Traueranzeigen vom 12.05.2018

Andreas und Maria Spörr Ihr seid bei uns,?in unseren Gedanken,?in unserer Erinnerung,?in unseren Herzen,?für immer. In liebevoller Erinnerung?gedenken wir unserer lieben?Eltern beim Jahresgottesdienst am Sonntag,?dem 13. Mai 2018,?um 9 Uhr in der?Pfarrkirche Matrei am Brenner.?Vergelt?s Gott? allen,?die daran teilnehmen oder?im Stillen an euch denken. Kinder mit Familien Andreas Spörr ? ? 23. 5. 1993 Maria Spörr ? ? 22. 5. 2017
Andrä Kiechl 10. Jahresgottesdienst Am Sonntag, den 13. Mai gedenken wir unseres lieben Andrä Kiechl ? Kienberger Ander?* 17.?05.?1928??? 11.?05.?2008 beim Gottesdienst in der Pfarrkirche Ampass um 10:00 Uhr.Allen, die daran teilnehmen oder im Stillen an ihn denken,?ein herzliches ?Vergelt?s Gott!? Tilli mit allen Verwandten und Freunden Trennung ist unser Los, Wiedersehen unsere Hoffnung! Alle Freunde und Bekannten, die unseren lieben Verstorbenen schätzten und in guter Erinnerung haben, ?bitten wir um ein stilles Gedenken an Herrn Andrä Kiechl ? Kienberger Ander beim ? 5. Jahresgottesdienst ?am 9. Mai um 10.00 Uhr in der Pfarrkirche Ampass. Tilli mit Familien
Maridl Amort Dich zu haben war unser Glück,?mit dir leben zu dürfen war einzigartig.?Dich zu vergessen ist unmöglich,?denn durch dich haben wir viel gewonnen?und mit dir unendlich viel verloren. Maridl Amort geb. Wieser? * 27.?02.?1934??? 12.?05.?2017 In liebevoller Erinnerung denken wir an dich beim 1. Jahresgottesdienst am 13. Mai 2018 um 9 Uhr in der Pfarrkirche Matrei am Brenner.Ein herzliches Vergelt?s Gott an alle, die daran teilnehmen?oder im Stillen an Maridl denken.Deine Söhne Paul, Toni, Georg, Peter und Karl mit Familien ruch Sp?Spruch?Spruch
Dr. med univ. Dorothea Pastner
1 Jahr ohne Dich HR Dr. med. univ. ? Dorothea Pastner ? geb. Hittmair In Ewigkeit?Deine Großfamilie In ihrem Namen treffen wir uns am Sonntag,? den 3. Juni 2018 um 8:45 Uhr?in der Pfarrkirche Telfes im Stubai. Das größte Glück auf Erden?ist das Glück, geliebt zu werden.
Ludmilla Wasileff In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meiner lieben Mutter, Schwiegermutter, Oma und Uroma, Frau Ludmilla Wasileff ?geb. Sigmund die am 2. Mai 2018 im 93. Lebensjahr friedlich eingeschlafen ist.Wir verabschieden uns von unserer lieben Verstorbenen bei der heiligen Messe am Dienstag, dem 15. Mai 2018, um 14 Uhr in der Pfarrkirche Hötting.Die Urnenbeisetzung findet zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familienkreis statt. In liebevoller und dankbarer Erinnerung? Deine Tochter Monika mit Siegfried? Dein Enkel Martin mit Susanne und Filippa? Deine Enkelin Marion ? im Namen aller Verwandten und Freunde Innsbruck, Dornbirn, im Mai 2018 Mein besonderer Dank gilt dem Pflegepersonal des Wohnheimes Lohbach, 1. Stock ?Ahornwald? für die liebevolle und besonders herzliche Betreuung. Ein herzliches Dankeschön an ihre langjährige Freundin Adelheid, die immer für meine Mutter da war. Einschlafen dürfen,?wenn man müde ist.?Eine Last fallen lassen können, die man lange getragen hat,?das ist eine tröstliche,?eine wunderbare Sache.
Melanie Maaß-Thurner Ein Jahr ohne Dich! Gerne denken wir an die Zeit zurück,?die wir gemeinsam mit Dir erleben und verbringen durften.?Es vergeht kein Tag, an dem wir in Gedanken nicht bei Dir sind.?Überall sind die Spuren Deines Lebens.In Liebe und Dankbarkeit denken wir an Melanie Maaß-Thurner? ?Meli? beim 1. Jahresgottesdienst am Sonntag, dem 13. Mai 2018, ?um 9 Uhr in der Pfarrkirche Imsterberg.?Wir danken herzlichst allen, ?die daran teilnehmen oder im Stillen an sie denken.Imsterberg, im Mai 2018 Die Trauerfamilien ruch Sp?Spruch?Spruch
Erwin Pircher Danksagung Tief ergriffen von der großen Anteilnahme anlässlich des Heimganges unseres lieben Erwin Pircher ? 26. 4. 2018 möchten wir auf diesem Wege allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten unseren innigsten Dank aussprechen. Besonderer Dank: ?? Herrn Dekan Augustin Ortner, den Ministranten und allen für die feierliche Messgestaltung? den Vorbetern Irene, Anni und Karl? den Bläsern für die würdige musikalische Umrahmung? den Sargträgern und dem Kreuzlträger? dem gesamten Team von Annaheim in Mühlbachl? unseren Hausärzten Dr. Joachim und Dr. Magdalena Woertz? der Bestattung Heidegger und der Blumenecke Patrizia? für Blumen und Kerzenspenden und das Entzünden der Gedenkkerzen im Internet? für alle mündlichen und schriftlichen Beileidsbekundungen Mühlbachl , im Mai 2018 Erika, Claudia und Helmut ruch Sp?Spruch?Spruch
Willi Reiter Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen, die sich über die Dinge zieh?n.?Ich werde den letzten vielleicht nicht vollbringen, aber versuchen will ich ihn.?Ich kreise um Gott, den uralten Turm, und ich kreise jahrtausendlang; ?und ich weiß noch nicht: bin ich ein Falke, ein Sturm oder ein großer Gesang. ? (Rainer Maria Rilke) In tiefer Trauer geben wir die Nachricht vom Ableben meines geliebten Mannes, Vaters, Großvaters, Schwiegervaters, unseres Bruders und Onkels, Herrn Willi Reiter? * 30. 4. 1929 ? 2. 5. 2018 Auf Wunsch des Verstorbenen fand die feierliche Urnenbeisetzung mit Sterbegottesdienst in aller Stille auf dem Pradler Friedhof statt.Innsbruck, im Mai 2018In Liebe und Dankbarkeit? Sigrid?Andreas mit Alexandra und Tobias ? Inge und Herbert mit Familien?im Namen aller Verwandten und Freunde
