Aktuell

Frieda Riedl Die Erinnerung ist das Licht, das leuchtet, wärmt und tröstet. 1.Jahrtag Frieda Riedl ? *14.02.1936 ? 28.06.2017 In liebevoller und dankbarer Erinnerung gedenken wir deiner am Sonntag, dem 24. Juni 2018, um 9 Uhr in der Schutzengelkirche Neu-Pradl. Allen, die daran teilnehmen oder im Stillen an sie denken, ein herzliches ?Vergelt´s Gott?. Innsbruck, im Juni 2018 Die Angehörigen Die Erinnerung ist das Licht, das leuchtet, wärmt und tröstet. 1. Jahresgottesdienst Frieda Riedl ? * 14. 02. 1936 ? 28. 06. 2017 In liebevoller und dankbarer Erinnerung gedenken wir deiner am Sonntag, dem 24. Juni 2018, um 9 Uhr in der Schutzengelkirche Neu-Pradl.Allen, die daran teilnehmen oder im Stillen an sie denken,?ein herzliches ?Vergelt?s Gott?.Innsbruck, im Juni 2018 Die Angehörigen
Elsa & Jörgei Schroll Elsa & Jörgei?Schroll Juni 2008 Juni 2005 Wirtsleut vom Schroll Familien Wechselberger ? Schroll Unvergessen ruch Sp?Spruch?Spruch
Trude und Paul Ott In liebevoller Erinnerung?denken wir an unsere Eltern Trude? und ?Paul OTT Brigitte mit Familie und Trude ? 28. 06. 2008 ? 28. 11. 2012
Norbert und Dorothea Waldmüller Zur Erinnerung an unsere lieben Eltern Eva, Wolfgang und Clemens ?mit Familien Der Tod kann uns einen?lieben Menschen nehmen, ?aber nicht die Liebe?und Erinnerung an ihn. ? Norbert Waldmüller ? Dorothea Waldmüller geb. Renner Zur Erinnerung ?an unsere lieben Eltern feiern wir am Sonntag, den 15. Juni 2014 ?um 9.30 Uhr in der Pfarrkirche Pradl einen Gedenkgottesdienst. Eva, Wolfgang und Clemes mit Familien Norbert Waldmüller? ? 22. 6. 2013 Dorothea Waldmüller? geb. Renner ? 4. 1. 2012
JT Hubert Reichsöllner 1. J a h r t a g Mag. Hubert Reichsöllner ? ? 28. 6. 2017 In großer Liebe gedenken wir am 24. Juni 2018 Huberts Todestag.Eine Heilige Messe wird für ihn um 10:30 Uhr im Schülerheim Don Bosco, Fulpmes, und um 19 Uhr in der Pfarrkirche Fulpmes zelebriert. Deine Familie Ihr glaubt mich tot,doch dass die Welt ich tröste,leb ich mit tausend Seelen dort,an diesem wunderbaren Ort,im Herzen der Lieben.Nein, ich ging nicht fort,Unsterblichkeit vom Tode mich erlöste. (Michelangelo)
Markus Kaser Markus Kaser Unser besonderer Dank gilt: ? Pater Rolli für den persönlichen Sterbegottesdienst und die Urnenbeisetzung ? allen Freunden, Verwandten und Bekannten für ihr Mitwirken bei der Gestaltung des feierlichen Begräbnisgottesdienstes Für die überwältigende und herzliche Anteilnahme am plötzlichen Tod unseres lieben Markus ist es uns ein großes Anliegen, all jenen für die tröstenden Worte, zahlreichen Umarmungen und Zeichen der Verbundenheit zu danken wie auch jenen, die in Stille mit uns trauern und in Gedanken bei uns sind. Die Trauerfamilie St. Anton am Arlberg, im Juni 2018 Behaltet mich so in Erinnerung, wie ich in den schönsten Stunden bei euch war.
