Aktuell

Elfriede Tschugg DANKSAGUNG Tief bewegt von den vielen Beweisen des Mitgefühls anlässlich des Todes meiner geliebten Frau, unserer lieben Mama und Tochter Elfriede Tschugg ? * 7. 9. 1963 ? 5. 4. 2014 ausgedrückt durch herzlich gesprochene und geschriebene Worte, Einträge und Kerzen im Internet, Blumen-, Kerzen- und Kranzspenden sowie für die zahlreiche Teilnahme bei den Rosenkränzen und der Beerdigung, möchten wir uns bei allen Verwandten, Freunden und Bekannten innig bedanken. Unser besonderer Dank gilt:?? Pater Rupert, Cons. Hans Knapp und Pfarrkurator Bruno Tauderer für die? feierliche Gestaltung der Hl. Messe und die anschließende Beisetzung?? der Bläsergruppe der Musikkapelle Volders für die schöne Umrahmung?? den Sargbegleitern?? dem Team vom Roten Kreuz und Dr. Klaus Schweitzer für den Einsatz?? der Bestattung Helmut Lechner/Wattens?? allen, die für uns in dieser schweren Zeit da waren und immer noch? sind. Großvolderberg, im April 2014 Die Trauerfamilie Einen geliebten Menschen?zu verlieren ist schwer,zu wissen, dass man in seiner?Trauer nicht alleine steht,ist tröstlich.
Vinzenz Falkner Am 24. April 2014 jährt sich zum zehnten Mal der traurige Tag,?an dem unser lieber Vinzenz Falkner zu Gott in die ewige Heimat zurückgekehrt ist. Wir gedenken seiner beim? 10. Jahresgottesdienst ?am Samstag, dem 26. April 2014, um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche Ranggen.? Herzlichen Dank allen, die daran teilnehmen oder im Stillen seiner gedenken.Ranggen, im April 2014 Hermann, Robert und Angelika mit Familien
Anna Grießer Wir verabschieden uns von unserer lieben Mama, Oma, Ur- und Ururoma, Frau Anna Grießer ? geb. Falger die am 20. April 2014 im 91. Lebensjahr ihren erfüllten?Lebensweg friedlich zu Ende gehen durfte.?Die Begräbnismesse feiern wir am Montag, 28. April um 13.45 Uhr in der Pfarrkirche St. Pirmin und geleiten?anschließend um 14.45 Uhr unsere liebe Verstorbene zu ihrer letzten Ruhestätte auf dem Pradler Friedhof.In Liebe? Deine Familie Erinnerung ist?das Fenster,?durch das Ihr mich?sehen könnt,?wann immer Ihr wollt.
Gerhard Leitner Traurig nehmen wir Abschied von unserem lieben Gerhard Leitner ? * 22. 1. 1957 ? 13. 4. 2014 der allzu früh von uns genommen wurde. Am Samstag, dem 26. April 2014, um 14.30 Uhr feiern wir in der Pfarrkirche Matrei am Brenner die Begräbnismesse. Anschließend begleiten wir unseren lieben Gerhard auf den Ortsfriedhof, wo wir ihn im Familiengrab zur letzten Ruhe betten. Matrei am Brenner, Innsbruck, im April 2014. In Liebe: ? Schwester: Brigitte ? Neffen: Günther und Patrick Von Beileidsbezeugungen am Grabe bitten wir Abstand zu nehmen. Der Herr behüte dich, wenn du fortgehst, von nun an bis in Ewigkeit. iter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw ? usw. Weiter mit ? usw. Weiter mit? usw. Weiter mit Traurig nehmen wir Abschied von unserem lieben Gerhard Leitner * 22. 1. 1957 ? 13. 4. 2014 der allzu früh von uns genommen wurde. Am Samstag, dem 26. April 2014, um 14.30 Uhr feiern wir in der Pfarrkirche Matrei am Brenner die Begräbnismesse. Anschließend begleiten wir unseren lieben Gerhard auf den Ortsfriedhof, wo wir ihn im Familiengrab zur letzten Ruhe betten. Matrei am Brenner, Innsbruck, im April 2014. In Liebe: Schwester: Brigitte Neffen: Günther und Patrick Von Beileidsbezeugungen am Grabe bitten wir Abstand zu nehmen. © TRAUER HILFE Bestattung Heidegger Tel. 050 17 17 - 110 Trins - Neustift i. St. www. trauerhilfe.at
Hofrat Dr. Walter Brandmayr Der Landesrechnungshof Tirol trauert um seinen langjährigen Leiter Herrn ? Hofrat Dr. Walter Brandmayr Er hat in seiner Funktion als Kontrollamtsdirektor von 1980 bis 2000 wichtige Weichenstellungen gesetzt. Er war der Wegbereiter für den heutigen Landesrechnungshof. Seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben ihn als hilfsbereiten und umsichtigen Menschen kennengelernt und geschätzt.Unser Mitgefühlt gilt seiner Familie. Landesrechnungshofdirektor HR DI Reinhard Krismer mit seinem Team Der Landesrechnungshof Tirol trauert um seinen langjährigen Leiter, Herrn Hofrat Dr. Walter Brandmayr Er hat in seiner Funktion als Kontrollamtsdirektor von 1980 bis 2000 wichtige Weichenstellungen gesetzt. Er war der Wegbereiter für den heutigen Landesrechnungshof. Seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben ihn als hilfsbereiten und umsichtigen Menschen kennengelernt und geschätzt.? Unser Mitgefühl gilt seiner Familie. Landesrechnungshofdirektor HR DI Reinhard Krismer ?mit seinem Team