Gertrud und Raoul Niescher In Liebe und Dankbarkeit denken wir an unsere Eltern Gertrud und Raoul?Niescher ? beim 1 . Jahresgottesdienst am Pfingstdienstag,?den 22. Mai 2018, um 19.00 Uhr ?in der Wiltener Basilika.Wir danken allen, die mit uns die Gedenkmesse feiern und unsere lieben Eltern, Großeltern und Urgroßeltern in lieber Erinnerung behalten. Romuald, Matthias und Barbara mit Familien.Innsbruck, im Mai 2018 Manchmal seid ihr in unseren Träumen, oft in unseren Gedanken, ?immer in unserer Mitte,? für ewig in unseren Herzen. gest. 8. 3. 2017 gest. 22. 5. 2017
Bernhard Gleinser Ein herzliches ?Vergelt?s Gott? Überwältigt von der großen Anteilnahme, die wir in diesen schweren Tagen von so vielen Verwandten, Freunden und Bekannten erfahren durften, und außerstande, jeden Einzelnen persönlich anzusprechen, ist es uns ein Bedürfnis, auf diesem Wege ?DANKE? zu sagen. Die Wertschätzung, die unserem lieben Bernhard entgegengebracht wurde, ist uns ein Trost und hat uns durch die erste schwere Zeit getragen. Unser besonderer Dank gilt: ? Pfarrer Mag. Josef Scheiring, Diakon Mag. Michael Brugger, dem Team der Seelsorge des LKH rund um Andreas Krzyzan, dem Mesner und den Ministranten für die würdevolle Gestaltung des Trauergottesdienstes? der Sängerin Maria und der Bläsergruppe für die schöne musikalische Umrahmung? den Vorbetern Maria Ruech und Johannes Wild für den schönen individuell gestalteten Rosenkranz? seinen Freunden der FF Mieders unter der Führung von AK Stubai Karl Pajk? den Fahnenabordnungen, den Kameraden des gesamten Stubaitals und allen uniformierten Vertretern für ihr Kommen und das ehrende Geleit? dem Altbürgermeister Manfred Leitgeb und Herrn Reinhard Witting für die wertschätzenden Worte in der Kirche? Bürgermeister Daniel Stern und seinem Team? unseren Freunden, die uns seit Jahren treue Wegbegleiter sind und uns auch jetzt so hilfreich unterstützen? unserer Betriebshilfe Walter Engl und Bernhards Kollegen Gerhard Rofner für die große Hilfe auf unserem Bauernhof? allen behandelnden Ärzten und dem Pflegepersonal der Klinik Innsbruck? dem mobilen Hospiz und dem Sozialsprengel sowie unserem Hausarzt?Dr. Josef Nagiller und Dr. Benedikt Nagiller? den Arbeitskollegen der Firma Graßmair in Rinn? Tho mas Leitgeb und Team für ihren großen Einsatz und die perfekte Vorbereitung der Trauerfeierlichkeiten? allen für die unzähligen Blumen-, Kerzen- und Messspenden und für die tröstenden Karten? allen Organisationen und Helfern, die nicht einzeln erwähnt wurden, für die Unterstützung? der Bestattung Heidegger für ihren würdevollen Beistand Mieders, im Mai 2018 Die Trauerfamilie BernhardGleinser ? 30. 4. 2018
Josef Maurer Josef Maurer ? * 19. 8. 1949 ? 23. 3. 2018 Einen herzlichen Dank ? für die tröstenden Worte, gesprochen oder geschrieben?? für Gesten, für den Händedruck, wenn Worte fehlten?? für das Gebet und die Gedanken?? für Blumen- und Kerzenspenden? sowie das Entzünden der Kerzen im Internet Ein herzliches Vergelt?s Gott: ? Herrn Pfarrer Paul Kneussl für die feierliche Gestaltung des? Begräbnisgottesdienstes und der Beisetzung?? der Vorbeterin des Rosenkranzes?? der Hausgemeinschaft An-der-Lan-Straße 20?? allen Verwandten, Freunden und Bekannten Gattin Anna
Harald Algrang In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserem?guten Papa, Schwiegerpapa, Opa, Schwager und Onkel, Herrn Harald Algrang? * 6. 2. 1935 ? 8. 5. 2018 Der Trauergottesdienst und die feierliche Einsegnung der Urne?finden am Mittwoch, dem 16. Mai, um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche in Kolsass statt. ?Die Urnenaufbahrung erfolgt am Montag in der Kapelle. Kolsass, Aldrans, Innsbruck, Axams, Vorau/Stmk, im Mai 2018 In liebevoller Erinnerung!? Deine Kinder ? Anneliese, Angelika, Herbert, Peter und Helga mit Familien?im Namen aller Verwandten und Bekannten Den Rosenkranz beten wir am Montag und Dienstag jeweils?um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Kolsass. Spruch?Spruch?Spruch?Spruch In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unseremguten Papa, Schwiegerpapa, Opa, Schwager und Onkel, Herrn Harald Algrang? * 6. 2. 1935 ? 8. 5. 2018 Der Trauergottesdienst und die feierliche Einsegnung der Urnefinden am Mittwoch, dem 16. Mai, um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche in Kolsass statt.Die Urnenaufbahrung erfolgt am Montag in der Kapelle.Kolsass, Aldrans, Innsbruck, Axams, Vorau/Stmk, im Mai 2018In liebevoller Erinnerung!Deine KinderAnneliese, Angelika, Herbert, Peter und Helga mit Familienim Namen aller Verwandten und BekanntenDen Rosenkranz beten wir am Montag und Dienstag, jeweilsum 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Kolsass.