Felix Eller Menschen, die wir lieben, bleiben für immer,?denn sie hinterlassen Spuren in unseren Herzen. In dankbarer und liebevoller Erinnerung gedenken wir beim 1. Jahresgottesdienst meines lieben Mannes, unseres guten Vaters, Schwiegervaters,?Opas und Uropas, Herrn Felix Eller ? 21. 6. 2017? Altbürgermeister am Sonntag, dem 24. Juni 2018, um 8.30 Uhr in der Pfarrkirche?Schmirn und sagen allen, die daran teilnehmen oder im Stillen seiner?gedenken, ein herzliches ?Vergelt?s Gott?. Marianne und Kinder mit Familien?im Namen aller Angehörigen
OSR Siegfried Goldschald Danksagung Wir danken allen Verwandten, Freunden und Bekannten für die Anteilnahme am Tode von meinem lieben Mann, unserem guten Papa, Schwiegervater, Schwager, Onkel und Paten, Herrn OSR Siegfried Goldschald ? Volksschuldirektor in Ruhe?Ehrenmitglied und langj. Obmann der Bundesmusikkapelle Kirchdorf i. T.?Organist und Kirchenchorleiter Besonders danken möchten wir: ? seinem langjährigen Hausarzt Dr. Walter Briem in St. Johann. ? Den Ärzten, Schwestern und PflegerInnen im Bezirkskrankenhaus Schwaz, im LKH Hall und im Pflegeheim Weidachhof in Schwaz.? Hrn. Pfarrer Georg Gerstmayr für die würdige Feier der Verabschiedung.? Den Ministranten, Mesnern und Vorbetern und der Musikkapelle Kirchdorf mit Kapell­meister Roman Salvenmoser sowie den Kirchenchören Erpfendorf und Kirch­dorf unter der Leitung von Karli Ronacher für die feierliche Umrahmung der Seelenmesse. ? Dank auch an Margit Wörgötter und den Lektoren Dietlind Bergmann, Martha Kirchmeier, Roman Rosenauer und Altbürgermeister Ernst Schwaiger. ? Danke den Trägern und SargbegleiterInnen vom Kirchenchor, der Lehrerschaft, der Musikkapelle und der ehemaligen Schülerinnen.? Für das letzte Geleit zum Friedhof möchten wir uns besonders bedanken bei den Kirchenchören Erpfendorf und Kirchdorf, den Abordnungen des Musikbezirkes St. Johann, den Alt-Musikanten, den LehrerkollegInnen und der Delegation vom Bezirkslehrer-Chor und den öffentlichen Mandataren.? Für die erwiesene letzte Ehre und die musikalische Umrahmung der Verabschiedung am Friedhof sowie den Nachruf vom Obmann Gerhard Dörflinger am Sarg gilt der Musikkapelle Kirchdorf ein besonderer Dank.? Ebenso möchten wir uns für Kranz-, Blumen- und Kerzenspenden bedanken sowie die Spenden an die Pfarre Kirchdorf für die Orgelsanierung und bei dem Team Trauerhilfe Bestattung Helmuth Treffer, besonders Franz Dörflinger danken wir für die Organisation und hilfreiche Unterstützung. Kirchdorf in Tirol, im Juni 2018 Gattin Maria und die Söhne ? Frank-Lothar und Werner mit Christl ruch Sp?ruch Sp?ruch Sp?ruch Sp?ruch Sp
Pamela Ritter Ein Leben ohne dich bricht an ? es hilft mir, dass ich weiß,?wir gehören immer noch zusammen ? uns trennt nur ein bisschen Zeit?.?.?. ? (Eine Handvoll Erde / Die Toten Hosen) Pamela Ritter ? ?Pam?? 18. 6. 1984 ? 16. 6. 2018 Wir verabschieden meine jüngste Tochter, unsere Schwester, beste Goti, liebste Tante und beste Freundin am Freitag, den 29. Juni, um 16.15 Uhr in der Einsegnungshalle auf dem Pradler Friedhof.Wir vermissen dich jetzt schon? Mama?Maria und Stefan ? Sandra und Markus ? Ulrike und Arthur Deine Schätze?Ryan, Colin, Liam und Melinda Denise und Michelle ? Clemens und Mathias Helga und Denise mit Familie?im Namen aller Verwandten und FreundeInnsbruck, im Juni 2018 Applaus, Applaus, ?für deine Art, ?uns zu begeister n... ?Applaus, Applaus, ?für deine Stärk e... (Applaus/Sportfreunde Stiller)
