Traueranzeigen vom 19.03.2018

Max Demarchi Ein langes Leben, geprägt von Liebe und Fürsorge für die Familie, ?ist zu Ende gegangen. ?Mein geliebter Mann, unser liebster Papa, Schwiegervater, Opa, Uropa, Bruder, Schwager und Onkel, Herr Max Demarchi ? * 7. 10. 1925 ? 16. 3. 2018 ist nach langem Leiden ruhig eingeschlafen. Schmerzlich ist der Abschied, aber dich erlöst zu wissen, gibt uns Trost. Am Dienstag, dem 20. März 2018, um 15 Uhr begleiten wir unseren lieben Max von der Aufbahrungskapelle Fulpmes zum Begräbnisgottesdienst in die Pfarrkirche und anschließend auf den Ortsfriedhof zur letzten Ruhe. Fulpmes, Turku (FI), im März 2018 In Liebe und Dankbarkeit: deine Hanni ? Töchter: Claudia ? Judith mit Walter ? Enkel: Raphael mit Mari, ? Valentin ? Urenkel: Reino, Toivo ? Schwester: Franzi mit Familie ? Schwägerinnen: Greti mit Familie und Marianne sowie im Namen aller Verwandten, Freunde und Bekannten Den Rosenkranz beten wir am Sonntag und Montag um 18.30 Uhr ?in der Aufbahrungskapelle Fulpmes. Auferstehungist unser Glaube,Wiedersehenunsere Hoffnung,Gedenkenunsere Liebe. Aurelius Augustinus
Josef Powoden In den ewigen Frieden heimgeholt hat Gott, der Herr, meinen lieben Mann, unseren guten Vater, Schwiegervater, Opa, Uropa, Bruder, Schwager und Onkel, Herrn Josef Powoden? Pensionist der Fa. D. Swarovski KG ?Träger des Sportehrenzeichens der Gemeinde Volders?* 2. 3. 1930 ? 16. 3. 2018 der im 89. Lebensjahr nach kurzer, schwerer Krankheit friedlich eingeschlafen ist.?Den Begräbnisgottesdienst feiern wir am Dienstag, dem 20. März, um 14 Uhr in der Pfarrkirche Volders. Anschließend verabschieden wir uns von unserem lieben Verstorbenen auf dem Ortsfriedhof.?Die Urnenbeisetzung findet zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familienkreis statt.Volders, Mils, Jenbach, Leutschach, am 16. März 2018In Liebe und Dankbarkeit?Deine Gattin Margareta ?Deine Töchter Waltraud mit Josef, Bernadette mit Seraphin, Christine mit Bernhard ?Deine Enkelkinder Cornelia mit Alfred, Bianca, Magdalena, Valentina, Eva, Bernadette ?Deine Urenkel Noah, Matteo und Elias ?Dein Bruder Edi mit Burgi und Hannes ?Deine Schwestern Käthe und Friederike mit Familien?Deine Schwägerinnen und Schwäger, Nichten und Neffen?im Namen aller Verwandten und FreundeDen Rosenkranz beten wir am Sonntag um 19.30 Uhr und am Montag um 19 Uhr?vor der Abendmesse in der Pfarrkirche Volders. Anstelle von Blumen und Kränzen bitten wir um Spenden für den Sozialsprengel Fritzens, Volders, Baumkirchen, IBAN AT52 3635 1000 0660 6081, Kennwort: Josef Powoden. Der Tod kann auch freundlich kommenzu Menschen, die alt sind,deren Hand nicht mehr festhalten will,deren Augen müde werden,deren Stimme nur sagt:?Das Leben war schön.?