Josef Casazza In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meinem lieben Gatten, unserem guten Vater, Opa, Uropa, Bruder, Schwieger­vater, Schwager und Onkel,?Herrn Josef Casazza? Gastronom i. R. der am 30. April 2018 nach längerer, schwerer Krankheit?im 93. Lebensjahr zu Gott heimkehren durfte.Den heiligen Seelengottesdienst feiern wir am Donnerstag,?dem 17. Mai, um 10.00 Uhr in der Pfarrkirche Seefeld. Anschließend begleiten wir unseren lieben Joschi auf dem Waldfriedhof zu seiner letzten Ruhestätte. Seefeld, Arni, Leutasch, im Mai 2018In liebem Gedenken:? Gattin Hella? Kinder Eleonore und Anita ? Schwiegerkinder?Enkel und Urenkel ?Geschwister Anni und Adolf mit Familien?im Namen aller Verwandten und BekanntenIm Sinne des Verstorbenen bitten wir von Blumen abzusehen und stattdessen um eine Zuwendung für den Sozial- und Gesund­heits­sprengel Seefelder Plateau. (IBAN: AT89 3631 4000 0026 1800, Kennwort: ?Joschi Casazza?) Allen ein ?Vergelt?s Gott!?. Man sieht die Sonne?langsam untergehen underschrickt dennoch,?wenn es plötzlich Nacht ist.
Paul Lerch Herzlichen Dank allen, die unserem lieben Pauli im Leben verbunden waren und uns nach seinem Tod ihre Anteilnahme auf unterschiedliche Weise erwiesen haben.Unser besonderer Dank gilt: ? Fr. Dr. Daniela Katzmayr und Fr. Dr. Angela Djanani ? dem Mobilen Hospiz, besonders Bernhard ? dem Netzwerk Krebs, besonders Marion ? den Freunden und Kollegen der Post ? den Lustigen Berglern ? den Freunden und Verwandten, die uns in den schweren Stunden unterstützt und zur Seite gestanden sind? Blumen Valentina Hajny ? Bestattung und mehr J. Neumair für die würdevolle Gestaltung der Trauerfeier Innsbruck, im Mai 2018 Christl, Helmut mit Familie und Brigitte Paul Lerch * 25. 2. 1944 ? 26. 4. 2018
Albin Reimair D A N K S A G U N G Tief ergriffen von der großen Anteilnahme anlässlich des plötzlichen Todes meines geliebten Mannes, unseres liebevollen verständnisvollen Vaters, Schwiegervaters, Opas und Uropas sind wir außerstande, jedem Einzelnen persönlich zu danken und möchten daher auf diesem Wege allen Verwandten, Nachbarn, Freunden und Bekannten ein herzliches ?Vergelt?s Gott? sagen. Besonders danken wir: ? dem Notarztteam Schönberg und der Notaufnahme der Univ.-Klinik Innsbruck ? Pfarrer Mag. Josef Scheiring, Pater Meissl, Pfkur. Diakon Leo Hinterlechner, den Ministranten und dem Mesner Siegmund Eller für die würdevolle Gestaltung der Trauerfeier ? dem Kirchenchor mit Jasmina und Nathalie sowie den Bläsern für die ergreifende musikalische Umrahmung? den Sargträgern Andreas, Christian, Armin und Gerhard und dem Kreuzlträger, seinem Enkel Matteo? der Freiwilligen Feuerwehr Schönberg für das letzte ehrende Geleit? für Kränze, Blumen, Kerzen, heilige Messen und Gedenkkerzen im Internet? Maria und Georg für ihre Hilfsbereitschaft und allen hier nicht Genannten,?die uns hilfreich zur Seite stehen? den Vorbetern Siegfried, Hans und Siegmund und allen für das Gebet? für tröstende Worte, gesprochen und geschrieben oder einen Händedruck, wenn Worte fehlten? der Bestattung Heidegger All das ist ein großer Trost für uns ? DANKE! Schönberg, im Mai 2018 Rosmarie, Mario, Bettina und Thomas mit Familien Albin Reimair ?Orgler Alli?* 2. 2. 1953 ? 24. 4. 2018
Dr. Ingrid Salcher Wir werden Dich nie vergessen! Dr. med. Ingrid Salcher? * 1. 7. 1931??? 17. 4. 2018 Wir haben uns von unserer lieben Pizzi?in aller Stille verabschiedet.Helga mit FamilieInnsbruck, im Mai 2018 Ich frage mich,ob die Sterne leuchten,damit jeder seinen eigeneneines Tages findet.
Irma Reichler Danksagung Die mitfühlende Anteilnahme, jede Umarmung, jedes tröstende Wort, die vielen Blumen- und Kerzenspenden haben uns gezeigt, dass meine liebe Frau, unsere Mama und Oma, Frau Irma Reichler? geb. Markl im Leben vieler Menschen deutliche Spuren hinterlassen hat.Ein herzliches Danke an jeden Einzelnen, der an sie gedacht, ?sie ins Gebet einbezogen und auf ihrem letzten Weg begleitet hat. Besonders danken wir: ? Herrn Dekan Mag. Augustinus Kühne und Pfarrer Dr. Florian Schomers,? dem Mesner und den Ministranten sowie den Vorbetern Gretl, Franz und Ferdl,? der Schützenkompanie Tulfes und der Abordnung der Schützenkompanie Kurtatsch,? dem Quintett der Musikkapelle Tulfes und dem Kirchenchor, Rudolf für den herzlichen Nachruf,? den Kranzträgern und der Bestattung Ebenbichler? und allen, die im Internet Kerzen entzündet haben. Tulfes, im Mai 2018 Die Trauerfamilie Und immer sind daSpuren deines Lebens,Gedanken, Bilder, Augenblickeund Gefühle, die uns immeran dich erinnern werden.