Hermine Kleindl Vergelt?s Gott sagen wir allen, die unserer lieben Frau Dr. med. univ. Hermine Kleindl ? * 21. 7. 1921??? 6. 6. 2018 im Leben Freundschaft und Achtung schenkten und sie auf ihrem letzten Weg begleitet haben. Besonders danken wir: ? Herrn Pfarrer Norbert Gapp für die Besuche und die würdevolle Gestaltung der Trauerfeierlichkeiten? der Mesnerin, den Ministrantinnen der Pfarre zur Heiligen Familie Wilten-West und dem Orgelspieler Herrn Hubert Tonauer? den Barmherzigen Schwestern für das Beten des Seelenrosenkranzes in der Mutterhauskirche? dem Pflegedienstleiter Herrn Manfred Neurauter vom Heim St. Vinzenz, dem Pflegeteam im 1. Stock mit Stationsleiterin Frau Andrea Reymair und den Ordensschwestern Sr. M. Judith und Sr. Sophia für die liebevolle und einfühlsame Betreuung und Pflege? Herrn Christian Steinlechner für die vielen Hilfeleistungen während der vergangenen Jahre? der Bestattung C. Müller, Pradler Straße, für die kompetente und hilfreiche Unterstützung ? und Danke auch für die schönen Blumenspenden Innsbruck, im Juni 2018 Die Trauerfamilien Danksagung Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch Spruch ohne Trennung Spruch Spruch Spruch ?Spruch Spruch SprchSpruch Vornamqe Name? geb. Name ? Untertitel Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw. Weiter mit Text usw In Liebe und Dankbarkeit:? Gatte : Name mit Tochter?Schwester: Name mit Sohn?im Namen aller Verwandten und Bekannten ruch Sp
Stefanie Danzl danken wir von Herzen allen, die sie mit uns auf ihrem letzten Weg begleiteten und ihre Anteilnahme an unserer Trauer ausgedrückt haben.?Sie sind uns Trost in dieser schweren Zeit. Unser besonderer Dank gilt: - Herrn Primarius Univ.-Doz. Dr. Hannes Gänzer, Vorstand der Abteilung für Innere Medizin am BKH Schwaz, und seinem gesamten Team, insbesondere dem Pflegeteam der Station Medizin 3?- dem gesamten Team des Regionalaltenwohnheims Knappenanger in Schwaz, insbesondere Herrn Dir. Andreas Mair, Frau DGKS Martina Faserl und?Frau Renate Mühlfeldner?- Herrn Pfarrer Rudolf Theurl, Pfarre St. Barbara in Schwaz, für die Spendung?der Sterbesakramente?- Herrn Guardian Pfarrer Mag. P. Josef Höller ofm vom Franziskanerkloster Graz für die würdevolle und sehr persönliche Gestaltung des Sterbegottesdienstes und der Verabschiedung sowie Herrn Guardian P. Jakob Wegscheider vom Franziskanerkloster Schwaz für die Mitwirkung beim Sterbegottesdienst und?die Gestaltung der Seelenmesse samt Urnenbeisetzung?- der Familie Sylvia und Christoph Peer mit Sohn Oliver für die musikalische Umrahmung bei beiden Gottesdiensten?- für alle Spenden zu Gunsten des Regionalaltenwohnheims Knappenanger?und des Franziskanerklosters Schwaz?- allen Verwandten, Nachbarn und Bekannten, die unsere liebe Verstorbene im Heim besuchten und ihr damit im letzten sehr beschwerlichen Lebensjahr viel Freude bereiteten?- dem Bestatter Johannes Schrottenbaum für die gute und kompetente Betreuung Schwaz, im Juni 2018 Lorenz Danzl mit Familie Lege meine müden Hände?still in deine gute Hand.?Führe du es jetzt zum Ende,?was noch nicht Vollendung fand. (William Wolfensberger) DANKSAGUNG Tief bewegt von der großen Anteilnahme am Ableben meiner geliebten Gattin,?unserer lieben Mutter, Schwiegermutter, Oma, Tante und Patin, Frau Lili (Stefanie) Danzl? geb. Weihs? geb. 23. Mai 1928 gest. 10. Juni 2018
Wolfgang Schwarz D A N K E Die unzähligen Zeichen inniger Anteilnahme?und herzlicher, freundschaftlicher Verbundenheit,?die wir beim Abschied?von unserem geliebten Wolfgang erfahren durften,?haben uns zutiefst berührt und getröstet.Wir danken allen von ganzem Herzen?für die vielen einfühlsamen Worte, für jeden Händedruck,?für jede Umarmung,?für die vielen Kerzen und Blumen?und für all die Liebe, die wir entgegennehmen durften. Helga und Kinder mit Familien Matrei am Brenner, im Juni 2018 Wolfgang?Schwarz ? 9. 6. 2018 WolfgangSchwarz ? 9. 6. 2018 Die unzähligen Zeichen inniger Anteilnahmeund herzlicher, freundschaftlicher Verbundenheit,die wir beim Abschiedvon unserem geliebten Wolfgang erfahren durften,haben uns zutiefst berührt und getröstet.D A N K EMatrei am Brenner, im Juni 2018Wir danken allen von ganzem Herzenfür die vielen einfühlsamen Worte, für jeden Händedruck,für jede Umarmung,für die vielen Kerzen und Blumenund für all die Liebe, die wir entgegennehmen durften.Helga und Kinder mit Familien