Hubert Jesacher Der TC Terfens-Vomperbach trauert um seinen Gründungs­obmann und sein Ehrenmitglied, Herrn Hubert Jesacher Mit ihm verlieren wir einen großen Freund des Tennissports?sowie Förderer unseres Clubs. Wir werden ihn als engagierten und freundlichen Kollegen und Freund in Erinnerung behalten.?Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Frau und der Familie.Terfens, im April 2014Die Mitglieder des TC Terfens-Vomperbach
Hubert Jesacher TA Hubert Jesacher
Josef Kobald In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meinem geliebten Gatten, unserem guten Vater, Schwiegervater, Opa, Bruder, Schwager und Onkel, Herrn Josef (Pepi) Kobald ? Ö BB-Beamter i. R.? * 5. 10. 1933 ? 18. 4. 2014 der nach langer schwerer Krankheit von uns gegangen ist.?Die heilige Messe feiern wir am Samstag, den 26. April 2014 um 10 Uhr in der Pfarrkirche Allerheiligen. lnnsbruck, im April 2014 In tiefer Trauer und liebevoller Erinnerung? G attin: Lotte ?Kinder: Manfred mit Waltraud, Elisabeth mit Christian ? und Claudia mit Alfred ?Enkel: Benjamin mit Mona, Stefanie, Benjamin, Nico ?im Namen der Geschwister und aller Verwandten Ich gehe meinen Weg,begleitet durch eure Liebeund komme in Gedankenimmer wieder zu euch zurück.
Roland Mariacher In inniger Liebe und unendlichem Schmerz nehmen wir Abschied von meinem allerliebsten Papa und Mann, unserem herzensguten Sohn, Bruder und Enkel, Herrn Roland Mariacher? Elektroinstallateur ? * 26. 6. 1980 ? ? 21. 4. 2014 der im 34. Lebensjahr, nach einer mit großer Geduld ertragenen Krankheit, friedlich eingeschlafen ist.?Den Begräbnisgottesdienst feiern wir am Freitag, dem 25. April 2014, um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche Ehrwald. Anschließend verabschieden wir uns von unserem lieben Verstorbenen auf dem Ortsfriedhof.?Die Urnenbeisetzung findet im engsten Familienkreis statt.?Den Seelenrosenkranz beten wir am Donnerstag, dem 24. April, um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche Ehrwald. Biberwier, Ehrwald, im April 2014. In liebevoller Erinnerung: ? Dein Liebling Philip?Deine Moni ? Mama und Papa: Angelika und Robert ? Dein Bruder: Markus mit Katrin ?Oma und Opa: Maria und August ?Dein Firmpate: Stefan ? Deine Schwiegereltern: Elisabeth und Andreas ? im Namen aller Verwandten und Freunde Von Beileidsbezeigungen bitten wir Abstand zu nehmen. Anstelle von Kranz- und Blumenspenden bitten wir um Spenden zugunsten der Bergrettung Ehrwald. IBAN: AT92 3621 9000 0005 0179, BIC: RZTIAT22219. Einschlafen dürfen, wenn man müde ist,?und eine Last fallen lassen dürfen,?die man lange getragen hat,?das ist eine köstliche, eine wunderbare Sache.? Hermann Hesse In inniger Liebe und unendlichem Schmerz nehmen wir Abschied von meinem allerliebsten Papa und Mann, unserem herzensguten Sohn, Bruder und Enkel Herrn Roland Mariacher Elektroinstallateur * 26.6.1980 - ? 21.4.2014 der im 34. Lebensjahr, nach einer mit großer Geduld ertragenen Krankheit, friedlich eingeschlafen ist. Den Begräbnisgottesdienst feiern wir am Freitag, dem 25. April 2014, um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche Ehrwald. Anschließend verabschieden wir uns von unserem lieben Verstorbenen auf dem Ortsfriedhof. Die Urnenbeisetzung findet im engsten Familienkreis statt. Den Seelenrosenkranz beten wir am Donnerstag, dem 24. April, um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche Ehrwald. Biberwier, Ehrwald im April 2014. In liebevoller Erinnerung: Dein Liebling Philip Deine Moni Mama und Papa: Angelika und Robert Dein Bruder: Markus mit Katrin Oma und Opa: Maria und August Dein Firmpate: Stefan Deine Schwiegereltern: Elisabeth und Andreas im Namen aller Verwandten und Freunde Von Beileidsbezeigungen bitten wir Abstand zu nehmen. Anstelle von Kranz- und Blumenspenden bitten wir um Spenden zugunsten der .