Robert Unterberger Robert Unterberger * 24. Februar 1957 ? 15. Mai 2017 Wir wollen gemeinsam an dich denken?beim 1. Jahresgottesdienst am Sonntag, dem 13. Mai 2018, um 8.30 Uhr ?in der Pfarrkirche Stans.Herzlichen Dank allen, die daran teilnehmen ?oder im Stillen an ihn denken. Lisi, Fabian und Teresa ?mit Familien Manchmal bist du in unseren Traumen, ?oft in unseren Gedanken und immer in ?unseren Herzen. .. Robert Unterberger * 24. Februar 1957 ? 15. Mai 2017 Wir wollen gemeinsam an dich denken?beim 1. Jahresgottesdienst am Sonntag, dem 13. Mai 2018, um 8.30 Uhr ?in der Pfarrkirche Stans.Herzlichen Dank allen, die daran teilnehmen ?oder im Stillen an ihn denken. Lisi, Fabian und Teresa ?mit Familien Manchmal bist du in unseren Traumen, ?oft in unseren Gedanken und immer in ?unseren Herzen. .. Text bitte in Pfade umwandeln - danke! Robert Unterberger * 24. Februar 1957 ? 15. Mai 2017 Wir wollen gemeinsam an dich denken?beim 1. Jahresgottesdienst am Sonntag, dem 13. Mai 2018, um 8.30 Uhr ?in der Pfarrkirche Stans.Herzlichen Dank allen, die daran teilnehmen ?oder im Stillen an ihn denken. Lisi, Fabian und Teresa ?mit Familien Manchmal bist du in unseren Traumen, ?oft in unseren Gedanken und immer in ?unseren Herzen. ..
Hedi Peer Wir durften auf dem letzten Weg unserer lieben Mutti, Oma und Freundin Hedi Peer so viel Anteilnahme und Trost erleben und sind außerstande,?jedem Einzelnen dafür zu danken. ein herzliches Vergelt?s Gott auf diesem Wege ? allen Verwandten, Freunden und Bekannten, die unsere liebe Verstorbene auf ihrem letzten Weg begleitet haben oder in Gedanken bei ihr waren? Herrn Pfarrer Thomas für die feierliche Gestaltung der Seelenmesse und Verabschiedung? dem gesamten Team ? Seniorenheim St. Raphael ? für die menschliche und liebevolle Betreuung, speziell der Abteilung ?2. Stock/Nord und nicht zu vergessen die großartige, für das leibliche Wohl veranwortliche Küche? Frau Dr. Elisabeth Busch-Raffl für die medizinische Betreuung? Schwester Rita für die geistliche Hilfe in den letzten Stunden? für die zahlreich entzündeten Internetkerzen? dem Bestattungsinstitut Unschwarz für die würdevolle Abwicklung Die Trauerfamilie
Werner Goidinger DANKSAGUNG Es ist uns ein großes Bedürfnis, allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten für die überwältigende und aufrichtige Anteilnahme, für die vielen mündlichen und schriftlichen Beileidsbezeugungen sowie für die Kranz-, Blumen-, Kerzen- und Messspenden anlässlich des Heimganges von Dipl.-Ing. Werner Goidinger ? * 12. 2. 1940??? 24. 4. 2018 recht herzlich zu danken.Besonders danken möchten wir:?? Herrn Vikar Adam Pendel für die würdige Gestaltung der Begräbnisfeierlichkeiten?? dem Vorbeter Emil Schranz, dem Mesner und den MinistrantenInnen?? Reinhard Mathoy für sein wunderbares Orgelspiel?? Maria und Markus für den Gesang beim Rosenkranz?? allen Mitgliedern und Funktionären des SV Zams, speziell Obmann Peter Gohm für seine berührenden Worte?? den Sportlern und Funktionären des LCT-Innsbruck, insbesondere Hans Rinner für die ehrende Ansprache ? allen MitarbeiternInnen und ehemaligen MitarbeiternInnen von Baufirma und Autohaus Goidinger und BWO?? der Fahnenabordnung der Oberländer Sängerrunde und der Abordnung vom Sängerbund?? der Bläsergruppe der Musikkapelle Zams?? den Vertretern der Landesinnung Bau und der Landesinnung der Bauhilfsgewerbe sowie der Wirtschaftskammer?? dem Catering Schwarz für die Unterstützung und Seppl Haueis mit Team?? den zahlreichen Spenden für Marlene und Tobias?? allen, die mit uns gebetet und unseren lieben Werner so zahlreich auf seinem letzten Weg begleitet haben?? der Familie Dellemann für ihre einfühlsame HilfeZams, im Mai 2018Die Trauerfamilien DANKSAGUNG Es ist uns ein großes Bedürfnis, allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten für die überwältigende und aufrichtige Anteilnahme, für die vielen mündlichen und schriftlichen Beileidsbezeugungen sowie für die Kranz-, Blumen-, Kerzen- und Messspenden anlässlich des Heimganges von Dipl.-Ing. Werner Goidinger ? * 12. 2. 1940??? 24. 4. 2018 recht herzlich zu danken. Besonders danken möchten wir:? ? Herrn Vikar Adam Pendel für die würdige Gestaltung der Begräbnisfeierlichkeiten?? dem Vorbeter Emil Schranz, dem Mesner und den MinistrantenInnen?? Reinhard Mathoy für sein wunderbares Orgelspiel?? Maria und Markus für den Gesang beim Rosenkranz?? allen Mitgliedern und Funktionären des SV Zams, speziell Obmann Peter Gohm für seine berührenden Worte?? den Sportlern und Funktionären des LCT-Innsbruck, insbesondere Hans Rinner für die ehrende Ansprache ? allen MitarbeiternInnen und ehemaligen MitarbeiternInnen von Baufirma und Autohaus Goidinger und BWO?? der Fahnenabordnung der Oberländer Sängerrunde und der Abordnung vom Sängerbund?? der Bläsergruppe der Musikkapelle Zams?? den Vertretern der Landesinnung Bau und der Landesinnung der Bauhilfsgewerbe sowie der Wirtschaftskammer?? dem Catering Schwarz für die Unterstützung und Seppl Haueis mit Team?? den zahlreichen Spenden für Marlene und Tobias?? allen, die mit uns gebetet und unseren lieben Werner so zahlreich auf seinem letzten Weg begleitet haben?? der Familie Dellemann für ihre einfühlsame HilfeZams, im Mai 2018Die Trauerfamilien ruch Sp?ruch Sp?ruch Sp?ruch Sp?ruch Sp DANKSAGUNG Es ist uns ein großes Bedürfnis, allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten für die überwältigende und aufrichtige Anteilnahme, für die vielen mündlichen und schriftlichen Beileidsbezeugungen sowie für die Kranz-, Blumen-, Kerzen- und Messspenden anlässlich des Heimganges von Dipl.