Angelika Fritz 1. Jahrestag Geli ? ? 24. Juni 2017 Wenn ihr an mich denkt, seid nicht traurig,?erzählt lieber von mir und traut euch zu lachen,?lasst mir einen Platz zwischen euch,?so wie ich ihn im Leben hatte. Polling, im Juni 2018In Liebe:? deine Buam Herzlichen Dank allen, die sie in lieber Erinnerung behalten. ruch Sp?Spruch?Spruch
Liselotte Moser In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserer lieben Mama, Schwiegermama, Oma, Schwester und Goti, Frau Liselotte Moser ? * 21. 12. 1935 die am 19. Juni 2018 im 83. Lebensjahr?ihren letzten Kampf verloren hat.Den Rosenkranz beten wir am Mittwoch, den 27. Juni 2018?um 18.30 Uhr in der Basilika Absam.?Die heilige Messe feiern wir am Donnerstag, den 28. Juni 2018 um 14 Uhr in der Basilika Absam mit anschließender?Urnenbeisetzung am Friedhof in Absam.In Liebe? Dein Sohn Andreas mit Alexandra und Raphael ? Deine Tochter Manuela ?im Namen aller Verwandten und Freunde.Innsbruck, im Juni 2018 Schlicht und einfach war dein Leben, treu und fleißig deine Hand,vieles hast du uns gegeben,nun ruh sanft in Gottes Hand.
Maria Steinlechner Mit Traurigkeit im Herzen, aber dankbar für alles Gute, was sie für uns getan hat, nehmen wir Abschied von meiner Mutter, Schwiegermutter, unserer Oma, Uroma, Schwester, Tante, Schwägerin, Cousine und Patin Maria Steinlechner geb. Tratter die am 19. Juni 2018 im Alter von 96 Jahren?im Kreise der Familie friedlich entschlafen ist.Die heilige Messe feiern wir am Donnerstag, den 28. Juni 2018?um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche ?Zur Heiligen Familie?, Wilten-West.?Anschließend findet die feierliche Urnenbeisetzung?auf dem Städtischen Westfriedhof statt.In Liebe und Dankbarkeit:? dein Sohn Günther mit Brigitte ? deine Enkel Bernhard mit Samira, Markus mit Miriam,?Christian mit Bianca ?deine Urenkel Viola, Lorenz, Livia, Elisa und Sarah ?deine Geschwister Anna, Resi, Agnes, Luisi, Mali, Hannes ?und Peter mit Familien?dein Schwager Herbert Steinlechner mit Familie?deine Patenkinder Anna Maria und Katharina mit Familien?deine Betreuerin Marianne ?im Namen aller VerwandtenInnsbruck, Hall, Volders, Salzburg, Zirl, Göfis, Lana, Terenten,?im Juni 2018 Wenn ihr mich sucht,sucht mich in euren Herzen.Habe ich dort einen Platz gefunden,werde ich immer bei euch sein. (Antoine de Saint-Exupéry)
Anna Nothegger In liebevoller Erinnerung nehmen wir Abschied von Frau Anna Nothegger? geb. Haselsberger ? Chefin der ehemaligen Metzgerei Nothegger die am Donnerstag, dem 21. Juni 2018, nach längerer Krankheit, im 93. Lebensjahr friedlich eingeschlafen ist. Der Trauergottesdienst findet am Mittwoch, dem 27. Juni 2018,? um 14 Uhr in der Friedhofskapelle beim neuen Friedhof in?St. Johann statt. Anschließend begleiten wir unsere liebe Anna zu ihrer letzten Ruhe.Den Seelenrosenkranz beten wir am Dienstag um 19 Uhr und ?am Mittwoch um 13.30 Uhr in der Friedhofskapelle ?beim neuen Friedhof in St. Johann. St. Johann in Tirol, Fieberbrunn, Übelbach, Kitzbühel, ?Wattens, Waltensburg/CH, im Juni 2018In liebem Gedenken? Die Trauerfamilien Auch ohne Beileidsbezeugungen wissen wir um Euer Mitgefühl und bedanken uns für die Anteilnahme.Anstelle von Kränzen und Blumen bitten wir um eine Spende für das Rote Kreuz St. Johann i. T. IBAN: AT05 3626 3000 0522 3565 Kennwort: Anna Nothegger Ihr braucht mich?nicht mehr begleiten,?jetzt geh? ich den Weg allein.?Doch in Eure Gebete,?da schließt mich gerne ein,?drum lasst mich schlafen?und gönnt mir meine Ruh?,?dann hauche ich mit dem Winde?ein ?Lebewohl? Euch zu.