Stefanie Weber In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meiner Mutter, unserer Oma, Schwägerin, Tante und Patin, Frau Stefanie Weber? geb. Kirchebner? ?Kraxner Fani? Sie ist am 16. März 2018 im 89. Lebensjahr nach einem bescheidenen Leben zu Gott heimgekehrt.Den Trauergottesdienst feiern wir am Dienstag, 20. März 2018,?um 14 Uhr in der Pfarrkirche Oberperfuss.?Anschließend begleiten wir unsere liebe Fani auf den Kirchenfriedhof zur letzten Ruhe.In lieber Erinnerung:?dein Sohn Paul mit Sandra ?deine Enkel Lena und Julia ?im Namen aller Verwandten und Bekannten.Den Rosenkranz beten wir am Sonntag und Montag ?um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Oberperfuss.Oberperfuss, am 16. März 2018. Müh? und Arbeit ?war dein Leben, ?treu und fleißig deine Hand. ?Möge Gott dir Ruhe geben, Rasten hast du nie gekannt.
Erna Lanbach Nach einem Leben voll menschlicher Güte und Sorge um ihre Familie hat Gott der Herr unsere liebe Mama, Schwiegermutter, Oma, Uroma, Schwester, Schwägerin und Tante, Frau Erna Lanbach? geb. Klotz am 16. März 2018, im 84. Lebensjahr zu sich gerufen.Wir begleiten unsere liebe Mama am Dienstag, dem 20. März 2018, um 14 Uhr zum Sterbegottesdienst in die Pfarrkirche Tarrenz und betten sie anschließend auf dem Ortsfriedhof zur letzten Ruhe. Tarrenz, Innsbruck, Inzing, Oetz, Imst, im März 2018In Liebe und Dankbarkeit:? Kinder: Gerhard mit Claudia, Christian mit Cordula, Bernarda mit Franz, Andreas mit Silke,?Matthias und Johannes mit Judith ?Schwestern: Helene, Annemarie und Lore mit Familien?im Namen der Enkel, Urenkel und aller VerwandtenDen Seelenrosenkranz beten wir heute ?um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Tarrenz. Im Sinne der Verstorbenen bitten wir anstelle von Kränzen und Blumen um eine Spende an das Kloster Karmel St. Josef und St. Teresa in Innsbruck. Als Gott sah,dass der Weg zu lang,der Hügel zu steil,das Atmen zu schwer wurde,legte er seinen Arm um michund sprach: Komm heim.
Erna Pöschl In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meiner ?lieben Goti, Tante, Schwägerin und Cousine, Frau Erna Pöschl ? ?Müller Erna? ? * 9. 1. 1918 ? 16. 3. 2018 Gott, der Herr, hat sie versehen mit den Hl. Sterbesakramenten, ?zu sich in die ewige Heimat abberufen.Den Hl. Sterbegottesdienst feiern wir am Dienstag, dem 20. März 2018, um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche Telfs. Anschließend verabschieden wir uns von unserer lieben Goti auf dem dortigen Pfarrfriedhof.Telfs, Arzl i.?P., im März 2018Um ein Gedenken im Gebet bitten:? Dorli mit Gerhard?Peter?Kathrin mit Laurin und Moritz?Elsa?Rosa? im Namen aller Freunde und BekanntenDen Seelenrosenkranz beten wir am Montag um 18.30 Uhr ?in der Pfarrkirche Telfs. Anstelle von Kränzen und Blumen bitten wir um eine Zuwendung an den Sozial- und Gesundheitssprengel Telfs und Umgebung. (AT50 3633 6000 0036 0362, Kennwort: Erna Pöschl) Kein Berg ist so hoch,keine Aussicht so schön,kein Ort friedvollerals jener Platz,zu dem dich dein letzter Aufstieggetragen hat.