-Ing. Werner Goidinger ? * 12. 2. 1940??? 24. 4. 2018 recht herzlich zu danken. Besonders danken möchten wir:?? Herrn Vikar Adam Pendel für die würdige Gestaltung der Begräbnisfeierlichkeiten?? dem Vorbeter Emil Schranz, dem Mesner und den MinistrantenInnen?? Reinhard Mathoy für sein wunderbares Orgelspiel?? Maria und Markus für den Gesang beim Rosenkranz?? allen Mitgliedern und Funktionären des SV Zams, speziell Obmann Peter Gohm für seine berührenden Worte?? den Sportlern und Funktionären des LCT-Innsbruck, insbesondere Hans Rinner für die ehrende Ansprache ? allen MitarbeiternInnen und ehemaligen MitarbeiternInnen von Baufirma und Autohaus Goidinger und BWO?? der Fahnenabordnung der Oberländer Sängerrunde und der Abordnung vom Sängerbund?? der Bläsergruppe der Musikkapelle Zams?? den Vertretern der Landesinnung Bau und der Landesinnung der Bauhilfsgewerbe sowie der Wirtschaftskammer?? dem Catering Schwarz für die Unterstützung und Seppl Haueis mit Team?? den zahlreichen Spenden für Marlene und Tobias?? allen, die mit uns gebetet und unseren lieben Werner so zahlreich auf seinem letzten Weg begleitet haben?? der Familie Dellemann für ihre einfühlsame HilfeZams, im Mai 2018Die Trauerfamilien DANKSAGUNG Es ist uns ein großes Bedürfnis, allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten für die überwältigende und aufrichtige Anteilnahme, für die vielen mündlichen und schriftlichen Beileidsbezeugungen sowie für die Kranz-, Blumen-, Kerzen- und Messspenden anlässlich des Heimganges von Dipl.-Ing. Werner Goidinger ? * 12. 2. 1940??? 24. 4. 2018 recht herzlich zu danken. Besonders danken möchten wir:? ? Herrn Vikar Adam Pendel für die würdige Gestaltung der Begräbnisfeierlichkeiten?? dem Vorbeter Emil Schranz, dem Mesner und den MinistrantenInnen?? Reinhard Mathoy für sein wunderbares Orgelspiel?? Maria und Markus für den Gesang beim Rosenkranz?? allen Mitgliedern und Funktionären des SV Zams, speziell Obmann Peter Gohm für seine berührenden Worte?? den Sportlern und Funktionären des LCT-Innsbruck, insbesondere Hans Rinner für die ehrende Ansprache ? allen MitarbeiternInnen und ehemaligen MitarbeiternInnen von Baufirma und Autohaus Goidinger und BWO?? der Fahnenabordnung der Oberländer Sängerrunde und der Abordnung vom Sängerbund?? der Bläsergruppe der Musikkapelle Zams?? den Vertretern der Landesinnung Bau und der Landesinnung der Bauhilfsgewerbe sowie der Wirtschaftskammer?? dem Catering Schwarz für die Unterstützung und Seppl Haueis mit Team?? den zahlreichen Spenden für Marlene und Tobias?? allen, die mit uns gebetet und unseren lieben Werner so zahlreich auf seinem letzten Weg begleitet haben?? der Familie Dellemann für ihre einfühlsame HilfeZams, im Mai 2018Die Trauerfamilien Man kann das Vergnügen?nicht bis ins Unendliche?steigern. In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von Dipl.-Ing. Werner Goidinger der uns am 24. April 2018 im Alter von 78 Jahren plötzlich verlassen hat. Die Aufbahrung ist ab Mittwoch in der Totenkapelle Zams.?Wir begleiten ihn am Samstag, den 5. Mai 2018 um 11.00 Uhr?auf dem Ortsfriedhof in Zams zur letzten Ruhe.Zams, Innsbruck, Wattens, Wien, Madrid, Linz, im April 2018Du fehlst? Deine Ilse? Deine Söhne?Michael mit Birgit?Alexander mit Nicole?Deine Enkel?Sophia mit Mathias, Severin mit Valerie, Vinzenz,?Valentin, Flora, Xaver, Nepomuk?Deine Brüder?Dieter und Klaus mit Familien?im Namen aller VerwandtenDen Seelenrosenkranz beten wir am Donnerstag um 19.00 Uhr?und am Freitag gedenken wir seiner beim Abendgottesdienst um 19.00 Uhr?in der Pfarrkirche Zams. Anstelle von Kränzen und Blumen bitten wir um eine Spende?zugunsten der schwer beeinträchtigten Zwillinge ?Marlene und Tobias?,?IBAN: AT 86 2050 3033 0098 8718.
Agnes Bucher In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserer lieben Mama, Schwiegermutter, Oma, Uroma, Schwägerin, Tante und Gotl, Frau Agnes Bucher? geb. Kapferer? ?Tafiler Agnes? Sie ist am 10. Mai 2018 im 90. Lebensjahr nach einem bescheidenen und arbeitsreichen Leben zu Gott heimgekehrt.Den Trauergottesdienst feiern wir am Dienstag, 15. Mai 2018, um 14 Uhr in der Pfarrkirche Grinzens. Anschließend begleiten wir unsere liebe Agnes auf den Ortsfriedhof zur letzten Ruhe. In lieber Erinnerung: ? deine Söhne Werner mit Monika? Klaus mit Heide ?deine Enkel Carmen mit Alex, Marion, Manuel mit Melanie, ? Ramona mit Patrick? deine Urenkelin Julia ?im Namen der Gotlkinder und aller Verwandten. Die Rosenkränze beten wir am Sonntag und Montag jeweils um?18.30 Uhr in der Pfarrkirche Grinzens. Grinzens, Sellrain, Götzens, Gries i. S., am 10. Mai 2018. Anstelle von Blumen bitten wir um Spenden zugunsten des Hauses Sebastian. IBAN: AT35 3620 9000 0005 3777 Kennwort: Agnes Bucher Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, ist nicht tot. Er ist nur fern.?Tot ist nur, wer vergessen wird.