Peri Faustmann Danksagung Für die große Anteilnahme und die vielen Zeichen des Mitgefühls, die wir beim Abschiednehmen unseres lieben Peri Faustmann erfahren durften, möchten wir von Herzen Danke sagen. Unser besonderer Dank gilt: ? Herrn Pfarrer Dr. Mateusz Kierzkowski für die Gestaltung der? Trauerfeierlichkeiten;?? dem Vorbeter Friedl Nemeth;?? dem Kirchenchor Seefeld für die musikalische Umrahmung;?? Dr. Wiseman;?? Dr. Hirsch mit Team der Station 4 vom Krankenhaus Natters;?? allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten für die? tröstenden Worte ? gesprochen oder geschrieben;?? für die Kranz-, Blumen- und Kerzenspenden;?? dem Bestattungsinstitut Neurauter/Zirl, besonders Herbert für die? würdevolle Urnenbeisetzung.Seefeld, im Juni 2018 Die Trauerfamilie ruch Sp
Rudolf Raitmair Danksagung Tief bewegt von der großen Anteilnahme am Tod meines geliebten Mannes, unseres Vaters und Opas, Herrn Rudolf Raitmair? ?Bierwirts-Rudl? sind wir außerstande, jedem Einzelnen für die Beweise des Respektes und der Freundschaft zu danken. Dass so viele ihn auf seinem letzten Weg so würdevoll begleitet haben, ist uns ein großer Trost. Unser besonderer Dank gilt: ? Herrn Pfarrer Paulinus für die würdevolle Gestaltung des? Sterbegottesdienstes;?? den Mieminger Sängern sowie Michl, Helli und Georg für die? schöne musikalische Umrahmung;?? Herrn Wolfgang Bianchi für das Vorbeten des Rosenkranzes;?? Herrn Bürgermeister Dipl.Ing.?(FH) Rudolf Häusler ? längjähriger? Wegbegleiter ? für den persönlichen Nachruf;?? den Sargbegleitern und Perlaggerfreunden;?? Frau Dr. Rieger und dem Team vom Sanatorium Kettenbrücke für? die gute medizinische Betreuung;?? dem Bestattungsinstitut Ing. Dr. Karl Neurauter/Zirl. Ein herzliches Dankeschön für alle Kranz-, Blumen- und Kerzen-spenden sowie für das Entzünden der Gedenkkerzen im Internet und für die tröstenden und anteilnehmenden Worte, die uns in dieser schwierigen Zeit Kraft geben. Mieming, Kematen, im Juni 2018 Die Trauerfamilien Der Tod kann auch freundlich kommen zu Menschen, die alt sind, deren Hand nicht mehr festhalten will, ?deren Augen müde werden,?deren Stimme nur sagt:??Es ist genug. ?Das Leben war schön.?
