Hansjörg mit Familiendein Patenkind Edith mit Familieim Namen aller Verwandten und FreundeWir danken für die Anteilnahme, bitten jedoch, von Beileidsbezeugungen Abstand zu nehmen. DER BESTATTER Johannes Schrottenbaum - Husslstrasse 1 - 6130 Schwaz - 05242/22 275 - www. derbestatter.at
Jemanden vom Trauerfall informieren