Dipl. Ing. Dr. Alois Leitner Die Zeit, Gott zu suchen, ist das Leben?Die Zeit, bei Gott zu sein, ist die Ewigkeit? (nach Franz von Sales) Dipl.-Ing. ? Dr. Alois Leitner Direktor der Landwirtschaftlichen Landeslehranstalt Rotholz von 1956 bis 1976?Abgeordneter zum Nationalrat von 1962 bis 1986?Direktor des Tiroler Bauernbundes von 1976 bis 1989 Danksagung Tief berührt von der großen Anteilnahme und besonderen Wertschätzung, die unserem Vater beim Abschied entgegengebracht wurde, möchten wir von Herzen ?Danke sagen: für die vielen tröstenden Worte und Beileidsbezeugungen?für das Gebet und die zahlreiche Teilnahme an den Trauerfeierlichkeiten?für die Kranz-, Blumen-, Kerzen- und Geldspenden zugunsten des Vereins ??Freunde der St.-Notburga-Kirche Eben??und für das Entzünden der Gedenkkerzen im Internet Besonders danken möchten wir: ? Alterzbischof Alois Kothgasser, Pfarrer Bernhard Kopp, Universitätspfarrer Gernot Wisser SJ und Militärseelsorger Hans-Peter Schiestl für die würdevolle und feierliche Gestaltung des Auferstehungsgottesdienstes?? dem Mesner, den Ministrantinnen und Ministranten?? dem Rotholzer Kirchenchor sowie Christine, Regina und Josef für die bewegende musikalische Begleitung?? Christa, Maria und Günther für das Vorbeten der Rosenkränze?? den Sargbegleitern Fritz, Georg, Hannes und Hans?? der Bundesmusikkapelle St. Margarethen für die würdige musikalische Umrahmung und Begleitung des Trauerzuges?? LHStv. Josef Geisler, Maria Dremel, Hubert Widauer und Otto Schönbauer für die ehrenden, freundschaftlichen Worte?? der Schützenkompanie St. Margarethen mit dem Kreuzlträger?? der Freiwilligen Feuerwehr Buch?? den Tiroler Kaiserjägern Jenbach und allen Fahnenabordnungen?? Bürgermeisterin Marion Wex und den Gemeinderäten?? den politischen Vertreterinnen und Vertretern von Land und Bund?? Bauernbunddirektor Peter Raggl und den Vertreterinnen und Vertretern des?Tiroler Bauernbundes sowie der Landwirtschaftskammer Tirol?? Direktor Josef Norz und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der?Landwirtschaftlichen Landeslehranstalt Rotholz?? dem Raiffeisenverband Tirol?? dem Verein ?Freunde der St.-Notburga-Kirche in Eben??? dem Tiroler Familienverband?? seinen Bundesbrüdern der katholischen Studentenverbindung Amelungia?? seinem Hausarzt Dr. Andreas Steger, der Hauskrankenpflege und Pepa für die einfühlsame Betreuung?? allen Verwandten, Freunden und Bekannten für die zum Ausdruck gebrachte Verbundenheit ?? dem Bestatter Johannes Schrottenbaum und seinem Team Rotholz, im Mai 2018 Lois, Klaus, Wolfgang, Gottfried, Barbara und Gerhard mit Familien
Rosa Gritsch Dankbar für die Zeit, die wir gemeinsam verbringen durften, nehmen wir mit traurigem Herzen Abschied von unserer lieben Mama, Oma, Uroma, Schwiegermama und Tante, Frau Rosa Gritsch? geb. Prantl ? * 2. 5. 1921 ? 10. 5. 2018 Den Hl. Sterbegottesdienst feiern wir am Montag, dem 14. Mai 2018, um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche Rietz. Anschließend begleiten wir unsere liebe Rosa auf dem dortigen Ortsfriedhof zur letzten Ruhe. Rietz, Telfs, Stams, Zirl, im Mai 2018In liebem Gedenken:?deine Tochter Rosmarie mit Günther ?deine Tochter Elfriede mit Hans ?deine Enkelin Nicole mit Mathias, Noah und Rosa ?deine Enkelin Caroline mit Thomas und Emma ?deine Nichten und Neffen mit Familien?im Namen aller Verwandten, Freunde und BekanntenDie Seelenrosenkränze beten wir am Samstag und Sonntag?jeweils um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche Rietz.Von Beileidsbezeugungen bitten wir Abstand zu nehmen. Die Erinnerung ist ein Fenster, durch das wir dich sehen können, wann immer wir wollen.
Hanspeter Demetz Wir trauern um unseren Kollegen Hanspeter Demetz Wir verlieren mit Hanspeter einen guten Freund,?einen engagierten Kollegen und begeisterten Pädagogen.Sein Humor, seine Herzlichkeit, seine Fairness und?die Verbundenheit mit seiner Schule, die er schon als Schüler besucht und in der er jahrzehntelang als engagierter Biologie- und Sportlehrer gearbeitet hat,?werden uns sehr fehlen.Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seiner Familie.Innsbruck, im Mai 2018 Für die KollegInnen, SchülerInnen und die gesamte ?Schulgemeinschaft des BRG Adolf-Pichler-Platz? Direktor Mag. Walter Nigg Und mein Leben fragte mich:?Hast du mich gelebt??Und ich antwortete:?Ja, voller Liebe, Kraft und Zuversicht.? T. G. Peters Wir trauern um unseren Kollegen Hanspeter Demetz Wir verlieren mit Hanspeter einen guten Freund, einen engagierten Kollegen und begeisterten Pädagogen. Sein Humor, seine Herzlichkeit, seine Fairness und die Verbundenheit mit seiner Schule, die er schon als Schüler besucht und in der er jahrzehntelang als engagierter Biologie- und Sportlehrer gearbeitet hat, werden uns sehr fehlen.Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seiner Familie. Innsbruck, im Mai 2018 Für die KollegInnen, SchülerInnen und die gesamte Schulgemeinschaft des BRG Adolf-Pichler-PlatzDirektor Mag. Walter Nigg
Rosa Grasberger Ein erfülltes Leben für das Wohl ihrer Liebsten ging zu Ende.?Still, ruhig und bescheiden, wie sie gelebt hat, ist Frau Rosa Grasberger geb. Agerer am 11. Mai 2018, nach kurzer Krankheit, nach dem Empfang der Hl. Kranken­salbung, im 95. Lebensjahr friedlich eingeschlafen.Wir begleiten unsere liebe Mama, Oma und Uri am Montag, dem 14. Mai 2018 um 14.00 Uhr vom Dorfplatz aus zum Begräbnisgottes­dienst in die Barbarakirche in Fließ und anschließend auf dem Ortsfriedhof zur letzten Ruhe. Fließ, Prutz, Imst, Wenns, Völs, Tobadill, im Mai 2018 In Liebe und Dankbarkeit?Deine Kinder: Irma, Robert, Christine mit Herbert,? Hermann mit Karin, Norbert,? Werner mit Erika, Erwin mit Herlinde ?Deine Enkel: Birgit, Elke, Christoph, Gebhard, Thomas,? Bianca, Roman, Melanie, Sibylle, Matthias,? Caroline, Nicole, Simone, Veronika, Andreas? Deine Urenkel?Deine Geschwister: Mina, Burgi, Gottfried, Alfred, Agnes? im Namen aller Verwandten und Bekannten Die Rosenkränze beten wir am Samstag und Sonntag jeweils um 20.00 Uhr in der Maaßkirche in Fließ. Von Beileidsbezeugungen am Grab bitten wir Abstand zu nehmen. Schlicht und einfach war Dein Leben,treu und fleißig Deine Hand,hast Dein Bestes uns gegeben,ruh? in Frieden und hab? Dank.