Josef Pointner Herzlichen Dank Außerstande, jedem Einzelnen persönlich zu danken, möchten wir allen Verwandten, Nachbarn, Freunden und Bekannten, die Josef auf seinem letzten Weg begleitet haben, ein herzliches Vergelt?s Gott sagen. Unser besonderer Dank gilt: ? Pfarrer Cons. Albert Moser und den Ministranten für die würdevolle Gestaltung der Trauerfeierlichkeiten ? Der Schola St. Erasmus mit Hans Eller und Max Gschwenter? Für die gute Pflege im Seniorenheim Wattens? Für die Teilnahme am Rosenkranz und am Begräbnis? Für die Spenden, Blumen und Kerzen, auch im Internet? Der Bestattung Heidegger für die Unterstützung Die Trauerfamilie Josef Pointner? ? 9. 6. 2018
Margarete Hofko ?Und ich habe mich so gefreut!, sagst du vorwurfsvoll,?wenn dir eine Hoffnung zerstört wurde.?Du hast dich gefreut ? ist das nichts??? Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach? Österreichische Schriftstellerin Margarete Hofko ? Seniorchefin der Firma Hofko? * 28. 09. 1944??? 21. 06.2018 In liebevoller Erinnerung und Dankbarkeit,? das gesamte Team ?Und ich habe mich so gefreut!, sagst du vorwurfsvoll, wenn dir eine Hoffnung zerstört wurde.Du hast dich gefreut - ist das nichts??Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach Österreichische Schriftstellerin
Margarete Hofko Margarete Grete Hofko? geb. Dorner? * 28. 9. 1944??? 21. 6. 2018 Schweren Herzens müssen wir dich ziehen lassen. Vor zwei Jahren nahm dein Leben eine schmerzhafte Wende. Du hast dich so tapfer ins Leben zurückgekämpft, dann kam hinterrücks diese Diagnose und dein Löwe in dir hatte keine Kraft mehr! Unendlich traurig ? Hans-Alfred ? MarTina mit Christian, Annalena mit Chris ? Thomas mit Christina, Katharina und Eva?Birgit mit Familie ? Gitta, Edgar, Luise Der Gottesdienst findet am Samstag, den 30. Juni 2018 um 10 Uhr in der Kirche Zur Heiligen Familie, Wilten-West statt. Anschließend begleiten wir unsere liebe Verstorbene auf den Friedhof Wilten-West zu ihrer letzten Ruhestätte. Anstelle von Kranz- und Blumenspenden bitten wir um eine Zuwendung an die Tiroler Hospiz-Gemeinschaft. IBAN: AT20 3600 0000 0075 0000 Am Ende gilt doch nur,?was wir getan und gelebt ??und nicht, was wir ersehnt haben. Arthur Schnitzler
Katharina Friedl Traurig, aber dankbar für die Jahre, die wir mit ihr teilen durften, ?verabschieden wir uns von unserer lieben Mami, Schwiegermutter, ?Oma, Uroma, Tante, Patin und Cousine, Frau Katharina Friedl geb. Krall ? Leit Kathi die am Montag, den 18. Juni 2018, unerwartet im 86. Lebensjahr? von Gott zu sich genommen wurde.Bruckhäusl, Wörgl, Kirchbichl, Itter, Innsbruck, am 18. Juni 2018 In stiller Trauer:? Kinder Erika mit Erwin, Wasti mit Claudia, Frieda ?deine Enkel Martin, Roland mit Caroline, Richard mit Michaela,? Manuel mit Gina, Romana mit Hannes, Fabian und Sebastian ?Urenkel Stephanie mit Martin, Marco, Sophia und Noah ?im Namen aller Verwandten, Freunde und Bekannten Du siehst die Wiesen nicht mehr grünen,?du siehst die Blumen nicht mehr blühen.?Hast stets geschafft, manchmal gar über deine Kraft. ?Alles hast du gern gegeben, Liebe, Arbeit war dein Leben. ?Du hast ein gutes Herz besessen, nun ruhe sanft und unvergessen.