Elmar Weinbaur Dankbar für die Zeit, die wir gemeinsam verbringen durften, nehmen wir Abschied von meinem lieben Mann, unserem guten Papa, Schwiegervater, Opa, Bruder, Schwager und Freund, Herrn Elmar Weinbaur? Feldwebel-Wirt welcher am Freitag, den 16. März 2018, im 75. Lebensjahr, im Kreise seiner Familie einschlafen durfte.Den Auferstehungsgottesdienst feiern wir am? Mittwoch, den 21. März 2018, um 13:30 Uhr ?in der Pfarrkirche in Söll. Anschließend verabschieden?wir unseren Papa.Den Rosenkranz beten wir am Dienstag um 19 Uhr ebenfalls in der Pfarrkirche in Söll. Unsere Liebe nimmst Du mit, ?Deine tragen wir in unseren Herzen. Deine Ulli ?Deine Kinder Nicole mit Markus, Nadine mit Bruno ?und Michael mit Gerlinde ?Deine Enkerl Felix, Helene, Levi, Florian und Christoph ?Dein Bruder Horst mit Käthe ?im Namen aller Verwandten und FreundeEbbs, Söll, Kufstein, Kapfenberg, im März 2018 Steht nicht an meinem Grab?und weint,ich bin nicht da, nein ich schlafe nicht.Ich bin eine der tausend wogenden Wellen des Sees,ich bin das diamantene Glitzern des Schnees,wenn ihr erwacht?in der Stille?am Morgen,dann bin ich für euch verborgen,ich bin ein Vogel?im Flug, leise wie?ein Luftzug,ich bin das sanfte Licht der Sterne?in der Nacht.Steht nicht an meinem Grab?und weint,ich bin nicht da, nein ich schlafe nicht.
Emmi Köll Mit Traurigkeit im Herzen, aber mit dem Gedanken an ein Wiedersehen geben wir die Nachricht, dass unsere liebe Mama, ?Oma, Nale, Schwiegermutter, Schwägerin, Patin und Tante, Frau Emmi Köll geb. Mair am 17. März 2018, versehen mit den Hl. Sterbesakramenten, ?im 91. Lebensjahr, friedlich eingeschlafen ist.?Den Hl. Sterbegottesdienst feiern wir am Mittwoch,?dem 21. März 2018, um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche Rietz.?Anschließend verabschieden wir uns von unserer lieben Mama?auf dem dortigen Ortsfriedhof.Rietz, Stams, Ötztal-Bahnhof, im März 2018In Liebe und Dankbarkeit:? Lois mit Doris und Familie? Sylvia mit Siegfried und Familie? Margit ?deine Lieblinge Felix, Lina, Julian, Elena, ?Simon, Melissa, Valentina, Lukas, Maria ?im Namen aller Verwandten, Freunde und BekanntenDen Seelenrosenkranz beten wir am Dienstag?um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche Rietz. Anstelle von Kränzen und Blumen bitten wir um eine Spende zugunsten der Antoniuskirche Rietz. (AT96 3633 6000 0270 5382, Kennwort: Emmi Köll) Der Tod kann auch?freundlich kommen?zu Menschen, die alt sind,?deren Hände nicht mehrfesthalten wollen,deren Augen müde werden,deren Stimme nur noch sagt:Es ist genug.
Alois Mußner Mit dem Gefühl des tiefsten Dankes für alles, das du uns warst und immer sein wirst, nehmen wir Abschied von meinem Vatl und Schwiegerpapa, unserem Opa, Bruder, Schwager und Onkel, Herrn Alois Mußner? * 12. 1. 1928 ? 17. 3. 2018 Nach einem erfüllten, bescheidenen Leben ist er wohlvorbereitet von uns gegangen.?Den Sterbegottesdienst feiern wir am Donnerstag, 22. März 2018, um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche Axams. Anschließend begleiten wir unseren lieben Verstorbenen auf den Lindenfriedhof zu seiner letzten Ruhestätte. In Liebe und Dankbarkeit:?dein Sohn Dietmar mit Carmen ?deine Enkel Daniel und Florian ?deine Geschwister Elisabeth und Herbert mit Familien?sowie im Namen aller Verwandten und Freunde. Den Rosenkranz beten wir am Mittwoch um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche Axams.Die Urnenaufbahrung erfolgt im Jörgenkirchl neben der Pfarrkirche.Axams, Angath, Wörgl, Völs, am 17. März 2018 Anstelle von Blumen bitten wir um Spenden zugunsten dem Sozialsprengel westliches Mittelgebirge. IBAN: AT25 3620 9000 0021 6432 Kennwort: Alois Mußner Ein guter, edler Mensch,der mit uns gelebt,kann uns nicht genommen werden.Er lässt eine leuchtende Spur zurück. Thomas Carlyle
Jemanden vom Trauerfall informieren