Elisabeth Hetzenauer In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserer lieben Mama, Schwiegermutter, Oma, Uroma, Tante, Patin und Cousine, Frau Elisabeth Hetzenauer ?geb. Wenter? hintergebene ?Obered-Bäuerin? die am Christi-Himmelfahrts-Tag, den 10. Mai 2018, im 89. Lebensjahr, ?von Gott zu sich gerufen wurde.?Den Seelengottesdienst feiern wir am Mittwoch, den 16. Mai 2018, um 10 Uhr in der Wallfahrtskirche Maria Hilf/Kleinholzkirche in Kufstein-Zell.?Anschließend begleiten wir unsere liebe Lisi zu ihrer letzten Ruhestätte.?Den Rosenkranz beten wir am Dienstag um 19 Uhr in der Wallfahrtskirche Maria Hilf.Danke für die schöne Zeit mit Dir ? wir vermissen Dich?Deine Kinder Jakob mit Lisbeth, Georg mit J uliane,?Elisabeth mit Josef, Martina mit Helmut ?Deine Enkelkinder Christian, Birgit, Sabine, Anita, Monika,?Simone, Martina, Thomas, Lisa und Dominik mit Familien? Sissi ?im Namen der Urenkel, aller Verwandten, Angehörigen und FreundeKufstein, am 10. Mai 2018 Mit dem Tod eines lieben Menschen verliert man vieles,niemals aber die gemeinsam verbrachte, schöne Zeit.
Paul Steiner Mit Traurigkeit im Herzen nehmen wir Abschied von meinem lieben Mann, unserem Papa, Opa, Schwiegervater, Bruder, Schwager und Onkel, Herrn Paul Steiner * 26. 6. 1938 ? 10. 5. 2018 Den Sterbegottesdienst mit anschließender Verabschiedung feiern wir am Donnerstag, dem 17. Mai, um 11.00 Uhr in der Pfarrkirche Petrus Canisiusin Innsbruck.Innsbruck, Frankreich, am 11. Mai 2018In Liebe und Dankbarkeit:deine Christinedeine Söhne:Peter mit SilviaMarkus mit Andreadeine Enkel:Lucas, Tanja, Linus und Laurindeine Schwester:Eva mit Familieim Namen aller Verwandten und Freunde Mit Traurigkeit im Herzen nehmen wir Abschied?von meinem lieben Mann, unserem Papa, Opa,?Schwiegervater, Bruder, Schwager und Onkel, Herrn Paul Steiner ? * 26. 6. 1938 ?? 10. 5. 2018 Den Sterbegottesdienst mit anschließender Verabschiedung feiern wir am Donnerstag, dem 17. Mai, um 11.00 Uhr in der Pfarrkirche Petrus Canisius in Innsbruck. Innsbruck, Frankreich, am 11. Mai 2018In Liebe und Dankbarkeit:? deine Christine? deine Söhne: Peter mit Silvia?Markus mit Andrea? deine Enkel: Lucas, Tanja, Linus und Laurin? deine Schwester: Eva mit Familie?im Namen aller Verwandten und Freunde Als die Kraft zu Ende ging,war es nicht Sterben,sondern Erlösung. In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied vonunserer lieben Mama, Schwiegermutter, Oma,Uroma, Tante, Patin und Cousine, Fraugeb. Wenterhintergebene ?Obered-Bäuerin?die am Christihimmelfahrtstag, den 10. Mai 2018,im 89. Lebensjahr, von Gott zu sich gerufen wurde.Den Seelengottesdienst feiern wir amMittwoch, den 16. Mai 2018, um 10 Uhrin der Wallfahrtskirche Maria-Hilf/Kleinholzkirche in Kufstein Zell.Anschließend begleiten wir unsere liebe Lisi zu Ihrer letzten Ruhestätte.Den Rosenkranz beten wir am Dienstag um 19 Uhrin der .Deine Kinder Jakob mit Lisbeth, Georg mit Juliane,Elisabeth mit Josef, Martina mit HelmutDeine Enkelkinder Christian, Birgit, Sabine, Anita, Monika,Simone, Martina, Thomas, Lisa und Dominik mit FamilienSissiim Namen der Urenkel, aller Verwandten, Angehörigen und FreundeKufstein, am 10. Mai 2018Elisabeth HetzenauerWallfahrtskirche Maria-HilfDanke für die schöne Zeit mit Dir - wir vermissen dichTRAUERHILFE-Bestattung Zöttl, Kufstein, Tel. 05372-623 15Gedenk- und Spendenkerzen, sowie Kondolenzschreiben online unter www.trauerhilfe.atMit dem Tod eines lieben Menschenverliert man vieles,niemals aber die gemeinsamverbrachte, schöne Zeit.