Chrisian Farnik Danksagung Außerstande, jedem Einzelnen persönlich zu danken, möchten wir allen Verwandten, Freunden und Bekannten, die unseren lieben Christian auf seinem letzten Weg begleitet haben, ein herzliches ?Vergelt?s Gott!? sagen. Unser persönlicher Dank gilt: ? Pfarrer Dr. Dariusz Hrynyszyn für die würdevolle Gestaltung des? Trauergottesdienstes, den Ministranten und der Pastoralassistentin? Katalin Abfalterer ?? für die musikalische Gestaltung Paul Heiss und der Bläsergruppe am? Friedhof ?? der Rosenkranzvorbeterin Frau Erika Lerchster und allen, die für ihn? gebetet haben ?? den Sargträgern, der Schützenkompanie mit Hauptmann Dieter? Ostermann, der Freiwilligen Feuerwehr Kematen, den Kemater Hiat, ? der Tuifl Gauda, dem Krippenverein und den Altherren Kematen? ? dem Vizebürgermeister Klaus Gritsch für die Organisation der? Vereine ?? für Beileidsbezeugungen, Kranz-, Blumen- und Kerzenspenden sowie? Anzünden der Kerzen im Internet ?? der Hausärztin Dr. Cornelia Giner für die langjährige ärztliche? Betreuung und Assistentin Claudia ?? den Ärzten des LKH Innsbruck, Innere Medizin, Dr. Andreas Peer und? dem gesamten Pflegeteam ?? für die einfühlsame und menschliche Arbeit dem Bestatter Stephan Sarg Kematen, im Juni 2018 Die Trauerfamilie? Waltraud und Horst mit Kindern Christian Farnik * 12. 10. 1973 ? 9. 6. 2018
Rudolf Holzknecht Herzlichen Dank Rudolf Holzknecht ? ÖBB-Beamter i. R. Ich möchte mich von ganzem Herzen bei allen Verwandten, besonders bei meinen Nichten, Freunden und Bekannten bedanken, die ihre Verbundenheit?in so liebevoller Weise zum Ausdruck brachten und mir ?in jeder schwierigen Situation zur Seite standen.Ein ganz großes ?Dankeschön? der Hausgemeinschaft, Dr.-Glatz-Straße 6, 8?und 10, für das wunderschöne Blumengesteck. Danke allen Angehörigen,? die meinen lieben Rudi in so viele Blumen gebettet, mit Einträgen im Internet?und Kerzenspenden versehen haben.Danke auch meinen lieben Wohnungsnachbarn für angebotene Hilfeleistung und ?Danke? dem Herrn Diakon Josef Kranzler für die feierliche Gestaltung der Trauermesse und allen, die für ihn gebetet und ihn auf seinem?letzten Weg begleitet haben.Gattin Elfriede (Fritzi)
Christl + Hansl Kinigadner Ihr habt viele Spuren der Liebe und Fürsorge hinterlassen und die Erinnerung an all das Schöne mit Euch wird stets in uns lebendig sein. Christl Kinigadner ? 18. 6. 1982 Hansl Kinigadner ? 26. 6. 2008 Immer, wenn wir von Euch sprechen,?fallen Sonnenstrahlen in unsere Herzen. Wir gedenken ihrer bei der heutigen Abendmesse um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche Uderns. Familien Kinigadner und Mitterberger
Annaliese Fritz Unendlich traurig, aber dankbar für die gemeinsame Zeit, ihre Liebe, Fürsorge und Güte, nehmen wir Abschied von unserer lieben Mama, Schwester und Tante, Frau Annaliese Fritz? geb. Miklautz? * 1. 11. 1937 ? 21. 6. 2018 die von ihrem kurzen, schweren Leiden erlöst wurde.Die Trauerfeier findet am Montag, dem 25. Juni 2018, um 14 Uhr im engsten Kreis am Städtischen Westfriedhof statt. Anschließend begleiten wir unsere liebe Verstorbene zu ihrer letzten Ruhestätte.Im Vertrauen auf ein Wiedersehen? Manfred ? Barbara mit Thorsten ? Christine ? Andreas, Patrizia und Erol ? Alexa mit Gino, Christian und Elisabeth Innsbruck, Bozen, Trient, im Juni 2018 Ich gehe zu denen,die mich liebten.Und warte auf die,die mich lieben.