Rosi v. Stenitzer Wir geben die traurige Nachricht, dass unsere liebe Mutter Rosi v. Stenitzer? * 29. 1. 1921?? ? 19. 4. 2014 nach einem erfüllten Leben eingeschlafen ist. ? Ihrem Wunsch entsprechend, haben wir uns in aller Stille, im engsten Familienkreis, von ihr verabschiedet.? Wir gedenken unserer lieben Rosi am Samstag,?dem 26. April 2014, um 18.30 Uhr bei der Abendmesse?in der Auferstehungskirche Telfs-St. Georgen.Telfs, München, USA, im April 2014 In stiller Trauer: ? Monika und Arno mit ihren Familien Wir geben die traurige Nachricht, dass unsere liebe Mutter Rosi v. Stenitzer * 29. 1. 1921?? ? 19. 4. 2014 ? ??nach einem erfüllten Leben eingeschlafen ist. Ihrem Wunsch entsprechend haben wir uns in aller Stille, im engsten Familienkreis, von ihr verabschiedet. Wir gedenken unserer lieben Rosi am Samstag, dem 26. April 2014, um 18.30 Uhr bei der Abendmesse in der Auferstehungskirche Telfs - St. Georgen. Telfs, München, USA, im April 2014 In stiller Trauer: Monika und Arno mit ihren Familien
Thomas Mohr In liebe und Dankbarkeit nehmen w;r Abschied vonmeinem innigstgeliebten Gatten, meinem guten Vater OpaUropa, Bruder Schwager und Onkel, Herrn ThomasMohr der am April 2014im 74. Lebensjahr friedlich im Kreiseseiner Familie entschlafen ist.Die Einsegnungsfeier mit der anschließendenUrnenbeisetzung findet am Freitag, dem 25. April 2014um 15 Uhr auf dem städt. Friedhof in Hall statt.Hall, lnnsbruck Zürich, Schwaz am 22. April 2o14In unseren Herzen wirst du weiterleben!Deine HildegardSohn Bemhard mit lngeEnkel Michael, Christoph und CarinaUrenkel Lea-MarieBruder Helmut mit FamilieSchwester Frieda mit Familieund im Namen aller Verwandten In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meinem innigst geliebten Gatten, meinem guten Vater, Opa, Uropa, Bruder, Schwager und Onkel, Herrn Thomas Mohr der am 22. April 2014 im 74. Lebensjahr friedlich im Kreise seiner Familie entschlafen ist.?Die Einsegnungsfeier mit der anschließenden?Urnenbeisetzung findet am Freitag, dem 25. April 2014, um 15.00 Uhr auf dem städt. Friedhof in Hall statt.Hall, lnnsbruck, Zürich, Schwaz, am 22. April 2014In unseren Herzen wirst du weiterleben!? Deine Hildegard? Sohn Bernhard mit lnge? Enkel Michael, Christoph und Carina? Urenkel Lea-Marie? Bruder Helmut mit Familie?Schwester Frieda mit Familie?und im Namen aller Verwandten Die Kraft ging zu Ende,die Erlösung kam!
Walter Brandmayr Wir trauern um unseren lieben Freund und Förderer, Herrn HR Dr. Walter Brandmayr der am Ostersonntag unerwartet verstorben ist.Walter Brandmayr war Gründungs- und Vorstandsmitglied des Vereins Senioren-Krebshilfe?und hat die Anliegen der älteren Menschen mit seinem Herzblut unterstützt.?Seine Heiterkeit, seine Zuverlässigkeit und seine Begeisterung werden wir schmerzlich vermissen.Unser tiefes Mitgefühl gilt den Angehörigen. Verein Senioren-Krebshilfe?für Vorstand, Mitglieder und Mitarbeiter?ao. Univ.-Prof. Dr. Reinhard Stauder MSc? (Präsident) Bild und Logo sollten neu kommen...
Walter Brandmayr Wir trauern um unser langjähriges Mitglied und unseren Freund Hofrat Dr. Walter Brandmayr Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.? Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren. Die St.-Bartlmä-Runde DANKSAGUNG Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Vorname Name geb. Name ? Untertitel Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw ruch Sp iter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw ? usw. Weiter mit ? usw. Weiter mit ? usw. Weiter mit
Jemanden vom Trauerfall informieren