Bernhard Kuen Voller Liebe und Dankbarkeit für die Zeit,?die wir gemeinsam verbringen durften,?nehmen wir Abschied von unserem lieben Papa,?Opa und Bruder,?Herrn Bernhard Kuen der am 10. Mai 2018 im 87. Lebensjahr im Kreise der Familie friedlich eingeschlafen ist.Wir begleiten unseren lieben Papa am Dienstag,?dem 15. Mai, um 10.00 Uhr in Zirl von der Friedhofskapelle zum Sterbegottesdienst in die Pfarrkirche und anschließend?zu seiner letzten Ruhestätte. Zirl, am 11. Mai 2018In Liebe und Dankbarkeit:? deine Kinder:? Julia, Dominik, Michael?Wolfgang und Christian? deine Schwestern:? Lotte und Helga mit Familie?deine Cousinen:? Ingeborg und Elfriede ?im Namen aller Verwandten und FreundeDen Rosenkranz beten wir am Sonntag und Montag?um 18.30 Uhr in der Friedhofskapelle Zirl. ?Ich bin irgendwo ??ganz nah bei Euch.?Wenn Ihr bei Nacht in den Himmel schaut, wird es Euch sein, als lachten die Sterne. Weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lebe.?Betet ? lächelt ? denkt an mich ? ?ich denke an Euch.? Antoine de Saint-Exupéry
Helmut Schöpf In dankbarer Liebe für die gemeinsamen Jahre nehmen wir Abschied von meinem lieben Mann, unserem guten Papa, Schwiegervater, Opa, Uropa, Bruder, Schwager, Onkel und Paten, Herrn Helmut Schöpf den Gott heute, einen Tag vor seinem 78. Geburtstag, zu sich in den ewigen Frieden heimgeholt hat. Wir begleiten unseren lieben Verstorbenen am Dienstag, dem 15. Mai 2018, um 14.30 Uhr zum Sterbegottesdienst in die Pfarrkirche Längenfeld und betten ihn anschließend am Ortsfriedhofzur letzten Ruhe.Winklen - Längenfeld, Obergurgl, Reutte, am 10. Mai 2018Voller Liebe denken an dich:deine Frau: Hanneloredeine Kinder: Florian mit Bernadette, Andreas mit Hermine, Silvana mit Alex,Uschi mit Andy und Marisa mit Bennydeine 16 Enkel und 4 Urenkeldeine Schwestern: Christa und Helga mit Familienim Namen der Patenkinder und aller VerwandtenDie Seelenrosenkränze beten wir am Sonntag und Montag jeweils um 19 Uhr in der PfarrkircheLängenfeld.Anstelle von Kränzen und Blumen bitten wir um eine Spende an den Gesundheitssprengel Längenfeld, IBAN: AT43 3626 8000 0001 9000 Raiba Längenfeld. In dankbarer Liebe für die gemeinsamen Jahre nehmen wir Abschied von meinem lieben Mann, unserem guten Papa, Schwiegervater, Opa, Uropa, Bruder, Schwager, Onkel und Paten, Herrn Helmut Schöpf den Gott heute, einen Tag vor seinem 78. Geburtstag, zu sich in den ewigen Frieden heimgeholt hat.Wir begleiten unseren lieben Verstorbenen am Dienstag, dem 15. Mai 2018, um 14.30 Uhr zum Sterbegottesdienst in die Pfarrkirche Längenfeld und betten ihn anschließend am Ortsfriedhof zur letzten Ruhe. Winklen-Längenfeld, Obergurgl, Reutte, am 10. Mai 2018 Voller Liebe denken an dich:? deine Frau: Hannelore? deine Kinder: Florian mit Bernadette, Andreas mit Hermine,? Silvana mit Alex, Uschi mit Andy und Marisa mit Benny? deine 16 Enkel und 4 Urenkel? deine Schwestern: Christa und Helga mit Familien? im Namen der Patenkinder und aller Verwandten Die Seelenrosenkränze beten wir am Sonntag und Montag jeweils um 19 Uhr in der Pfarrkirche Längenfeld.Anstelle von Kränzen und Blumen bitten wir um eine Spende an den Gesund­heitssprengel Längenfeld, IBAN: AT43 3626 8000 0001 9000, Raiba Längenfeld. ... es tut weh,deine Hand nicht mehr zu halten,?deine Nähe nicht mehr zu spüren,?nicht mehr für dich da zu sein, dich nicht mehr bei uns zu haben.?Doch wir behalten dich so in Erinnerung,?wie du in schönen Stundendeines Lebens bei uns warst.
Johann Lutz Traurig geben wir bekannt, dass mein lieber Mann, unser Vater, Opa, Schwiegervater, Bruder, Schwager, Pate, Onkel und Cousin, Herr Johann Lutz? * 30. 1. 1942??? 10. 5. 2018? Ehrenkommandant der Freiw. Feuerwehr Wildermieming?Ehrenmitglied der Musikkapelle Wildermieming versehen mit den Hl. Sterbesakramenten, von uns gegangen ist.?Den Hl. Sterbegottesdienst feiern wir am Mittwoch, dem 16. Mai 2018,?um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche Wildermieming. Anschließend verabschieden wir uns von unserem lieben Hans auf dem dortigen Ortsfriedhof.?Die Urnenbeisetzung findet zu einem späteren Zeitpunkt?im engsten Familienkreis, statt.Wildermieming, Telfs, Biberwier, Fabach, Schluderns, Laas, Lana, Meran, ?im Mai 2018In ewiger Liebe und Dankbarkeit:?deine Romana ?deine Tochter Sabine mit Stefan ?dein Sohn Markus ?deine Enkel Clemens mit Eva, Raphael ?deine Geschwister Warbl, Luis, Othmar, Karl, Lorenz und Franz mit Familien?dein Patenkind Hannes mit Familie?im Namen aller Verwandten, Freunde und BekanntenDie Seelenrosenkränze beten wir am Montag und Dienstag, ?jeweils um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche Wildermieming.Von Beileidsbezeugungen bitten wir Abstand zu nehmen.Anstelle von Kränzen und Blumen bitten wir um eine Spende an den Verein für Forschung, Dr. Wöll, IBAN: AT06 2050 3013 0000 6937, Kennwort: Johann Lutz. Wie das Blatt vom Baum ?löst sich der Menschvon seinem Leben, von seinen Lieben,von seinem Glück und seiner Freude,von seinem Leid, von seinem Schmerz ?und fällt in Gottes Hand.
Jemanden vom Trauerfall informieren