Dr. Elfriede Wagger In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meiner geliebten Gattin, unserer lieben Mama, Schwiegermutter, Oma und Uroma, Frau Dr. Elfriede Wagger? geb. Huber die am Donnerstag, den 21. Juni 2018, im 91. Lebensjahr von Gott zu sich geholt wurde.Den Seelengottesdienst feiern wir am Montag, den 25. Juni 2018,?um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche Bad Häring. Anschließend verabschieden wir uns von unserer lieben Verstorbenen. Bad Häring, St. Johann i. T., am 21. Juni 2018 Es trauern um sie:?Gatte Karl? Söhne Klaus mit Riki und Andreas mit Uschi? Enkel Christian mit Kathi? Enkelin Lisa? Urenkel Raphael Den Rosenkranz beten wir am Sonntag um 19.00 Uhr in der Pfarr-kirche Bad Häring. Anstelle von Kränzen und Blumen bitten wir um Spenden für den Sozialsprengel Kirchbichl-Langkampfen-Bad Häring, IBAN: AT98 3635 8000 0194 7472. Aus dem Leben?wurde sie genommen,?nicht aber aus unseren Herzen.
Anna Singer ?und immer sind da Spuren deines Lebens,?Bilder, Augenblicke und Gefühle,?die uns an dich erinnern und glauben lassen,?dass du bei uns bist. VERGELT?S GOTT ? sagen wir allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten, die unserer lieben Mama im Leben Freundschaft und Achtung schenkten, ? die Trauerfeier so würdevoll gestaltet haben,? beim Heimgang das letzte Geleit gaben,? sich in stiller Trauer verbunden fühlten und? auf vielfältige Weise ihre Anteilnahme zum Ausdruck brachten. Völs, im Juni 2018 Die Trauerfamilien Anna Singer geb. Ruef
Franz Holzer In Liebe und voller Dankbarkeit für all das Gute, das wir durch ihn erfahren durften, nehmen wir Abschied von meinem lieben Mann, unserem herzensguten Papa und Opa, Schwiegervater, Bruder, Schwager, Onkel und Paten, Herrn Franz Holzer ? Bezirksgendarmeriekommandant i.?R.?09. 05. 1925 ? 21. 06. 2018 der, versehen mit dem heiligen Sterbesakrament,?im Kreise seiner Familie, von Gott heimgerufen wurde.Den Auferstehungsgottesdienst feiern wir am Dienstag, den 26. Juni um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche Schlitters. Anschließend begleiten wir unseren lieben Papa am Ortsfriedhof zur letzten Ruhe.?Den Seelenrosenkranz beten wir am Sonntag und am Montag?jeweils um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche. Seine Liebe, Güte und Fürsorge ? sie werden uns fehlen!? deine Rosi ? deine Kinder Magda, Fritz mit Claudia, Anna-Maria? deine Enkel Eva mit Daniel, Theresa, Anna-Carina und Julian ?deine Schwester Paula ?im Namen der Familien Holzer, Kolbitsch, Paar und Ganner Schlitters, Absam, Amlach, Salzburg, am 21. Juni 2018Anstelle von zugedachten Blumen bitten wir um eine Gabe?für die Pfarrkirche Schlitters. (IBAN: AT86 3632 0000 0002 2913,?Kennwort: Franz Holzer) Ein gütiges Herzhat aufgehört zu schlagenund wollte doch so gernnoch bei uns sein.Gott helfe uns den Schmerzzu ertragen, denn ohne dichwird vieles anders sein.
Lydia Schwingshandl Danksagung Für die große Anteilnahme, die vielen mündlichen und schriftlichen Beileidsbezeugungen, die Blumen- und Kerzenspenden sowie die Spenden zugunsten der Pfarrkirche anlässlich des Heimganges unserer lieben Mama, Oma, Lebensgefährtin und Schwiegermutter Lydia Schwingshandl geb. Kienzler möchten wir auf diesem Wege allen DANKE sagen. Unser besonderer Dank gilt: ? Herrn Pfarrer Gabriel für die würdevolle Gestaltung der Messe; ? ihrem Lebensgefährten Karl für die wunderschönen letzten gemeinsam verbrachten Jahre mit unserer Mama sowie für die liebevollen Worte bei der Verabschiedung;? dem Organisten Hans Rangger und der Harfenspielerin Theresa Scheiring; ? den Vorbetern;? dem Jahrgang 1933;? der Hausärztin Sigrid Huter;? dem gesamten Team vom ?s zenzi, besonders dem 1. Stock; ? all unseren Verwandten, Freunden und Bekannten für die tief bewegte Anteilnahme. Zirl, im Juni 2018 Die Trauerfamilien ruch Sp
Jemanden vom Trauerfall informieren